Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71
  1. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Die Stiefmutter sendet "mixed messages" - bzw. hat nicht den A... in der Hose, das selbst zu tun.

    Einerseits "interessiert" sie es nicht (die Bemerkung finde ich ich, wenn sie über Dritte kommt, schon mal oberfrech), andererseits tritt sie auch nicht selbst aus.

    Kommt für mich sehr "MIR macht man es nie recht" rüber.

    Versuchs also gar nicht erst, daisy. Red mit deiner Tochter, stärk ihr den Rücken - und sie soll sich um Himmels Willen nicht für die Stiefmutter einspannen lassen.

    Wenn Sie ein Anliegen hat, dann kann sie das auch dir selbst mitteilen.

    Vielleicht ne Kopie von Aschenputtel als nächstes Geschenk?

  2. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Das ist aber jetzt doch etwas ganz anderes als du beim EP geschrieben hast!
    Da meintest du

    Es ging also im EP um die Stiefmutter, die von deinem Geschreibe genervt wäre und deine Tochter hat das gepostet- dazu dann deinen ganzen anderen Gedanken.

    Jetzt geht es NUR um deine Tochter, die einen privaten Kreis als whattsapp möchte.

    Das sind zwei sehr unterschiedliche Geschichten, die ganz anders anzugehen sind- um was geht es denn jetzt?
    Also... das war jetzt ein Erklärungsversuch, warum die Tochter das erzählt, anstatt die Stiefmutter selber handeln (oder auch „erdulden“) zu lassen. Die beiden können gerade nicht so recht miteinander.

    Was meine Tochter angeht tut mir das leid, aber sie kann mir trotzdem nicht vorschreiben, wo ich aus meinem Urlaub (wo sie nicht dabei ist) ein paar Bilder mit Sehenswürdigkeiten oder leckerem Essen poste. Wir haben unsere Räume, in denen sie sich intensiver und ohne Stiefmutter (bei Bedarf auch ganz ohne andere Beteiligte) äußern kann und kann sich daher in dem großen Rahmen notfalls einfach nicht beteiligen.

    Meine Frage richtete sich tatsächlich darauf, ob ich, wenn ich (auch nur über Umwege) erfahren habe, dass die Stiefmutter wohl nicht begeistert ist von Informationen in dieser Gruppe, Rücksicht auf sie nehmen sollte und da höchstens wichtige Informationen posten sollte?

    Was die Gruppe selbst angeht... da schreibt manchmal wochenlang keiner was. Dann gibt es mal hin und wieder Tage, wo auch etwas diskutiert wird, was dem einen auf dem Herzen liegt und er das mit der ganzen Familie teilen möchte. Ich selber schreibe vielleicht alle 2 -3 Monate mal was. Nur so zur Orientierung, wie viel da läuft.

  3. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von daisymiller2 Beitrag anzeigen
    Meine Frage richtete sich tatsächlich darauf, ob ich, wenn ich (auch nur über Umwege) erfahren habe, dass die Stiefmutter wohl nicht begeistert ist von Informationen in dieser Gruppe, Rücksicht auf sie nehmen sollte und da höchstens wichtige Informationen posten sollte?
    Geht es wirklich um sie oder geht es um darum, dass deine Tochter mit den Aussagen/ den Reaktionen der Stiefmutter konfrontiert ist?
    Um WEN geht es tatsächlich?
    Ist dir die Meinung dieser Frau grundsätzlich wichtig? Wenn du doch sonst so gut wie nie mit ihr zu tun hast??

  4. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Na super...
    Als WAgruppe mit den Kids, um Kontakt zu halten, verstehe ich ja noch.
    Kontakt zu Ex, spätestens der Kids wegen, kann ich auch noch halbwegs nachvollziehen.

    Aber inkl. Ex als "Familiengruppe" und dann auch noch mit Blick auf Next...
    Mir würde das auch nicht wirklich als Next gefallen, vor Allem, wenn ich ggf. präsentiert bekomme, was meine Vorgängerin gerade macht.

    Diese Drang, Patchwork so harmoniesüchtig zu betreiben, stößt Next garantiert sauer auf.

    Das Tochter ins gleiche Horn stosst, ist nicht unwahrscheinlich...
    Harmoniedrangsaliererei hat Grenzen, die Du nicht erkennst, TE.

    Oder Du glaubst, noch zu ihm zu gehören...was Dir schlicht langsam klar gemacht wird, dass es nicht mehr so ist.
    Dein Sohn ist Administrator... Kids haben mit eine Trennung der Eltern immer zu kämpfen und bei der Verarbeitung hilft so eine Zwangsharmonie gar nicht...
    Sie gibt nur Kids Nahrung für Hoffnung auf Rückkehr des glücklichen Familienlebens....

    Da sind einige Dinge im Argen...
    Geändert von chaos99 (29.06.2020 um 07:51 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Mir würde das auch nicht wirklich als Next gefallen, vor Allem, wenn ich ggf. präsentiert bekomme, was meine Vorgängerin gerade macht.
    Wäre diese Next klug gewesen, dann wäre sie der Einladung in die Gruppe
    einfach nicht nachgekommen.

    .

  6. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wäre diese Next klug gewesen, dann wäre sie der Einladung in die Gruppe
    einfach nicht nachgekommen.

    .
    Sehe ich nicht so. Die Gruppe wurde ja wohl zu einem bestimmten Zweck gegründet (Information über Kind im Ausland), da finde ich es nicht verkehrt, wenn noch weitere Personen mit drin sind. Es kann ja auch immer mal ein Hilferuf eintrudeln.

  7. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wäre diese Next klug gewesen, dann wäre sie der Einladung in die Gruppe
    einfach nicht nachgekommen.

    .
    Mindestens.

    Da versuchen zwei Leute mit Kids ein neues Leben aufzubauen und werden torpediert.

    Wenn Er dann im nächsten Step darauf drängen würde, das so zu handhaben und mich in die glückliche Exfamilie hineinziehen wollte, wäre ich weg.

    Als Anhängsel so eines Konstruktes wäre ich mir zu schade.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  8. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Sehe ich nicht so. Die Gruppe wurde ja wohl zu einem bestimmten Zweck gegründet (Information über Kind im Ausland), da finde ich es nicht verkehrt, wenn noch weitere Personen mit drin sind. Es kann ja auch immer mal ein Hilferuf eintrudeln.
    Schreiben kann man mit Jeder Einzelperson.
    Dazu braucht es keine Gruppen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  9. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wäre diese Next klug gewesen, dann wäre sie der Einladung in die Gruppe
    einfach nicht nachgekommen.

    .


    Ich verstehe den Sinn solcher Gruppen nicht. Man kann doch jedem einzeln schreiben und dann ist der andere nicht gezwungen, zu lesen oder die Bilder anzuschauen.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  10. User Info Menu

    AW: WhatsApp–Gruppe und Verantwortung für andere „Mitglieder“

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Da versuchen zwei Leute mit Kids ein neues Leben aufzubauen und werden torpediert..
    geht noch mehr Drama? davon steht nun wirklich NICHTS in daisys Zeilen.

Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •