Thema geschlossen
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54
  1. Inaktiver User

    Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Das Weihnachtsfest steht mal wieder bevor, und damit auch die Familienfeiern.

    Aber es gibt folgendes Thema:
    Seit Jahren handhaben wir es so, dass wir Heiligabend gemeinsam mit meinen Schwiegereltern verbringen. Meistens bei denen, vor Jahren haben wir einmal bei uns Raclette gemacht.

    Leider ist es so, dass ich mich (obwohl ich meine Schwiegereltern als Menschen mag) bei denen Zuhause gar nicht wohl fühle. Es ist so fürchterlich dreckig und verwohnt dort. Ich eckel mich richtig davor und wenn ich denke dort zu Essen und zu Trinken...

    Mein Mann und ich halten unsere Wohnung schön sauber und gestalten es schön. Leider sind meine Schwiegereltern ganz anders. Alles ist verkommen, alt und leider ziemlich dreckig. Ja, jeder soll leben, wie er möchte. Ich würde nicht mit kaputten Schränken, wo die Türen halb abfallen, abgewetzten Stühlen und so weiter wohnen wollen. Ihnen macht es aber nichts aus. Insbesondere mein Schwiegervater. Er möchte alles so lassen wie es ist. Gut, ist seine Sache. Am Geld liegt es nicht. Seit Monaten ist die Waschmaschine kaputt. Sie sagen selbst, sie haben keine Lust sich um eine neue zu kümmern. So geht es mit allem. Der Herd hat seit Ewigkeiten auch nur noch 2 Platten.

    Aber wenn die ja mal sauber machen würden. Wir waren gestern morgen kurz spontan dort. Durch die Fenster kann man kaum schauen, weil die so dreckig sind. Der Boden (es schien die Sonne drauf) unfassbar dreckig. Überall klebt es, überall krümmelt es. Ich kenne es so, wenn etwas dreckig ist, wischt man oder saugt. Aber meine Schwiegereltern machen 1x im Jahr einen Jahresputz und das wars. Letztes Jahr an Heiligabend holte meine Schwiegermutter eine uralt-Friteuse aus dem feuchten Keller. Dort war noch Fett drin. Mein Mann fragte, wie alt denn das Fett sei. Sie meinte: Keine Ahnung, seit 10 Jahren oder so ist das da drin. Ich hab keine Kroketten gegessen.

    Meine Schwiegermutter brachte dann gestern eine Kanne Kaffee. Die Tassen sind sauber, weil aus Spülmaschine. Aber die ehemals weiße Thermoskanne konnte ich nicht anfassen. Die war sooooo dreckig. Da frage ich mich immer: Kann man die nicht mal abwischen, wenn die Flecken hat?

    Nun steht Weihnachten ja wieder vor der Tür. Ich hatte gestern vorgeschlagen, doch Heiligabend bei uns zu verbringen. Mit dem Argument: Wir wohnen seit diesem Jahr im Wohneigentum und feiern unser erstes Weihnachten im Eigenheim und wir würden gerne einladen.

    Meine Schwiegermutter war nicht abgeneigt. Mein Schwiegervater möchte aber gerne bei sich feiern mit dem Argument, es wäre immer so schön gewesen als mein Mann noch Kind gewesen ist und er möchte das beibehalten.

    Mir sträubt es jetzt innerlich, wenn ich denke wir sollen den ganzen Abend dort verbringen und Essen und Trinken.
    Leider wird das Thema Sauberkeit von Jahr zu Jahr deutlich schlimmer.

    Ich möchte das aber nicht ansprechen. Bzw. traue mich nicht.
    Mein Mann findet es auch dreckig, aber es ist nunmal sein Elternhaus.

  2. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Was sagt denn dein Mann dazu?

    Wenn ihr euch einig seid, ist das doch ganz einfach:

    Ihr feiert bei euch, ladet sie ein, und sie können kommen oder es bleiben lassen.
    Dann sind sie ja auch nicht alleine.

  3. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Ladet sie ein, wenn sie nicht kommen, feiert ihr alleine zu Hause. Vielleicht überlegen sie sich es dann für das nächste Jahr und kommen doch. Wenn nicht, können sie in ihrem Dreck alleine sitzen. Ich würde da nicht hingehen.

    Ich weiß, es hilft nicht: Ich hätte den Dreck angesprochen und ihnen gesagt, wie es mir bei ihnen geht und würde da weder was trinken und essen und mich auch nicht hinsetzen. Das ist ekelhaft.

    Ich kenne das von einer Bekannten. Ich sollte einen Löffel aus der Schublade nehmen. Schublade auf und gleich wieder zu ohne Löffel. Ich habe mich da nicht blicken lassen. Nicht nur die Schublade ließ zu wünschen übrig.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Leider wird das Thema Sauberkeit von Jahr zu Jahr deutlich schlimmer.
    Ich möchte das aber nicht ansprechen. Bzw. traue mich nicht.
    Das würde ich auch sein lassen an Deiner Stelle.
    Es geht Dich nämlich nichts an.
    Außerdem würdest Du Deinen Mann brüskieren.

    Du selbst betonst ja wiederholt, dass jeder so leben soll, wie er möchte.

    Bezüglich Weihnachten könntet Ihr das gemeinsame Fest umgehen wegen Corona-Bedenken.

  5. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Sie können leben, wie sie wollen. Sie müssen aber auch damit rechnen, daß andere das nicht erleben wollen und aus dem Grund wegbleiben.

    Durch Schmutz und Unsauberkeit entstehen Krankheiten und die entstehen auch im 21. Jahrhundert, wenn man nicht aufpaßt und nicht sauber macht.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  6. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Ich wüsste ein schönes Weihnachtsgeschenk für Deine Schwiegereltern:

    Besorg ihnen eine gute zuverlässige Zugehfrau und bezahl die für ein halbes Jahr.

    Ich habe nicht die geringste Ahnung wie alt Deine Schwiegereltern sind, sie dürften, so wie Du es beschreibst, das Dreiviertel Jahrhundert längst überschritten haben. Da neigt man dazu Dinge nicht mehr zu ersetzen und den Dreck nicht mehr wahrzunehmen. Da brauchen sie Hilfe. Ich vermute ebenfalls, dass Dein Schwiegervater nicht derjenige ist, der Putzlappen in die Hand nimmt. Und ich vermute, dass Deine Schwiegermutter das alles nicht mehr kann.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  7. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Dann kommt von ihnen: Sie lassen keinen Fremden in die Wohnung.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  8. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Ich würde da auch nicht hingehen, zum Feiern.

    Das mit der Putzfrau ist gut gemeint, aber vermutlich werden sie das nicht wollen. Und wenn es von euch angesprochen würde wuerde ich mich als Schwiegertochter raushalten. Lass es deinem Mann ansprechen. Er könnte es ihnen so verkaufen das er sich Sorgen um die Macht und er die unterstützten möchte.

    Mehr koennt ihr nicht machen. Einfach sich zurueckziehen.
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  9. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Ich würde auch nicht hingehen.

    Von mir aus auch nicht ansprechen aber auf Nachfrage nicht lügen.
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  10. User Info Menu

    AW: Bei den Schwiegereltern ist es so dreckig

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht die geringste Ahnung wie alt Deine Schwiegereltern sind, sie dürften, so wie Du es beschreibst, das Dreiviertel Jahrhundert längst überschritten haben.
    Einem anderen Strang der TE habe ich entnommen, dass der Schwiegervater Ende 60 ist.


    @Melletrelle

    Nicht nur wegen diesem Strang, sondern auch aufgrund eben dieses erwähnten anderen Stranges von Dir, in welchem ich selbst mitgeschrieben hatte, habe ich den ganz persönlichen Eindruck, dass Du Deine Schwiegereltern schlichtweg nicht leiden kannst.

    Weder ihre Art zu kommunizieren noch den Zustand ihres Zuhauses.

    All die Dinge, die Du ihnen ankreidest, sind doch sicher auch die restlichen 364 Tage im Jahr relevant. Weihnachten ist mit Sicherheit kein geeigneter Anlass, um offene oder unterschwellige Differenzen zu thematisieren.

    Rede mit Deinem Mann, wie Du in Zukunft die Beziehung zu seinen Eltern gestalten willst. Das fände ich weitaus fairer als Dich hier in detaillierter Breite negativ über die beiden Herrschaften und ihr Zuhause auszulassen.

Thema geschlossen
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •