Antworten
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 255
  1. User Info Menu

    Papa ändert sein Testament

    Hallo alle zusammen,

    mein Papa (72) möchte sein Testament ändern, da es ihm nicht gut geht.
    Meine Mama ist vor 11 Jahren verstorben und seitdem bin ich immer da für ihn.

    Seit 6 Jahren hat er eine Freundin die zwar ihre eigene Wohnung hat , aber sich auch um ihn kümmert.
    Diese Freundin hat zwei erwachsene Söhne ohne Familie und wohnen gleich ums Eck und sind deshalb oft bei meinem Papa.

    Ich habe eine Familie mit zwei Kindern, arbeite und wohne 30 km außerhalb seines Wohnortes.
    Trotzdem bin ich jede Woche bei ihm, fahre mit ihm zum Arzt und kümmere mich auch um andere Dinge.
    Seine Lebensgefährtin und ihr Sohn haben keinen Führerschein, deshalb übernehme ich natürlich die Fahrten, weil er auch schlecht geht.

    Bis jetzt war ich als einziges Kind Alleinerbin und nun möchte er sein Testament ändern und seiner Freundin lebenslanges und mietfreies Wohnrecht einräumen die er besitzt.

    Das er seiner Freundin etwas hinterlassen möchte verstehe ich auch, aber er hat mich einfach ausgeschlossen und nicht mit mir darüber geredet.
    Muss er eigentlich auch nicht, aber es hat mich so sehr getroffen, ich hab ihm vertraut und in dieser Wohnung bin ich aufgewachsen, es ist immer noch mein Zuhause und war für mich eine Sicherheit in der Zukunft und nun verliere ich alle Ansprüche drauf auch wenn ich mal der Eigentümer bin.

    Falls mein Ehepartner verstirbt under sonstiges, könnte ich oder wir in diese Wohnung zurückgehen.
    Oder eines meiner Kinder könnte in der Wohnung wohnen.

    Ich hab versucht mit ihm zu sprechen aber er bleibt Stur, er wollte, dass ich ein handschriftliches Testament schreibe, wo er unterschreibt, da er fast keinen Stift halten kann.

    Erstens gilt so ein Testament garnicht und für mich entstehen so viele Fragen mit dieser neuen Situation.

    Wer zahlt das Hausgeld, Nebenkosten und sonstiges?

    Ich möchte zum Notar gehen, damit alles geregelt ist.

    Trotzdem bin ich sehr enttäuscht und verletzt über die ganze Situation,
    und habe zu meinem Papa kein Vertrauen mehr.

    Er hätte ihr auch Geld hinterlassen können, das wäre für mich in Ordnung gewesen. Aber er nimmt mir meine Sicherheit in der Zukunft und überlässt ihr die Wohnung.

    Kann mich da einer verstehen?

    LG Moni

  2. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Zitat Zitat von Moniii7 Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen,
    willkommen in der bri

    mein Papa (72) möchte sein Testament ändern, da es ihm nicht gut geht.
    er hat demnach ja noch nicht?

    Dass er seiner Freundin etwas hinterlassen möchte verstehe ich auch, aber er hat mich einfach ausgeschlossen und nicht mit mir darüber geredet.
    woher weißt du das denn alles?

    Ich möchte zum Notar gehen, damit alles geregelt ist.
    und dein vater? will er das auch?
    solange er nicht zum notar geht, solange gilt das alte testament und du profitierst.

    Trotzdem bin ich sehr enttäuscht und verletzt über die ganze Situation,
    und habe zu meinem Papa kein Vertrauen mehr.

    Er hätte ihr auch Geld hinterlassen können, das wäre für mich in Ordnung gewesen. Aber er nimmt mir meine Sicherheit in der Zukunft und überlässt ihr die Wohnung.

    Kann mich da einer verstehen?

    LG Moni
    ja, verstehen können dich bestimmt alle hier.
    aber es ist doch noch gar nichts passiert.
    das testament ist gültig wie es jetzt zur zeit ist.

    und er muss es ändern. von daher.....
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Ich kann mir gut vorstellen, dass du verletzt bist.
    Man hört derartiges nicht selten.
    Machen kannst du nicht viel-denn es ist sein Geld.

    Hast du ihm so wie hier dargelegt?

    Wenn er nach wie vor dich links liegen lassen will zugunsten der neuen Familie, würde ich an deiner Stelle sämtl. Dienstleistungen einstellen.
    Hat die neue Familie schon Vollmachten?

  4. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Zitat Zitat von Daphnia Beitrag anzeigen
    Wenn er nach wie vor dich links liegen lassen will zugunsten der neuen Familie, würde ich an deiner Stelle sämtl. Dienstleistungen einstellen.
    da ist man dann das bockige kind?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Warum will er ihr ausgerechnet ein Wohnrecht hinterlassen für eine Wohnung, in der sie gar nicht lebt?
    Würde ich ja noch verstehen, wenn sie dort zusammen wohnen würden, aber so?
    Wie ist Dein Verhältnis zu ihr, was sagt sie denn dazu?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Moniii, das tut mir leid für dich, sicher hängst du sehr an der Wohnung?

    Bezüglich des Wohnrechts sollten dein Vater und du einen Notar aufsuchen, das kann auf unterschiedliche Art und Weise ausgestaltet werden. Achte darauf, dass es erlischt, falls sie in ein Pflegeheim umzieht und nicht vermietet werden kann/muss und dass es so ausgestaltet ist, dass es nur für sie gilt, aber nicht für (ihre) Familienangehörige. Die Kosten für Instandhaltung und Pflege muss sie übernehmen, hat sie dafür genügend Einkünfte?

    Sein jetziges Testament wurde beim Notar gemacht? Hatten deine Eltern ein Berliner Testament, also sich gegenseitig zu Erben gemacht?

    Warum die Erde rund und auf keinen Fall flach ist?
    Wenn sie flach wäre, hatten Katzen schon längst alles runter geschubst.
    .

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Zitat Zitat von Daphnia Beitrag anzeigen
    Wenn er nach wie vor dich links liegen lassen will zugunsten der neuen Familie, würde ich an deiner Stelle sämtl. Dienstleistungen einstellen.
    Hat die neue Familie schon Vollmachten?
    Wieso lässt er sie denn links liegen? So wie ich es verstehe, gibt es nach dem Tod seiner Ehefrau - der Mutter von Moniii - wieder einen Menschen in seinem Leben, der ihm wichtig ist.

    Moniii, natürlich kannst du mit ihm noch einmal sprechen und eine andere Variante thematisieren, die dir lieber wäre. Auch um Rechtssicherheit für dich UND die neue Partnerin zu erlangen, sollte es auch in seinem Interesse sein, dass das Testament von einem Notar beglaubigt wird. Wenn er einverstanden ist, könntest du ihn begleiten und die Fragen dann dem Notar stellen. Ich rate auch dazu, das Testament anschließend beim Amtsgericht zu hinterlegen. Das kostet nicht viel.

    Andere Frage: Wie war das, als deine Mutter verstorben ist? Hast du auf deinen Pflichtanteil zugunsten deines Vaters verzichtet? Sollte es so sein, würde ich ihn daran freundlich erinnern, dass das, was er nun zu vererben hat, zwar rechtlich gesehen alles sein Eigentum ist, moralisch gesehen, ihm jedoch nur die Hälfte (bzw. 3/4 wenn man deinen Pflichtanteil sieht) gehört, der andere Teil gehörte dir, auf den du zu SEINEN Gunsten damals verzichtet hast.

    Dienstleistungen einstellen wie von Daphnia vorgeschlagen würde ich nicht tun. Denn ich gehe davon aus, dass du dich um deinen Vater kümmerst, weil du ihn liebst und nicht, weil du eines Tages erbst.

    Wie alt ist diese Freundin? Warum nimmt er dir deine Sicherheit? Auch wenn du nicht einziehen könntest, es gehört dir doch? Jetzt könntest du doch auch nicht einziehen? Und theoretisch gesehen, könnte dein Vater ja auch noch 20 Jahre leben? Mein Vater starb mit 94 Jahren.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  8. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Es ist das Geld bzw das Vermögen deines Vaters und daher erstmal seine Entscheidung, was er damit macht (es sei denn, du bist Miteigentümer dieser Wohnung durch das Erbe nach dem Tod deiner Mutter. Dann wäre ein notarielles Testament wirklich sinnvoll).

    Ich verstehe deine Gekränktheit daher nicht, besonders die Aussagen wie "es ist immer noch mein Zuhause" wundern mich.
    Du hast selbst eine Familie - sollte dort nicht dein Zuhause sein?
    Und auch die Überlegung "Im Notfall könnten wir /ich dort wohnen" ist mir sehr fremd.

    Aber: Ich habe 5 Geschwister, da wächst man ganz anders auf und solche Denkweisen tauchen nicht auf - es hätten ja alle Geschwister gleichermaßen Anspruch auf das Elternhaus, was in so einem "Notfall" dann mit 6 Familien völlig überbelegt wäre.

  9. User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Zitat Zitat von Moniii7 Beitrag anzeigen
    Seit 6 Jahren hat er eine Freundin die zwar ihre eigene Wohnung hat ....
    Was meinst Du genau mit "eigener Wohnung"?
    Ist das eine ETW oder eine Mietwohnung?

    Hat Dich Dein Vater in dem neuen - noch nicht gültigen - Testament mit
    etwas anderem bedacht?

    .

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Papa ändert sein Testament

    Ich würde mich erst mal entspannen und weiter Wert auf ein gutes Miteinander legen.
    Denn wenn du jetzt auf stur schaltest, dann schaltet auch dein Vater auf stur und im "schlimmsten" Fall heiratet er die Frau noch schnell oder verschenkt die Wohnung oder andere größere Werte.

    Wie ist denn dein Verhältnis zu seiner Lebensgefährtin? Ist sie in seinem Alter oder jünger?

    Hatten deine Eltern ein Berliner Testament? Kennst du den entsprechenden Wortlaut? Oder gehört dir aufgrund der Erbschaft nach deiner Mutter schon ein Teil der Wohnung?
    Lass dich selbst bei einem Notar oder Anwalt für Erbrecht beratern, was das bedeuten kann.


    Der einfachste Weg wäre natürlich, dass du ihm einfach das Testament nach seinen Wünschen schreibst, er unterschreibt, ist beruhigt und du hast nach seinem Tod die Wahl, ob du das ungültige Testament anfichst oder eben auch nicht.

    Es kann ja durchaus sein, dass dein Vater noch zwanzig Jahre oder mehr lebt und noch viele Male sein Testament ändert.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •