+ Antworten
Seite 67 von 75 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 741
  1. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    22.225

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Er hats ja nicht mal EINmal ausprobiert.

    Gemeinsamer Weihnachtsabend mit "Kleinfamilie" ist doch der beste Kompromiss. Keine "Seite" fühlt sich benachteiligt. Und am 1. und 2. kann man sich noch besuchen.

    Sollte es doch nix für ihn sein - okay, dann werden die Karten neu gemischt.

  2. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.411

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Für mich hat das immer noch ein Gschmäckle: Einer gewinnt, der Verlierer fühlt sich weiterhin und nichts weiter als Verlierer.
    Wenn jeder über seine Gefühle spricht, das, was er sich wünscht und das, was mit Unbehagen verbunden ist, verstehen sie einander besser und finden eher einen gemeinsamen Weg. Auch Nachgeben fällt dann leichter

  3. Avatar von Wolkenschaf3
    Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    5.662

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Gehts jetzt wirklich nur noch darum wer wo Weihnachten feiert?Anfang ging es doch um das Verhältnis zu den Schwiegereltern an sich.
    Ich denke Weihnachten ist nur ein Nebenkriegsschauplatz hier.
    Wichtig ist dass der Rest das Jahres passr. Niemandem bringt es was wenn jetzteine Seite klein beigibt und den Rest des Jahres knirscht es.
    Hier muss erst mal klargemacht werden wie man generell miteinander leben willl, anstatt sixh an einem Tag im Jahr aufzuhängem

  4. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.372

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Wolkenschaf3 Beitrag anzeigen
    Hier muss erst mal klargemacht werden wie man generell miteinander leben willl, anstatt sixh an einem Tag im Jahr aufzuhängem
    Aufzuhängen an Weihnachten? Welch passende Bemerkung

    Nicht umsonst haben Notdienst aller Art an Weihnachten am meisten zu tun!

    Als wir noch eine junge neue Familie waren, von den Eltern geflissentlich als solche ignoriert, gingen meine Eltern wie selbstverständlich davon aus, dass Heilig Abend plus 1. WT nur bei ihnen gefeiert werden kann.

    Wir vorverlegten unsere Bescherung auf die Mittagszeit, weil wir auch zu Dritt feiern wollten. Diese neue Tradition hielt sich Jahrzehnte.

    Ein einziges Mal in all den Jahren waren meine Eltern am 24. bei uns. NICHTS hat gepasst, ein unweihnachtliches Meckern ohne Ende. Überdeutlich wurde uns klargemacht, dass das für sie kein richtiges Weihnachten sei.

    Unser Fehler von Anfang an war nachzugeben. Ich bereue diesen Fehler sehr.
    LG Ivi

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.932

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Hier geht es aber nicht darum, dass die Eltern erwarten, dass sie Weihnachten dort sind - sondern dass ER Heilig Abend nicht in Kleinfamilie sein will.

    Ansonsten unterschreibe ich Blilas Posting #664.

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.369

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Gemeinsamer Weihnachtsabend mit "Kleinfamilie" ist doch der beste Kompromiss.
    Wie kann es ein Kompromiss sein, wenn sie genau das bekommt, was sie möchte?


  7. Registriert seit
    15.07.2018
    Beiträge
    84

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Di Diskussion ist inzwischen ziemlich weit weg von der Frage, ob das Haus gekauft werden soll. Vielleicht kann man ja hier ansetzen? Das Haus gefällt A. ja gut und hier ist doch eine Grundlage gegeben für die Diskussion. Mach Dir eine Liste Deiner konkreten Befürchtungen und da gehört dann ja auch die Nähe dazu. Weihnachten kann dann als Beispiel dienen und wäre dann nicht unbedingt der Anlass für das Gespräch. Ich bin immer noch der Ansicht, das der Hauskauf nicht verkehrt sein muss. Aber eben nur unter dr Voraussetzung, das hier die Konflikte mit dem Mann und den Eltern offen und sachlich auf den Tisch kommen. Im Gespräch dann aber nie sagen: Ihr habt oder Du hast, sondern: ich habe die Angst, bei mir kommt es so an usw. Dieses Jahr Weihnachten ist inzwischen geklärt und in diesem Rahmen kann man die zukünftige Tradition besprechen. Es spricht ja auch nichts dagegen, erst die Bescherung in der Kleinfamilie und anschließend gemütlich, an welchem Ort auch immer, der Rest der Familien wahlweise abwechseln bei Eltern und Schwiegereltern oder alle zusammen bei A. und ihrem Mann. Nur mal so als Anregung

  8. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.372

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Mir ging es um den Kompromiss und die Anerkennung der neuen Familie.
    Es entspricht mMn der natürlichen Ordnung, dass die Großeltern sich nach den Jungen richten an Weihnachten. Die Gründe, weshalb der Mann ausschließlich bei seinen Eltern feiern will erschließen sich mir nicht, jedenfalls nicht vollständig.
    LG Ivi

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.369

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Mir ging es um den Kompromiss und die Anerkennung der neuen Familie.
    Es entspricht mMn der natürlichen Ordnung, dass die Großeltern sich nach den Jungen richten an Weihnachten. Die Gründe, weshalb der Mann ausschließlich bei seinen Eltern feiern will erschließen sich mir nicht, jedenfalls nicht vollständig.
    Er möchte das, ihm gefällt das.


  10. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.887

    AW: Schwiegereltern und Enkelkind

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Er möchte das, ihm gefällt das.
    Das wäre ja noch ok, wenn damit keine Abwertung der Kleinfamilie / Partnerin einherginge à la "Weihnachten mit dir alleine isses nicht."

+ Antworten
Seite 67 von 75 ErsteErste ... 17576566676869 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •