Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 71
  1. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von bifi Beitrag anzeigen
    Nicht bei Ihr übernachten. Geht nicht auch Hotel, oder so?

    stimmt schon. Das würden wir auch so machen. Ich finde es nur so schwierig mit Kids die voller Vorfreude aufeinander sind so eine risikobehaftete Aktion zu wagen.

  2. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    schicke deiner schwester den link zu diesem thread.

    da ist zur zeit viel spekulation in dir. aber ohne direkte ansprache, aussprache bleibt es spekulatius.

    auf der andern seite- schreiben.


    a) liebe xy, was möchtest du von mir?

    b) liebe xy, mir geht es damit so und so.


    durchaus möglich dass deine schwester einen anfang sucht. und dann würde ich nicht versuchen alle jahrelang aufgelaufenen probleme innerhalb 1 gesprächs/ besuchs klären zu können.


    trefft euch auf halber strecke, in einem hotel. auf neutralem boden. ohne die kinder, ehemänner und haustiere.

    nur du und sie.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    stimmt schon. Das würden wir auch so machen. Ich finde es nur so schwierig mit Kids die voller Vorfreude aufeinander sind so eine risikobehaftete Aktion zu wagen.
    Du meinst, deine eigenen Kinder wären dabei? Falls ja, würde ich sie so einer Situation nicht aussetzen. Kann deine Schwester, wenn schon, nicht zusammen mit deinem Neffen zu dir kommen? Ohne ihren Mann?

    Gerade gesehen - das ist auch eine gute Idee:

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    trefft euch auf halber strecke, in einem hotel. auf neutralem boden. ohne die kinder, ehemänner und haustiere.

    nur du und sie.
    People are so crackers.
    John Lennon

  4. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Danke

    Für die beiden versuche ich da zu sein. Für meinen Neffen zumindest zukünftig. Für ihn war der Umzug in eine völlig neue Gegend bestimmt auch nicht einfach. Ich hoffe nur, dass es ihm in der neuen Schule jetzt besser geht. Er hatte in der alten Schule wirklich arge Probleme seine Impulsivität zu zügeln. Er ist oft handgreiflich geworden. Die Lehrer hatten ihn schon als Problemfall gestempelt.

    Ich denke der Umzug meiner Schwester ist auch eine Flucht. Auch deshalb weil ihre Familie im alten Ort schon bekannt für die Probleme war. Die Polizeieinsätze hatten sich wohl auch schon herumgesprochen. Nur leider hat sie den Kern des Problems mitgenommen...

  5. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    . Und unbeschwert können wir eigentlich auch nicht mehr sein. Es ist einfach alles überschattet von der Geschichte. Sie sieht auch kein Versagen in ihrer ersten Ehe. Sie lässt eher keine Gelegenheit ungenutzt um ihre Entscheidungen zu rechtfertigen.
    Ich denke um wieder unbeschwert mit ihr umgehen zu können müssen wir erstmal einen Modus finden nur über andere Dinge zu reden. Laufe ich dann nicht Gefahr, dass es für sie so aussieht als ob ich stillschweigend wieder alles akzeptiere?
    muss sie in sack und asche gehen damit du dich überwinden kannst mit ihr zu reden?

    du überschattest alles. sie kommt sofort in die rechtfertigung. sie füllt die notwendigkeit sich zu rechtfertigen.

    kannst du sie, egal was in der vergangenheit gelaufen ist, einfach als mensch, als schwester annehmen?



    irgendwie liest sich dein schreiben für mich ein bisschen arrogant und überheblich.

    du hast noch nie fehler gemacht? muss sie barfuss, im schnee nach canossa damit du überhaupt wieder mit ihr kommunizierst?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    kannst du sie, egal was in der vergangenheit gelaufen ist, einfach als mensch, als schwester annehmen?
    Es ist aber nicht egal, was in der Vergangenheit gelaufen ist. Immerhin sind zwei Kinder bereits in Mitleidenschaft gezogen worden. Ich kann verstehen, dass 2believe dieses destruktive System nicht mit stützen will und deshalb überlegt wie sie am besten auf den Annäherungsversuch ihrer Schwester eingehen kann ohne dass sich die desolate Situation noch weiter verfestigt.
    People are so crackers.
    John Lennon

  7. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    vielleicht mit einer klaren aussage:

    ich vermisse dich als schwester. ich möchte dieses "kranke" system mit dem kindsvater nicht unterstützen.

    kann te versuchen, wenigstens für gewisse zeiten die schwester als ihre schwester und als mensch zu sehen und wahrzunehmen? und nicht ständig und nur im zusammenhang mit deren anhang?

    nicht mal für ne stunde?


    denn wenn sie ihre schwester immer und nur im zusammenhang mit deren familie wahrnimmt, beurteilt und verurteilt (die wortwahl hier)- natürlich verteidigt ihre schwester ihre eigene familie.

    ich stehe auch vor meinen kindern sollte sich jemand das vermeintliche recht rausnehmen sie zu verurteilen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Liebe 2 believe,

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Er hatte in der alten Schule wirklich arge Probleme seine Impulsivität zu zügeln. Er ist oft handgreiflich geworden. Die Lehrer hatten ihn schon als Problemfall gestempelt.
    Hervorhebung von mir.

    Ich befürchte, es ist nicht nur die Impulsivität, die er nicht gut zügeln kann, sondern er wächst leider in einem gewalttätigen Elternhaus auf. Kinder bekommen das doch in den allermeisten Fällen bewußt oder unbewußt mit.
    Insofern wendet er nur an, was zu Hause leider zur Normalität gehört.

    Wäre es nur die Schwester, dann würde ich wahrscheinlich noch genau ein Gespräch suchen und ihr das genau so sagen, daß Du das System nicht mitstützen willst, daß sie aber jederzeit auf Dich zählen kann, wenn sie aus diesem System wirklich raus will.

    Das Problem, die Kinder können beide nichts dafür und haben keine Wahl, in was für Umstände sie reingeboren wurden. Insofern würde ich persönlich es falsch finden, jeglichen Kontakt zur Schwester auf Eis zu legen, wenn das bedeutet, auch für die Kinder nicht da sein zu können.

    Was sagt denn Deine Schwester zu den Handgreiflichkeiten des Sohnes und kannst Du diese vielleicht ein wenig präzisieren, damit wir das "Ausmaß" verstehen?


    Die Polizeieinsätze hatten sich wohl auch schon herumgesprochen. Nur leider hat sie den Kern des Problems mitgenommen...
    Mich packt jedesmal eine Riesenwut, wenn ich sowas lese.
    Was Frauen mit sich machen lassen (ohne den Mann zu verlassen), haben sie zumindest zu einem Teil selbst zu verantworten, aber wenn Kinder solche desaströsen Zustände mitbekommen müssen und in ihnen aufwachsen, dann fehlt mir jedes Verständnis.


    Die Mutter wird geschlagen, der Sohn ist auf dem Weg, die nächste Schläger-Generation zu werden, wenn er aus dem Milieu nicht schnellstens rauskommt, die Tochter hat als junges Mädchen schon starke Depressionen.

    Viel schlimmer "geht" Familie ja schon gar nicht.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

  9. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Ich habe Angst mich wieder einlullen zu lassen.
    Wenn Ihr die brisanten Themen vermeidet - auf Deinen ausdrücklichen
    Wunsch hin -, dann brauchst Du diese Angst nicht zu haben.

    Selbst wenn, trotz aller guter Vorsätze, die Gespräche in die unerwünschte
    Richtung abdriften ... Du musst zu nichts Stellung nehmen. An dem Vorsatz
    kannst Du im Vorfeld arbeiten.


    Aber gegenüber ihrem zweiten Kind fühle ich mich irgendwie verpflichtet den Kontakt aufrecht zu halten.
    Das stelle ich mir angesichts der angespannten Lage zwischen Dir und
    seiner Mutter schwierig vor.

    Wie eng war denn Deine Beziehung zum zweiten Kind in der Vergangenheit?


    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Die Sache ist, dass ein Treffen nicht ohne Übernachtung realisierbar ist. Auch wären die Kinder dabei. Ich habe da Angst, dass das Thema aufkommt und man überstürzt abreisen müsste falls es zur Eskalation kommt.
    Warum würdest Du zu ihr fahren - und sie nicht zu Dir?

    Die Kinder mitzunehmen ist keine gute Idee.

    Würdest Du denn bei ihr übernachten wollen?
    Oder sie bei Dir?


    Laufe ich dann nicht Gefahr, dass es für sie so aussieht als ob ich stillschweigend wieder alles akzeptiere?
    Wie es aussieht, ist eigentlich egal.

    Denn im Endeffekt kannst Du eh nichts anderes tun als ihre Lebensumstände
    zu akzeptieren, oder?


    Zitat Zitat von 2believe Beitrag anzeigen
    Aber ich habe vor ihm zu Weihnachten eine Karte zu schreiben.
    Das kannst Du machen - aber was versprichst Du Dir davon?

  10. User Info Menu

    AW: Kontaktabbruch mit meiner Schwester- wie kann es weitergehen?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    muss sie in sack und asche gehen damit du dich überwinden kannst mit ihr zu reden?

    du überschattest alles. sie kommt sofort in die rechtfertigung. sie füllt die notwendigkeit sich zu rechtfertigen.

    kannst du sie, egal was in der vergangenheit gelaufen ist, einfach als mensch, als schwester annehmen?



    irgendwie liest sich dein schreiben für mich ein bisschen arrogant und überheblich.

    du hast noch nie fehler gemacht? muss sie barfuss, im schnee nach canossa damit du überhaupt wieder mit ihr kommunizierst?
    An diesem Punkt war ich vor ca. 5 Jahren schon mal mit ihr. Sie bat mich ihre Entscheidung für ihren Partner zu akzeptieren und zu respektieren. Sie hat mich auch überheblich und arrogant genannt. Das hat in mir gearbeitet. Das wollte ich nicht sein. Also hatte ich darauf hin versucht mit ihr und der Situation frieden zu schließen.

    Und dann wurde es noch schlimmer. Vor allem seit 1,5 Jahren ist es wirklich schwierig. Die Probleme der Kinder, die vor 5 Jahren nur nebulös waren haben sich manifestiert. Es gab auch wieder neue Gewaltexzesse von ihm meiner Schwester gegenüber.

    Sie wollte ich an Ostern mit mir treffen. Ich hatte aber schon meiner Nichte zugesagt. Darauf hin war sie stinksauer auf mich und verstand nicht wieso ich mich auf einmal mit meiner Nichte treffen wollte und nicht mit ihr.
    Ich schrieb ihr, dass ich mich gerne mit beiden zusammen treffen würde und es nicht an mir liegt, dass das nicht möglich ist.
    Ich habe ihr auch geschrieben, dass jetzt sie, ihre Tochter mal dran ist, da sie früher immer von allen übersehen und an die Seite gedrängt wurde. Das hatte mich an meine eigene Kindheit als jüngere Schwester erinnert.
    Ich hatte nochmal kurze Kritik an ihren Partner geübt, dass ich die Gewaltexzesse von ihm einfach nicht akzeptieren kann und dass das kein gutes Vorbild für ihren Sohn ist. Ich hatte im Gegensatz zur ihr als Kind auch körperliche Gewalt von meinem Vater erlebt. Darauf hin hat sie mir vorgeworfen auch nicht besser zu sein, weil ich als Kind öfter gegenüber meinem Vater !verbal! ausgerastet bin. Sie hat gesagt, wir sind nun mal eine "emotionale" Familie. Darauf hatte ich den Kontakt bis heute abgebrochen.

Antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •