+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67
  1. Avatar von 2believe
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    297

    Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Hallo,

    ich bräuchte mal Eure Einschätzung und Rat. Irgendwie drehe ich mich gerade im Kreis.

    Meine Schwester ist um einiges älter als ich und wohnt seit vielen Jahren > 400 km von mir entfernt. Unsere Eltern leben schon nicht mehr und es gibt keine weiteren Geschwister. Wir verstanden uns als Kind recht gut aber es war auch distanziert wegen des Altersunterschieds. Später verstanden wir uns eigentlich ganz gut. Es gab viel Kontakt und auch gemeinsame Urlaube.

    Seit ca. 9 Jahren ist die Situation eher schwierig. Sie hat ein Kind aus erster Ehe. Vor 9 Jahren hat sie einen anderen Mann kennengelernt und sich vom Ehemann getrennt. Von dem Neuen wurde sie gleich Schwanger. Das zweite Kind ist 5 Jahre jünger als ihr erstes.

    Ihr neuer Partner hat von Anfang an ein sehr dominantes Verhalten an den Tag gelegt. Er hat sie vor anderen rund gemacht und sie hat sich recht devot ihm gegenüber verhalten, was ich von ihr bisher überhaupt nicht kannte. Sie war immer die starke und taffe Frau, die ihr Leben voll in der Hand hatte.

    Leider entwickelte sich diese Beziehung so, dass es recht schnell zu körperlichen Übergriffen seinerseits mit Polizeieinsatz kam. Er wurde darauf hin von einer Richterin zu einer Anti-Gewalt-Therapie verdonnert. Nur leider hat das nicht gegriffen. Es ist noch ein paar mal passiert. Beim letzten mal hatte sie sogar die Beziehung beendet (nur vorübergehend).

    Ein weiteres großes Problem ist, dass ihr neuer Partner ihre ältere Tochter ziemlich mies behandelt hat. Sie wurde von ihm bloß gestellt und meine Schwester hat sie nie verteidigt. Von vielen Dingen habe ich auch erst jetzt erfahren, da meine Nichte erst jetzt alles reflektieren und erzählen kann.

    Als sie vor 1,5 Jahren die Beziehung beendet hat, hatten wir Hoffnung geschöpft, dass es jetzt vielleicht bergauf geht mit ihr und ihren Beziehungen zu ihren Kindern. Das ganze sah auch zunächst so aus. Nun ist sie aber wieder seit einem Jahr mit ihm zusammen. Meine Nichte ist nun ganz zu ihrem Vater gezogen und hat den Kontakt zu ihrer Mutter weitestgehend abgebrochen. Sie hat eine schwere Depression und nimmt auch Medikamente. Meine Schwester ist nun einige 100 km entfernt ihrem Partner hinterher gezogen. Ihre Tochter bleibt beim Vater.

    Ich habe immer wieder auf sie eingeredet, dass die Beziehung ihr und ihren Kindern überhaupt nicht guttut. Auch ihr zweites Kind hat jetzt schon ein Gewaltproblem. Sie will vieles einfach nicht sehen. Da ich aber weder bereit bin, das System weiterhin zu stützen und auch ihren Partner nicht mehr sehen will und sie mir auch Dinge geschrieben hat, die mir sehr weh tun, habe ich den Kontakt abgebrochen bzw. lasse ihn gerade ruhen.

    Nun hat sie sich wieder gemeldet. Sie möchte gerne reden. Ich denke, dass die auf jeden Fall wieder versuchen wird ihre Beziehung zu verteidigen und die Depressionen bei ihrer Tochter auf andere Ursachen zu schieben. Sie hat eine recht überzeugende Argumentationsweise und rhetorisches Talent. Ich habe Angst mich wieder einlullen zu lassen. Ich persönlich möchte eigentlich keinen Kontakt mehr zu ihr, solange sie mit ihm zusammen und so braingewashed ist.
    Aber gegenüber ihrem zweiten Kind fühle ich mich irgendwie verpflichtet den Kontakt aufrecht zu halten. Auch tut sie mir leid und ich denke immer noch ich könnte ihr die Augen öffnen.

    Habt ihr irgendwelche Lösungsansätze für mich?


  2. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.142

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Mein Rat:
    Triff dich mit deiner Schwester, aber lass das Thema Ehe, Ehemann, Trennung und Gewalt außen vor. Tabu sollte auch die Tochter sein.

    Sie ist momentan wohl nicht in der Lage, darüber nachzudenken und ihre Situation zu ändern. Du hilfst ihr nicht, wenn du auf sie einredest und sie zu einer Scheidung bringen willst. Denn auf der anderen Seite steht ihr Nochehemann, die jahrelange Gewöhnung und wahrscheinlich auch ihr Gefühl, dass sie in ihrer zweiten Ehe nicht nochmal als Versagerin gesehen werden möchte.

    Sie braucht dich als Schwester, die mit ihr ein paar schöne Stunden verbringt, mit der sie lachen und vielleicht über kleinere Sorgen reden kann. Ihre Probleme soll und muss sie selbst lösen.
    Sag ihr das. Sie kann das - wie auch immer ihre Lösung dann aussieht.

    Für deinen Neffen solltest du auch da sein. In deinem Rahmen. Vielleicht bist du sein Weg zurück in ein normales, weitest gehend gewaltfreies Leben.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

  3. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.300

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Sie möchte gerne reden. Ich denke, dass die auf jeden Fall wieder versuchen wird ihre Beziehung zu verteidigen
    Triff dich mit ihr. Ihr könnt ja versuchen, das Thema "diese Scheißbeziehung mit dem Schläger" außen vor zu lassen. Ich meine, DU kannst es versuchen. Vielleicht braucht sie dich als Anker zum "normalen" Leben?

    Was für ein Scheiß!! Die armen Kids ....
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    10.056

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Ich persönlich möchte eigentlich keinen Kontakt mehr zu ihr, solange sie mit ihm zusammen und so braingewashed ist.
    Ich würde ihr das genau so sagen. Dass sie dir leid tut, ist verständlich, aber wenn sie nur Bestätigung für ihre desolate Beziehungssituation sucht, ist es eher kontraproduktiv, wenn du dafür quasi zur Verfügung stehst.

    Vielleicht könntest du ihr signalisieren, dass du für sie da bist, wenn sie Hilfe braucht um sich aus der Situation zu lösen?

    Aber gegenüber ihrem zweiten Kind fühle ich mich irgendwie verpflichtet den Kontakt aufrecht zu halten.
    Wie alt ist dein Neffe? Könntest du unabhängig von ihr Kontakt zu ihm halten, bzw, habt ihr einen guten Draht zueinander?
    People are so crackers.
    John Lennon


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.430

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    sei für Nichte und Neffe da.

    Wenn du deine Schwester momentan nicht treffen möchtest, ist das legitim.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. Avatar von 2believe
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    297

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von chryseis Beitrag anzeigen
    Mein Rat:
    Triff dich mit deiner Schwester, aber lass das Thema Ehe, Ehemann, Trennung und Gewalt außen vor. Tabu sollte auch die Tochter sein.

    Sie ist momentan wohl nicht in der Lage, darüber nachzudenken und ihre Situation zu ändern. Du hilfst ihr nicht, wenn du auf sie einredest und sie zu einer Scheidung bringen willst. Denn auf der anderen Seite steht ihr Nochehemann, die jahrelange Gewöhnung und wahrscheinlich auch ihr Gefühl, dass sie in ihrer zweiten Ehe nicht nochmal als Versagerin gesehen werden möchte.

    Sie braucht dich als Schwester, die mit ihr ein paar schöne Stunden verbringt, mit der sie lachen und vielleicht über kleinere Sorgen reden kann. Ihre Probleme soll und muss sie selbst lösen.
    Sag ihr das. Sie kann das - wie auch immer ihre Lösung dann aussieht.

    Für deinen Neffen solltest du auch da sein. In deinem Rahmen. Vielleicht bist du sein Weg zurück in ein normales, weitest gehend gewaltfreies Leben.
    Schon mal danke für den Beitrag.

    Die Sache ist, dass ein Treffen nicht ohne Übernachtung realisierbar ist. Auch wären die Kinder dabei. Ich habe da Angst, dass das Thema aufkommt und man überstürzt abreisen müsste falls es zur Eskalation kommt.

    Ich bin mir nicht so sicher, ob sie mich als Schwester braucht. Und unbeschwert können wir eigentlich auch nicht mehr sein. Es ist einfach alles überschattet von der Geschichte. Sie sieht auch kein Versagen in ihrer ersten Ehe. Sie lässt eher keine Gelegenheit ungenutzt um ihre Entscheidungen zu rechtfertigen.
    Ich denke um wieder unbeschwert mit ihr umgehen zu können müssen wir erstmal einen Modus finden nur über andere Dinge zu reden. Laufe ich dann nicht Gefahr, dass es für sie so aussieht als ob ich stillschweigend wieder alles akzeptiere?

  7. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.332

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Ach herrje 2believe, das tut mir leid für Dich. Ich schließe mich den Vorschreiberinnen an. Wenn Du Dich abgrenzen kannst, hilfst Du Ihr am ehesten, auch den Kindern.
    Abgesehen davon, es ist in dieser Sache wichtig, dass Du Dir selbst hilfst, nur dann könntest Du für Sie da-sein. Das ist schwer. Schaffst Du das?
    bifi
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  8. Avatar von 2believe
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    297

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Triff dich mit ihr. Ihr könnt ja versuchen, das Thema "diese Scheißbeziehung mit dem Schläger" außen vor zu lassen. Ich meine, DU kannst es versuchen. Vielleicht braucht sie dich als Anker zum "normalen" Leben?

    Was für ein Scheiß!! Die armen Kids ....
    Ja, die Kids tun mir auch leid.

  9. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.332

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Nicht bei Ihr übernachten. Geht nicht auch Hotel, oder so?
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  10. Avatar von 2believe
    Registriert seit
    14.04.2015
    Beiträge
    297

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Ich würde ihr das genau so sagen. Dass sie dir leid tut, ist verständlich, aber wenn sie nur Bestätigung für ihre desolate Beziehungssituation sucht, ist es eher kontraproduktiv, wenn du dafür quasi zur Verfügung stehst.

    Vielleicht könntest du ihr signalisieren, dass du für sie da bist, wenn sie Hilfe braucht um sich aus der Situation zu lösen?



    Wie alt ist dein Neffe? Könntest du unabhängig von ihr Kontakt zu ihm halten, bzw, habt ihr einen guten Draht zueinander?
    Mein Neffe wird 9 Jahre alt. Er hat noch kein Handy. Aber ich habe vor ihm zu Weihnachten eine Karte zu schreiben. Zu meiner Nichte habe ich guten Kontakt. Sie hat uns kürzlich alleine besucht. Die Gespräche mit ihr waren sehr aufschlussreich.

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •