Antworten
Seite 85 von 105 ErsteErste ... 3575838485868795 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 850 von 1048
  1. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    @schlaucher
    Schon die Gefühle rückmelden....
    Und genau diesen Rat wurde mir schon hier geraten, soll ich sein lassen....
    Schau, ich kann ihr und tue es auch, jetzt sagen, was ich denke...aber ob es "erhört" wird, das weiß ich nicht.
    Meine Idee wäre, es mit dem Neuen nicht zu schnell angehen zu lassen....aber ob er bzw. gehört wird...keine Ahnung...

  2. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    Schau, ich kann ihr und tue es auch, jetzt sagen, was ich denke...aber ob es "erhört" wird, das weiß ich nicht.
    Meine Idee wäre, es mit dem Neuen nicht zu schnell angehen zu lassen....aber ob er bzw. gehört wird...keine Ahnung...
    Warum willst du dich denn staendig dreinmischen?! Die permanente 'Rueckmeldung', von der schlaucher (leider - mit solchen 'Ratschlaegen' erweisen dir manche Poster hier einen ebensolchen Baerendienst wie du deiner Tochter) spricht, ist doch ein Riesenteil des Problems?

    Countrygirl - was muss passieren, damit du dich endlich auf deine eigenen Probleme konzentrierst?

  3. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Di-Di-Di Beitrag anzeigen
    Countrygirl - auch ich schwanke zwischen fassungslos vor dem Bildschirm sitzen ( wenn ich deine Texte / Thesen / Glaubensüberzeugungen ) lesen und doch mal wieder schreiben. Die Bricommerinnen die "nicht die Contenance" verlieren wollen - sind wahrscheinlich genauso entsetzt von deiner ganz massiven Selbstabwertung. Und dieser Pudels Kern der treibt dich um und um und um. Und damit - mit deiner Selbstabwertung - schadest du deiner Tochter. Früher - und hier und heute- und auch noch in Zukunft.

    Übrigens - auf dem Dorf -früher - da gab es viele Fälle, wo die Frau " ein Kind mit in die Ehe gebracht hat". Also genau die Situation deiner Tochtern. Und früher, da gab es natürlich keinen Geschlechtsverkehr vor der Ehe - aber weil die Menschen eben noch so gesund und natürlich waren, da gab es dann ganz viele pumperlgesunde fünf-Monats-Kinder.

    Herrgöttin - lass doch Hirn auf Countrygirl regnen. Oder lass Contrygirl die Erkenntnis zukommen, dass sie wg. Verzweiflung allgemein und im besonderen mit der eigenen Tochter eine Gesprchstherapie als vermutlich einzig greifendes Medikament braucht.
    @Di
    Ich weiß aber auch nicht, woher diese Selbstabwertung so kommt.
    Ich habe heute etwas darüber nachgedacht.
    Sicher, ich hatte nicht immer das beste Selbstvertrauen - aber ich dachte immer, ich schaffe das.

    Ich bin dann in die Familie meines Mannes, wo ich schon abgelehnt worden bin (vielleicht auch zu Recht) von einigen.
    Seine Scheidung war damals schon lange durch (zeitlich) aber nicht emotional.
    Er hatte massiv schlechtes Gewissen wegen der Kinder, alle liebten die Ex und meinten mir das auch permanent sagen zu müssen.
    Und er hatte da überhaupt kein Verständnis für mich, er sagte immer, ich würde das nicht verstehen. Seine Geschichte. Als es seiner Tochter einmal nicht gut ging gesundheitlich, weinte er, er hätte seine Ex lieber haben sollen und sie mehr verstehen und alles.
    Also in der Beziehung selber, fühlte ich mich lange, lange nicht sicher und habe am Ende alles auf mich zurückgeführt.
    Ich ging damals auch in Therapie.
    Und ich bin von seiner Stiefmutter auch wirklich sehr zu unrecht und zutiefst beleidigt worden, denn "sie mag mich halt nicht".
    Ich war ja damals noch sehr jung auch und diese permanenten Vorwürfe...die will nur sein Geld, sie geht nicht arbeiten, etc. ...haben glaube ich schon auch dazu beigetragen, dass ich mich auch so gefühlt habe.
    Ich habe mir gedacht, ich muss dieser Familie "etwas Gutes tun" um dazu zu gehören, um zu beweisen, dass ich "nicht sein Geld" will", ...und ich es "wert" bin....
    Das ist sicher nicht der einzige Grund, warum ich so ticke...aber vielleicht ein zusätzlicher.

    Und was mich halt schon zum Nachdenken bringt - alles, was ich auch an Schmerz in seiner Familie erfahren habe und meine Tochter wird sicher auch einiges mitbekommen haben.....mein Mann meint ja, mit der Sache (meiner Tochter in dieser Situation)...habe er nichts zu tun. Das gehe ihn nichts an - also er trägt da keinen Anteil.
    Bei ihr direkt vielleicht trägt er keinen ....aber bei mir schon.

    Es geht mir hier nicht um Schuld oder Schuldzuweisungen. Ich versuche nur dahinter zu kommen, wie es soweit hat kommen können.

    Country

  4. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Mensch Country,

    du hast es in dieser Familie offenbar schon immer schwer. Das gruselt mich ja schon beim Lesen.
    Kein Wunder, dass Du so sdurch den Wind bist.

    Hast du eigentlich gute Freundinnen? Ich hoffe es!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Verstehe ich das richtig, du bist sowohl von deine ex-Schwiegermutter als auch von deiner jetzigen Schwiegermutter massivst abgewertet und beleidigt worden? Du führst das auf dich zurück.

    Glaubst du denn andere Menschen haben grundsätzlich das Recht andere abzuwerten und zu beleidigen? Nach welchem Wertemaßtab denn? Welcher wäre der richtige. Deiner oder der der anderen?
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  6. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig, du bist sowohl von deine ex-Schwiegermutter als auch von deiner jetzigen Schwiegermutter massivst abgewertet und beleidigt worden? Du führst das auf dich zurück.
    Auf wen sollte Countrygirl es sonst zurückführen?
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  7. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig, du bist sowohl von deine ex-Schwiegermutter als auch von deiner jetzigen Schwiegermutter massivst abgewertet und beleidigt worden? Du führst das auf dich zurück.

    Glaubst du denn andere Menschen haben grundsätzlich das Recht andere abzuwerten und zu beleidigen? Nach welchem Wertemaßtab denn? Welcher wäre der richtige. Deiner oder der der anderen?
    Damals von der Ex-Schwiegermutter ja, und von der Stiefmutter meines Mann (sie lebt aber jetzt nicht mehr) auch.

  8. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Mensch Country,

    du hast es in dieser Familie offenbar schon immer schwer. Das gruselt mich ja schon beim Lesen.
    Kein Wunder, dass Du so sdurch den Wind bist.

    Hast du eigentlich gute Freundinnen? Ich hoffe es!

    lg luci
    Da schliesse ich mich an.
    Vielleicht kannst du es wirklich in einer Therapie aufarbeiten, sonst verfolgt dich das Ganze den Rest deines Lebens
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  9. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    Damals von der Ex-Schwiegermutter ja, und von der Stiefmutter meines Mann (sie lebt aber jetzt nicht mehr) auch.
    Ich kann verstehen, dass du das auf dich zurück führst. Es ist auch schwer es nicht so zu sehen.
    Aber in einer anderen Familie würde man gar nicht oder nach völlig anderen Kriterien abwerten, und das ganze hat mehr mit denen zu tun die abwerten als mit denen die abgewertet werden.

    Warum werten den Menschen andere ab? Doch nur weil sie sich selbst damit aufwerten wollen. Wohlwollen sieht anders aus. Hätten sie ernsthaftes Interesse an Dir würde sie dir helfen wollen, ohne Gehässigkeiten.

    Du siehst also es ist ein Kampf gegen Windmühlen es Menschen recht zu machen, die das gute in Dir gar nicht sehen WOLLEN. Und warum machen sie das ausgerechnet bei
    Dir? Weil du ihnen glaubst und sie damit jemanden haben an denen sie sich aufwerten können.
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  10. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    Schau, ich kann ihr und tue es auch, jetzt sagen, was ich denke...aber ob es "erhört" wird, das weiß ich nicht.
    Meine Idee wäre, es mit dem Neuen nicht zu schnell angehen zu lassen....aber ob er bzw. gehört wird...keine Ahnung...
    von mir gefettet


    merkst Du nicht, wie Du Deine Tochter ständig manipulierst?

    ständig willst Du, dass sie tut, was D u willst......

Antworten
Seite 85 von 105 ErsteErste ... 3575838485868795 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •