Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61
  1. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Dein Partner sieht bei sich nicht einen einzigen Fehler. Für deinen Partner muß dein Sohn genauso sein wie er ihn sich vorstellt. Sobald dein Sohn nicht in seine Vorstellungen paßt, gibt es Krawall. Offensichtlich auch, wenn dein Sohn eine andere Meinung hat als dein Partner. Was ist denn das für eine Konstellation? Ich würde sagen, dein Partner sollte eine Therapie machen. Dein Partner hat reichlich Probleme und die kommen jetzt durch deinen Sohn heraus. Verhält der Mann sich dir gegenüber auch so? Mir würde er ein einziges Mal so etwas sagen und dann nie mehr. Ihm hätte ich klargemacht noch einmal in so einem Ton, dann war es das.

    Dein Sohn hält dem Mann einen Spiegel vor und der Mann will mit aller Macht nicht hineingucken.

    Alle die Fehler hat dein Sohn und du, du hast ihn verwöhnt. Wie soll dein Sohn das aushalten? Wie wollt ihr drei das aushalten?

    Versuche mal aus der Situation herauszugehen und die beiden alleine zu lassen.

    Wenn der Kampf weitergeht und evtl. noch schlimmer wird, würde ich mir eine räumliche Trennung überlegen.
    Geändert von Klecksfisch (07.06.2020 um 17:28 Uhr)
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  2. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von Qwertz31 Beitrag anzeigen

    Ja wir streiten auch ab und an und je nachdem laufen diese Streits in gewisser Weise ähnlich ab. Auch ich stehe manchmal wie der Ochs vorm Berg und Frage mich wie auf einen einfachen Satz so eine Reaktion folgt. Unser Kommunikationsstil ist unterschiedlich, was für mich eine "harmloser" Austausch von Meinungen und Erfahrungen/Ansichten ist, ist für ihn schon fast ein persönlicher Angriff und Grund reflexartig sich zu rechtfertigen und anderen zu sagen sie wollen ihn damit nur ärgern/provozieren.
    Oft sprechen wir leider auch unterschiedliche Sprachen ich sage A er versteht B. Wenn er mir etwas erklärt und ich verstehe es nicht, dann frage ich nach damit ich es verstehe wie etwas funktioniert. Das sieht er als Angriff auf sich, ich will ihn provozieren oder stelle mich absichtlich dumm - was gerade bei technischen Fragen total blöd ist, denn ich will es einfach nur wissen wie etwas geht und mir das vorstellen können. Z.B. wie der Regensammler an der Wassertonne genau funktioniert. Also was rein sachliches wird dann schnell mal zu "ich würde ihm persönlich eins reindrücken wollen" Ich kann ihm ja leider nicht in den Kopf gucken was jetzt dann das Problem war das er das denkt.




    Ja durchaus denkbar das es so ist, das es ehern ein Problem grundlegender Natur ist und nur am Sohn sich so deutlich zeigt. :-(

    Lies Deinen Post mal durch, Quertz -
    Oben beschreibst Du selbst, was Du unten dann für "denkbar" hältst.

  3. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    ich glaube wenn seit 10 jahren ständig streit ist, keiner dem andern die butter auf dem brot gönnt (anerkennung zeigen kann)- kann das ein forum auch nicht auflösen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    ich glaube wenn seit 10 jahren ständig streit ist, keiner dem andern die butter auf dem brot gönnt (anerkennung zeigen kann)- kann das ein forum auch nicht auflösen.

    Nein, so ist es nicht. Ich habe 1 Problem beschrieben und keine Generalisierung in Form von Zeit = ständig und Umfang = auch alles andere läuft schief wie keiner kann Anerkennung zeigen.
    Das stimmt nämlich so nicht. Mein Partner kann meinem Sohn durchaus auch sagen wenn er etwas gut gemacht hat und ich anerkenne auch die Unterstützung meines Partners. Mein Sohn kann meinem Partner auch gegenüber dankbar sein und ihm eine Freude machen.

    Wir haben nicht seit 10 Jahren ständig Streit, aber es kommt eben immer mal wieder vor.

  5. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von Lizzy1234 Beitrag anzeigen
    Lies Deinen Post mal durch, Quertz -
    Oben beschreibst Du selbst, was Du unten dann für "denkbar" hältst.
    Also kein eigentliches Problem zwischen Sohn und Partner sondern ein grundsätzliches Problem in der Kommunikation miteinander?

  6. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Für mich als Mutter wäre wichtig- wie geht es meinem Kind damit?
    Steckt der das locker weg oder leidet er darunter?

    Hast du mit deinem Sohn mal darüber geredet?

  7. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Für mich als Mutter wäre wichtig- wie geht es meinem Kind damit?
    Steckt der das locker weg oder leidet er darunter?

    Hast du mit deinem Sohn mal darüber geredet?

    Das ist der springende Punkt - dein Sohn bzw. dessen Empfindung der Situation, sollte Maßgabe für deine Haltung zu deinem Partner sein.
    Entweder setzt du dich zu viel, zu wenig oder genau richtig für den Sohn ein - das kann aber nur er dir sagen!

    Zusätzlich kommt dazu, wie es dir(!) mit der Gesamtlage geht.


    Stelle es mir schwierig vor, einen Partner zu haben, der alle Akademiker als Nichtskönner bezichtig, als solcher, zusammenzuleben, ohne die implizite Abwertung darin zu empfinden.
    Wie empfindest du diese Wertung deines Partners?

    Mutmaßlich hat der Sohn jetzt oder demnächst einen Abschluss, der höher als der, deines Partners ist.
    Entsprechend erscheint mir dein Partner in mehrfacher Hinsicht getriggert. Er sieht anhand deines und deines Sohnes Leben live, was ganz konkret, er nicht erleben durfte.

    Zudem dürfte seine Biograpghie seine Chancen im Bildungssystem und der akademischen Laufbahn auch negativ beeinträchtig zu haben und auch das wird ihm jetzt plastisch vorgelebt, wie "sein" Leben hätte verlaufen können.


    Allerdings kann und will er das alles nicht reflektieren. Stattdessen verharrt er lieber in Klein-klein (wann fährt der Bus, wie lange duschen,....), anstatt sich seinen inneren Dämonen zu stellen.


    Versteh mich bitte richtig: Seine Vergangenheit ist allein seine!

    Weder dein Sohn, noch du und die Interaktion mit deinem Sohn, ändert seine Biographie. Für deren Bewältigung und Verarbeitung, ist alleine er selbst verantwortlich.

    Die Tatsache, dass er nicht im Allermindestens bereit ist, auf eine Metaebene zu wechseln und auch, weil er genauso mit dem Sohn interagiert, als sei er ein Gleichaltriger, wobei er obendrein, als Trumpf (Totschlagargument) die Überlegenheitsebene gleichzeitig ausspielt, "Füße unter meinem Tisch..."

    An dir ist es, deinem Partner unmissverständlich klarzumachen: Entweder agiert er als Kumpel - dann streitet ihr euch wie Teenies - gleichrangig, oder als Autorität - dann kann er eben genau nicht" gleichrangig in Rechthabereien, etc... einsteigen und muss sich seiner eigenen Dämonen bewusst werden, um sie aus der Beziehung zu dem Sohn gezielt herauszuhalten.


    Maßgeblich für alles Weiter ist jedoch dein Sohn: Sein Erleben und Empfinden des Settings muss der Maßstab deiner Reaktionsintensität- und qualität bezüglich deines Partners sein.
    Geändert von Carcasonne (07.06.2020 um 21:46 Uhr)
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  8. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Was stört deinen Partner mehr?

    Das offene Fenster, oder dass du es nicht nachvollziehen kannst?

    Ich sehe zwar auch sein "Piesacken" und gleich in die Luft gehen, aber auch, dass er alleine auf weiter Flur da steht.

  9. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Warum trennst Du Dich nicht? Der Mann ist für Deinen Sohn unzumutbar.
    Drei sind eine Bande.

    Nein, meine Kinder geb ich nicht!
    (nach R. Mey)

  10. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von Qwertz31 Beitrag anzeigen
    Er sagt auch selbst, er kann sich null in meinen Sohn reinversetzen oder ihn verstehen wie man so sein kann, er war ganz anders.
    Dein Partner sieht sich selbst als das Maß aller Dinge, scheint mir.
    Und das betrifft nicht nur Deinen Sohn, sondern auch das Verhältnis zu Dir und
    seinem leiblichen Kind (welches konsequenterweise mit Rückzug reagiert).

    Auch wenn es Bereiche gibt, in denen Ihr Euch gut versteht - ich fürchte, Ihr werdet
    keinen gemeinsamen Nenner in grundlegenden Dingen finden.

    Du selbst sagst, dass sich die Problematik mit zunehmend eigenständigem Denken Deines
    Sohnes immer mehr herauskristallisiert. Das ist nicht weiter verwunderlich, sollte Dir aber
    aufzeigen, dass Du wohl viel Verdrängung in der Vergangenheit praktiziert hast.


    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Dein Sohn scheint ziemlich geduldig und brav zu sein - andere wären aus der Gesamtkonstruktion längst ausgebrochen.
    Das kann aber auch noch kommen - allein deshalb solltest du etwas ändern.
    Ja.
    Mir scheint, der Sohn vermisst schmerzlich einen Vater, eine Vaterfigur, ein Rollenvorbild.
    Dein Partner ist dafür ungeeignet, wie sich zunehmend zeigt.


    Zitat Zitat von Qwertz31 Beitrag anzeigen
    Also kein eigentliches Problem zwischen Sohn und Partner sondern ein grundsätzliches Problem in der Kommunikation miteinander?
    Ich sehe eigentlich ein Grundsatzproblem, das in der Persönlichkeit Deines Partners
    begründet ist. Und ich fürchte, das lässt sich nicht durch angepasste bzw. veränderte
    Kommunikation ändern. Seine innere Haltung würde trotzdem immer wieder durchdringen.

Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •