Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61
  1. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    dein lebensgefährte und dein sohn- leben seit 10 jahren im gemeinsamen haushalt.

    auch wenn dein lebensgefährte nicht der erzeuger ist, nach der langen zeit und der tatsache, dass dein sohn erst 6 jahre alt war- sehe ich deinen lebensgefährten durchaus als einen vater für ihn.

    wie siehst du ihn deinem sohn gegenüber? in welcher rolle?
    Eigentlich sollte es ehern so eine Art Kumpel sein. Ich habe von meinem Partner nie erwartet das er Vater "spielt" . Die Angebote meinen Sohn in bestimmte Aktivitäten einzubeziehen kamen meist von ihm selbst.
    Zum großen Teil funktioniert das ja auch ganz gut, sie können auch gut miteinander handwerken oder am Haus was machen.
    Aber - einer wirklichen emotionalen Bindung steht gegenüber, das meinem Partner die Art meines Sohnes nicht wirklich zusagt und so ist seit jeher eine Distanz. Zumindest empfinde ich das so. Mein Partner redet in Gesprächen mit Unbekannten von "sein Sohn" und lobt ihn dort auch, aber bei ihren Streits bringt er alles gesammelte raus und wirft es ihm vor die Füsse , eben auch Sachen die Ungerecht sind oder nicht diskutierbar.

  2. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von Qwertz31 Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte es ehern so eine Art Kumpel sein. Ich habe von meinem Partner nie erwartet das er Vater "spielt" .
    könnte es sein, dass da ein riesen grosser haufen liegt?

    er soll nicht vater sein, er soll kumpel sein. er möchte aber auch eine väterliche rolle einnehmen. mit verantwortlichkeiten und verbindlichkeiten. und er möchte dann an diesem punkt auch ernstgenommen werden.

    oder gibt es seit 10 jahren auch eine strikte finanzielle trennung? du und dein sohn - und er auf der andern seite.

    er darf nicht "vater sein"?



    mit anderen worten: eure beziehung zueinander im drei-eck ist an keinem meter geklärt.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Inaktiver User

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Hi Quwertz. Für mich liest sich das alles so: Dein Mann ist eifersüchtig auf deinen Sohn - weil dein Sohn (im Gegensatz zu ihm als Jugendlicher) Unterstützung und Liebe bekommt.

    Du und dein Mann, ihr habt damals beide keine Unterstützung und/oder genug Liebe bekommen, aber jeder hat was anderes draus gemacht: Der eine (dein Mann) ist daraus als Einzelkämpfer hervorgegangen und eine "mir kann keiner und dir zeig ichs"-Haltung und der andere (du) wurde zum "ich gebe alles was ich kann, weil ich weiss wie es ist".

    Ich persönlich könnte mit einem bockigen Baby - äh Mann, der sich von nem Teenager bedroht fühlt - nicht zusammen sein. Dein Mann hat für mich ein Autoritätsproblem, dein Sohn wirkt auf mich "normal", auch in seiner Reaktion auf deine / eure elterliche Unklarheit.

  4. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von Qwertz31 Beitrag anzeigen
    Vorwiegend um Kleinigkeiten wie ein offenes Fenster, duschdauer, Heizung , PC Nutzung , ganz allgemein der Umgang miteinander.
    Mein Sohn ist mitten in der Pubertät und mein Partner kommt mit den Verhaltensweisen nicht klar und es gibt dauernd Streit.
    Nun, was Du als Kleinigkeit beschreibst, könnte bei mir auch Groll erzeugen.
    Wann offenes Fenster? Im Winter wenn die Heizung bollert? Oder wenn man das Haus verlässt?
    Über Gebühr duschen könnte mich auch aufregen, vor allem dann, wenn der Verursacher das nicht bezahlen muss.
    Eigentlich alles worüber man sich bei pubertierender Menschen aufregen kann.
    Und dann wird noch von Seiten des Jugendlichen provoziert. Auch nicht schön.
    Ich finde es ist ein Dreiergespräch dringend nötig.
    Bringt ja nichts, wenn sich alles immer mehr aufschaukelt.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    könnte es sein, dass da ein riesen grosser haufen liegt?

    er soll nicht vater sein, er soll kumpel sein. er möchte aber auch eine väterliche rolle einnehmen. mit verantwortlichkeiten und verbindlichkeiten. und er möchte dann an diesem punkt auch ernstgenommen werden.

    oder gibt es seit 10 jahren auch eine strikte finanzielle trennung? du und dein sohn - und er auf der andern seite.

    er darf nicht "vater sein"?



    mit anderen worten: eure beziehung zueinander im drei-eck ist an keinem meter geklärt.
    Da könnte durchaus etwas dran sein, wobei nach aussen immer was anderes Kommuniziert wird. Er sagt er ist nicht der Vater und will es auch nicht sein, er will Freund für den Sohn sein. Aber ärgert sich dann wenn er Ablehnung zu spüren bekommt aufgrund seines Verhaltens. Was ich durchaus auch nachvollziehen kann, und auch leibliche Eltern haben ja in der Pubertät oft mit diesem Gefühl zu kämpfen.
    Ich habe eine andere Haltung als mein Partner zum Thema Erziehung und Umgang usw. hab aber offensichtlich den Punkt damals verpasst deutlich zu machen in welcher Rolle ich ihn sehe. Wenn ich das jetzt würde klären wollen, wäre mein Partner vermutlich - irgendwie auch zurecht - sehr enttäuscht glaube ich und würde sich verärgert zurückziehen.



    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hi Quwertz. Für mich liest sich das alles so: Dein Mann ist eifersüchtig auf deinen Sohn - weil dein Sohn (im Gegensatz zu ihm als Jugendlicher) Unterstützung und Liebe bekommt.

    Du und dein Mann, ihr habt damals beide keine Unterstützung und/oder genug Liebe bekommen, aber jeder hat was anderes draus gemacht: Der eine (dein Mann) ist daraus als Einzelkämpfer hervorgegangen und eine "mir kann keiner und dir zeig ichs"-Haltung und der andere (du) wurde zum "ich gebe alles was ich kann, weil ich weiss wie es ist".
    . Dein Mann hat für mich ein Autoritätsproblem, dein Sohn wirkt auf mich "normal", auch in seiner Reaktion auf deine / eure elterliche Unklarheit.
    Ich weiss nicht ob es eine Eifersucht ist, ehern ein Unverständnis, das mein Sohn angesichts der Liebe und Unterstützung nicht voller Dankbarkeit auf Knien auf dem Boden rutscht. -> überspitz formuliert
    Sondern sich dessen selbstverständlich sicher weiss und trotzdem Pubertäres Verhalten zeigt.

    Denn ich würde das durchaus als pubertäres Verhalten einstufen, das er nicht um 7 mit perfekt aufgeräumten Zimmer mit dem gedeckten Tisch uns mit einem lächeln im Gesicht erwartet mit der Frage auf den Lippen " was kann ich für Euch tun?" - auch überspritz :-)
    Er hilft bei Gartenarbeit, beim Rasen mähen, oder anderen auch mal schweren Arbeiten am Haus, die Spülmaschine ist in seiner Verantwortung. Sein Zimmer und sein Bad muss er selber putzen. Ja es braucht ne Aufforderung und manchmal mehrmals und natürlich hat er dabei kein freudiges Grinsen im Gesicht - aber das finde ich total im Rahmen für einen 16-jährigen. Nur sieht das mein Partner nicht - er sieht nur der Junge ist verwöhnt weil er das alles nicht von alleine und perfekt macht.

  6. Inaktiver User

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von Qwertz31 Beitrag anzeigen

    Ich weiss nicht ob es eine Eifersucht ist, ehern ein Unverständnis, das mein Sohn angesichts der Liebe und Unterstützung nicht voller Dankbarkeit auf Knien auf dem Boden rutscht. -> überspitz formuliert
    Sondern sich dessen selbstverständlich sicher weiss und trotzdem Pubertäres Verhalten zeigt.
    Mindestens den Teil müsstest Du aber klären.

    Was Dein Sohn bekommt, scheint im Rahmen des üblichen zu liegen und nichts zu sein, wofür er speziell besonders dankbar sein müsste - die meisten seiner Schulkameraden werden doch Ähnliches erhalten?

    Diesen Punkt musst Du Deinem Partner schon klarmachen.
    Nur sieht das mein Partner nicht - er sieht nur der Junge ist verwöhnt weil er das alles nicht von alleine und perfekt macht.
    Wenn Ihr da so weit auseinanderliegt, musst Du im Grunde durchsetzen, dass Du das entscheidest, weil Du die Mutter bist.

  7. Inaktiver User

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Hallo Qwertz. Also die "Rollen" sollten schon klar sein... Auch wenn das Ängste bei dir auslöst...

  8. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Das ist nichts, was sich hier in einem Thread lösen lässt.

    Und im Grunde hast du doch deinen Sohn 10 Jahre lang nicht beschützt.

    Du musst auf den Tisch hauen, dass sich etwas ändern muss.

    Und wenn du die Beziehung nicht infrage stellen willst - dann sollte wenigstens Paarberatung angefangen werden.
    Bei deinem Partner in der Tiefe scheint da einiges zu schlummern - aber darunter kann dein Sohn doch nicht leiden müssen.

    Und so etwas kann sehr schnell dahin umschlagen, dass dein Sohn dir die Dinge verständlicherweise auch sehr übel nimmt und sich euer Verhältnis verschlechtert.
    Dein Sohn scheint ziemlich geduldig und brav zu sein - andere wären aus der Gesamtkonstruktion längst ausgebrochen.
    Das kann aber auch noch kommen - allein deshalb solltest du etwas ändern.

  9. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Ich sehe hier keine funktionierende Patchwork Familie in der ein gemeinsamer Nenner vorhanden ist.

    Als das Kind noch jünger war, ist es einfach nicht so spürbar gewesen.....

    Und ich bleibe dabei, das es um dein Verhalten geht. Du bist parteiisch und handelst nicht zum Gemeinwohl.

    Dein Partner fühlt sich von Dir unverstanden.... Der Junior spielt seinen Trumpf aus weil er genau weiß das Du auf seiner Seite stehst.....

    Auch wenn Junior in 2 Jahren auszieht.... Wenn du das nicht klärst, wird eine tiefe furche in eurer Beziehung bleiben.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  10. User Info Menu

    AW: Ständig Streit zwischen meinem Sohn und meinem Partner

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Dein Partner fühlt sich von Dir unverstanden.... Der Junior spielt seinen Trumpf aus weil er genau weiß das Du auf seiner Seite stehst.....
    Mir tut der Junge leid.

    Die beiden Erwachsenen haben jeder ihr Päckchen aus Kindheit und Jugend mitbekommen - und geben es gerade an den Jungen weiter.
    Der lebt seit 10 Jahren in der Konstellation - auch wenn das anfangs nicht so sichtbar war!

Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •