Thema geschlossen
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 117
  1. User Info Menu

    Schamesröte Familienfeier in schwieriger Zeit

    Liebe Bri-Gemeinde,

    In der Familie steht bald eine Feier an, zu der ich auch eine Funktion haben werde (ist aber nicht von mir direkt geplant).

    Alle Teilnehmer werden bis dahin noch nicht geimpft sein, ein paar Impfgegner sind auch dabei (die sich auch nicht an Kontaktbeschränkungen gehalten haben o.ä.).
    Ich selbst habe erst nach der Feier meinen 1. Impfermin (und selbst dann würde ich warten, bis ich auch meinen 2. hätte).

    Ich bin auch in Kontakt mit chronisch Kranken (wer ist das nicht), die bis dahin auch noch nicht geimpft sind.

    Normalerweise würde ich ja absagen - oder "nur" zum Kirchbesuch anreisen? Aber auch das wird sich schwierig gestalten (kennt sich da jemand aus, was da gerade erlaubt ist und was nicht).
    Obendrein kommen noch Gäste aus dem Ausland.
    Verschieben auf Herbst o.ä. geht auch nicht; die Feier ist schon um ein Jahr verschoben worden.

    Ich möchte aber die Person, um die es geht, nicht enttäuschen.

    Tja, und nu? Hattet ihr schon kleinere Feiern und gesehen, was möglich ist und was nicht?

    (Natürlich möchte ich mit der Hauptperson nachfeiern, und wir hatte auch schon kurz gesprochen, dass es vielleicht nicht gehen wird. Traurig bin ich dennoch - das war wirklich die einzige Feier, die mir etwas bedeuten würde.
    Andererseits habe ich halt schon die Angst, dass ich mich kurz vor meiner Impfung anstecken würde. War bis jetzt auch komplett im HO.)

  2. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Derzeit sind Treffen von höchstens 2 Haushalten erlaubt - und Treffen von mehr als 2 Haushalten verboten.

    Kinder bis 14 und Geimpfte/Genesene zählen nicht mit.

    Was da geplant ist, ist also verboten und kann nicht stattfinden - egal ob das vor einem Jahr schon einmal verschoben wurde oder nicht.
    Und wenn es doch stattfindet, macht sich jeder, der teilnimmt, mit schuldig.
    Und die Regeln sind ja nicht erfunden, um uns zu ärgern.

    Diese Regeln hält man vor allem ein, um die anderen zu schützen, um beizutragen, die Pandemie in den Griff zu bekommen.

    Aber auch, wenn ich nur an mich selbst denken würde, würde ich mich jetzt - wenn das Ganze doch nur noch ein paar Wochen geht, bis sehr viele geimpft sind und das Leben sich normalisieren kann - nicht mit Corona-Leugnern, die nicht vorsichtig sind, in einen Raum setzen und riskieren, mich auf den letzten Metern anzustecken.


    Also kurz: Du fährst da nicht hin.

  3. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    @Marta

    Vollständig Geimpfte sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Die zählen nicht mehr mit.

    Es dürfen sich also unter Umständen schon mehr als 2 Haushalte treffen.

    Eine Feier, auf der auch Ungeimpfte oder nur Teilgeimpfte in größerer Anzahl anwesend sind, ist allerdings derzeit ausgeschlossen.

  4. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    @Marta

    Vollständig Geimpfte sind von den Kontaktbeschränkungen ausgenommen. Die zählen nicht mehr mit.
    Das schrieb ich im nächsten Satz

    Wir sind uns ganz einig - das, was da beschrieben wird, geht derzeit nicht.

  5. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Zitat Zitat von PlainJane Beitrag anzeigen
    Alle Teilnehmer werden bis dahin noch nicht geimpft sein, ein paar Impfgegner sind auch dabei (die sich auch nicht an Kontaktbeschränkungen gehalten haben o.ä.).
    Verstehe ich das richtig:

    Du hast Kontakt mit sämtlichen geplanten Teilnehmern und weißt von jedem Einzelnen, ob er geimpft ist (sein wird) und wer Impfgegner ist?


    Ich bin auch in Kontakt mit chronisch Kranken (wer ist das nicht), die bis dahin auch noch nicht geimpft sind.
    Diese chronisch Kranken, mit denen Du Kontakt hast (warum hast Du den??) sind also auch alle eingeladen?


    Ich selbst habe erst nach der Feier meinen 1. Impfermin (und selbst dann würde ich warten, bis ich auch meinen 2. hätte).
    Dem Satz entnehme ich, dass Du Dich bereits gegen die Teilnahme an der Feier entschieden hast.

    Darf ich fragen, was Du mit diesem Strang dann in Erfahrung bringen willst?


    Normalerweise würde ich ja absagen - oder "nur" zum Kirchbesuch anreisen? Aber auch das wird sich schwierig gestalten (kennt sich da jemand aus, was da gerade erlaubt ist und was nicht).
    Deine Aussagen sind sehr widersprüchlich. (siehe weiter oben).

    Was erlaubt ist und was nicht kannst Du selbst doch den Verordnungen entnehmen, oder?


    Obendrein kommen noch Gäste aus dem Ausland.

    Hattet ihr schon kleinere Feiern und gesehen, was möglich ist und was nicht?
    Ich nehme an, es geht um eine Hochzeit.

    Derzeit finden nirgendwo große Hochzeitsfeiern statt - zumindest nicht bei Leuten, die die Situation ernst nehmen und sich nicht über die Regeln hinwegsetzen.

    Du sprichst also von einer großen Feier - und möchtest hier Erfahrungen zu kleinen Feiern?
    Wozu??


    (Natürlich möchte ich mit der Hauptperson nachfeiern, und wir hatte auch schon kurz gesprochen, dass es vielleicht nicht gehen wird.
    Warum geht es nicht, irgend wann nachzufeiern?


    Wie Du siehst, finde ich Dein ganzes Posting total verwirrend und sehe nicht wirklich, worum es Dir geht.

  6. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Wenn die Feier nicht gerade übermorgen statt findet,
    würde ich erst mal abwarten was dann geht und was nicht geht.
    Es tut sich doch grad so viel an der Front...

    Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich tatsächlich auf keine derartige Festlichkeit gehen.

  7. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Wann soll denn die Feier genau stattfinden?

    Momentan (!) ist es tatsächlich verboten. Was z.B. im August sein wird, weiß noch niemand. Falls es dann erlaubt sein sollte, kannst du dir doch in geschlossenen Räumen (Kirche) deine FFP2-Maske aufsetzen und bist geschützt.

  8. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Zitat Zitat von PlainJane Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe erst nach der Feier meinen 1. Impfermin (und selbst dann würde ich warten, bis ich auch meinen 2. hätte).
    ? Na da hast Du Dich doch schon entschieden, wo ist jetzt Dein Konflikt? Du wirst mit Sicherheit nicht die einzige sein die da nicht auftaucht, wenn ihr ein nachfeiern schon abgesprochen habt ist Deine Person ja auch schon informiert.

  9. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Ich tippe auf Kommunion oder Konfirmation, das darf wohl in eingeschränktem Rahmen stattfinden, aber natürlich ohne große Feier hinterher.

  10. User Info Menu

    AW: Familienfeier in schwieriger Zeit

    Zitat Zitat von Anfortas Beitrag anzeigen
    Ich tippe auf Kommunion oder Konfirmation, das darf wohl in eingeschränktem Rahmen stattfinden, aber natürlich ohne große Feier hinterher.
    Aber für Kommunion/Konfirmation Gäste aus dem Ausland ... die nur in die Kirche gehen, ohne groß zu feiern?

    Kann ich mir irgendwie nicht so recht vorstellen.

    Doch eigentlich sollten wir hier nicht rätselraten müssen, worum es eigentlich geht.

    Das EP steckt auch so schon voller Aussagen, die man - bzw. ich - nicht zuordnen kann.

Thema geschlossen
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •