Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71
  1. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Ich bin ein Familienmensch und könnte meine Schwester niemals fallenlassen. Ich würde ihr einmal sagen, was ich über alles denke und wie schlecht es mir dabei geht.

    Aber niemals würde ich sie in ihrem Lebensdunkel ganz allein lassen. Allerdings solltest du ein standing haben, s. chryseis Ausführung,

  2. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Sie wollte ich an Ostern mit mir treffen. Ich hatte aber schon meiner Nichte zugesagt. Darauf hin war sie stinksauer auf mich und verstand nicht wieso ich mich auf einmal mit meiner Nichte treffen wollte und nicht mit ihr.

    Ich schrieb ihr, dass ich mich gerne mit beiden zusammen treffen würde ...
    Obwohl Du ganz genau wusstest, dass die Tochter den Kontakt zu
    ihrer Mutter abgebrochen hatte??

    Tut mir leid, aber ich finde, dass Dein Ansinnen einfach ganz weit von
    irgend einer Akzeptanz ist. Zumal ein derartiges Treffen mit Sicherheit
    auch nicht im Sinne der Nichte gewesen wäre.

    Es ist in diesem Fall schlichtweg nicht von Bedeutung, was DU möchtest.


    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen
    Ich wäre so einer Mutter ganz anders aufs Dach gestiegen.
    Sie würde nach einem Gespräch mit mir mehr als deutlich wissen, daß sie sich mitschuldig macht am Verkorksen ihrerKinder, weil sie sie in diesem gewaltttätigen Elternhaus beläßt.
    Ich habe den entsprechenden Passus im EP schon dahingehend verstanden,
    dass @2believe genau in diesem Sinn mit ihrer Schwester gesprochen hat.


    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Meine Schwester hat nur erzählt, dass er in der Schule Probleme mit seiner Impulsivität hat.
    (...)
    Für mich klingt das so, dass er halt nicht gelernt hat einen Konflikt ohne Gewalt zu lösen.
    Auch wenn Dich das Thema des Neffen beschäftigt - erstens bist Du auf
    Erzählungen angewiesen und zweitens kann ich mir beim besten Willen
    nicht vorstellen, dass Du persönlich hier irgend einen Einfluss nehmen kannst.

    Ich meine das nicht provokant ... aber warum hängst Du Dich da so rein?
    Es ändert nichts.

    Wie alt ist denn der Junge?


    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Bei mir sind an Ostern die Schotten gefallen. Irgendwie ist es bei mir rum.
    Dann gib Dir selbst die Zeit, die Du brauchst, um zu entscheiden, ob Du
    sie nun trotzdem sehen willst oder nicht.

    Das kannst Du Deiner Schwester auch ruhig so vermitteln:
    "Ich denke über ein mögliches Treffen nach und melde mich bei Dir."

  3. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    @beliebte
    Am Anfang hast Du geschrieben, dass Du Angst hast. Davor, dass ein Treffen wieder eskaliert. Ich verstehe das nocht ganz. Wie sieht denn eine Eskalation genau aus?
    bifi
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  4. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Obwohl Du ganz genau wusstest, dass die Tochter den Kontakt zu
    ihrer Mutter abgebrochen hatte??

    Tut mir leid, aber ich finde, dass Dein Ansinnen einfach ganz weit von
    irgend einer Akzeptanz ist. Zumal ein derartiges Treffen mit Sicherheit
    auch nicht im Sinne der Nichte gewesen wäre.
    "
    Da missverstehst du mich. Ich hatte nicht gesagt ich würde das gemeinsame treffen wollen. Klar ginge das nicht. Ich habe ihr nur vermittelt, dass es nicht an mir liegt dass es nicht möglich ist.
    Da ich mich für eine Seite entscheiden musste war sie sauer weil ich mich gegen sie entschied.

  5. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ich habe immer wieder auf sie eingeredet, dass -----------------------------

    Nun hat sie sich wieder gemeldet. Sie möchte gerne reden. Ich denke, dass die auf jeden Fall wieder versuchen wird ------------------------ Sie hat eine recht überzeugende Argumentationsweise und rhetorisches Talent. Ich habe Angst mich wieder einlullen zu lassen. Ich persönlich möchte eigentlich keinen Kontakt mehr zu ihr, solange sie mit ihm zusammen und so braingewashed ist.
    Aber gegenüber ihrem zweiten Kind fühle ich mich irgendwie verpflichtet den Kontakt aufrecht zu halten. Auch tut sie mir leid und ich denke immer noch ich könnte ihr die Augen öffnen.

    Habt ihr irgendwelche Lösungsansätze für mich?
    der erste lösungsansatz ist: gib es auf da etwas verändern zu können.

    wenn du sie als deine schwester wieder sehen kannst- ohne deinen vermeintlichen rechtsanspruch auf: ich habs gleich gewusst, ich habs doch immer gesagt, -ich weiss es besser- wenn du das auch mal hinter dir lassen kannst- wäre das schon ein ansatz

    der andere punkt ist: du glaubst zu wissen auf was sie hinaus will.

    aber du weisst es nicht.

    wenn du so eine angst vor vermeintlicher rhetorischen übermacht hast- und ihr nur zutraust, dass sie dir böse will- dann lasse es sein.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von bifi Beitrag anzeigen
    @beliebte
    Am Anfang hast Du geschrieben, dass Du Angst hast. Davor, dass ein Treffen wieder eskaliert. Ich verstehe das nocht ganz. Wie sieht denn eine Eskalation genau aus?
    bifi
    Dafür muss ich etwas ausholen.

    Naja, früher ist es in unserer Familie oft eskaliert. Für mich als Kind war das immer sehr unangenehm. Gleichzeitig war ich rebellisch und habe mich gegen meinen Vater aufgelehnt. Er war auch sehr dominant und hat das nicht geduldet. Notfalls hat er mit Schlägen nachgeholfen. Meine Schwester hat mir zusammen mit meinen Eltern immer vorgeworfen ich würde mich zu sehr reinsteigern und ich sei selbst schuld.

    Ich habe diesen ganzen Mist eigentlich hinter mir gelassen und weitestgehend bearbeitet. Mein Mann hat mich sehr bestärkt und wir haben eine relativ harmonische Beziehung.

    Meine Schwester lebt für mich das alte System. Sie verteidigt teilweise immer noch unseren Vater und findet es auch nicht schlimm wenn laut gestritten wird. So sei das halt in einer Familie. Sie betont auch immer wir seien halt alle nicht ganz normal dafür wird es bei uns nicht langweilig und sind keine Spießer. Sie hat auch kein Problem damit in einem Restaurant vor allen Leuten zu streiten.

    Außerdem ist sie jemand die nicht locker lassen kann. Da kann es schnell passieren, dass wir uns emotional nach oben schrauben. Wir haben nie gelernt normal zu streiten. Ich kann es mittlerweile etwas besser durch meinen Mann, aber meine Schwester weiß halt welche Knöpfe sie bei mir drücken kann.

    Wenn noch ihr Partner dabei ist kann es ganz unschön eskalieren. Er ist in unsere Gegenwart zwar nicht gewalttätig aber bringt es z.b. Fertig den Abend zu crashen und ließ sich einmal nur schwer davon abbringen betrunken mit dem Auto mit seinem Sohn wegzufahren. Wir waren mittendrin im Beziehungsstreit, damals auch meine 2-jährige Tochter. Das war echt nicht ungefährlich im Nachhinein. Diese Konstellation würde ich jetzt aber auch nicht mehr zulassen.

  7. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Da missverstehst du mich. Ich hatte nicht gesagt ich würde das gemeinsame treffen wollen. Klar ginge das nicht. Ich habe ihr nur vermittelt, dass es nicht an mir liegt dass es nicht möglich ist.
    Das hast Du dann aber missverständlich geschrieben.

    Wenn Du ihr vermittelt hast, dass Du Dich gerne mit Beiden treffen würdest,
    dann kann man das durchaus wörtlich nehmen.

    Es hilft doch niemandem, wenn Du sie darauf hinweist, dass sie selbst schuld
    ist am Kontaktabbruch ihrer Tochter. Und ich schätze, Deine Schwester leidet
    sicher nicht wenig darunter.

    Nochmal:
    warum hängst Du Dich so in die Neffen-Geschichte?

    Wie alt ist der Junge?


    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Meine Schwester lebt für mich das alte System. Sie verteidigt teilweise immer noch unseren Vater und findet es auch nicht schlimm wenn laut gestritten wird.
    Unabhängig vom Partner Deiner Schwester - für mich liest es sich so,
    dass Du auch sonst nicht gut mit ihr zurecht kommst, weil sie so anders ist
    als Du es bist.

    Ich spekuliere mal, dass Deine Schwester spürt, dass da generell wenig
    Akzeptanz Deinerseits ist.


    Er ... ließ sich einmal nur schwer davon abbringen betrunken mit dem Auto mit seinem Sohn zufahren.
    Das ist ja nichts Außergewöhnliches, dass sich jemand in betrunkenem Zustand
    hoffnungslos überschätzt. Entsprechend schwierig ist es, diesen Menschen von
    seinem Vorhaben abzubringen.

    Immerhin hat es ja doch anscheinend funktioniert.

  8. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Da bestehen zwei Ebenen: Deine Verfassung, deine Bedürfnisse und deine Verarbeitung der Familiengeschichte.
    Andererseits der Wunsch, deiner Schwester zur Seite zu stehen, falls sie aus dieser Beziehung herauswollen sollte.


    Realistisch betrachtet, sind deine Möglichkeiten für Punkt zwei sehr begrenzt, weil du ihr "nur" Hilfe anbieten kannst, wenn sie selbst gehen wollen sollte.
    Für deinen Neffen kannst du gar nichts tun, weil du keinen Kontakt hast und er auch keinen Vater hat, zu dem er flüchten könnte.

    An deiner Stelle, gerade vor dem Hintergrund der Familiengeschichte und der Positionierung deiner Schwester innerhalb eurer gemeinsamen Geschichte, solltest du dir sehr gut überlegen, ob du dieses Treffen überhaupt jetzt wahrnehmen willst.

    Für dein Befinden wird es nicht förderlich und wenn ihr in Streit wegen der Vergangenheit geratet, kannst du ihr auch keine Unterstützung für die Zukunft versprechen.

    Bitte dir Bedenkzeit aus, überdenke für dich, was du tatsächlich tun kannst und willst.
    Falls ihr euch trefft, dann ohne jeglichen Anhang und ausschließlich auf neutralem Boden.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  9. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Liebe 2believe, nach Deinem letzten Post hier sehe ich es auch wie carcasonne, ganz zurückhaltend betreffs Treffen, und nur unter bestimmten Bedingungen.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  10. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Ich habe diesen ganzen Mist eigentlich hinter mir gelassen und weitestgehend bearbeitet. Mein Mann hat mich sehr bestärkt und wir haben eine relativ harmonische Beziehung.

    Meine Schwester lebt für mich das alte System. Sie verteidigt teilweise immer noch unseren Vater und findet es auch nicht schlimm wenn laut gestritten wird. So sei das halt in einer Familie. Sie betont auch immer wir seien halt alle nicht ganz normal dafür wird es bei uns nicht langweilig und sind keine Spießer. Sie hat auch kein Problem damit in einem Restaurant vor allen Leuten zu streiten.
    Du schreibst sie ist weit weg gezogen, da es in der alten Heimat mehrfach Polizeieinsätze wegen ihres gewalttätigen Mannes gab. Nun sitzt sie allein dort wo sie niemand kennt. Hast du das Gefühl, dass sie den Kontakt zu dir sucht, weil sie tatsächlich Hilfe sucht? Oder weil sie dich in dieses kranke System wieder rein ziehen will um sozusagen "Verstärkung" zu haben?

    Wenn es letzteres ist, halte Distanz - auch aus Selbstschutz. Du kannst niemandem helfen, der es nicht will. Und du bist leider auch machtlos, was deinen Neffen betrifft.

    Wie schon vorgeschlagen: wenn überhaupt, triff dich mit ihr auf neutralem Boden ohne Anhang. Keine Pseudo-Familientreffen. Wenn sie das nicht will, dann will sie auch nicht dich als Schwester sehen sondern als Staffage für ihr destruktives Familienkonstrukt.
    People are so crackers.
    John Lennon

Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •