Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42
  1. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Für mich gab es jetzt noch ein aufschlussreiches, schlechtes Telefonat. Ich habe ihr - in ruhigem Ton - noch mal versucht, zu erklären, was mir mein Leben lang schon fehlt und dass ich mir so wünschen würde, dass sie mir nur einmal sagt, dass sie mich liebt. Sie hat es nicht gesagt, sondern erwidert, dass sie dieses Bussi Bussi Getue nicht mag.^^

    Einen Tag später schrieb sie mir eine Mail voller Vorwürfe zu irgendwelchen Sachen, die teilweise wirklich nicht stimmen.

    Beispiel: mein Bruder war im Krankenhaus, ich hätte ihn nicht besucht. Wahr ist, dass ich es nicht getan habe, was mir auch sehr leid tut. Allerdings hatte sie mir damals (vor neun Jahren) gesagt, er wolle seine Ruhe haben, ich solle erst mal nicht kommen.

    Und noch einige andere fiese Sachen.

    Ungewohnt inhaltsvoll, sonst schreibt sie ja eher smalltalk. Aber wirklich bitter.
    Und für mich bleibt der Schluss, sie liebt mich wirklich nicht.

    Das erleichtert mich fast. Denn zumindest stimmt mein Gefühl. Jahrelang hat mich gequält, dass ich es einfach nicht verstehe, wie man sein Kind lieben kann und sich gleichzeitig so verhält. Daher hatte ich immer wieder versucht an sie heranzukommen. Weil ich mir eingeredet habe, sie will ja, kann es aber einfach nicht zeigen.

    Dieser Widerspruch ist jetzt weg, das tut mir irgendwie gut. Aber dennoch bin ich sehr sehr traurig.

  2. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Eigentlich ganz einfachAkzeptiere sie wie sie ist.....
    So ist es.
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  3. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Zitat Zitat von lavendelregen Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich hat sie dir alles gegeben was sie geben konnte und alles andere kann sie nicht begreifen und wird sie nicht begreifen.
    (...)
    Sie kann nicht anders denken und empfinden.
    Dem schließe ich mich grundlegend an, besonders, was das Empfinden betrifft.
    Würde mir selbst gegenüber eines meiner Kinder den Anspruch erheben, dass ich
    anders empfinden (!) möge, dann hätte ich ebenfalls ein Problem damit.

    Empfindungen kann man nicht beeinflussen - im Gegensatz zu zB Wahrnehmungen.


    Zitat Zitat von frauofrau Beitrag anzeigen
    Mein Vater ist zwar theoretisch vorhanden, praktisch bringt er sich überhaupt nicht ein.
    (...) Anrufen tut er nie.
    Hast Du ihn schon mal gefragt, warum er das nicht tut?


    man könne ihr keine Freude machen usw. Oma war schon um sie bemüht.
    Daran siehst Du, dass der "Fehler" ganz eindeutig in der Persönlichkeitsstruktur
    Deiner Mutter liegt. Sie war mit Mitte 20 genau so wie heute, mit Mitte 60.

    Erwartungshaltungen sind da wirklich vergebens.

    Es kann übrigens durchaus sein, dass Deine Mutter selbst unter ihrem eigenen Wesen
    leidet. Rein theoretisch könnte sie ihre Verhaltensweisen und Gewohnheiten ändern, aber
    letztlich bleibt man immer der, der man ist.


    Zitat Zitat von frauofrau Beitrag anzeigen
    ... dass ich mir so wünschen würde, dass sie mir nur einmal sagt, dass sie mich liebt. Sie hat es nicht gesagt, sondern erwidert, dass sie dieses Bussi Bussi Getue nicht mag.^^
    Das bewusste Meiden gefühlsbetonter Beziehungen lässt an eine schizoide
    Persönlichkeit denken. Vielleicht kombiniert mit der Angst, selbst verletzt und enttäuscht
    zu werden, wenn die eigenen Gefühle nach außen getragen werden.


    Einen Tag später schrieb sie mir eine Mail voller Vorwürfe ...
    Es scheint ganz offensichtlich, dass Deine Mutter von sich ablenkt (gerade nach dem
    Telefonat am Tag zuvor), indem sie Dir Vorwürfe macht - um damit bei Dir Schuldgefühle zu erzeugen.

    Ich hoffe, Du durchschaust den Psycho-Mechansimus und siehst davon ab, Dich
    in eine Rechtfertigungsposition drängen zu lassen - auch wenn es schwerfällt.


    Allerdings hatte sie mir damals (vor neun Jahren) gesagt, er wolle seine Ruhe haben, ich solle erst mal nicht kommen.
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz.
    Wenn Dein Bruder vor neun Jahren seine Ruhe im Krankenhaus wollte, dann
    ist doch nicht gesagt, dass das immer und ewig Gültigkeit hat ...


    Und für mich bleibt der Schluss, sie liebt mich wirklich nicht.
    Das ist mE der falsche Schluss.
    Sie liebt Dich nur nicht auf die Art und Weise, wie Du es gerne hättest.

    Wenn Du kannst, dann richte den Fokus auf ihre guten Seiten. Das nimmt den schlechten
    ein Stück weit ihre Macht.

  4. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Wenn es dich erleichtert, so zu denken...

    Ist es ok

    Ich sehe es anders.

    Du hast deiner Mutter am Telefon gesagt was du von ihr willst, was du vermisst usw.... Und sie hat es als Vorwurf verstanden.

    Und ihre spersonlichkeit lässt daraufhin nur zu, daß sie Vorwürfe erwidert.

    Ich sehe bei deiner Mutter eine Menge Frust und Ärger (ob berechtigt oder nicht spielt erstmal keine Rolle) über dich.... Deswegen sie so zu dir ist wie sie ist....

    Ihr redet zwar miteinander aber klassisch aneinander vorbei.

    Mir geht es nicht darum wer Schuld hat (gibt es sowieso nicht) sondern um das Verstehen. Wenn ich etwas verstehe, kann ich besser damit umgehen.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  5. Inaktiver User

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Zitat Zitat von frauofrau Beitrag anzeigen
    Sie hat es nicht gesagt, sondern erwidert, dass sie dieses Bussi Bussi Getue nicht mag.^^

    Das erleichtert mich fast. Denn zumindest stimmt mein Gefühl.

    Aber dennoch bin ich sehr sehr traurig.

    Du warst mutig, hast für dich gesprochen, wurdest ent-täuscht und siehst nun KLAR. Das tut u.U. weh, aber nun hast du die Möglichkeit zu heilen. Ich drücke dich aus der Ferne. <3

  6. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Ich glaube, jeder von uns weiß, dass Mutterliebe noch etwas anderes ist, als alle anderen Lieben.
    Wenn man diese nicht erfährt, kann man das sicher nicht mit einem "die ist einfach so, nimm sie, wie sie ist" beiseite schieben.
    Ich kenne ein ähnliches Phänomen von einer meiner Freundinnen, die auch so eine Mutter hat.
    Keinerlei Empathie.

    Insofern tut es mir wirklich Leid für dich, frauofrau.
    Wenn sie dir schon keine Liebe geben oder zeigen kann, wie ist es denn bei dir?
    Liebst du deine Mutter, trotz allem?
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  7. Inaktiver User

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Zitat Zitat von frauofrau Beitrag anzeigen
    Was die Sache: früher war man nicht so gefühlsbetont etc angeht, kann ich das ehrlich gesagt nicht mehr hören. Denn ich kenne durchaus viele Frauen in diesem Alter oder älter, die sehr herzlich und liebevoll sind. Sie ist Mitte 60.
    Seh ich auch so. Meine Oma hat es mitsamt ihren Kriegserlebnissen geschafft mir 1000x mehr Wärme Liebe Geborgenheit zu geben und mir eine gute Vorstellung vermitteln können was Bedingungslosgikeit und Echtheit bedeutet, als die Frau, die mich geboren hat.

    Schön, dass du eine liebevolle Partnerschaft hast... :-)

    <3

  8. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Danke Euch für die netten Worte!

  9. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Zitat Zitat von frauofrau Beitrag anzeigen
    Mein Vater ist zwar theoretisch vorhanden, praktisch bringt er sich überhaupt nicht ein. Mit ihm kann man Smalltalk halten, wenn meine Mutter nicht da ist. Ist sie da, traut er sich nicht viel zu sagen. Anrufen tut er nie.
    Was ich nicht ganz verstehe, ist die unterschiedliche Erwartungshaltung hier: Dein Vater scheint nicht zugewandter zu sein als deine Mutter, bei ihm belastet es dich aber nicht so. Oder?

    Das tut mir als alte Emanze etwas weh, wenn an Frauen/Mütter andere Erwartungshaltungen herangetragen werden als an Männer/Väter. ;)

    Was die Mail deiner Mutter betrifft, ist sie wohl mal explodiert, weil sie die Vorwürfe satt hat. In ihrer Welt macht sie nichts falsch, sondern ist einfach so, wie sie ist.

    Wie die anderen schon schrieben, du kannst sie nur nehmen, wie sie ist, oder dich zurückziehen.

  10. User Info Menu

    AW: Immer wieder die gleichen Sätze

    Zitat Zitat von duen Beitrag anzeigen
    Wie die anderen schon schrieben, du kannst sie nur nehmen, wie sie ist, oder dich zurückziehen.
    Das sehe ich anders.

    Ich glaube, die Frau muss mal aus der Reserve gelockt werden.
    Es wird ja einen Grund haben, dass sie ihrem Kind gegenüber so lieblos ist.
    Das sollte sie der TE mal erklären.

    Vielleicht wächst daraus Verständnis auf beiden Seiten.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •