Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 90
  1. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen

    Ich glaube aber, dass ich die Situation nicht ändern kann, ob ich jetzt mit ihr darüber rede oder nicht... Ich muss es wohl einfach so akzeptieren wie es ist. Tipps hierzu sind herzlich willkommen ;-)
    Mein Tipp ist der: Reden. Und zwar in die Richtung, wie brighid das hier beschrieben hat.
    Irgendwie reichen da Vermutungen nicht aus und ein Gespräch um überhaupt mal Licht ins Dunkle zu bringen und abzuwarten, was deine Schwester dazu meint/sagt finde ich wichtig. Dann kannst du weitersehen.
    Wenn ihr das über Jahre bislang nicht geführt habt, dann ist /scheint der Einstieg bestimmt schwer. Ich denke aber, das es das wert ist.
    Und es geht da um Austausch- nicht um Änderung.

  2. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen

    Ich glaube aber, dass ich die Situation nicht ändern kann, ob ich jetzt mit ihr darüber rede oder nicht... Ich muss es wohl einfach so akzeptieren wie es ist. Tipps hierzu sind herzlich willkommen ;-)
    Mein Tipp: Überlass ihr mal die Initiative. Wenn Du sie etwa alle 2 Wochen zu einem Treffen aufforderst, dann halte Dich jetzt mal 2 Monate damit zurück. Wenn dann immer noch nichts kommt, dann sprich sie an. Betrachte es als Experiment.

  3. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Ich melde mich gerade auch nicht bei meiner Schwester.
    Die Gründe liegen in ihrer Person.
    Aber würde ich ihr das so sagen?
    Manchmal stelle ich mir das vor, dass ich das sage, was mich so stört. Vielleicht könnte sie irgendetwas ändern, aber letztlich ist sie, wie sie ist, und warum sollte sie sich ändern?

    Ich will damit sagen: Man kann tatsächlich viel mutmaßen. Ob man die Wahrheit je erfährt, ist fraglich. Auch, ob man die überhaupt wissen will.

    Geschwister bleiben ja ein ganzes Leben lang. Da kann sich auch alles nochmal drehen. Aber ich denke, für den Moment solltest du es akzeptieren, wie es ist.

  4. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Ich
    Ich glaube aber, dass ich die Situation nicht ändern kann, ob ich jetzt mit ihr darüber rede oder nicht...
    Was bedeutet Reden für dich?

    a) Du möchtest mit deiner Schwester reden um die Situation zu verändern??

    Oder

    b) Du möchtest mit deiner Schwester reden um sie, deine Schwester zu verstehen??

  5. Inaktiver User

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Ich denke, direkt darauf ansprechen (also ich meine Schwester) bringt da eh nichts, das muss man wahrscheinlich selbst irgendwann draufkommen... oder?
    wenn es so ist (wie bei mir) nein, dann bringt zuwarten nichts. garnichts.
    ich war verunsichert bzw. er hat es sehr effektiv geschafft, dass ich mich von den andern abg
    lehnt fühlte, ihre aktionen so interpretierte und mich noch weiter von ihnen entfernte.

    und zum zeitpunkt der erkenntnis mich geschämt habe. und dann erst recht nicht auf sie zugehen konnte.

  6. Inaktiver User

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen
    Was bedeutet Reden für dich?

    a) Du möchtest mit deiner Schwester reden um die Situation zu verändern??

    Oder

    b) Du möchtest mit deiner Schwester reden um sie, deine Schwester zu verstehen??
    Guter Punkt.
    Mir scheint "drüber reden" in diesem Fall auch eher "wie kriege ich meine Schwester dazu, meinen Wünschen und Bedürfnissen gemäß zu agieren".
    Insofern genau das, was die TE dem Freund der Schwester vorwirft.

  7. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von Zimmerbrunnen Beitrag anzeigen
    Ich melde mich gerade auch nicht bei meiner Schwester.
    Die Gründe liegen in ihrer Person.
    Aber würde ich ihr das so sagen?
    Manchmal stelle ich mir das vor, dass ich das sage, was mich so stört. Vielleicht könnte sie irgendetwas ändern, aber letztlich ist sie, wie sie ist, und warum sollte sie sich ändern?
    Wie lisalisa schrieb, es geht um Austausch. Und voneinander wissen in Akzeptanz. Sehr schade, wenn nicht der Versuch gestartet wird, dass das stattfinden kann.
    "Wenn Sie die Art und Weise ändern, wie Sie die Dinge betrachten, ändern sich die Dinge, die Sie betrachten."
    Max Planck - deutscher Physiker und Nobelpreisträger 1858-1947


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

    "Es ist nicht wie es ist, sondern so, wie Du denkst, dass es ist. "bifi

  8. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    @lisalisa #61

    so sehe ich es auch " es geht um Austausch -nicht nur um Änderung.
    Wobei ich E-Mails schreibe um nicht in Gefahr zu kommen in einem Gespräch ......nicht verstanden zu werden und endet mit Frust. Ja ich habe diesen Austausch in diesr Form gewählt und die tiefe der " Gespräche " offenbarte endlich Offenheit -Bereitschaft anzunehmen mit Nachdenken und nicht gleich mit Abweisung.
    Ich gehöre auch zu den Familienmenschen und trotz vieler Stress/Frusterfahrung habe ich nie abgebrochen, entsprechend auch längere Pausen einfach zugelassen damit ich keinen Druck ausübe
    (da hätte ich sowieso keine Chance gehabt) .

    Meine Empfehlung: Neuausgabe : SCHWESTERNBANDE !
    Geändert von heimat (23.10.2021 um 11:22 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ich würde ihr sagen was es mit dir macht. was deine gedankengänge dazu sind.
    und dass sie dir keine rechenschaft schuldig ist.

    -wenn ich dir helfen kann, sage mir bitte, was ich für dich tun kann-

    und keine sätze wie: ich habs doch schon immer gewusst. man/frau fühlst sich in dieser situation selbst scheisse genug.

    wie gesagt: davon ausgehend dass die hintergründe so sind wie sie bei mir lagen.
    Liebe brighid,

    danke für deine ehrlichen selbstkritischen Schilderungen.

    Letzten endes finde ich aber doch, du rätst zu einem fast therapeutischen Umgang mit der Schwester.

    Geschwister haben ja durchaus auch eine Phase der Abgrenzung.
    Manchmal bedarf es eben dazu des Partners.

    Warum nicht ehrlich und betroffen als Schwester sagen: du bist doch meine Schwester, wir hatten uns doch immer gut verstanden, ich vermisse dich?
    Ich finde, wenn überhaupt, könnte das eher wach rütteln.

    Nach meiner Beobachtung können Einzelkinder auch nie so recht ein Geschwisterverhältnis nach voll ziehen. Da spielt dann oft auch Neid mit.

    Neid auf so vertraute Menschen, auf so fast Verbündete.

    Und - wenns einigermassen gut läuft: kann man da ja auch immer aufschlagen, egal ob man pleite ist, verlassen wurde oder schwanger von nem Mann den man kaum kennt.....

    Gute Geschwisterbeziehungen sind wie ein Bollwerk gegen den Rest der Welt.

    Und manchmal trennen sich eben auch nur die Wege - weil man eh zu verschieden ist.
    Und einfach sein Ding machen muss, ohne Kritik oder Zweifler.....

    Das gibt es eben schlichtweg auch.

  10. Inaktiver User

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von Zimmerbrunnen Beitrag anzeigen
    Ich melde mich gerade auch nicht bei meiner Schwester.
    Die Gründe liegen in ihrer Person.
    Aber würde ich ihr das so sagen?
    Manchmal stelle ich mir das vor, dass ich das sage, was mich so stört. Vielleicht könnte sie irgendetwas ändern, aber letztlich ist sie, wie sie ist, und warum sollte sie sich ändern?

    Ich will damit sagen: Man kann tatsächlich viel mutmaßen. Ob man die Wahrheit je erfährt, ist fraglich. Auch, ob man die überhaupt wissen will.

    Geschwister bleiben ja ein ganzes Leben lang. Da kann sich auch alles nochmal drehen. Aber ich denke, für den Moment solltest du es akzeptieren, wie es ist.
    Meist findet dann doch so ein finaler Krach statt?

    Mich störte das ständige Gerede und Gelästere meiner Schwester, dass mir Andere zutrugen.
    Und als sie dann sogar sagte das zu unterlassen - war es zu spät.

    Niemals hätte ich entweder diese Beziehung auf Eis gelegt oder gebrochen - wenn ich nie gesagt hätte warum.

    Zugegeben, das ist sehr anstrengend. Aber, so Lauheit ist auch nicht das Wahre.

Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •