+ Antworten
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 161
  1. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.213

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Sehr treffender Begriff ...

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  2. Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    41

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Entschuldige, aber … ja, das IST dumm. Zumindest aus dieser Motivation heraus. Du willst ihr etwas beweisen, dich als die Stärkere erweisen, und steigst voll in den Machtkampf ein. Wozu?
    Du kannst die Frau nicht ändern und kannst auch nicht erreichen, dass sie anerkennt, dass sie Fehler macht und du die Stärkere bist. Das wird sie niemals.
    Ich kann es eigentlich mit keinem logischen Grund erklären....ich hab nur das Gefühl dass ich diese ganze Frustration der letzten Jahre loswerden möchte
    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Na da haste dich aber selber ausgebremst ....



    Pampig von dir.
    Ihr erscheint mir beide wie zwei Hackhennen. Und keine will die Küche aufräumen. Pah. Hack.

    Wieso macht ihr eigentlich so viel zusammen? Unternehmt Gemeinsames?
    Auf Wunsch meine Mannes. Ich würde mich nicht als Hackhenne bezeichnen, schließlich war sie die jenige die letzten Jahre immer ausgeteilt hat, darf ich nicht endlich was sagen?

  3. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.579

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    darf ich nicht endlich was sagen?
    Du darfst alles.

    Dann mach es und erzähl uns, wie es verlief!! Falte die Alte!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.386

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Das mag dumm von mir sein aber mich reizt es sehr zu weihnachten doch hinzugehen, weil ich ihr endlich zeigen möchte dass sie mit mir nicht so umspringen kann ...
    Das verstehe ich leider nicht.

    Die eskalierende Situation liegt mittlerweile gute vier Jahre zurück,
    und seit dem dürftest Du, schon alleine wegen der räumliche Nähe, recht
    oft Kontakt zu Deiner Schwiegermutter gehabt haben in Form von
    gegenseitigen Besuchen.

    Und weil Du so harmoniebedürftig bist und gleichzeitig weißt, dass Dein
    Mann im Zweifelsfall eher zu ihr hält, hast Du Dir auch "brav" weiterhin ihre
    abwertenden Bemerkungen etc. gefallen lassen.

    Was für eine Vorstellung von diesem kommenden Weihnachtsfest hast Du
    denn, wenn Du glaubst, ausgerechnet (!) dann die Schwiegermutter zum
    Duell, im übertragenen Sinn, rausfordern zu können??

    Ich glaube, Du machst Dir mächtig etwas vor.


    Liebe LolaGranola,
    es bläht den Strang ziemlich auf, wenn Du jeden Beitrag in seiner vollen
    Länge zitierst, um letztlich nur eine kurze Antwort darunter zu setzen.

    Mich würde zB wirklich interessieren, was es mit Deiner Therapie auf sich
    hat. Geht das eher in Richtung "Anleitung zum Verzeihen", "wie komme ich
    mit meiner Schwiegermutter klar"?
    Was meint denn Dein Therapeut/Deine Therapeutin zum Problem?
    Geändert von schafwolle (23.11.2019 um 13:53 Uhr) Grund: fehlendes Wort eingefügt

  5. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.827

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Ich kann es eigentlich mit keinem logischen Grund erklären....ich hab nur das Gefühl dass ich diese ganze Frustration der letzten Jahre loswerden möchte
    Schreib ihr einen Brief und schick ihr ihre ausgedruckte SMS mit.

  6. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    44.213

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Wenn ein Huhn hackt, hat das andere Huhn 3 Möglichkeiten:
    - sich hacken lassen und nicht wehren
    - zurück hacken und sich auf ein Dauergehacke einlassen, in dem beide verletzt werden
    - das hackende Huhn links liegen lassen und sich nicht mehr drum kümmern, ihm ausweichen, es egal werden lassen.

    Welche der 3 Möglichkeiten ist die gesündeste?
    Es gibt Situationen, da kann man einem Ringkampf nicht ausweichen, da hat man keine Wahl - und da muss man sich auch entsprechend wehren. Aber in dieser Situation steckst du nicht.

    Und vergiss bei der ganzen Hackerei deinen Mann nicht.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.386

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    ....ich hab nur das Gefühl dass ich diese ganze Frustration der letzten Jahre loswerden möchte ...

    ... darf ich nicht endlich was sagen?
    Willst Du mit einem Streit Deinen Kinder Weihnachten verderben??

    Herrjeh ... dieser Anlass eignet sich nun wirklich nicht für künstlich
    heraufbeschworene Familiendramen.

  8. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.963

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    d ich habe dann gesagt dass mir ihre negative art auf die nerven geht, auf ihr geschocktes gesicht hab ich dann die handbremse gezogen und gesagt dass ich es nur spaßhalber gesagt habe.
    Ja, blöd, Du hättest es bei der Antwort belassen sollen.

    Geh Weihnachten nicht hin, es bringt nichts. Du bringst, wenns blöd läuft, die ganze Familie gegen dich auf. Da sind auch Kinder involviert, willst du ihnen Weihnachten versauen?
    Lass deinen Mann hingehen.
    Und genieße den Abend mit deinen Kindern.
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )


  9. Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    41

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Ich finde diese ganze Situation einfach nur mehr ermüdent. Ich bin ausgelaugt und enttäuscht von mir selber dass ich soviel Energie auf diese Person verschwende.

    Im denke ich werde zu Weihnachten wohl doch nicht auf volle Konfrontation gehen. Sollte sie von sich aus anfangen, ist das natürlich was anderes.

    Meinen Mann kann ich nicht kontrollieren das ist mir schon bewusst, aber meine Enttäuschung von ihm kann ich nicht leugnen. Er ist mir einfach zu passiv was diese ganze Situation betrifft.

  10. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.579

    AW: Mein Mann, seine Mutter und ich

    Zitat Zitat von LolaGranola Beitrag anzeigen
    Er ist mir einfach zu passiv was diese ganze Situation betrifft.
    Er hat dir gesagt, wie er es handhabt: er lässt Mutters Gerede abperlen. Das wird sich auch nicht ändern und sie hat den Mutterbonus, lebenslang. Du kannst hier nur für dich was ändern. Du könntest Weihnachten zum Beispiel boykottieren. Geht nicht, was?
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

+ Antworten
Seite 10 von 17 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •