Thema geschlossen
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 256

Thema: Alles kaputt

  1. Inaktiver User

    Alles kaputt

    Guten Abend,

    ich habe als stille Mitleserin nach langer Überlegung mich dazu entschieden, hier zu schreiben.
    Die tiefste Verwundung meines Lebens: ich habe zu meinen Kindern keinen Kontakt mehr.

    Ich habe eine schlimme Schmerzerkrankung entwickelt und bin mittlerweile nicht mehr in der Lage, meinen Beruf auszuüben. Zu beiden Kindern keinen Kontakt mehr nach diesen kräftezehrenden Jahren, die beiden zu lebensfähigen Menschen zu erziehen. Hat jemand Ähnliches erlebt? Wie kann man damit zurechtkommen?

    Danke Euch für Rückmeldungen.
    Geändert von Inaktiver User (08.01.2020 um 13:22 Uhr)

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.433

    AW: Alles kaputt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das bedeutet für ihn, dass er seinen Vater/den Bruder/die Schwester/Onkel/Tante niemals in einen Raum zusammen bekäme, denn damit ginge es ihm sehr schlecht. Und weil dem so wäre, und die „andere Seite“ eben aus viel mehr Personen bestünde, die er auch liebt (vor allem die Halbschwester), wäre ich jetzt außen vor. Ich wäre ja alleine.

    hallo Marey,

    leider kann ich einiges nicht ganz verstehen. Magst du da bitte nochmals genauer schreiben?

    Er ist erwachsen und muss sich doch gar nicht zwischen euch entscheiden? Warum will er den Kontakt zu dir abbrechen? Ist doch gar keine Notwendigkeit?

    Oder kriegt er es zeitlich nicht hin?

    Ich verstehe seine Aussage einfach nicht
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  3. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.992

    AW: Alles kaputt

    Mit dieser Passage habe ich auch ein Problem, auch ich verstehe den Sinn nicht.

    Ich interpretierte eher dein Sohn wollte dir sagen das an Feiertagen ihr nicht alle zusammen an einem Tisch feiern könnt, also bist du bei Feiern der väterlichen Seite nicht dabei.

    Was unter diesen Umständen viel Sinn macht.

    Das muß aber nicht heißen das ihr euch gar nie mehr wieder sehen könnt?
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  4. Inaktiver User

    AW: Alles kaputt

    .
    Geändert von Inaktiver User (07.01.2020 um 21:39 Uhr)


  5. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.911

    AW: Alles kaputt

    Ich verstehe noch nicht ganz, wann der Kontakt außerhalb von Familienfeiern etc. abgebrochen ist. Nachdem ich zu Hause ausgezogen bin, habe ich z. B. Geburtstag über lange Jahre hinweg nur mit Freunden gefeiert, aber natürlich habe ich meine Eltern auch mal besucht und sie haben mich besucht. Wären sie getrennt gewesen, hätte ich mal den einen und mal den anderen Elternteil besucht.

    Wann ist Dein Jüngster ausgezogen? Wie hat der Kontakt danach ausgesehen?

  6. Inaktiver User

    AW: Alles kaputt

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen

    Das muß aber nicht heißen das ihr euch gar nie mehr wieder sehen könnt?
    Nie mehr heisst das nicht. Aber es heisst, das zu allen "Feiertagen" (und das sind nicht väterliche Feiern), ich nicht dabei sein kann, weil die anderen ja in der Mehrzahl sind.

    Ich kann mich durchaus melden bei ihm, wenn ich das möchte. Aber die Initiative muss dann von mir aus gehen. Sagte er.

    Immer mit den Krümeln abgespeist werden, die auf dem Boden liegen bleiben, dazu habe ich keine Kraft mehr.

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.433

    AW: Alles kaputt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nie mehr heisst das nicht. Aber es heisst, das zu allen "Feiertagen" (und das sind nicht väterliche Feiern), ich nicht dabei sein kann, weil die anderen ja in der Mehrzahl sind.

    Ich kann mich durchaus melden bei ihm, wenn ich das möchte. Aber die Initiative muss dann von mir aus gehen. Sagte er.

    Immer mit den Krümeln abgespeist werden, die auf dem Boden liegen bleiben, dazu habe ich keine Kraft mehr.
    Ok, jetzt verstehe ich es.

    Leider muss ich dir da aber einiges vorsortieren

    1. Das du zu Familienfeiern "ausgeladen" bist, kann ich verstehen (bei der Vergangenheit). Hier wäre eine Option, das du selbst eine zusätzliche Feier machst.

    2. Dein jüngerer Sohn scheint nicht gerade ein toller Hecht zu sein. Er legt anscheinend keinen Wert auf Dich als Mutter/Person

    Seit wann ist das so?

    3. Ich kann gut verstehen das dich das sehr verletzt. 2 Kinder und beide haben sich abgewendet.

    -----
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  8. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.433

    AW: Alles kaputt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Immer mit den Krümeln abgespeist werden, die auf dem Boden liegen bleiben, dazu habe ich keine Kraft mehr.
    Das scheinst du aber dein ganzes Leben lang gemacht zu haben. Höchste Zeit nicht mehr alles hin zu nehmen.

    Steh für dich ein und verbiege dich nicht mehr
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  9. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.614

    AW: Alles kaputt

    Gerade in diesem Alter um die dreißig hatte ich auch wenig mit meinen Eltern am Hut. Man ist selbständig, man braucht die Eltern auch noch nicht als Babysitter, die Eltern brauchen einen ebensowenig ... In diesem Alter habe ich meine Eltern manchmal monatelang nicht gesehen oder gesprochen, ganz ohne dass es einen Kontaktabbruch gegeben hätte. Dann und wann haben sie uns zum Sonntagsessen eingeladen, und dann sind wir eben angetanzt.

    Wenn man dann auch noch auf eine lange Geschichte aus Zank und Streit zurückblickt, finde ich es verständlich, wenn man sich erstmal distanziert. Wobei ich es ziemlich melodramatisch finde, sich über die Einladungsliste zur Taufe eines noch ungezeugten Kindes auszulassen.

    Mein Rat wäre: Lass ihn erstmal machen. Ruf ihn gelegentlich an, frag ihn, wie es geht, und lade ihn alle paar Monate mal locker ein, dich zu besuchen. Es gibt keinen Grund, irgendwelche Brücken einzureißen wegen einer Hochzeit, die doch noch gar nicht ansteht.

    Gab es denn überhaupt mal Familienfeste, bei denen ihr alle beisammen ward? Wenn ja, wie war das? Für Kinder ist es fast immer schrecklich, wenn sich die Eltern so wenig verstehen, dass sie nicht mal zwei Stunden friedlich Kaffee zusammen trinken können.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  10. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.347

    AW: Alles kaputt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... In der Folge gab es mehrere Gerichtsverfahren, von meinem Ex angestrengt mit dem Ziel, mich in allem als verantwortungslose und unfähige Mutter dastehen zu lassen. Dazu gäbe es noch viel zu schreiben, aber das sprengt den heutigen Rahmen.
    Hat dein Exmann vor Gericht gewonnen oder ist er vor Gericht gescheitert?

    Hast du Unterhalt an deinen Sohn gezahlt, der beim Vater geblieben ist?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Zu seinem Bruder hatte ich mittlerweile seit mehr als einem Jahrzehnt keinen Kontakt mehr. Da waren zuviele Lügen, Verleumdungen, Verletzungen geschehen.
    Verletzungen kommen fast immer, weil die Trennung der Eltern auch die Kinder beeinträchtigt. Wie tief diese Verletzungen sind, ist schwer zu sagen. Oder meinst du deine Verletzungen?

    Wie gravierend sind die Lügen und Verleumdungen? Für dich?
    Oder gibt es einen wahren Kern?
    Das klingt jetzt sehr hart. Aber wenn du z.B. erst nach gerichtlicher Aufforderung Unterhalt für deinen Erstgeborenen gezahlt hast, ist es keine Verleumdung, wenn dein Exmann behauptet, dass du gezwungenermaßen gezahlt hast.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen: mein Jüngster ist mittlerweile 30, hat einen sehr guten Beruf in einer Großstadt, ca. 500 km entfernt...
    500 km sind eine immense Entfernung. Da kommt niemand mal eben vorbei - weder du bei deinem Kind noch er bei dir.

    Wie sehr hast du dich auf die Kinder fokussiert? Gibt es noch andere Dinge in deinem Leben, die dich glücklich machen? Oder sind deine Kinder "dein einziges Hobby"? Hast du sie unter Druck gesetzt, mit dir regelmäßig Kontakt zu haben?
    Ich frage das nur, um mir ein möglichst umfassendes Bild zu machen.

    Wie soll deiner Meinung nach der Kontakt aussehen? Wie oft möchtest du deine Kinder sehen? Wie oft möchtest du mit ihnen telefonieren? Wie sehr kannst und willst du dich in ihr Leben einbringen?
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

Thema geschlossen
Seite 1 von 26 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •