Antworten
Seite 2 von 37 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 367
  1. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das schlimmste ist die bzw deine Hilflosigkeit in der Situation, oder?
    Ja, es ist die Hilflosigkeit. Meine Schwester schwebt irgendwie in anderen Sphären, unsere Mutter ist todtraurig, die Kinder verstehen die Welt nicht mehr und mein Schwager steht glaube ich kurz vorm durchdrehen.

  2. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von babsibabs86 Beitrag anzeigen
    Liebes Forum,
    Willkommen in der bri

    Ich schwanke daher momentan zwischen "meine Schwester ist alt genug und die Probleme ihrer Familie sind nicht meine" und "ich kann da nicht zusehen, denn ich befürchte ein böses Erwachen".
    Mal eine ganz andere Frage, was glaubst Du mit was kannst Du was erreichen?Vorschläge?

    Deine Schwester kann ihr Leben so leben wie sie möchte. Nichtsdestotrotz eine sehr traurige Geschichte.

    Das Geld vom Erbe würde ich ihr nicht geben, oder musst Du? Kennt sich da jemand aus?
    Wie viel Geld ist das denn? Oder geht es um ein Haus?

  3. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von babsibabs86 Beitrag anzeigen
    Ja, es ist die Hilflosigkeit. Meine Schwester schwebt irgendwie in anderen Sphären, unsere Mutter ist todtraurig, die Kinder verstehen die Welt nicht mehr und mein Schwager steht glaube ich kurz vorm durchdrehen.
    Das glaube ich Dir sofort. Ist für Eure ganze Familie ja der reinste Alptraum.

    Eine Frau, die Staubsauger und Nagellack verkauft und Coach ist? Ich staune. Ich vermute da wirklich eine Sekte dahinter.

    Ich habe mir vor vielen Jahren mal einen teuren ergonomischen Stuhl gekauft und hatte hinterher die Ladenbesitzer an der Backe, die mich für Seminare begeistern wollten. Das waren hochrangige Scientologen ...
    Schon mal in diese Richtung überlegt?

    Dein Schwager muss echt aufpassen, dass seine Frau nicht alles verpfändet, um Seminare zu besuchen.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  4. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Babsi, weißt du, was diese Ausbildung kostet?

    Du kannst nichts machen- wie die Vorschreiber auch schon meinten.
    Allerdings kann doch deine Schwester ruhig diese Ausbildung machen! und dann könnte sie ja erst einmal so schauen, ob sie an Klienten kommt.
    Denn das wäre doch dann ihr Ziel- selbständig und frei zu arbeiten und das weiterzugeben, was sie gelernt hat.

    Ich würde sie nach solchen Plänen fragen und in dem Fall würde ich so eine Ausbildung auch unterstützen (wobei es schon auch am Betrag liegt).

    Deine Schwester ist auf der Suche und nach wie vor nicht angekommen.
    Immerhin gibt ihr dieser Weg gerade gute Gefühle und das bestätigt sie natürlich.

    Das mit dem Erbe finde ich schwierig, denn es steht ja euch beiden zu oder hast du die Hand drauf? wenn- woran liegt das?

    Übrigens wäre es schon gut, wenn man nicht nur GEGEN deine Schwester redet- das lässt sie immer mehr distanzieren und man kann sie damit auch immer weniger erreichen. Der Weg zurück in die Normalität wird dann auch immer länger.

  5. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Mal eine ganz andere Frage, was glaubst Du mit was kannst Du was erreichen?Vorschläge?
    Das ist es ja, ich bin total ratlos. Mit reden kommt man bei ihr momentan nicht weit. Mein Schwager hat das ja auch schon versucht. Sie wirft uns dann vor, dass wir sie nicht verstehen und sie auch ein Anrecht auf ein eigenes Leben hat. Sie rechtfertigt sich dann immer, dass es bei "Mrs. Life Coach" ja auch alles so gut funktioniert.

  6. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Es ist schwierig. Vor allem weil zwei kleine Kinder involviert sind.

    Klar darf sie sich verwirklichen. Aber sie hat trotzdem Verantwortung für die 2 Kinder.

    Und diese muss sie übernehmen oder die Konsequenzen tragen.

    Für mich bleibt das alles eine blinde Flucht bei der man hilflos zuschauen muss.

  7. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von babsibabs86 Beitrag anzeigen
    Das ist es ja, ich bin total ratlos. Mit reden kommt man bei ihr momentan nicht weit. Mein Schwager hat das ja auch schon versucht. Sie wirft uns dann vor, dass wir sie nicht verstehen und sie auch ein Anrecht auf ein eigenes Leben hat. Sie rechtfertigt sich dann immer, dass es bei "Mrs. Life Coach" ja auch alles so gut funktioniert.
    Solange ihr sie nur überzeugen wollt, dass sie falsch ist- solange wird sie dagegen gehen.
    Sie ist jetzt einfach total überzeugt und dass man dann, wenn man seinen eigenen Weg geht, Widerstand erzeugt, ist ja allgemein bekannt. Es stärkt dann mehr als dass es zum Nachdenken anregt.

    Ich würde: sie erzählen lassen und mir die Inhalte von diesem Life-Coach erklären lassen.
    Soll sie doch mal sagen, was ist und wie.
    Hier wäre es dann viel einfacher, in Diskussionen zu gehen- wenn man Unstimmigkeiten erkennt - und so an ihr Verstehen appeliert.

    Ist doch klar, dass man ihr wenn- jetzt nur auf dieser Ebene begegnen kann.
    Aber das ist möglich und daher ist Interesse und Zuwendung für das Thema gut (vermutlich auch wirklich interessant zu verstehen, was da abläuft und wie die agieren) und sollten da wirklich deutliche Schräglagen sein, kann man die doch in Diskussionen durchaus entkräften.

    Auch da wieder- es geht nicht um Überzeugen sondern darum, das eine oder andere Sandkorn zu streuen, über das deine Schwester für sich nachdenken kann und so vielleicht das eine oder andere erkennt. Und zwar frei für sich und ohne den Zeigefinger von anderen, die sagen "ich habs dir doch gesagt- das ist ein Quatsch".

  8. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Was die Ausbildung kostet, weiß ich nicht. Da habe ich auch im Internet nichts gefunden.
    Es geht ja nicht nur um die Kosten für die Ausbildung, sondern dass sie sich gleich eine Wohnung kaufen möchte. Mein Schwager hatte schon vorgeschlagen, dass sie sich die "Praxis" auch im Haus einrichten könnte. Diese Damen haben ihr aber eingeredet, dass sie sich unbedingt einen eigene Wohnung als Altersvorsorge anschaffen soll, nur so wird sie unabhängig.

    Meine Schwester und ich haben damals unseren "Pflichtteil" auf ein separates Konto gelegt. Unsere Mutter wollte eigentlich, dass wir das Geld nehmen. Nachdem damals aber schon der Krebs diagnostiziert wurde, wollten wir das Geld als Notgroschen für evtl. Pflege dort liegen lassen, da wir beide es nicht dringend gebraucht haben. Das ist jetzt keine riesige Summe sondern eher ein etwa mittlerer fünfstelliger Betrag, von dem meiner Schwester die Hälfte zu steht.

  9. Inaktiver User

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Gut, aber sie wird kein Geld für eine Wohnung haben- auch nicht mit dem, was als Erbe da ist.
    Also wird dieses Vorhaben ja scheitern.

    Den Weg für so eine Ausbildung ist vielleicht bezahlbar und wer weiß, wie sehr sie dann kapiert, dass es sich um eine sehr gute Manipulation handelt??

    Kannst du dir vorstellen, dich dem Thema- was deine Schwester bewegt- zu nähern, nachzufragen, zuzuhören?

  10. User Info Menu

    AW: Meine Schwester wurde Life-gecoacht

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Ich würde: sie erzählen lassen und mir die Inhalte von diesem Life-Coach erklären lassen.
    Soll sie doch mal sagen, was ist und wie.
    Hier wäre es dann viel einfacher, in Diskussionen zu gehen- wenn man Unstimmigkeiten erkennt - und so an ihr Verstehen appeliert.

    Ist doch klar, dass man ihr wenn- jetzt nur auf dieser Ebene begegnen kann.
    Aber das ist möglich und daher ist Interesse und Zuwendung für das Thema gut (vermutlich auch wirklich interessant zu verstehen, was da abläuft und wie die agieren) und sollten da wirklich deutliche Schräglagen sein, kann man die doch in Diskussionen durchaus entkräften.
    Das habe ich versucht. Es geht in der Hauptsache darum, sich selbst in den Mittelpunkt des eigenen Lebens zu stellen und Störfaktoren, die einen belasten, auszuschalten. Im Ansatz kann ich das auch verstehen. Nur schlägt das Ganze eben ziemlich ins Extreme aus. Man kann sich sein Leben nicht immer nur rosarot machen.

    Sie erzählt von ihrem Life Coach voller Bewunderung. Ihrer Meinung nach, ist das die totale Powerfrau, die ihr Leben lebt wie es ihr gefällt. Sie hat wohl selbst vier Kinder und angeblich fängt bei ihr Ehemann alles auf, damit sie ihre Träume verwirklichen kann.
    Ich habe meine Schwester auch gesagt, dass das, was diese Frau in den Workshops und auf Instagram darstellt schöner Schein ist, aber hinter der Fassade kann das alles auch ganz anders aussehen. Das will sie aber nicht hören.

Antworten
Seite 2 von 37 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •