+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 89
  1. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.998

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Projekt Kind vielleicht?
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  2. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.825

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ein Inkontinenz-Gespräch ... OmG, das finde ich total absurd.
    Wird wohl kaum zu den bevorzugten Themen zwischen Schwiegertochter und Schwiegermutter
    gehören. Ein wenig Feingefühl darf ebenso sein wie das Vertrauen in eigene Lösungsansätze
    der Schwiegermutter. Sie ist ja nicht dement.
    ... wieso? Wäre doch immerhin ein Signal "wir machen es dir hier so heimisch wie möglich".

  3. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.825

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Die Grenze würde ich wahrscheinlich dort ziehen, wo es euch dreien Freude bereitet. Und nicht zum Pflichtprogramm wird.

    Grundsätzlich bin ich zwar auch der Meinung, dass man die ältere Generation eher besucht (allein schon wegen Mobilität, logisch), aber bemühen kann sich die andere Seite doch auch.

    Und nein, ich finde nicht, dass du bzw. ihr da "alleinverantwortlich" seid.

    Das Gejammere find ich aber schon etwas dramatisch, oder?

  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.825

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von Annilein Beitrag anzeigen
    Projekt Kind vielleicht?
    Beschäftigung.


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.228

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen

    Grundsätzlich bin ich zwar auch der Meinung, dass man die ältere Generation eher besucht (allein schon wegen Mobilität, logisch), aber bemühen kann sich die andere Seite doch auch.
    Das kommt ganz auf das Alter und den Gesundheitszustand der "älteren Generation" an. Solange die noch einigermaßen fit und mobil sind, kenn ich es eher umgekehrt, dass nämlich die Großeltern die junge Familie mit kleinen Kindern besuchen. Rentner haben in der Regel mehr Zeit.

  6. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.825

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Das kommt ganz auf das Alter und den Gesundheitszustand der "älteren Generation" an. Solange die noch einigermaßen fit und mobil sind, kenn ich es eher umgekehrt, dass nämlich die Großeltern die junge Familie mit kleinen Kindern besuchen. Rentner haben in der Regel mehr Zeit.
    Ich beobachte wirklich, dass es gerade bei Rentnern sehr schwierig ist.

    Teilweise werde halt ich dann "aktiver" (wenn ich diejenige Person sehen will), teilweise muss man halt auch sagen "wer nicht will, der hat schon".


  7. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.209

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Was hier einige mit emotionaler Erpressung aus der Küchenpsychologie haben....

    Ich kann da beim besten Willen nichts Böses daran entdecken, wenn jemand seinem geliebten Enkelkind auf verständliche Art sagt, dass er traurig war, es nicht gesehen zu haben.

    Er will seinem Enkelkind nur damit sagen, dass er es gern hat und schon so lange auf es gewartet hat. Man mag es unbeholfen finden, mehr aber auch nicht.

    Leuten immer böse Absichten zu unterstellen, ist wirklich nicht nötig. Man sollte froh sein, dass die sich etwas aus dem Enkelkind machen und nicht jedes Wort der Großeltern sezieren und überwachen.
    Furchtbar.


  8. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.228

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen

    Er will seinem Enkelkind nur damit sagen, dass er es gern hat und schon so lange auf es gewartet hat. Man mag es unbeholfen finden, mehr aber auch nicht.
    Zitat Zitat von Convallaria Beitrag anzeigen
    Ja. Ich hab mich auch geärgert. Kam von der SchwieMu.
    ....... es ging um den weinenden SchwieVa.
    "Er" hat gar nichts gesagt, die Bemerkung kam von der Schwiegermutter.

    @Cara

    Meinst du ernsthaft, ein 14 Monate altes Kind versteht es, wenn die Oma am Telefon sagt: Der Opa hat geweint, weil er dich so lange nicht gesehen hat?
    So eine Aussage richtet sich ja wohl eher an die Eltern.

    Bei dir habe ich immer den Eindruck, egal welchen Mist Eltern oder Großeltern verzapfen, es ist alles nur gut gemeint und man darf ihnen deshalb nichts übel nehmen.
    Geändert von Macani (18.01.2020 um 00:28 Uhr)

  9. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.825

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Was hier einige mit emotionaler Erpressung aus der Küchenpsychologie haben....

    Ich kann da beim besten Willen nichts Böses daran entdecken, wenn jemand seinem geliebten Enkelkind auf verständliche Art sagt, dass er traurig war, es nicht gesehen zu haben.

    Er will seinem Enkelkind nur damit sagen, dass er es gern hat und schon so lange auf es gewartet hat. Man mag es unbeholfen finden, mehr aber auch nicht.

    Leuten immer böse Absichten zu unterstellen, ist wirklich nicht nötig. Man sollte froh sein, dass die sich etwas aus dem Enkelkind machen und nicht jedes Wort der Großeltern sezieren und überwachen.
    Furchtbar.
    ... naja, er habe geweint finde ich dann schon etwas heftig. Ein erwachsener Mensch, der heult?

    Zumal beide anscheinend rüstig genug wären, sich ins Auto zu setzen. Auch alleine.

    (Ich nehme sowieso an, dass es eine ungesunde Dramatisierung ist ...)

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.235

    AW: Kontakt zu Großeltern

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Um das Kind kann es nicht gehen- das macht -genau hingesehen- nicht wirklich Sinn.

    Es geht letztlich um DICH- ich glaube, es geht um irgendwas anderes......
    Das glaube ich mittlerweile auch.

    Die Beziehung des Kindes zu den Großeltern an sich ist ja im vorliegenden Fall eine
    gefestigte Größe. Von daher kann ich weder irgend welche Sorgen noch die vielen
    überflüssigen gedanklichen Details nachvollziehen.


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    ... wieso? Wäre doch immerhin ein Signal "wir machen es dir hier so heimisch wie möglich".
    Schwiegermütter werden sicher unheimlich gerne von ihren Schwiegertöchtern auf ihre
    Inkontinenz-Probleme angesprochen ...


    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Solange die noch einigermaßen fit und mobil sind, kenn ich es eher umgekehrt, dass nämlich die Großeltern die junge Familie mit kleinen Kindern besuchen.
    Ich kenne das auch eher so rum.


    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ich kann da beim besten Willen nichts Böses daran entdecken, wenn jemand seinem geliebten Enkelkind auf verständliche Art sagt, dass er traurig war, es nicht gesehen zu haben.
    Ganz abgesehen davon, dass es so nicht war ... nein, ich finde es ganz und gar nicht in
    Ordnung, wenn irgend jemand einem Kind sagt, dass es (das Kind) in Verbindung mit Traurigkeit
    gebracht wird. Das erzeugt bei Kindern völlig verquere unbewusste Assoziationen und vor allem
    Hilflosigkeit.

    Fällt unter die Kategorie "Ich bin aber traurig, wenn Du Deinen Teller nicht leer isst."


    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Ein erwachsener Mensch, der heult?
    ???

    Ja, auch erwachsene Menschen weinen. Das soll es geben und das ist auch gut so.

    Aber im konkreten Fall geht es doch wohl um die Verhältnismäßigkeit.

    Ganz abgesehen davon, würde ich, an @Convellarias Stelle, diese Aussage alles andere
    als wörtlich nehmen. Sie scheint nur eine Art Metapher dafür zu sein, dass die "Bringschuld"
    bei den "Jungen" liegt.

+ Antworten
Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •