Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    Zitat Zitat von querfeldein Beitrag anzeigen
    Liebe silberpfeil,

    lebt deine Tochter denn in deinem Haushalt?
    Nein...
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  2. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    in meinem Bundesland wäre das eine der Grundvoraussetzungen.
    Also über 25 Jahre alt und nicht mehr im Haushalt der Eltern lebend = kein Kindergeld mehr.
    Unabhängig davon, wie hoch die Einkünfte der Tochter sind.

    Aber sicher gibt es da Ausnahmen, die vielleicht für euch zutreffen.

    LG querfeldein

    L

  3. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    Zitat Zitat von querfeldein Beitrag anzeigen
    in meinem Bundesland wäre das eine der Grundvoraussetzungen.
    Also über 25 Jahre alt und nicht mehr im Haushalt der Eltern lebend = kein Kindergeld mehr.
    Unabhängig davon, wie hoch die Einkünfte der Tochter sind.
    Kindergeld ist Bundessache.

    Und es ist leicht zu googeln, dass ein gemeinsamer Haushalt dafür keine Voraussetzung ist.

    Folgendes habe ich gefunden:

    Manchmal versucht das Sozialamt das Kindergeld direkt zu erhalten, wenn das Kind mit Behinderung in einem Wohnheim lebt. Dies nennt man Abzweigung des Kindergeldes durch das Sozialamt. Sollten die Eltern aber tatsächliche Kosten für das Kind haben, muss das Kindergeld an die Eltern fließen.


    Quelle: https://www. familienratgeber.de/rechte-leistungen/staatliche-hilfen/kindergeld.php

    Dort wird auch an den bvkm hingewiesen, die können vielleicht helfen.

    (Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen - die Frage ist ja unabhängig davon, um was für eine Behinderung es geht).

  4. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    Wie ich ja bereits geschrieben habe, sind die Grundvoraussetzungen gegeben, dass mir das KG zusteht.
    Mein Kind wohnt alleine- das hindert keine Zahlung des KGes.

    Ich kann nur mal nebenbei erwähnen, dass ich bis zum Widerspruch gehen musste...
    Es muss so akribisch nachgewiesen werden, dass die Ursächlichkeit gegeben sein muss,dass das Kind sich nicht selbst unterhalten kann...das heißt mit anderen Worten, sie kann nicht selbst für ihren Lebensunterhalt ( finanziell) sorgen....

    Eine sog. Abzweigung des KG ist meistens bei Wohnen in Heimen, oder wenn es SGB XII Bezüge gibt....letzteres kann als Eltern nachgewiesen werden, dass das KG für dies und das selbst benötigt wird....

    Also diesbezüglich bin ich belesen ;)

    Nur das nun mit Wohngeld = Einkommen...lässt mich zweifeln..

    Ich habe nun ein Ticket bei der KG Kasse beantragt, und hoffe,dass ich morgen den Rückruf erhalte....
    Ggf ist es so- dann wird KG ab Juli eingestellt :(
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  5. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    Liebe silberpfeil,

    du fragtest, ob das so einfach ist, entweder auf das Kindergeld oder aber den Wohngeldzuschuss deiner Tochter zu verzichten.

    Ich denke ja, da beide Leistungen keinem nach geworfen werden sondern nur auf Antrag bewilligt werden.

    Abzuwägen wäre dabei - außer der Höhe der Summe, die wahrscheinlich im Falle des Wohngeldzuschusses höher ist (?),
    was bei Verzicht auf Kindergeld für dich außerdem noch dran hinge.

    Da deine Tochter eine EU-Rente erhält, vermute ich, sie gehört nicht unbedingt zu dem Personenkreis, den Marta-Agata meint. Ihr werdet eine etwas außergewöhnlichere Vorgeschichte haben, die wir alle hier nicht kennen.

    Ich meine damit: bist du vielleicht durch den Kindergeldbezug auch in einer anderen Steuerklasse?
    Dann musst du noch einmal anders rechnen.
    Vielleicht reicht es ja für die etwas günstigere Steuerklasse auch, dass du (wie ich vermute) deine Tochter kräftig und regelmäßig finanziell unterstützt - wie eine Unterhaltsleistung.

    Alles Gute
    LG querfeldein

  6. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    Hallo,
    vielleicht kann man Dir im rehakids-Forum weiterhelfen.
    Link:
    https://www.rehakids.de/forum58.html
    Das ist afaik nicht kommerziell.
    viele Grüße, s12

  7. User Info Menu

    AW: Kindergeld für ein behindertes Kind über 25

    Zitat Zitat von Silvia12 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    vielleicht kann man Dir im rehakids-Forum weiterhelfen.
    Link:
    Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen
    - REHAkids

    Das ist afaik nicht kommerziell.
    viele Grüße, s12
    Vielen Dank...

    @ querfeldein,
    mit der Steuerklasse hat es nichts zu tun.
    Einzig allein, der Kindergeldzuschlag zum Gehalt fällt dann auch weg, die Übertragung des GdB Freibetrags des Kindes beim LST Jahresausgleich....

    Egal,wir haben trotzdem fast 7 Jahre das KG erhalten dürfen.
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •