Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 90
  1. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Und da das so ist, glaub ich auch nicht, dass es an mir liegt, dass sie nie nach Treffen fragt, soweit kenne ich meine Schwester dann schon, dass ich einschätzen kann, dass es was mit ihrem Partner zu tun hat.
    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    naja ich habe es schon öfters angesprochen ... (sie hat dann immer abgeblockt und alles abgestritten). Ich muss ehrlich zugeben, ich habe es noch nie ruhig und sachlich angesprochen, irgendwie fällt mir das schwer.

    Wenn er allerdings dann mal länger weg ist, bin ich dann plötzlich doch wieder gefragt.
    Deine Worte könnten 1:1 von meiner jüngeren Tochter stammen, die exakt dieses Problem mit ihrer etwas älteren Schwester hat.

    Meine *Kleine* (Mitte 20) kommuniziert ihre Bedenken ganz geradlinig, ohne dabei verletzend zu sein. Die *Große* blockt und streitet ab.

    Ich vermute mal, sie weiß, dass hier etwas nicht ganz rund läuft, aber sie will es sich nicht eingestehen. Dem Impuls, mich einzumischen bzw. meine Sichtweise anzubringen konnte ich bisher GsD immer widerstehen ;).

    Die Beiden verstehen sich nämlich richtig gut, und ich schätze mal, dass sich Dinge im Laufe der Zeit auch wieder ändern werden.

  2. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Zu den anderen Beiträgen: naja ich habe es schon öfters angesprochen, aber ich muss zugeben immer aus dem Streit heraus und in einem eher vorwurfsvollen Ton (sie hat dann immer abgeblockt und alles abgestritten).
    Ist dir klar, dass ein Vorwurf immer auch als Angriff empfunden wird und man auf diese Weise nur Widerstand erzeugt?

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Und ja es stimmt, ich habe sie nie konkret und sachlich gefragt, weil es für mich irgendwie sowieso klar war, dass es in irgendeiner Weise an ihrem Partner liegt.
    verändert von kenzia
    Was soll das heißen? Er ist Machthaber über sie und sie hat das Denken abgegeben?

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Hätt ich sicher tun sollen - ich habe auch irgendwie Angst gehabt, dann irgendwie verzweifelt rüberzukommen, weil mich das ja offensichtlich trifft.
    Du hast also - Angst?- davor, dass deine Schwester deine Liebe und deine tiefe Verbindung zu ihr, erkennen könnte?
    Du willst dich nicht schwach und verletzlich zeigen?

    Du bist dann also im Umkehrschluss immer "die Coole", der ja nix ausmacht?
    Und dann wunderst du dich, dass sie so mit dir umgeht?- lassen wir mal alle anderen raus, denn DU bist als einzige ihre Schwester.

    Wie schade, dass deine Schwester gar nicht erkennen kann, was für eine liebevolle Schwester sie hat!
    Wer weiß, vielleicht wäre sie überglücklich so eine Nähe zu erkennen und würde dann vielleicht sehr gerne mehr Zeit mit ihrer Schwester verbringen oder eine andere Art von Kontakt suchen.

    ps- vielleicht fühlt sich deine Schwester auch schon lange einsam und hat in diesem Mann endlich einen "Hafen" gefunden? Das könnte zu diesem Verhalten durchaus passen.
    Und was wäre das für ein Geschenk, wenn es mehr Menschen in ihrem Leben gibt, die ganz für sie da sind!

  3. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    @Vikki magst du denn den Partner deiner Schwester?

    Ich fände es sehr schwer, als Schwester, wenn meine Schwester meinen Partner so misstrauisch und kritisch beäugt....

    Auch so Thesen wie "hörig" - hm.

    Da wäre bei mir der "ich freu mich auf schöne Treffen mit meiner Sis" Ofen aus.

    Und wenn gestritten wird, um mich zu Treffen zu bringen
    Das kapiere ich nie.
    Du streitest also mit deiner Schwester, und Intention ist, dass sie dich lieber und öfter treffen soll?
    Ich meide Menschen, die mich so angehen eher (noch mehr)

    Soll dann Zuneigung, Freude und gutes Gefühl herbei gestritten werden?

    Wundert mich immer auf's Neue

  4. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    @Vikki magst du denn den Partner deiner Schwester?

    Ich fände es sehr schwer, als Schwester, wenn meine Schwester meinen Partner so misstrauisch und kritisch beäugt....

    Auch so Thesen wie "hörig" - hm.

    Da wäre bei mir der "ich freu mich auf schöne Treffen mit meiner Sis" Ofen aus.

    Und wenn gestritten wird, um mich zu Treffen zu bringen
    Das kapiere ich nie.
    Du streitest also mit deiner Schwester, und Intention ist, dass sie dich lieber und öfter treffen soll?
    Ich meide Menschen, die mich so angehen eher (noch mehr)

    Soll dann Zuneigung, Freude und gutes Gefühl herbei gestritten werden?

    Wundert mich immer auf's Neue

    Ich dachte durch meine Formuliereungen wie z.B. "ich muss zugeben, dass", usw. wäre klar herausgekommen dass ich das natürlich nicht gut finde wie ich agiert habe. Ich bin natürlich auch nicht perfekt. Im Streit wirft man sich dann ja auch mal was an den Kopf, was einen stört, und das auf nicht so nette Art und Weise.

    Naja ich finde ihn grundsätzlich schon nett, aber dadurch, dass ich den Eindruck habe, dass er sie ziemlich "kontrolliert" (bitte jetzt nicht an dem Wort aufhängen), habe ich jetzt natürlich nicht nur positive Gefühle ihm gegenüber.

  5. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Ist dir klar, dass ein Vorwurf immer auch als Angriff empfunden wird und man auf diese Weise nur Widerstand erzeugt?


    verändert von kenzia
    Was soll das heißen? Er ist Machthaber über sie und sie hat das Denken abgegeben?


    Du hast also - Angst?- davor, dass deine Schwester deine Liebe und deine tiefe Verbindung zu ihr, erkennen könnte?
    Du willst dich nicht schwach und verletzlich zeigen?

    Du bist dann also im Umkehrschluss immer "die Coole", der ja nix ausmacht?
    Und dann wunderst du dich, dass sie so mit dir umgeht?- lassen wir mal alle anderen raus, denn DU bist als einzige ihre Schwester.

    Wie schade, dass deine Schwester gar nicht erkennen kann, was für eine liebevolle Schwester sie hat!
    Wer weiß, vielleicht wäre sie überglücklich so eine Nähe zu erkennen und würde dann vielleicht sehr gerne mehr Zeit mit ihrer Schwester verbringen oder eine andere Art von Kontakt suchen.

    ps- vielleicht fühlt sich deine Schwester auch schon lange einsam und hat in diesem Mann endlich einen "Hafen" gefunden? Das könnte zu diesem Verhalten durchaus passen.
    Und was wäre das für ein Geschenk, wenn es mehr Menschen in ihrem Leben gibt, die ganz für sie da sind!
    Ja das mit dem Vorwurf ist mir klar, darauf bin ich auch nicht stolz.

    Ich kenne die Dynamik zwischen ihnen nicht, aber wenn mir eins klar ist, dann dass sie sich einfach zu viel von ihm sagen lässt, in welcher Form auch immer. Er hat in der Beziehung definitiv die Hosen an. Ob er ihr jetzt sagt: ich will nicht, dass du dich mit deiner Schwester triffst, weil... oder ob das subtiler passiert (was ich eher glaube), weiß ich nicht.

    Zu deinem 3. Absatz: ja da könntest du Recht haben. In unserer Familie wurde nie über Gefühle gesprochen (wenn dann nur über Vorwürfe) und es fällt mir noch immer extrem schwer, über meine Gefühle und Bedürfnisse zu sprechen. Ich spiele immer cool. Ich war aber immer für meine Schwester da, also ich glaube es liegt nicht daran, dass sie glaubt ich wäre nicht für sie da.

  6. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von viki8898 Beitrag anzeigen
    Woran glaubst du liegt es, dass manche Menschen ohne Partner keinen Schritt mehr vor die Tür setzen?
    Dahinter verbirgt sich oft mehr oder minder ausgeprägte Verlustangst bzw. Angst vor dem Verlassenwerden. Für den Betreffenden ist der Zusammenhang meist gar nicht ersichtlich.

    Und es gehören ja immer zwei dazu, wenn sich diese einengende Dynamik durchsetzt: einer, der vereinnahmt - und einer, der es zulässt. Beide halten ihr Verhalten für einen Ausdruck der Liebe.

    Das Problem sitzt meist tiefer.

    Ziemlich schwieriges und sensibles Thema, weshalb auch rein rationale Argumente nicht auf fruchtbaren Boden fallen. Damit erklärt sich auch das Abblocken und Abstreiten, wenn die Sprache darauf kommt.

  7. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Dahinter verbirgt sich oft mehr oder minder ausgeprägte Verlustangst bzw. Angst vor dem Verlassenwerden. Für den Betreffenden ist der Zusammenhang meist gar nicht ersichtlich.

    Und es gehören ja immer zwei dazu, wenn sich diese einengende Dynamik durchsetzt: einer, der vereinnahmt - und einer, der es zulässt. Beide halten ihr Verhalten für einen Ausdruck der Liebe.

    Das Problem sitzt meist tiefer.

    Ziemlich schwieriges und sensibles Thema, weshalb auch rein rationale Argumente nicht auf fruchtbaren Boden fallen. Damit erklärt sich auch das Abblocken und Abstreiten, wenn die Sprache darauf kommt.

    Da hast du absolut Recht, Schafwolle. Wie ist das bei deiner Tochter, hast du das Problem schon mal angesprochen oder hältst du dich da raus?

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Hm, ich finde es etwas ungut jetzt die Beziehung der Schwester zu pathologisieren, nachdem vicki selbst zugegeben hat, a) nichts konkretes über diese Beziehungsdynamik zu wissen, und b) generell Schwierigkeiten damit hat, über Gefühle neutral oder positiv zu sprechen.
    Es kann durchaus sein, dass in der Beziehung der Schwester ungute Dynamiken herrschen.
    Es kann aber auch sein, dass sie schlicht eine engere Beziehung führt und führen möchte als vicky, oder dass etwas ganz anderes ihre Zeit und Aufmerksamkeit bindet, oder dass ihr das alles gar nicht auffällt und sie da genauso in eine Gewohnheit geschliddert ist, wie Du, liebe TE.
    Es besteht theoretisch sogar die Möglichkeit, dass sie es schlicht genießt, eine explizit innigere Beziehung zu leben, als es in Eurer Herkunftsfamilie angesehen ist.
    Geändert von Flau (21.10.2021 um 08:30 Uhr)
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    "Ich hasse es, wenn Fantasy sich einfach nicht an die Realitaet haelt".
    Maxi Gstettenbauer

  9. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Gibt es noch andere Geschwister oder seid Ihr zu Zweit? Und wie werden Treffen mit z.B. den Eltern angebahnt, wartet Deine Schwester da auch, dass sie gefragt wird?

    Vielleicht ist sie ja auch so begeistert von ihrem Freund, dass sie jede mögliche Minute mit ihm verbringen will. Und wenn er dann nicht da ist, hat sie Lust, sich mit anderen zu treffen?
    Zähl mal bis zehn, ich brauch 'ne Stunde Ruhe.

  10. User Info Menu

    AW: Schwester meldet sich kaum mehr bei mir - enttäuscht und traurig

    Liebe viki,

    mir fällt dazu ein, dass ich mich mal so verändert hatte.
    Wenn wir telefonierten sagte ich: muss Schluss machen, XY mag es nicht wenn ich so lange telefoniere.

    Da hatte meine Schwester nie ein Blatt vorm Mund genommen.
    Und nicht den Mann thematisiert, sondern mich.

    So a la: was du darfst in deiner Wohnung nicht mehr so telefonieren wie du wilst ...etc.
    Ich fand das okay. Zu meiner Schwester hatte ich lange ein sehr inniges Verhältnis, und das schloss den Schwager nicht aus.

    Da gab es nie das Thema: sie kann nicht weil ihr Mann will das nicht will oder dann nu mit ihm. Im Gegenteil, es war sogar mal so, dass sie nen Film im Fernsehe sehen wollte und der Mann nur zum Treffen kam.

    Also das war so unser Klima.

    Damit will ich mal anreissen: wie war denn euer Klima bisher?
    Von meiner Schwester wusste ich immer, die ist ein Wahrheitsfanantiker. Die ist nicht taktisch. Und das hatte ich auch nie als Kritik verstanden.

    Partner beeinflussen eben. Mein damaliger Partner war für meine laute Familie ein "stiller Bürger".
    Heute weiß ich auch, wie sehr er "kontrollieren" musste. Ich hatte das als Innigkeit verstanden.

    Was ich damit sagen will: Sag einfach was du meinst, was dein Herz dir sagt.
    Das kann man als Schwester.

    Erwarte nur nicht, dass sich was ändert.

    Partner bringen schon mal ne andere Dynamik ins Geschwistergeschehen rein.
    Und nicht selten - wie bei uns dann später - ist es Konkurrenz die einen Keil rein treibt.

    Seine Meinung sagen darf man ja wohl noch, schlimmer kann es ja sowieso nicht werden.
    Meine persönliche Meinung ist und bleibt: ich kann weder Männer noch Frauen leiden die so an ihren Partnern kleben.

    Wo es dann selbstverständlich sein soll dass die da immer mit erscheinen.
    Das sind dann einfach Klammeraffen.

    Und ich bin und bleibe auch ein Freund von klaren Worten.
    Sich treffen zu wollen. Das geht mir heute noch so bei meinen Kindern. Die will ich auch mal so allein treffen.

    Und das ist dann keine Kritik an deren Partnern.

    Also ich finde mal zusammen gefasst: deine Schwester sollte deine Meinung und Einstellung zumindest wissen.

    Das seid ihr euch schuldig.
    Geändert von Daliah- (21.10.2021 um 09:14 Uhr)
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •