Thema geschlossen
Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930
Ergebnis 291 bis 298 von 298
  1. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Ich dachte aber, hier gehe es darum, dass die Kinder gerne zu den Großeltern gehen. Da könnte sich schon was finden lassen
    Genau, darum geht es, dass die Kinder gerne zu den Großeltern gehen.
    Ist das aber nur der Fall, wenn außergewöhnliche Action geboten wird, dann stimmt was nicht mit dem Verhältnis zwischen Großeltern und Enkeln.


    Sollte es tatsächlich so sein, dass die beiden Geschwister nicht unter einen Hut zu bringen sind, kann man sie auch getrennt einladen und sich mit ihnen beschäftigen.

    Man kann natürlich auch mit den Schultern zucken, feststellen, denen ist es zu langweilig, also lass ich es.

  2. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Zitat Zitat von Zauberstein Beitrag anzeigen
    Klingt nach Entfremdung, wenn man einen Menschen egal ob Erwachsener oder Kind zu selten sieht dann weis man oft nichts miteinander anzufangen. Weis nicht was den Anderen interessiert und langweilt sich dann weil es einfach keine Verbindung gibt.
    So sehe ich das auch.

    Und das wird auch das Problem von Provence sein.

    Man muss sich schon aufrichtig für ein Kind interessieren, damit eine gute Beziehung entsteht.
    Die Kinder spüren, wenn das nicht der Fall ist.
    Von den tollen Events mit Oma und Opa hängt ein gutes Verhältnis jedenfalls nicht ab.

  3. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Es ist kein Wunder, wenn hier teilweise rundum spekuliert wird ...
    die Untertreibung des Jahres!

    Es gibt fast 300 Beiträge - die TE hat 13 !!! und diese noch weniger wortgewandt und wortreich.
    Was aus den wenigen Sätzen gemacht worden ist- ist schon beachtlich

    Es dürfen Wetten abgeschlossen werden, ob die TE sich mit einem 14. Beitrag noch einmal melden wird.....

    Ich möchte auch einmal einwerfen, dass es eine Menge Menschen gibt, die sich weder gut ausdrücken können noch sich mit Themen näher beschäftigt haben.
    Man kann schon am EP absehen, dass zumindest der Ausdruck schon anders ist, als in vielen Beiträgen anderer user.

  4. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Und das wird auch das Problem von Provence sein.
    Ich stimme vielen Deiner Beiträge, im Sinne allgemeiner Betrachtungsweisen, zu.

    Aber ich bin verwundert darüber, dass Du dieses Fazit aus den mageren Postings
    der TE ableitest.

    Schon alleine der Strangtitel deutet darauf hin, dass hier offenbar etwas sehr Grundsätzliches im Argen zu liegen scheint.

    Die Diskussion hier läuft mE schon lange ziemlich aus dem Ruder, weil hier wirklich (fast) jeder meint, seine Erfahrungen und Präferenzen und Abneigungen in Bezug auf Aktivitäten mit Enkelkindern, Vorstellungen von "optimalen" Besuchsfrequenzen, Stellenwert eines
    Führerscheins etc. beitragen zu müssen.

    Ohne Hintergrundwissen zum Anliegen der TE empfinde ich das alles ziemlich am Thema
    vorbei kommentiert.

    Aber da ich selbst ja auch nicht ganz frei bin von spekulativen Neigungen:
    ich vermute, @Provence, dass Du auf kollektive Verteufelung der in Deinen Augen
    unverschämt fordernden Schwiegertochter gehofft hast.

    So einfach geht das hier aber nicht.


    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Es dürfen Wetten abgeschlossen werden, ob die TE sich mit einem 14. Beitrag noch einmal melden wird.....
    Dann sehen wir uns sicher mit dem Vorwurf konfrontiert, sie vergrault zu haben.

    .

  5. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Genau, darum geht es, dass die Kinder gerne zu den Großeltern gehen.
    I....
    Man kann natürlich auch mit den Schultern zucken, feststellen, denen ist es zu langweilig, also lass ich es.
    Ich finde die Situation schon schwierig. Da ist über Jahre nichts gelaufen, war auch nicht nötig, weil ja die anderen Großeltern da waren. Kleine Kinder sind zwar noch anstrengender, aber es findet sich auch leichter was als jetzt, wo das größere sowieso schon zunehmend eigenständiger sein wird. Die Großeltern haben wohl wenig Ahnung von der Lebenswelt der Enkel.
    Spitzen-Events wie Wasserski sind sicher auch nicht deren Alltag (und wenn, nicht etwas, dem man nur Gleichrangiges entgegensetzen kann) , das klingt für mich eher nach Ratlosigkeit und Resignation.

  6. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    ...bin noch nicht fertig, der zweite TEil ist ebenso wichtig: man kann Menschen nicht ändern, wenn sie schon im Rentenalter sind, ist die Erwartung absurd.
    Der Großvater wird kein Stadt-Land- und Stöcke schnitzender Pfadfinder-Typ werden, der ist wie er ist. und Oma auch.
    Manche Menschen können gut mit Kindern, grundsätzlich, und haben auch Freude daran; andere nicht. Vielleicht spielt der Opa ja Schach, aber im graust beim Gedanken, das auf Baby-Niveau zu tun. Vielleicht findet sich aber etwas, das ihn interessieren könnte und die Kids auch, Vorschläge hab ich ja ganz am Anfang gemacht.
    Oder er bleibt eben außen vor.
    Auf jeden Fall aber finde ich ein gemeinsames Brainstorming mit Eltern und Kindern wichtig, damit man etwas findet, wozu die Kinder auch wirklich Lust haben. Darauf ließe sich aufbauen.
    Oder klären, ob sie überhaupt mehr Kontakt mit den Großeltern möchten. Worum es geht: Betreuungszeit, die die Eltern entlastet oder Quality-time. Am besten wäre natürlich beides

  7. User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich stimme vielen Deiner Beiträge, im Sinne allgemeiner Betrachtungsweisen, zu.

    Aber ich bin verwundert darüber, dass Du dieses Fazit aus den mageren Postings
    der TE ableitest.
    Ich bezog mich auf die Vermutung einer anderen Userin, dass es keine richtige Beziehung zwischen Großeltern und Enkeln gibt.

    Provence schrieb, dass sie die Enkel nur noch sehr selten sieht, weil sie so viele Termine haben und die Familie auch am Wochenende beschäftigt ist.
    Ihr Mann hat gar kein Interesse an den Enkeln.

    Ich habe nichts davon gelesen, dass die Enkel die Großeltern vermissen oder dass Provence sich um Treffen bemüht hat. Man kann ja auch selbst Besuche anregen und Termine ausmachen, man muss nicht immer auf die Initiative der anderen Seite warten.
    Aber es scheint gegenseitig kaum Interesse da zu sein und Provence zieht den Schluss, den Kindern sei langweilig bei und mit den Großeltern, weil sie keine besonderen Events bieten können oder wollen.

    Kann sein, es ist aber viel wahrscheinlicher, dass es einfach grundsätzlich an einer tragfähigen Beziehung fehlt. Die muss aber bei kleineren Kindern von den Großeltern ausgehen. Wenn da nichts oder nur wenig kommt, muss man sich über das Verhalten der Kinder nicht wundern.

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Grosseltern werden eingefordert sich mehr mit den Enkeln zu unternehmen

    Ich halte die Diskussion mittlerweile für überflüssig, weil nur noch spekuliert wird.

    300 Beiträgen der User stehen 13 der TE gegenüber. Von den 300 sind sehr viele dabei, die sich sehr kritisch zur TE äußern - aufgrund von Spekulationen.

    Ich schließe hier vorläufig ab.
    Islabonita

    Moderation im Freundschaftsforum, Umgangsformen, Familiensache, Mietforum und in Rund um die Bewerbung - ansonsten normale Userin

    Werde die, die du bist
    Hedwig Dohm

Thema geschlossen
Seite 30 von 30 ErsteErste ... 20282930

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •