Antworten
Seite 3 von 105 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1048
  1. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Gibt etwas an deiner Tochter etwas, was dir gefüllt, was sie gut macht?

    Ich finde es heftig, wenn in deiner Familie gesagt wird, man soll aufpassen, daß sie nicht so wird wie ihr Vater. Ich glaube es nicht. Und was trifft dann ein? Rate mal. Tolle Voraussetzungen für ein Leben.

    Dir gefällt es nicht, wenn sie die Tasse mit der linken Hand festhält. Das soll heißen, du mischst dich in alles ein. Es gibt nichts, was deine Tochter in deinen Augen gut macht.

    Wenn sie nicht bei der Wahrheit bleibt, dann gibt es einen Grund dafür. Weil sie mir dir keine Diskussionen will. Weil es immer das gleiche Thema ist. Wenn sie Verwandte nicht anruft, dann hat das auch einen Grund, weil sie genau weiß, wenn sie da etwas erzählt, landet es gleich bei dir.

    Wenn sich die Verwandten bei dir beschweren, dann sage ihnen, daß das nicht dein Problem ist und sie dies mit deiner Tochter lösen sollen.
    @Kleksfisch
    Nein, ich denke nicht, dass sie deshalb nicht anruft, weil irgendetwas bei mir landet.
    Es ist nicht MEINE Familie, die sagt, sie soll ja nicht werden wie ihr Vater.
    Es ist die Familie des Vaters, die das sagt.

    Ich denke auch, dass sie mit mir keine Diskussionen will.

    Ich wollte ihr eben ersparen, was mir passiert ist. So lustig ist es nicht, Ausbildung neben dem Kind, keine Geld weil der Vater nicht zahlt, Stress mit der Ex-Schwiegermutter weil die auf das Kind schaut und für mich auch nur "Prügel" verbal übrig hatte.

    Country

  2. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Ich denke, du solltest unterscheiden zwischen dem, was war, und dem, was jetzt ist.

    Was war: du warst alleinerziehend, für die verantwortlich und knapp bei Kasse (kenne ich übrigens von meiner Mutter). Bis und mit Abitur / Ausbildung warst du tatsächlich ziemlich verantwortlich und daher waren sicher deine Ansprüche an Information und Mitreden berechtigt, auch, nachdem sie volljährig wurde..

    Aber: das ist jetzt vorbei. Das, was jetzt ist, ist anders. Sie hat Abitur, sie hat eine Ausbildung, die hat gearbeitet, ihr Partner arbeitet. Das ist eine ganz andere Situation als vorher. Jetzt sind Finanzen, Auto, Lebensgestaltung, Kontaktregelungen etc. etc. etc. tatsächlich ihr Ding, nicht mehr deines. Du hast keine Verantwortung mehr für sie. Das sollte eine Erleichterung sein - du MUSST nicht mehr alles für sie regeln, du kannst sagen "nein, das ist deine Sache".
    Umgekehrt hast du jetzt auch nicht mehr die gleichen Mitrede- und Informationsrechte. Sie MUSS dir nichts mehr sagen. Sie muss es auch nicht mehr akzeptieren, dass du ihr sagt, was sie tun sollte.

    Es kann sein, dass sie wenig Vertrauen zu dir hat. Allerdings hast du auch kein grosses Vertrauen in sie. Du traust ihr nicht zu, dass die ihren Quark alleine hinbekommt. Ja, es kann sein, dass sie mehrere Ehrenrunden braucht, mal auf die Nase fällt, etwas anderes anstrebst, als du würdest, einen anderen Weg geht, als du würdest (inklusive 15 Umwege) - aber traue ihr doch bitte zu, dass sie es auf ihre Weise irgendwann auch hinbekommt. Vertrau ihr.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  3. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Offenbar ist Deine Tochter auf einem guten Wege, das zu schaffen, was Du bislang nicht kannst - sich abgrenzen von den Erwartungen anderer.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    Hallo Tinkerbell,
    Ich denke, ein grundlegendes Problem ist auch ihr Vater.
    Ich hatte es ja schon ausgeführt, er ist leider zum Sozialfall geworden.
    Und auch die Oma, bei der meine Tochter sehr viel Zeit verbracht hat, meinte immer zu mir, ICH sollte sehen, dass sie nicht so wird wie der Vater. und somit habe ich auch entsprechende Panik.
    Country
    deine tochter ist aber erwachsen und ist für sich selbst verantwortlich.

    oder was meinst du, tun zu müssen?
    was würdest du einer freundin raten, die dir das erzählen würde?

    willst du deine tochter zwingen, mit den großeltern oder der verwandtschaft zu kommunizieren?

    du traust deiner tochter ja gar nichts zu, oder?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    Es ist für mich halt auch schwierig, wenn sie gar nicht zurückruft und sich nicht meldet, ein Statement abzugeben.
    Alle jammern sich bei mir aus, sie meldet sich nicht, sie meldet sich nicht.
    Aber was soll ich tun - ich hab es ihr öfter gesagt, was sie damit macht, kann ich nicht beeinflussen. Sie hat ihren eigenen Kopf.
    was du tun sollst?
    den leuten sagen, dass du der falsche ansprechpartner bist.
    warum hörst du dir das gejammere an?
    das ist doch nicht deine baustelle?

    warum fühlst du dich für das ganze verantwortlich?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  6. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    Und auch die Oma, bei der meine Tochter sehr viel Zeit verbracht hat, meinte immer zu mir, ICH sollte sehen, dass sie nicht so wird wie der Vater. und somit habe ich auch entsprechende Panik.
    Warum lässt Du Dich von dieser Oma (Deine Mutter? die Mutter des Vaters?) derart leicht beeinflussen??

  7. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Wenn ich mir vorstelle, meine Mutter hätte mir, als ich 20 war, in den Ohren gelegen, ich solle gefälligst Cousin X und Tante Y anrufen, ich wäre maximalgenervt gewesen und hätte nicht nur den Cousin und die die Tante nicht mehr angerufen, sondern auch meine Mutter eine ganze Weile nicht.

    Ich MAG den Cousin und die Tante nämlich nicht. Und ja, das ist erlaubt, das ist mein gutes Recht.

    Wenn sie Verwandte nicht anruft, dann hat das auch einen Grund, weil sie genau weiß, wenn sie da etwas erzählt, landet es gleich bei dir.
    Ein anderer möglicher Grund, weshalb sie die Verwandten nicht anruft: sie mag diese Leute nicht. Und wie gesagt: das ist erlaubt. Man darf eigene Verwandte nicht mögen. Man darf an eigenen Verwandten nicht interessiert sein. Es gibt keinen Grund, zu jemandem Kontakt zu halten, mit dem man eigentlich nichts Gemeinsames hat und der einem wenig sympathisch ist, nur aus dem einzigen Grund, weil man ein paar Gene miteinander teilt.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  8. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Deine Tochter ist erwachsen.
    Sie kann tun und lassen, was sie will. Sie kann dir mitteilen, was sie will, und sie kann dir verschweigen, was sie will. Du hast kein Recht darauf, von ihr irgendetwas zu erfahren.
    Sie kann mit ihren Grosseltern und den übrigen Verwandten sprechen oder nicht sprechen, wie sie will. Das ist ihre Sache und nicht deine. Wenn die Verwandten sich bei dir ausheulen, müsste seine einzige Antwort sein, dass deine Tochter erwachsen ist und sie, die Verwandten, ihr Problem direkt mit ihr klären sollen.
    Sie kann ein Haustier haben oder nicht haben, wie immer sie will.

    Ich habe den Verdacht, dass deine Tochter sich jetzt von dir abgrenzen will - und ehrlich gesagt zu Recht.
    Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.
    (Friedrich Hölderlin)

  9. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Zitat Zitat von Countrygirl45 Beitrag anzeigen
    @Kleksfisch
    Nein, ich denke nicht, dass sie deshalb nicht anruft, weil irgendetwas bei mir landet.
    Es ist nicht MEINE Familie, die sagt, sie soll ja nicht werden wie ihr Vater.
    Es ist die Familie des Vaters, die das sagt.
    du hast noch kontakt zu der familie deines exmannes?
    warum grenzt du dich nicht ab?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  10. User Info Menu

    AW: Große Sorge um erwachsene Tochter

    Deine Tochter hat vor kurzem ein Baby bekommen und die Familie meckert, weil sie sich zu selten meldet?

    Was sind das bitte für Egomanen?

Antworten
Seite 3 von 105 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •