Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
  1. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Das Kindergeld steht dem Kind zu, wenn es auszieht.
    Ob die Mutter verheiratet ist, arbeiten geht oder nicht- spielt für das Kindergeld überhaupt keine Rolle.

    Wenn das Studium beendet ist- endet auch das Kindergeld- normalerweise.....ich kenne dabei nur Familienkassen, die durchaus zeitnah nachfragen und Belege sehen möchten.
    Spätestens mit 25 ist aber eh Schluss...egal, wo man steht.

    Den Satz mit dem Unterhalt kapier ich nicht.

  2. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ja, die Frage beschäftigt mich nun schon seit fast 17 Jahren.
    Wenn man nicht sicher ist- ab zum Jugendamt- die klären das (fordern die Unterlagen an)- oder zu einem Anwalt für Familienrecht.

    Häufig liegt man mit seinen Berechnungen und der Düsseldorfer Tabelle falsch, weil man nur vom Nettolohn ausgeht und dann die besagte Summe aus der Tabelle entnimmt.
    Es gibt aber abzugsfähige Posten (ich glaube der Arbeitsweg in km gehört dazu), die diesen Nettolohn dann schmälern und ruckzuck ist man in der niedrigeren Stufe drin.
    Zusätzlich wird dann davon aber auch noch der halbe Kindergeldbetrag abgezogen, was auch rechtens ist.

    Allerdings Kleinfeld- man kann Unterhalt nicht nachfordern, was nicht gezahlt wurde, ist weg.
    Und ob dein Kind, wenn es 18 ist, den zu niedrigen Unterhalt gerichtlich einklagt oder über das JA einfordert, ist doch sicher sehr unwahrscheinlich.
    Sobald es das Haus verlässt. gibt es den beschriebenen Regelsatz , der sich aber ja auch anteilig aus euch 2 zusammen setzt.......ist auch wieder nicht eindeutig, sofern die Nettolöhne nicht offen gelegt werden. (vermutlich kann man auch davon wieder was abziehen- das weiß ich aber nicht)

  3. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Ich glaube, Kleinfeld kennt sich aus. Vielleicht könnte man mal wieder zum Thema der TE zurückkommen.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Jede Menge Kinder bekommen nicht den Unterhalt, der ihnen zusteht und das liegt nicht daran, dass deren Mütter sich nicht auskennen (oder die Väter).

    Zum Thema dieses Stranges: einem volljährigen Kind in Ausbildung steht grundsätzlich Unterhalt zu, allerdings ist in diesem speziellen Fall die anzurechnende Ausbildungsvergütung so hoch, dass kein Anspruch auf Unterhalt besteht, egal, ob das Kind daheim wohnt oder nicht.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  5. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Dein Kind bekommt Unterhalt von seinem Vater, nicht Du für Dein Kind.

    Die Diskussion hat ja zwei Komponenten. Einmal die generelle Frage, wie man finanziell mit einem Kind umgeht, das in Ausbildung oder Beruf startet (das betrifft alle Familien), und dann die spezielle Frage, wie man das bei getrennten Elternteilen regelt.
    Mein Fehler, ich hab falsch gelesen.
    Ich habe "Kindergeld" gelesen, Du schriebst aber vom Unterhalt.

    Also ja, es fließt jeden Monat regelmäßig Kindergeld, aber Unterhalt gibt es keinen. 🙂
    Den gab es im Übrigen auch nie (lt. Düsseldorfer Tabelle), wir hatten uns anderweitig geeinigt, das würde aber hier zu sehr OT.

  6. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Kleinfeld kennt sich aus. Vielleicht könnte man mal wieder zum Thema der TE zurückkommen.
    Nur der Vollständigkeit halber
    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    warum bekommst du fuer dein kind nicht den unterhalt, der dem kind zusteht ?
    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ja, die Frage beschäftigt mich nun schon seit fast 17 Jahren..
    Ansonsten kann es doch wohl kein Thema sein, wenn sich zwei, drei Beiträge in einem Strang mal nicht ausschließlich um das EP drehen- hier sind Stränge, da nimmt das riesig Raum ein und bis einer da was sagt......^^

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Jede Menge Kinder bekommen nicht den Unterhalt, der ihnen zusteht und das liegt nicht daran, dass deren Mütter sich nicht auskennen (oder die Väter).
    Dann wissen die Mütter aber ja offenbar "warum"

    wieder offtopic

  7. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    @ Niehagen- hast du für dich/ euch nun Klarheit?
    Ist jetzt klar, was ihr an Geld bekommt oder zahlen müsst?

    Habt ihr schon eine Idee für "Geld abgeben zuhause oder nicht"?

  8. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    @ Niehagen- hast du für dich/ euch nun Klarheit?
    Ist jetzt klar, was ihr an Geld bekommt oder zahlen müsst?

    Habt ihr schon eine Idee für "Geld abgeben zuhause oder nicht"?
    Hallo Kenzia und alle,

    ja, alle Posts haben hier haben mir hier sehr geholfen.

    Solange er noch hier wohnt, werde ich ihm einen kleinen Betrag abknöpfen und "heimlich" zurücklegen und ihm geben, wenn er eine eigene Wohnung hat.

    Wenn er weg ist bekommt er zu seinem Ausbildungsgehalt noch das Kindergeld dazu.
    Ob wir einen regelmäßigen kleinen Zuschuss geben, wird sich nach der Höhe der Miete richten.
    Wir wohnen hier im Ballungszentrum Rhein-Main, da sind die Mieten z.T. exorbitant, auch für Mini-Löcher.

    Er wird dann auf jeden Fall lernen müssen, sein Geld einzuteilen, was nicht heißt, dass wir ihm ab und auch mal was für die Wohnung dazuschenken können, Einrichtung und so.
    Mal sehen.

    Vielen Dank an alle für Eure Hilfe!

  9. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    Zitat Zitat von heimat Beitrag anzeigen
    Heute ist der Mutter frage ......"wie lange kann sie das Kindergeld noch bekommen? Sie hat es schon immer weiter (ca.4Jahre lang) obwohl ....Kind ausgezogen.....lebt in Partnerschaft....und im Beruf !
    In diesem Fall dürfte überhaupt kein Kindergeldanspruch mehr bestehen. Zumindest in D nicht, mit den Anspruchsvoraussetzungen in anderen Ländern kenne ich mich nicht aus.

  10. User Info Menu

    AW: Zuschuss in der Ausbildung

    @farfalle61

    Sozialbetrug genau das wollte ich nochmal bestätigt haben.
    Aufklärung zur unwissenden Ehefrau.....das Studium hat sie bewußt finanziert......es handelte sich hier um die Kindergeldzuweisung , die von der Mutter einkassiert wurde ohne jemals darüber gesprochen zu haben.
    Nur zufällig hat das Kind erfahren .......was für ein Betrug an Kind und "Amt" passierte.

    Da das Kind noch im Studium war , hätte das Geld jawohl dem noch Studierenden gehört.
    Der Mut des "betrogenen Kindes " war wohl nicht vorhanden rechtzeitig mit Mutter zu reden.
    Dieser Strang hat mich daran erinnert , wie komplex so ein Eltern-Kind Thema sein kann.

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •