+ Antworten
Seite 7 von 75 ErsteErste ... 567891757 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 741

  1. Registriert seit
    09.12.2019
    Beiträge
    42

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Wenn Ihr so nah bei den Schwiegereltern lebt, mit denen Du Dich so gar nicht verstehst, hält dann Deine Ehe?
    Aufgrundessen, dass ich die Schwiegereltern nicht regelmäßig besuche und ich auch sonst nur selten in Kontakt mit ihnen stehe, gibt es in unserer Ehe deshalb wenig Gespräch/Konfliktstoff über seine Eltern. Zumal ich mich sowieso zurückhalte und neutral über meine Schwiegereltern spreche, sofern es nicht eine Sitution mit unserem Kind betrifft
    Mein Mann hat beruflich viel Unterstützung von seinen Eltern, vor allem von seinem Vater, weshalb er auch Wert auf ein gutes Verhältnis mit denen legt
    Mein Mann ist sehr harmoniebedürftig und hält sich gerne aus allem raus.

    Und ja, die ersten Kindheitsjahre sind die prägendsten, das weiß ich auch. Und ich habe echt ein ungutes Gefühl, wenn sie dann in der Erziehung mitmischen.

  2. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Zu Lasten des Kindes? Wo leidet das Kind denn?
    Weil man ihm die heiligen Großeltern vorenthält?
    Anders als andere Userinnen gehe ich davon aus, dass die Großeltern keine bösen alten Leute sind. (Die Statistik ist da auf meiner Seite. Großeltern sind ihren Enkeln in aller Regel wohlgesonnen. Die Ausnahmen bevölkern die BRI.)
    Und ja, zu den Aufgaben von Eltern gehört es auch, so lange zu ermöglichen, dass ein Umgang mit der erweiterten Familie stattfindet, bis das Kind einen eigenen Umgang mit ihnen pflegen kann.

  3. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.519

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    doch - sie will recht haben.

    Ihr Mann sieht das anders - aber sie will bestimmen.

    Und damit instrumentalisiert sie das Kind.
    Sie will doch vor allem über ihr eigenes Leben bestimmen. Sie hat doch gar nichts dagegen, wenn der Vater mit dem Kind zu seinen Eltern geht.

    Alles andere ist nur deine Interpretation.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

  4. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.519

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Anders als andere Userinnen gehe ich davon aus, dass die Großeltern keine bösen alten Leute sind. (Die Statistik ist da auf meiner Seite. Großeltern sind ihren Enkeln in aller Regel wohlgesonnen. Die Ausnahmen bevölkern die BRI.)
    Und ja, zu den Aufgaben von Eltern gehört es auch, so lange zu ermöglichen, dass ein Umgang mit der erweiterten Familie stattfindet, bis das Kind einen eigenen Umgang mit ihnen pflegen kann.
    Dieser Kontakt ist doch vorhanden. Gibt es irgendein ehernes Gesetz, dass Großeltern ihre Enkel öfter als alle zwei Wochen sehen müssen? Komischer Film, in dem ihr da gerade seid.

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.932

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Sie will doch vor allem über ihr eigenes Leben bestimmen. Sie hat doch gar nichts dagegen, wenn der Vater mit dem Kind zu seinen Eltern geht.
    Das Normalste und Naheliegendste wäre, dass die Großeltern das Kind regelmäßig hüten - z.B. einmal in der Woche einen halben Tag.
    Dazu muss sie mit den Schwiegereltern gar nicht viel Kontakt haben.

    Aber wenn die ein Mulltuch als Sonnenschutz verwenden ...

  6. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.519

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das Normalste und Naheliegendste wäre, dass die Großeltern das Kind regelmäßig hüten - z.B. einmal in der Woche einen halben Tag.
    Das haben meine Schwiegereltern erst gemacht, als die Kinder älter als drei waren. Sind die jetzt deswegen unnormal? (Ich hätte sie nicht daran gehindert.)

    Und selbst wenn: Kinder hüten ist nett nach Absprache - und nicht, wenn man unangemeldet vor der Tür steht. (Daher mein Vorschlag mit den klaren Grenzen und Absprachen.)
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.816

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Ich kann mir immer nicht vorstellen, dass mich in einen Mann verliebe, ihn dann liebe und heirate und dann Kinder mit ihm zeuge, dessen Herkunftsfamilie ich so dermaßen verabscheue.

    Das ist eine Art Absurdiät oder?

    Dein Mann ist das Kind dieser Schwiegereltern. Und dein Kind ist deren Enkel. Genetisch sind die sehr sehr nah und sehr sehr ähnlich.

    Du musst deine Schwiegers beileibe nicht lieben - aber solche Animositäten einerseits und anderereits große Liebe zu Mann und Kind. Kannst du deren genetische Abkunft dann so verdrängen? Seine Sozialisation wird dein Mann von seiner Mutti haben...

    Ich finde, da muss man sich irgendwie entscheiden - entweder ist der Kerl nicht so toll oder die Schwiegers nicht so schlimm.

    Total toller Kerl, der total abartige Eltern hat - kommt vor. Meistens distanziert sich dann der Kerl selber von seinen abartigen Eltern.... Wie gesagt, kommt vor.

    Aber dass der Traummann ein aktives und normales Eltern-Kind-Verhältnis pflegt und lebt und man selber die Schwiegereltern total ablehnt, obwohl man deren Kind so toll findet - das sollte man sich nochmal überlegen...

    Ergebnis dieser Überlegungen kann durchaus sein, dass man feststellt, der Kerl ist genauso blöd wie seine Mutter - nur Hüh und Hott gleichzeitig ist Murks.


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.984

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Angelina85 Beitrag anzeigen
    Aufgrundessen, dass ich die Schwiegereltern nicht regelmäßig besuche und ich auch sonst nur selten in Kontakt mit ihnen stehe, gibt es in unserer Ehe deshalb wenig Gespräch/Konfliktstoff über seine Eltern. .
    Wie willst Du das aufrecht erhalten wenn Ihr nur 200m auseinander wohnt? Das ist ja bei einem KM schon seltsam.

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.932

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    (Daher mein Vorschlag mit den klaren Grenzen und Absprachen.)
    Das habe ich schon mehrfach vorgeschlagen in diesem Thread.
    Regelmäßigkeit - dann steht auch keiner vor der Tür, bzw. kann man besser die Grenze setzen, dass der Schwiegervater das nicht tut, obwohl das ja nun normales Verhalten ist.

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.932

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendein ehernes Gesetz, dass Großeltern ihre Enkel öfter als alle zwei Wochen sehen müssen?
    Nein - kein Gesetz.
    Aber wenn die Großeltern so dicht leben, ist das schon auffallend.

+ Antworten
Seite 7 von 75 ErsteErste ... 567891757 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •