+ Antworten
Seite 16 von 37 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 364

  1. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    1.175

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Liebe Sahara,
    ich finde deine Enttäuschung und dein Erstaunen sehr nachvollziehbar.
    Tut mir sehr leid für dich.
    Lass dir aber bitte von der merkwürdigen Nicht-Reaktion deiner Mutter deine Freude auf die Hochzeit nicht vermiesen. Aus irgendeinem Grund scheint sie wohl nicht anders zu können. Ob das mit dir, deinem Partner, dessen Kind, deinem Bruder, dem Papst, Putin oder der allwissenden Müllhalde zu tun hat - wenn sie's nicht ausspricht, bleibt's halt ihr Thema.

    Kleine "Anekdote" dazu am Rande, aus meinem Leben:
    Als ich irgendwann Anfang 2017 meiner Mutter erzählt habe, dass ich einen sehr netten, interessanten Mann kennengelernt habe, war ihre Reaktion körperlicher Rückzug, Augenzusammenkneifen, Strinrunzeln, Mundwinkelanspannen und die verbale Freundlichkeit von "na, irgendeinen Haken wird der schon haben".
    Damit war von ihrer Seite alles gesagt - und daraufhin auch von meiner: seither erfährt sie nichts mehr von mir.
    Weiß der Teufel, was da in ihr vorgeht, mich interessiert es nichtmal mehr.

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.865

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Zitat Zitat von sahara2 Beitrag anzeigen
    Natürlich habe ich das schon oft angesprochen. Neben mir auch Dritte Personen. Ohne mein Zutun. ....
    Du scheinst ziemlich selektiv zu lesen.

    Auf die anderen Dinge in meinem Beitrag gehst du gar nicht ein.

    User die dir "zustimmen" sind toll und bei den anderen versuchst du dich nur zu rechtfertigen.

    Wenn das bei deinem Elternhaus auch so läuft..... dann gibt das ein rundes Bild.

    Ich finde die Kommunikation mit dir sehr schwierig, nach nur wenigen Beiträgen......

    Irgendwie scheinst du einen blinden Fleck zu haben und kannst nicht verstehen was ich mit meinen Beiträgen sagen möchte. Kann natürlich auch sein das ich mich missverständlich ausdrücke?
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  3. Registriert seit
    13.01.2015
    Beiträge
    318

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Als mein Mann vor 18 Jahren seiner Mutter am Telefon sagte, dass wir heiraten wollen, war ihre Reaktion:" Das muss ich erst mal verdauen!"
    Begeisterung klingt anders....
    Aber wir haben inzwischen ein sehr gutes Verhältnis, manche Menschen reagieren eben "komisch" auf Neuigkeiten.

    Ich habe 3 Töchter, und wenn da ein junger Mann käme, um um deren Hand anzuhalten (2 leben wie du, @sahara, in langjährigen Partnerschaften), würde ich an einen Scherz oder versteckte Kamera denken.
    Hallo? Wir leben im 21.Jahrhundert und es geht um volljährige Menschen.
    Ich finde das nicht respektvoll den Eltern sondern respektlos der jungen Frau gegenüber, die Hochzeitsfrage nicht mit ihr zu klären sondern vorher mit anderen zu besprechen, seine Eltern kannten die Absicht ja auch schon vor dir.
    Ob deine Mutter diese Geschichte auch so seltsam findet (Sie soll ja laut Bräutigam nicht wie erwartet reagiert haben), wissen wir hier nicht, für mich wäre das denkbar.
    Und vielleicht bezieht sich ihre Wertung "Zirkus" auch auf diese anachronistische Aktion?

    Ich kann mich nur allen anschließen, die dir raten, mit deiner Mutter in entspannter Atmosphäre unter 4 Augen zu reden.
    Sag ihr, was du erwartet hast und wie enttäuscht du bist.
    Und hör gut zu, was sie dann sagt.
    Vielleicht seid ihr einfach zu verschieden, es gibt kein richtig oder falsch ,aber sprich es an und aus.

    Der Nebenschauplatz "Bruder wird bevorzugt" scheint mir auch nicht geklärt und schwelt weiter.

    Ich wünsche dir ein gutes Gespräch mit deiner Mutter und viel Freude bei den Hochzeitsvorbereitungen!

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.805

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Gefaked finde ich es nicht - schließlich gehen mit der Ehe rechtliche Verpflichtungen einher, es ist schon so, dass danach einiges anders ist.


    Mir (kürzlich geheiratet, mit gar nicht mal soviel Brimborium, aber schon mit weißem Kleid) ging es andersherum immer so, dass ich mit Befremden auf die Müttergeneration schaue:

    Diese Frauen und Männer (wobei ich vermute hier wie dort haben die Bräute das meiste bestimmt), die diesen einen Tag, wo nur sie, das Paar, im Mittelpunkt stehen, diesen einen Tag, wo es nur um sie geht, nicht haben wollten.

    Diese Bräute, die jenes eine Mal, wo man gesellschaftlich akzeptiert ein teures Ballkleid tragen kann, dieses eine Mal, wo man sich nicht nur aufhübschen, sondern teuer aufhübschen kann, nicht haben wollten.


    Erschien mir auf Seiten der älteren Generation immer etwas verkrampft-freundlos, ein wenig "Ich bin emanzipiert, ich mache das nicht!"

    Wenn jemand das Brimborium nicht will, völlig ok, ich bin nur sehr befremdet davon, dass eine ganze Generation das angeblich nicht gewollt haben soll........klingt für mich etwa so glaubwürdig wie wenn eine ganze Generation Schokolade nicht gemocht hätte........
    ... schöner Beitrag. Und sich über die Leute mockieren, die es so machen.

    Manches sind Traditionen. Und es gibt ja GsD viel Spielraum (Brautleute ziehen gemeinsam in die Kirche ein, von der Brautmutter geführt ...)

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.205

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Zitat Zitat von gabiella Beitrag anzeigen
    Der Nebenschauplatz "Bruder wird bevorzugt" scheint mir auch nicht geklärt und schwelt weiter.
    Ja, das scheint mir ebenfalls ein - nicht unwesentlicher - Nebenschauplatz zu
    sein. Der jetzt leider mit dem Hochzeits-Thema verquickt wird.

    Ich denke auch, dass es insgesamt viel Redebedarf gibt, @sahara.

  6. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.849

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Sahara ich fände es schade wenn auch hier die Stimmung ungut wird. Alles, was daherkommt, auch die Stimmen die schreiben: "ohje wie konntest du nur das und jenes oder der Heiratsantrag wie furchtbar, wie kann man überhaupt dingsbums" gehören zur Diskussion, das ist .. wenn ich für mich spreche ..ausdrücklich kein persönlicher Angriff. Es ist, was ich und andere in dem von dir Beschriebenen sehen.

    Du brauchst nichts was du machst oder wie es bei dir läuft gegen eine andere Meinung verteidigen. Die Unterschiedlichkeit ist die Stärke des Forums. Vordergründig freundliche aber tatsächlich uninteressierte Höflichkeit kriegst du von den Nachbarn, den Kollegen, oft auch von Freundinnen, auch von Familie.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  7. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.849

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Und in diesem Sinn möchte ich noch die Freude auf die Schaufel nehmen: Warum freut sich die Mutter nicht das du heiratest?

    Warum sollte sich jemand anders, außer dem Paar selbst, über die Heirat freuen?

    Es betrifft niemanden sonst. Jeder andere hat mit euch denselben Umgang, egal ob er euch als Ehepaar oder als Liebespaar trifft.

    Für meine Tochter freue ich mich wenn sie glücklich ist, ich freue mich wenn eine Liebe hält, wenn sie eine für sie erfüllende Beziehung leben kann. Das wird nicht besser oder schlechter wenn es den Gang zum Standesamt gab.

    Es gibt nicht mehr den Aspekt der finanziellen Versorgung, der gesellschaftlichen Position .. alles was heute vielleicht ein Lottogewinn liefern würde - darüber würde ich mich für meine Tochter sehr freuen … hat früher die Heirat geliefert, deswegen die Freude darüber.

    Heute ist es realistisch das sich ein Paar eines Tages trennen wird und die Wege sich scheiden. Womit man beim Kern der Probleme ist: Scheidung ist blöder als "nur" Trennung, hängt mehr dran. Auch ein Grund als Mama nicht voller Vorfreude zu platzen.
    Und bitte nicht: "Och wie gemein, wer denkt denn beim Heiraten ans Scheiden lassen." Das ist und wäre komplett realitätsfremd und ich hoffe das jeder ans Trennen denkt bei wesentlichen - vor allem finanziellen - Entscheidungen.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  8. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.805

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Zitat Zitat von sahara2 Beitrag anzeigen
    Ausladen möchte ich sie nicht. Das wäre zu extrem.
    Aber ich werde für die Zukunft da auf jeden Fall meine Konsequenzen ziehen und sie nicht mehr mit solchen "Nichtigkeiten" , wie Hochzeiten o.ä. nerven. Danke für dein Verständnis und deinen Kommentar. Du weißt ja zudem noch, was bei "Bonuskindern" so noch alles dranhängt.

    Ich kann auch verstehen, dass man als Elternteil die unselbstständigeren Kinder natürlich mehr einbezieht etc. Man möchte ja nicht, dass sie untergehen. Das geschieht oft auf Kosten der selbstständigeren. Schade, aber ist so. Ich möchte meinem Bruder da nichts absprechen. Ich gönne ihm sein Haus usw. Nur bisweilen ist es eine bittere Pille, die ich zu schlucken habe und ich habe den Eindruck, dass diese Reserviertheit bzgl Hochzeit jetzt den Höhepunkt für mich darstellt. Wenn sie sich nicht mal bei meiner Hochzeit für mich freuen kann, wird sie sich wohl nie groß für mich in irgendwas freuen....Das sind meine Gedanken dazu.
    Löse dich gedanklich davon. (Ist schwer ...)

    Und versuche, es auch mal anzusprechen, dass dich das verletzt.

  9. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.805

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Und in diesem Sinn möchte ich noch die Freude auf die Schaufel nehmen: Warum freut sich die Mutter nicht das du heiratest?

    Warum sollte sich jemand anders, außer dem Paar selbst, über die Heirat freuen?

    Es betrifft niemanden sonst. Jeder andere hat mit euch denselben Umgang, egal ob er euch als Ehepaar oder als Liebespaar trifft.
    Warum sollte man sich NICHT freuen?

    Ist doch ein schöner Anlass und ein Fest.


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.206

    AW: Wieso freut sich meine Mutter nicht, dass ich heirate?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Die TE hat diesen Punkt ja inzwischen kommentiert.

    Aber Deine Aussagen sind für mich ein plakatives Beispiel dafür, wie oftmals frei nach
    Lust und Laune interpretiert und gedeutet wird. Wenn es keine Fakten gibt, dann schafft
    man als User eben selbst welche ...

    Wie sind Deine ehrlichen (!) Erwartungen an Deine Eltern?
    Finde ich witzig.

    Ich z.B. finde es ganz normal, an eine große Hochzeit zu glauben, wenn man das EP der TE liest:

    Der Bräutigam hält offiziell um die Hand der Tochter an.
    Es wird davon gesprochen, dass man finanzielle Beteiligung erwartet.
    Es wird vom Hochzeitskleid, von Musik geredet.
    Von großer Planung.

    Also bitte...

    Allein schon, dass man finanzielle Beteiligung der Eltern erwartet, lässt den logischen Schluss zu, dass das eine finanziell größere Nummer ist, die geplant ist.

    Und ich bn/war beileibe nicht die einzige, die das so angenommen hat.

+ Antworten
Seite 16 von 37 ErsteErste ... 6141516171826 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •