Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 109
  1. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Nein daisy, das ist nicht easy. Ganz klar.
    Und deine Wut ist schon ganz richtig.
    Aber du drehst dich immer noch im Hamsterrad.
    Du brauchst jemanden der die da raushilft. Das geht aber nur wenn du bereit dafür bist.
    Lass dir helfen. Systemische Familientherapie.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  2. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Dein letzter Beitrag gefällt mir, Daisy, der macht Hoffnung darauf, dass du aus der Misere rausfinden kannst.
    Deine Arbeit mit den Kindern ist "eigentlich" getan.

    Irgendwann ist es genug, auch als Mutter hatte ich das Recht auf "Atmen können" ...
    "Klärt das unter euch, ICH stehe nicht mehr zur Verfügung",
    das sagte ich auch bei anderen Dingen, die mich überhaupt nichts mehr angingen, weil volljährig und selbstverantwortlich.
    Dabei habe ich ihnen geholfen, weil ich es wollte, nicht, weil ich es musste.

    Manchmal kam der Spruch "Warum hast nichts gesagt?"
    Meine Antwort: "Hättest du es denn hören wollen?"
    "Nein, aber trotzdem ..."
    Ich stehe für eure/solche Sachen nicht mehr zur Verfügung".

    Heutzutage weiss ich, dass ich damit den Kindern die Möglichkeit zum Erwachsenwerden gegeben habe ...
    solange ich für alles und jedes zur Verfügung stand, bestand bei ihnen ja gar keine Not, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.
    Mutter hats gerichtet
    Doch irgendwann wars dann auch genug.

    Ohne Therapie wäre ich nir dahinter gekommen und hätte mich wohl auch nicht getraut, so zu agieren, wie ich es mit Unterstüzung der Therapeuten lernen durfte ...
    Es ist immer JETZT

  3. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    dass hier einige nur mit Therapie rausgekommen sind heisst nicht dass Daisymiller zwangsläufig auch eine Therapie machen muss um rauszukommen. Sie wird ihren eigenenWeg finden.

    Daisymiller - ich finde deine "Wutmail" hier sehr befreiend - du kommst zu dir. Möglicherweise ist bei deienr Erziehung nicht alles ideal gelaufen - du bist schließlich kein Psychologiebuch sondern ein Mensch. Dafür ist anderes - was die Schreiberinnen, die dir hier vorwerfen, du hättest A l L E S falsch gemacht übersehen - supergut also besser als ideal gelaufen. Du kannst stolz auf Dich und Deine Leistung sein - und bist auf bestem Weg jetzt dein Leben selbst in die Hand zu nehmen. ( Etwas besseres kann auch eine Therapie egal ob thematisch oder rot oder kollektiv oder lösungsorientiert oder blockaden suchend nicht leisten.)

    Du bist in Ordnung und du gehst deinen Weg- go on.

  4. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Daisy, du hast ja schon erzählt gehabt, dass du so einiges getan hast.
    Dass die Aufforderung "doch was zu tun" dann nervend wirkt, kann ich gut verstehen.

    Ich hab ja schonmal geschrieben- warum die Hilfen der Vergangenheit nicht den Erfolg hatten, kann dir heute niemand sagen.
    Manchmal stimmt die Blickrichtung nicht, manchmal passt der Begleiter (Therapeut o.ä.) nicht und manchmal kann der Klient nicht hören, was gesagt wurde. Bedeutet: vielleicht gab es sogar schon Ansätze für den Weg, der Wirkung gebracht hätte, aber für euch war die Zeit noch nicht reif, um dem zu folgen.
    Das alles kann man nicht wissen.

    Auch du brauchst für den Schritt da heraus die notwendige Energie, die schon sehr groß sein muss- die muss größer sein als die Mutter- Energie, die dich dort hält........also schon riesig

    Wenn hier von Systemischer Familientherapie gesprochen wird- was ist damit gemeint? Soll die ganze Familie dahin gehen?

    Der systemische Ansatz ist - auf die Geschichte der Psychologie gesehen- noch ein recht junger Ansatz.
    In den letzten Jahren,, hat sich diese Sichtweise aber weit verbreitet und viele Therapeuten/Psychologen oder anderweitige Begleiter, haben sich dem angeschlossen. Man muss also kein Systemiker sein um nach dieser Sichtweise zu behandeln.

    Du schreibst hier - also ist es dein Problem- und damit kannst du Veränderung bewirken.
    Wenn ich Diabetes habe, nützt es nichts, wenn du auf Zucker verzichtest- wir alle können unsere Themen nur selbst bearbeiten.

    Alleine deine Verantwortlichkeit- wäre doch ein spannendes Thema für Sitzungen!

  5. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Eigentlich muss sie doch "nur" so weiter machen, wie sie gestern angefangen hat, dem einen klagenden Zwilling gegenüber.

  6. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Zitat Zitat von MrsBingley Beitrag anzeigen
    Eigentlich muss sie doch "nur" so weiter machen, wie sie gestern angefangen hat, dem einen klagenden Zwilling gegenüber.
    Es reicht auch einfach NEIN sagen, wie ich habe jetzt keine Zeit mir euer Dauerdrama anzuhören. Es gibt gute Bücher über Konfliktmanagement. Nach mir fragt auch keiner, ich habe jetzt zu tun.

  7. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Danke für dein tolles Post, Kenzia

    Warum ich Befürworter der Therapie bin?
    ich habe 1000x versucht, die Tipps, die ich bekam, umzusetzen.
    Ich fühlte mich absolut mies dabei, sehr übel und gereizt und hatte ein schlechtes Gewissen.
    Somit war das, was ich vorher, auf die guten Tipps hin, versuchte zu praktizieren, für Rubbel die Katz, weil mein schlechtes Gefühl mich dazu veranlasste, alles wieder zu revidieren
    Ich stand nicht hinter "meinen" Massnahmen.
    Ich habs allein nicht gepackt ...und den "richtigen Ton" hatte ich auch nicht

    Ich hab mit meinem unguten Gewissen allein dagesessen und hatte keine Ahnung, wie ich das abstellen konnte.
    Die, die ich fragte, wie sie mit ihrem Gewissen umgehen, konnten mir keine Antworten geben oder nur solche, mit denen ich auch nicht viel anfangen konnte.
    Ich habe auch nicht begriffen, warum ich bei MIR gucken sollte, wenn soviel Familienaufruhr bestand.
    Das konnte ich nicht so richtig verstehen, denn ICH wollte kein Drama ....
    Ich war mit den grossen Kindern beim Psychologen, da hab ich zwar ein paar schöne Dinge erfahren, aber letztlich konnte ich die auch nicht glauben, annehmen oder umsetzen.

    Dann suchte ich fachliche Hilfe und zwar nur für mich. ...es fiel mir immer noch nicht leicht, alles umzusetzen, was ich dort lernen durfte, aber so nach und nach ging es, es musste auch erstmal sacken ..
    Ich hatte die Einsicht, dass etwas geschehen musste, und wenn es dann hauptsächlich an mir liegen sollte ...nun bitte, ich tus!

    Es hat aber gedauert, denn die Dinge und Zusammenhänge lagen sehr viel tiefer als ich je ahnen konnte.
    Es hat sich in allen Punkten für mich gelohnt!
    Es ist immer JETZT

  8. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    daisymiller,
    deine Wut ist wichtig.
    Bisher flipperst du zwischen Beziehungsebene und Handlungsebene hin und her. Die Sachebene lässt du außen vor, du übergehst sie.
    Womöglich hast du so verinnerlicht, die berühmten Kastanien aus dem Feuer zu holen, dass du gar nicht mehr überlegst (Sachebene), ob es wirklich deine Aufgabe ist, die Probleme deiner Töchter zu lösen.

    Deine Töchter haben nicht gelernt mit Konsequenzen zu leben. Du bist für sie immer wieder über deine Grenzen gegangen, weil du wolltest, dass alles wieder "gut" wird.
    In die systemischen Therapie/Arbeit fließen lösungsorientierte Ansätze mit ein.
    Es erfolgt gewissermaßen eine Bestandsaufnahme des Familiensystems, der bisher daraus resultierenden Muster und deren Dynamik.
    In einem deiner Stränge, als es um das Thema Verteilung und Bewältigung der häuslichen Aufgaben, hatte ich dir schon einmal zur Lösungsorientierung geschrieben.
    In einer Therapie/Begleitung kannst du neue Lösungen, indem du Probleme zu Aufgaben machst, finden, gemeinsam mit dem Begleiter.
    Du verschwendest keine Lebenszeit, indem du dir Hilfe von außen suchst, du gewinnst Lebensqualität, wenn du dich aktiv einbringst und mitwirkst.
    Sei es dir wert.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Ich würde keine Therapie machen, einfach weil das Thema mal erledigt sein darf, weil ich sein darf. Das heißt für mich nein sagen, zu Ansprüchen der erwachsenen Kinder, wenn sie mit meinen eigenen Bestrebungen nach Freiheit, Glück und Selbstverwirklichung kollidieren. Dazu gehört ebenfalls, dass ich mir ihre Streits zum Stimmungslevel versauen, nicht mehr reinziehe. Es ist ihre Sache sich da ggf, selbst Hilfe zu holen und sei es durch Bücher zum Thema Konfliktmanagement. Das könnte ich ggf. anfangs noch nett formulieren und in einem freundlichen Gespräch ankündigen, dass ich mehr Zeit für mich brauche und dass mich dieses ewige, für mich leider nicht lösbare Theater runterzieht und ich da keinerlei Fortschritt erkennen kann, sodass mein Beitrag dazu sowie so herzlichst egal ist.

  10. User Info Menu

    AW: Wird das nie besser??

    Du liest für deine Tochter ihren Essay - und keine 24 Stunden später kritisiert sie dich grundlos und kommt dir blöd.

    Du betreust für deine Tochter das Kind - und keine 24 Stunden später kritisiert sie dich grundlos und kommt dir blöd.

    Warum lässt du dir das gefallen? Warum kriegen die nicht massive Grenzen von dir gesetzt, wenn sie sich so aufführen?

    Warum dürfen die dich grundlos kritisieren, nachdem du ihnen etwas Gutes getan hast? Was ist da los?

    Die Töchter sind erwachsen, dein Verhältnis zur einen hat nichts mit deinem Verhältnis zur anderen zu tun! Es geht die Schwester schlicht nichts an, da gibt es nichts zu vergleichen.

    Warum rechtfertigst du dich also? Warum denkst du, dass du "Dienstleistungen" gerecht verteilen musst? (du betonst sogar im Eingangspost, wie sehr du auf Gleichbehandlung geachtet hast - warum?)

    Mir scheint, da stimmt das jeweilige Zweier-Verhältnis zwischen Mutter und Tochter nicht, wenn du so mit dir umgehen lässt. Ist es überhaupt vorhanden? Gibt es je eine exklusive Zweier-Beziehung zwischen dir und den Töchtern?

    Es liest sich nämlich so, als könntet ihr euch nur im Dreier-Pack denken und die unsichtbare Dritte wäre immer dabei.

Antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •