+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 161
  1. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.743

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    aber ich möchte auch meine Kinder nicht dieser Person aussetzen
    Nach 3 Jähren möchtest Du das nicht mehr?
    Es sind nicht nur Deine Kinder.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  2. Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    41

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von AweSomeOne Beitrag anzeigen
    Weil er eine eigenständige Person ist, der sich eine eigene Meinung bilden darf. Aufgrund anderer Informationen, die er hat. Er kennt sie anders und vermutlich besser als du. Er nimmt sie vermutlich gar nicht ernst.

    Natürlich ist es hart, was sie dir angedroht hat.

    Aber warum hast du denn geglaubt, dass sie das wirklich kann? Warum gestehst du ihr soviel Macht zu, die sie doch gar nicht hat. Warum hast du dich so einschüchtern lassen? Glaubst du wirklich, dass dein Mann das tatenlos zugelassen hätte?

    Dies "nicht verzeihen können", da schadest du tatsächlich nur dir selbst mit.

    Wut zur richtigen Zeit, zur richtigen Gelegenheit kann hilfreich und stärkend sein.

    Aber diese Kränkungswut, die du schon so lange mit dir rumschleppst, hat schon gar nichts mehr mit dem eigentlichen Ereignis zu tun.

    Es ist vielmehr das alte Gefühl, diese Angst von damals, die dich quält. Diese gefühlte Macht- und Hilflosigkeit. Und das war bestimmt nicht das erste Mal, dass du dieses Gefühl gespürt hast. Du kennst das vermutlich schon aus deiner Kindheit, aus ähnlichen, anderen Situationen.

    Deshalb nervt dich das auch so.

    Solange dein Mann dich nicht zwingt, seine Mutter zu lieben, ist doch alles gut.
    Loyalitätskonflikte bringen selten was Gutes und gehen oft nach hinten los.

    Mach dir nicht unnötig das Leben schwer. Nimm nur das Gute mit und lass Schwiegermutter Schwiegermutter sein. Gib ihr nicht in deinen Gedanken so viel Raum, den sie gar nicht verdient hat.
    Das hast du eigentlich alles sehr treffend geschrieben und ich versuche oft an den Satz "Wer dich wütend macht, kontrolliert dich" zu denken. Ich möchte nich dass sie diese Macht über mich hat aber ich möchte halt meinen Mann 100% auf meiner Seite wissen. Wenn er sie besucht sagt er praktisch "deine schwiegertochter ist nicht da weil du sie verletzt hast, ich bin hier also sehe ich das nicht so".

    Ich finde es mittlerweile schon von mir selber doof dass mich das alles so ärgert....

  3. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.047

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Die Drohung war hässlich, keine Frage.
    Aber: das war komplett leeres Geschwafel. Glaubst und/oder glaubtest du ernsthaft, dass es sooooooo einfach geht, einer Mutter das Kind wegnehmen zu lassen? Glaubst/glaubtest du ernsthaft, die Fachleute bei den zuständigen Stellen sind dermassen doof, inkompetent etc., um eine blosse schräge Behauptung einer einzelnen Person und ein zweifelhaftes Foto als absoluten Beweis schwerer Kindsmisshandlung gelten zu lassen?
    Auf gar keinen Fall, die wissen genau, wie der Hase läuft.

    Das war eine vollkommen leere Drohung. Macht es nicht weniger fies, klar, allerdings muss man vor so etwas Bizarrem keine Angst haben.
    Du gabst und gibst der Frau viel zu viel Macht über dich und lässt dich einschüchtern.


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.763

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Nein, es sind nicht nur ihre Kinder.

    Aber: Die Schwiegermutter hat ja nicht "nur geredet". Sie hat der TE alles auch noch schriftlich angedroht, sogar mit Fotos. Und jeder Depp kann zum Jugendamt gehen und Eltern anschwärzen. Wieso nicht auch die Schwiegermutter?

    Wohlgesonnen ist sie der TE ja offenbar ganz und gar nicht, im Gegenteil.

    Da ist Verzeihen wohl weniger angebracht, vielleicht vielmehr ein gesundes Misstrauen.

    Ja, der Mann hat hier eine andere Meinung. Die kann er auch haben. Aber die TE muss seine Meinung eben auch nicht teilen und sie kann IHRE Konsequenzen ziehen.


  5. Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    41

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Nach 3 Jähren möchtest Du das nicht mehr?
    Es sind nicht nur Deine Kinder.
    Meinem Mann zu liebe habe ich die letzen 3 Jahre klein beigegeben und es vor ihr nicht angesprochen. Wir haben sie regelmäßig besucht und ich habe ihre Kommentare über mich ergehen lassen aber irgendwann zerbricht man bei sowas


  6. Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    41

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Wir sind aus Österreich und hier wird angeblich jedem Anruf von besorgten Bürgern beim Jugendamt nachgegangen. Egal ob berechtigt oder nich, ein Besuch von denen ist immer unangenehm.


  7. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.763

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Meinem Mann zu liebe habe ich die letzen 3 Jahre klein beigegeben und es vor ihr nicht angesprochen. Wir haben sie regelmäßig besucht und ich habe ihre Kommentare über mich ergehen lassen aber irgendwann zerbricht man bei sowas
    Warum wehrst du dich nicht? Hältst ihr vielleicht mal den Spiegel vor?

  8. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.710

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Als unser Sohn auf die Welt kam, hatten mein Mann und ich noch keine passende Wohnung gefunden also wohnten wir das erste halbe Jahr bei seiner Mutter. ......Nach vier Monaten des Zusammenwohnens kam es zum großen Streit weil sie ein nicht gerade ordentlicher Mensch war und ihre Küche immer aussah als hätte eine Bombe eingeschlagen. Ich weigerte mich etwas zu essen.....
    Na ja, ganz ehrlich - seine Mutter hat euch aufgenommen und es kommt zum großen Streit weil dir ihre Küche nicht aufgeräumt genug ist, du dich weigerst dort zu essen? Ehrlich, da wäre ich an Stelle der Mutter auch ausgeflippt... du hast doch auch dort gewohnt - wieso war die Küche nur ihr Job?
    Ich finde es eigentlich sehr großzügig von ihr das sie euch aufgenommen hat - was hast du denn in dem Haushalt gemacht?

  9. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.743

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Meinem Mann zu liebe habe ich die letzen 3 Jahre klein beigegeben und es vor ihr nicht angesprochen. Wir haben sie regelmäßig besucht und ich habe ihre Kommentare über mich ergehen lassen aber irgendwann zerbricht man bei sowas
    Ich habe Dich schon einmal gefragt, ist es eine Option für Dich nicht mehr hin zu gehen?
    Das ist doch das nahe liegendste...
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  10. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.743

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Wir sind aus Österreich und hier wird angeblich jedem Anruf von besorgten Bürgern beim Jugendamt nachgegangen. Egal ob berechtigt oder nich, ein Besuch von denen ist immer unangenehm.
    Angeblich? Du weißt es also gar nicht?
    Mal ganz davon abgesehen ist es wurscht, weil der Anruf nie statt fand...
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •