+ Antworten
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617
Ergebnis 161 bis 167 von 167
  1. Avatar von Walltraud
    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    316

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Zitat Zitat von Prigitte Beitrag anzeigen
    Genau, so sehe ich es auch mediterraneee.
    Gitta kann ihr Problem zwar rational erfassen, aber die Gefühle kann man nicht einfach abschütteln.
    Ich kann Gitta sehr gut verstehen, es ist sehr schwierig aus so einer Lage rauszukommen. Gefühle sind einfach stärker und unkontrollierbar.
    Zum Thema Gefühle empfehle ich das ABC der Gefühle zu googeln und sich intensiv damit auseinander zu setzten. Wir sind unseren Gefühlen gegenüber nicht hilflos ausgeliefert. Sie sind auch nicht unkontrollierbar. Wir haben sehr wohl Einfluss auf unsere Gefühle.

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.260

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Zitat Zitat von Prigitte Beitrag anzeigen
    Ich kann Gitta sehr gut verstehen, es ist sehr schwierig aus so einer Lage rauszukommen. Gefühle sind einfach stärker und unkontrollierbar.
    Dass es einfach ist, hat auch niemand behauptet.

    Dennoch ist es hilfreich, auf pragmatische Lösungsansätze zuzugreifen,
    um nicht hilflos seinen Gefühlen ausgeliefert zu sein.

    Wenn @Gitti nichts an ihrem Verhalten ändert, wird sich grundlegend
    auch nichts ändern, die ambivalente emotionale Lage wird so weiter
    bestehen wie gehabt.

    Einen lange bestehenden Kreislauf zu durchbrechen ist nie einfach.
    Aber es ist @Gittis einzige Chance auf inneren Frieden.

  3. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.749

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Gitti, du kannst nur dich selbst ändern, nicht deine Mutter und nicht deine Schwester.
    Aber dein verändertes Verhalten kann eine Verhaltensänderung von ihnen erwirken.

    Warum stehst du nicht einfach wortlos auf und gehst, wenn dich deine Schwester anschreit?
    Was sagt deine Mutter auf die Frage: wann lässt du dich mal wieder blicken? wenn du sie fragst, warum du kommen sollst?
    Warum sagst du deiner Mutter nicht einfach: ich hab dich auch lieb. Und legst den Hörer auf, wenn sie wieder lamentiert?

    Man kann sich auch vielen Situationen einfach entziehen. Du musst nicht kämpfen. Und du musst dich nicht rechtfertigen.
    Und du kannst sogar freundlich dabei bleiben.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

  4. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    360

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Liebe Gitta,
    wir sind in etwa ein Jahrgang und vieles von dem, was Du hier schreibst, KANNTE ich, viel zu gut.

    KANNTE deshalb, weil ich es mit 50!!!! geschafft habe, diesen Teufelskreis aus seelischer Misshandlung, permanenter Verachtung und meinem Glaubenssatz "Ich bin nicht richtig/lieb/toll genug", deshalb dürfen DIE das....

    NEEEE, DAS DÜRFEN DIE NICHT!

    Ich habe einige Monate überlegt, (es gibt hier auch einen Strang dazu), ewig mit mir gehadert, eine Therapie gemacht, es war ein langer und schwieriger und scherzhafter Prozess, der in Summe bestimmt drei Jahre gedauert hat.
    UND es hat sich gelohnt, es geht mir gesundheitlich besser als je zuvor, ich war lange Jahre chronisch krank, diese Krankheiten haben sich extrem gebessert.

    Tipp von mir: Fange langsam an...

    Für Telefonate schreibe Dir Sätze auf wie:

    Das Thema möchte ich nicht besprechen.

    Das passt bei mir halt nicht (z.B. Besuche)

    Nein, Das möchte ich nicht (tun) (diskutieren).

    Kurz gesagt: Setze Grenzen....

    Du bist im Übrigen maximal verpflichtet, finanziell die Pflege zu ermöglichen, wobei da letztens die Einkommensgrenzen nach oben korrigiert wurden....

    Man kann inzwischen alle Leistungen per Geld dazubuchen., es gibt Einkaufsservice, Essen auf Rädern Alltagsbegleitung, Haushaltshilfen und dann noch Pflegeleistungen. Kostet halt, aber man muss nix mehr persönlich....

    Das klingt für einige hier sicher total fies, ich würde sogar die Straßenseite wechseln, wenn ich die zwei aus meiner Herkunftsfamilie sehen würde. Zum Glück liegen viele km dazwischen und nachdem ich um mein Erbe betrogen wurde, (meine Exmutter hat vier Tage vor dem Tod meines Vaters alle Konten leergeräumt, mein 1/4 Erbteil betrug gerade mal 250€). Mein Vater wollte eine kurz vor seinem Tod erhaltene Summe zwischen uns Kindern aufteilen. Ich bin zum Glück in der glücklichen Lage, dieses Geld weder zu wollen noch zu brauchen.

    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!
    Geändert von Uni-Corn (04.11.2019 um 09:16 Uhr)


  5. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.730

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Zitat Zitat von Gitta777 Beitrag anzeigen
    Vielleicht möchte man sein eigenes Leben haben.

    Warum meine Schwester ins Ausland gezogen ist, darüber scheint sich keiner zu wundern.
    Da beschreibst Du das Dilemma doch ganz gut. Deine Schwester grenzt sich ab. Du nicht. Es steht Dir, genauso wie ihr, frei, das zu tun. Get a life. Tut mir leid, Mama, da kann ich nicht nicht. Entschuldige, da passt es auch nicht, aber ich könnte in zwei Wochen nachmittags....

    Du kreist zu sehr um Erbe, Gerechtigkeit, "vor 35 Jahre war meine Schwester gemein zu mir". Das wird nicht ausgeglichen. Diese Rechnung macht niemand auf. Schau, dass es Dir heute gut geht, egal was früher einmal war. Und nein, auch Orgaleistungen wie Einkaufen, Pflegedienste durchtelefonieren, mit Ärzten sprechen, usw werden nicht aufgerechnet. Deine Mutter kann Deine Schwester um die Dinge bitten, die sich telefonisch erledigen lassen, dafür fährst Du sie dann mal zum Arzt. Und wenn Du keine Zeit oder Lust dazu hast, bestellst Du ihr ein Taxi.

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.749

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Das Grundproblem ist ja bei vielen Menschen, dass sie sich dann mal mit sich beschäftigen müssten, wenn sie sich nicht mehr ausschließlich über andere aufregen können.

  7. Avatar von Gitta777
    Registriert seit
    22.01.2003
    Beiträge
    3.109

    AW: Sich in der Familie sich nie wehren können

    Oh, ich sehe gerade, viele tolle und hilfreiche Postings. Vielen lieben Dank. Habe gerade Nachtschicht und muss gleich zum Nebenjob. Werde morgen auf jeden Fall noch genauer nachlesen und darauf antworten.
    Früher oder später stößt jedem alles zu. Das Leben achtet auf Vollständigkeit.
    (George Bernard Shaw)

+ Antworten
Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7151617

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •