Antworten
Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 158
  1. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Hallo Regenbogen,

    tut mir leid dass du solchen Ärger hast.
    Aus dem Bauch heraus wäre meine Empfehlung für dich ernsthaft in Betracht zu ziehen das Sorgerecht für deine Enkel zu beantragen.
    Den Umgang mit deinem Sohn würde ich versuchen einzustellen.

  2. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Insgesamt muss Regenbogen natürlich schauen, wie sie sich abgrenzt und ob sie zur Dynamik beiträgt.

    Aber an ihrer Stelle hätte ich selbstverständlich die Kinder abgeholt - und ich würde auch das Essensgeld bezahlen.

    Und ansonsten denke ich, dass möglichst viel über das Jugendamt laufen sollte.

  3. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Aber an ihrer Stelle hätte ich selbstverständlich die Kinder abgeholt - und ich würde auch das Essensgeld bezahlen.
    Ich bestimmt auch.

    Aber hier handelt es sich ja um Einzelsituationen, in denen man der Kinder zuliebe
    so reagiert.

    Aber das gesamte Gefüge ist doch offensichtlich etwas komplexer.

    Ich sehe mich hier außerstande, einen brauchbaren Rat zu geben aufgrund der viel
    zu dürftigen und unzusammenhängenden Informationen, die vorliegen.

    Empfehlungen wie "Sorgerecht beantragen" finde ich da schon sehr gewagt.

    .

  4. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Zitat Zitat von Regenbogen33 Beitrag anzeigen
    das absolute Abziehbild seines Vaters (hatte aber seit er 5 ist keinen Kontakt mehr) er hat sogar seine Gestik Ausdrucksweise und Geschmack ererbt. Sowas gibts doch gar nicht oder?
    Doch, gibts. die Forschung hat das lange Zeit negiert+vernachlässigt: Gegenbewegung zum gegenteiligen Extrem vorher. Hilft dir aber nicht weiter. Das tut am besten wohl das JA

  5. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Aber hier handelt es sich ja um Einzelsituationen, in denen man der Kinder zuliebe
    so reagiert.

    .
    Ich fürchte Regenbogen bleibt nichts anderes übrig, als in Einzelsituationen im Sinne der Kinder zu reagieren.
    Von Interaktionen mit den Erwachsenen (Eltern) würde ich mich zurückziehen, den intensiven Kontakt zu den Kindern halten, und im Notfall mit dem JA zusammen arbeiten.

    @Regenbogen
    Es tut mir leid für Dich. Könntest Du Dir Unterstützung für Dich holen? Wir haben hier z.B. eine Erziehungsberatungsstelle.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  6. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Das Sorgerecht für die Enkel zu beantragen ist schon eine Hausnummer. Die Verantwortung für kleine Kinder zu übernehmen verlangt viele Dinge. Die Frage ist, ob man das überhaupt leisten kann. Nicht nur finanziell sondern auch von der Kraft und der Lebenssituation her.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  7. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    @Schafwolle, sorry irgendwie funktioniert das mit dem zitieren nicht. Hatte bis eben Besuch darum erst jetzt wieder online.

    Die Situation ist auch komplex und ich würde Tage brauchen um alles zu erklären. Tatsächlich habe ich mit den Eltern gesprochen bevor! es nun eskaliert ist. Wie einige hier schon schreiben, ist es situationsbedingt und mir ging es darum wie andere in der jetzigen Situation reagieren würden. Ich kann nicht einfach das Sorgerecht beantragen und wieder für 2 kleine Kinder sorgen. Wir sind beide berufstätig und möchten einfach nur für die Enkel da sein und sicher sein das es Ihnen gut geht. Vllt habe ich luftistraus nicht richtig verstanden aber ich will wirklich nicht das man mir unterstellt ich würde die Kinder als Spielball nehmen. Und ich denke nunmal das es auch andere Lösungen geben muss als direkt das Sorgerecht zu übernehmen oder mich rauszuhalten. Ja, das essensgeld übernehmen wir (haben es ja jetzt erst erfahren) und ich werde mit dem Jugendamt in Kontakt bleiben. Ich wollte hier niemanden angreifen, sollte das so angekommen sein tut es mir leid. Mir ist klar, das hier niemand eine Lösung parat hat.. ich wollte nur mal was von der Seele reden

  8. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Zitat Zitat von Regenbogen33 Beitrag anzeigen
    und möchten einfach nur für die Enkel da sein und sicher sein das es Ihnen gut geht.
    Leider ist und bleibt das meist ein wohlgemeinter Wunsch- vor allem, wenn man das Sorgerecht nicht hat

    Das Schicksal bestimmt, wo die Kinder hineingeboren werden, und leider (!!!) hat man da auch als Großeltern nur sehr wenig bis keine Möglichkeiten, regulierend/unterstützend einzugreifen- oder man setzt sich zwischen die Stühle und geht dabei weit über seine eigenen Grenzen ...

    alles Gute!

  9. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Und wieder das essensgeld übernehmen? In dieser verfahrenen Situation?

    Dir ist schon klar, daß es die Verantwortung der Eltern ist.

    Wenn Sohn oder Schwiegertochter zu dir kommt, und darum bittet ok....

    Aber doch nicht selbstverständlich.... Und ganz sicher nicht wenn der Sohn dir droht und seine Freundin dich beleidigt....

    Du machst dich damit völlig unglaubwürdig.

    Ich verstehe das du für den Enkeln helfen willst, aber du machst das alles nur noch schlimmer weil es damit den Konflikt nur in die Länge ziehst.

    Du willst und kannst kein Sorgerecht für die Kinder übernehmen? Das ist ok....

    Aber dann unterlassen auch das du Verantwortung für diese Kinder übernimmst.

    Sei einfach omi.... Die immer für sie da ist. Ohne das du erpressbar bist, auch wenn das bedeutet das du die Kinder mal eine Zeit lang nicht siehst.

    Aber solange du dazu nicht bereit bist wird dein Sohn dieses Wissen nutzen um dich zu erpressen.....

    Und damit macht ihr beide die Kinder zum Spielball

    Denn wenn du dich erpressen lässt... Seine! Verantwortung übernimmst... Und bei seinem perfiden Spiel mitspielst, trägst du auch deinen Anteil daran das die Kinder zum Spielball werden...

    Daran ändert auch deine Aussage nicht: ich meine es doch nur gut..... Und will das beste für die kinder

  10. User Info Menu

    AW: Erwachsener Sohn

    Zitat Zitat von Regenbogen33 Beitrag anzeigen
    Und ich denke nunmal das es auch andere Lösungen geben muss als direkt das Sorgerecht zu übernehmen oder mich rauszuhalten.
    Liebe Regenbogen,

    ja, vielleicht gibt es andere Lösungen.

    Aber ich werde mir hier nicht den Kopf über eventuelle Auswege oder Maßnahmen
    zerbrechen, ohne essentielle Punkte der Situation verstanden zu haben. Das wollte ich
    eigentlich mit den (nach wie vor unbeantworteten) Fragen an Dich zum Ausdruck
    bringen.

    Allgemeine Hinweise à la "sei einfach für Deine Enkelkinder da" sind sicherlich in bester
    Absicht gemeint - aber wie es mit der Umsetzbarkeit aussieht, steht dann wohl doch auf
    einem anderen Blatt.

    Nichts für ungut, aber für mich ergibt sich aus Deinen Informationen nach wie vor keine
    Diskussionsgrundlage.

    .

Antworten
Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •