Antworten
Seite 1 von 37 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 367
  1. User Info Menu

    Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Liebes Forum,

    seit längerem bin ich nur Stille Mitleserin, nun bräuchte ich selbst einen Rat oder eure Erfahrungen.

    Es geht um meine Schwester. Sie ist zwei Jahre älter als ich, verheiratet und hat zwei Kinder. Wir hatten immer ein sehr enges Verhältnis und sind auch gegenseitig Paten unserer Kinder.

    Vor einigen Jahren ist unser Vater gestorben, fast zeitgleich wurde bei unserer Mutter damals Krebs diagnostiziert. Uns beide hat das natürlich extrem mitgenommen. Meine Schwester hat zwischenzeitlich auch psychologische Hilfe in Anspruch genommen. Das Ganze ging damals schon in Richtung Depression. Die letzten Jahre ging es ihr wieder richtig gut, bis Corona kam. Der Spagat zwischen Homeoffice und Homescooling hat sie wieder in ein richtiges Loch fallen lassen. Im Frühjahr hat sie uns erzählt, dass es ihr nicht gut geht, sie sich fühlt wie im Hamsterrad und sie einfach mit ihrem jetzigen Leben total unzufrieden ist. Sie hat daher eine Beratung bei einer Dame gebucht, die sich selbst als "Life Coach" bezeichnet.

    Seit April geht sie nun zu regelmäßigen Beratungsterminen. Seitdem schlägt sie unserer Meinung nach in eine sehr extreme Richtung aus. Es geht nicht nur darum, dass sie mehr auf sich achten soll, sondern alles was belastend ist, muss eliminiert werden. So hat sie z. B. den Kontakt zu unserer Mutter komplett abgebrochen. Dazu muss man wissen, dass es unserer Mutter seit einem Jahr wieder schlechter geht und sie sich von einer Chemo zur nächsten hangelt. Für mich und meine Schwester ist es natürlich schwer zusehen zu müssen, wie ein geliebter Mensch leidet. Ihr "Coach" hat ihr daher geraten, sich der Situation zu entziehen - sie müsse sich sowas nicht antun.

    Im Sommer hat sie ihren kompletten Jahresurlaub zusammengekratzt und ist für fünf Wochen alleine nach Sri Lanka geflogen, um sich nach ihren Worten "selbst zu finden". In dieser Zeit durfte auch niemand mit ihr Kontakt aufnehmen, auch die Kinder und ihr Mann nicht. Nach ihrer Rückkehr hat sie mitgeteilt, dass sie das im Januar wieder tun möchte und dann fünf Wochen nach Mexico fliegt. An den Wochenenden bucht sie immer wieder in ganz Deutschland teure Coachings, die ihr Life Coach ausrichtet.
    Ihre große Tochter hatte z. B. während ihres Sri Lanka-Urlaubs Geburtstag. Als Entschädigung, weil sie nicht da war, hat ihr meine Schwester eine tolle Party nach ihrer Rückkehr versprochen. Alles war so weit vorbereitet, da eröffnet meine Schwester vier Tage vorher, dass sie an diesem Wochenende wieder ein Coaching besuchen wird. Ihr ist wieder alles zu viel und sie muss raus. So fand die Party meiner Nichte wieder ohne ihre Mutter statt.

    Anfang Oktober hat meine Schwester nun eröffnet, dass sie im nächsten Jahr ihren Job kündigen will und sich ebenfalls als Life Coach selbständig mach will. Dazu möchte sie eine Wohnung kaufen, in der auch ihre "Praxis" unterkommen soll. Ihr Life Coach hat das genauso gemacht. Sie soll sich nicht von ihrem Mann abhängig machen und was eigenes aufbauen. Da sie und ihr Mann aber bereits ein gemeinsames Haus haben, das noch abbezahlt werden muss, müsste sie einen neuen Kredit aufnehmen. Somit ist sie bei mir aufgeschlagen. Sie möchte vorzeitig ihr Erbe ausbezahlt haben. Als unser Vater gestorben ist, haben wir einen gewissen Betrag auf ein separates Konto gelegt, das wir eigentlich nicht anrühren wollten. Momentan sieht es so aus, dass unsere Mutter in ein Pflegeheim muss und eigentlich wollten wir das Geld für diese Fälle erstmal zurück halten.

    Währen dieser Diskussion habe ich dann auch erfahren, dass die Ausbildung zum "Life Coach" nur vier Wochenenden dauert und das die gleiche Ausbildung ist, die ihr Coach auch besucht hat. Ehrlich gesagt hat mich dann nichts mehr gewundert....

    Wir sind momentan alle ziemlich ratlos. Mein Schwager hat meine Schwester lange unterstützt. Er sagt aber selbst, dass er sie nicht wieder erkennt und sie momentan dabei ist, ihre kleine Familie kaputt zu machen. Die Kinder bekommen das natürlich auch mit. Meine größere Nichte hat mich schon gefragt, ob es der Mama wohl nicht gut geht, weil sie ständig weg ist.
    Anfangs konnte ich ihre Gedanken "mehr aus dem eigenen Leben machen und sich auch mal selbst in den Mittelpunkt rücken" verstehen, aber die Richtung in die das geht finde ich eben schon sehr extrem.

    Ich habe auch versucht mit ihr zu sprechen und hab ihr auch meine Sorgen mitgeteilt, aber an ihr prallt das vollkommen ab. Sie spricht voller Bewunderung für diese Dame und dass sie selbst gerne so ein Leben leben möchte. Dass da wohl mehr Schein als Sein ist und es der Dame wohl hauptsächlich ums Geld verdienen geht, scheint nicht zu ihr durchzudringen.

    Mein Mann hat mir schon den Rat gegeben, doch den Rat des "Life Coach" zu befolgen und mir keine Gedanken um Andere, also in diesem Fall meine Schester, zu machen. Und irgendwie ist mir auch klar, das alles zureden momentan eher ins Gegenteil umschlägt. Dann weint aber unsere Mutter, weil sie den Kontaktabbruch nicht versteht und mein verzweifelter Schwager sitzt bei uns am Küchentisch.
    Ich schwanke daher momentan zwischen "meine Schwester ist alt genug und die Probleme ihrer Familie sind nicht meine" und "ich kann da nicht zusehen, denn ich befürchte ein böses Erwachen".

  2. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von babsibabs86 Beitrag anzeigen
    Ich schwanke daher momentan zwischen "meine Schwester ist alt genug und die Probleme ihrer Familie sind nicht meine" und "ich kann da nicht zusehen, denn ich befürchte ein böses Erwachen".
    und doch w eißt Du im Grunde, was "richtig" ist-

    das ist echt heftig- nur ist der einzige Mensch, der etwas ändern kann, Deine Schwester-

    gebt sie frei, lasst sie ihren Weg gehen und ihre Erfahrungen machen, so schmerzhaft es auch sein mag......

    aber ohne finanzielle Unterstützung!

    und lebe Du/ lebt Ihr so, wie Du es/Ihr für richtig haltet..

    jeder kann nur für sich und sein Leben entscheiden- hier wird es wieder offenbar...

    Zitat Zitat von babsibabs86 Beitrag anzeigen

    Mein Mann hat mir schon den Rat gegeben, doch den Rat des "Life Coach" zu befolgen und mir keine Gedanken um Andere, also in diesem Fall meine Schester, zu machen.

    kluger Mann



    Deine Schwester hatte kein "Life-Coaching", sondern eine Gehirnwäsche
    Geändert von Inaktiver User (02.11.2021 um 13:15 Uhr)

  3. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Na bravo.

    Wenn du zu deiner Schwester nicht durchdringen kannst, weil sie einfach geblendet und begeistert von einem neuen Lifestyle ist, kannst du nichts machen. Ihr Plan kann aufgehen oder nicht.

    Hauptsächlich wird dein Schwager den Ärger an der Backe haben und er muss zusehen, wie er seine Ehe auf die Reihe bekommt.

    Kümmern könntest du dich um deine Nichten. Ihnen Halt und ein offenes Ohr geben.

  4. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kümmern könntest du dich um deine Nichten. Ihnen Halt und ein offenes Ohr geben.
    genau- Zeit mit ihnen verbringen, gemeinsame Unternehmungen, zusammen lachen.....und ihre Mutter sein lassen, wie sie eben (aktuell) grade ist....

    ohne zu bewerten/sie abzuwerten/ihr Vorwürfe zu machen...

    wie alt sind die kids?

  5. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Ja, um die Kids kümmern wir uns schon. Nachdem meine Schwester so oft weg ist, bekommt das mein Schwager alleine nicht gebacken (das ist nicht abwertend gemeint). Wir haben selbst auch zwei Kinder und die vier sind meistens sowieso unzertrennlich.

    Die beiden Kinder sind neun und sieben Jahre alt.

  6. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Deine Schwester hatte kein "Life-Coaching", sondern eine Gehirnwäsche
    Das sehe ich auch so. Und es macht mich irgendwie wütend, wie leicht man heutzutage scheinbar Menschen das Geld aus der Tasche ziehen kann. Da brauchts nur ein Seminar über vier Wochenenden.

  7. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Das schlimmste ist die bzw deine Hilflosigkeit in der Situation, oder?

    Ich hatte selbst mal eine gute freundin, die plötzlich von der esoterik "geküsst" wurde.

    Fast jedes Wochenende ein teures Seminar um Chakren zu reinigen, spirituelle Selbstfindungstrips usw.

    Ihre Angehörigen und wir Freunde kamen überhaupt nicht mehr an sie ran.

    Sie verschuldete sich immer mehr und ihre einzige Reaktion? Noch mehr Seminare

    Es hat viele Jahre gedauert, bis sie sich normalisiert hat.

    Meine Erklärung: sie war so unglücklich/unzufrieden in ihrem Leben, das es eine Flucht war.

    Diese Scharlatane haben ihr aber (kostenpflichtig) das gegeben, was sie gebraucht hat.

    Als sie erkannt hatte, daß es immer nur um Geld ging und nicht um sie...... Fiel sie ein ein ganz schlimmes Loch.

    Es tut mir leid für dich/euch aber ihr werdet nichts ändern können

  8. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Deine Schwester hatte kein "Life-Coaching", sondern eine Gehirnwäsche
    Genau das war mein erster Gedanke. Klingt eher nach Sekte als nach Coaching.

    Seid ihr sicher, dass da nicht eine geldgierige Sekte dahintersteht? Dein Schwager soll aufpassen, dass Deine Schwester nicht noch das Haus verpfändet so wie sie drauf zu sein scheint.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von babsibabs86 Beitrag anzeigen
    Die beiden Kinder sind neun und sieben Jahre alt.
    Das ist heftig. Der Schwager ist mit Sicherheit berufstätig, zahlt das Haus ab und muss mit wie seiner Frau irgendwie klarkommen, wenn sie denn mal da ist.
    Schön, dass ihr euch um die Kinder kümmern könnt.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  10. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen

    Seid ihr sicher, dass da nicht eine geldgierige Sekte dahintersteht? Dein Schwager soll aufpassen, dass Deine Schwester nicht noch das Haus verpfändet so wie sie drauf zu sein scheint.

    luci
    Ich denke nicht. Ich hab mich mal über die Dame etwas schlau gemacht. Sie verdient ihr Geld wohl hauptsächlich über irgendwelche Social-Media-Kanäle und macht da Werbung für Staubsauger und Nagellack. Wenn ich sehe, was da teilweise gepostet wird, könnte ich
    Das was meine Schwester von sich gibt, passt dazu.

Antworten
Seite 1 von 37 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •