+ Antworten
Seite 68 von 102 ErsteErste ... 1858666768697078 ... LetzteLetzte
Ergebnis 671 bis 680 von 1019
  1. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.614

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Eine Bekannte macht an ihrem Geburtstag am 24.12. Brunch.
    Das war gerade auch mein Gedanke. :)

  2. Avatar von fulanito
    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    6.860

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von BeateM64 Beitrag anzeigen
    Nein, ich habe sie nicht eingeladen. Die Frage hat sich auch nicht mehr gestellt, da sie und mein Sohn sich ja geeinigt hatten.

    Zwischen meinem Mann und mir hatte es solche Probleme nicht gegeben. Bis wir verheiratet waren, haben wir Weihnachten immer getrennt verbracht, jeder bei seiner Familie.
    das war aber auch im letzten Jahrtausend....
    inzwischen sind, Gottseidank, andere Zeiten angebrochen.

    Wenn dein Name Dein Geburtsjahr beinhaltet, bin ich ungefähr so alt wie Du. Allerdings kann mein Sohn jederzeit mit Freunden oder DER Freundin nach Hause kommen.
    Das offene Haus ist für mich ein Zeichen für ein offenes Herz. Das seh ich bei Dir nicht. Wie schon viele Vorschreiberinnen sagten, irgendwann fällt es auf Dich zurück.
    Schade für Deinen Sohn und seine Freundin, dass sie Ihre Beziehung derart belastet anfangen müssen.
    Ist Dir vielleicht schon eingefallen, Dich über einen glücklichen Sohn in einer glücklichen Beziehung zu freuen?

    Fula

  3. Avatar von Binneuhier2009
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    2.054

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von fulanito Beitrag anzeigen
    Ist Dir vielleicht schon eingefallen, Dich über einen glücklichen Sohn in einer glücklichen Beziehung zu freuen?
    Da verstehe ich Beate auch nicht. Natürliche ist es schön die Familie um sich zu haben. Ich kann auch verstehen, dass dieses Weihnachten nicht einfach für sie sein wird. Aber bei mir steht das Wohlbefinden meiner Kinder immer an erster Stelle. So ist es in der Vergangenheit schon vorgekommen, dass ich am 24.12. alleine war. Es war übrigens auch ein schöner Weihnachtsabend. Inzwischen haben wir eine Lösung gefunden - gemeinsam mit den Schwiegerfamilien - dass niemand Weihnachten alleine sein muss. Und wir hatten auch schon ganz "frische" Partner der Geschwister meiner Schwiegerkinder dabei.

    Es steht inzwischen sogar immer eine kleine Geschenketüte für einen eventuellen plötzlichen Gast bereit, damit dieser ggf. auch was auspacken kann. 😉


    LG, BNH2009

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.648

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Ist zwar für die Hasen, weil ich nicht annehmen, dass die TE sich hier durch die Seiten liest. Ich kann schon nachvollziehen, dass sie die Ruine ihrer früheren Weihnachtsidylle retten will: Familie versammelt sich an diesem Tag wie seit jeher. Durch den Tod des Mannes und Vaters ist es aber nicht wie es immer war. Die TE will traurig sein können und geht davon aus, dass alle trauern werden. Eine weihnachtliche Trauer-Gedenk-Feier. Ein neuer Mensch, der den Betrauerten nicht gekannt hat, kann nicht mittrauern, ist also zwangsläufig ein Störfaktor.
    Ziemlich traurig für alle Beteiligten

  5. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.533

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Ein neuer Mensch, der den Betrauerten nicht gekannt hat, kann nicht mittrauern, ist also zwangsläufig ein Störfaktor.
    was für ein käse.

    die junge frau und der sohn von beate sind seit monaten als paar zusammen. mir ist jetzt nicht präsent ob sie schon die freundin zum zeitpunkt des todes war. aber - meint ihr nicht, dass der junge mann von seinem vater erzählt hat, bilder gezeigt, über ihn gesprochen hat bzw. spricht?

    muss ich einen menschen persönlich kennen um zu betrauern dass er/sie nicht mehr lebt?
    dann würde sich jede öffentliche trauer um schauspieler, politiker, menschen des öffentlichen lebens verbitten.

    die junge frau kennt ihn nicht persönlich, aber der mann als vater ihres lebensgefährten ist durchaus präsent in ihrem leben. und jetzt bei diesem hick-hack umso mehr.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    4.648

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    was für ein käse.

    die junge frau und der sohn .....
    ich versuche, mich in die Denke der TE reinzudenken.
    Gefühle kann man nicht wegargumentieren, nur wenn man sie ernst nimmt, haben auch die Betroffenen eine Möglichkeit, den Zugang zu finden und damit umzugehen.

  7. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.425

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Wir schreiben hier ohnehin gegen eine Wand, weil Beate's Familiensinn wesentlich stärker ausgeprägt ist als der jeder einzelnen von uns, die sich hier völlig umsonst die Finger wundschreibt :ironie-ironie:

    Moralisch steht Beate weit über uns.
    Ihre Kinder sind an Weihnachten immer alle bei ihr, weil es deren ureigenstes Bedürfnis ist (ironie).

    Die "Kinder" wurden richtig und mit Werten erzogen. Sie wissen Tradition und Familie eben noch zu schätzen (ironie)

    Ganz im Gegensatz zu den Posts und unqualifizierten Meinungen der Schreiberinnen hier, die Beate nicht beeindrucken können, weil sie darüber steht.

    Niemand kann Beate und ihren Kindern das Wasser reichen.

    Deshalb antwortet sie auch nicht mehr, falls sie "diesen Schmarrn" überhaupt noch liest.
    LG Ivi


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.459

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Yvonne,

    auch wenn ich Deine Ironie teile: Die TE antwortet hier nach wie vor.
    Mal sehen, ob sie was zu dem heutigen Treffen berichtet.

    Schönen Sonntag allseits!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  9. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    1.250

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    Ist zwar für die Hasen, weil ich nicht annehmen, dass die TE sich hier durch die Seiten liest. Ich kann schon nachvollziehen, dass sie die Ruine ihrer früheren Weihnachtsidylle retten will: Familie versammelt sich an diesem Tag wie seit jeher. Durch den Tod des Mannes und Vaters ist es aber nicht wie es immer war. Die TE will traurig sein können und geht davon aus, dass alle trauern werden. Eine weihnachtliche Trauer-Gedenk-Feier. Ein neuer Mensch, der den Betrauerten nicht gekannt hat, kann nicht mittrauern, ist also zwangsläufig ein Störfaktor.
    Ziemlich traurig für alle Beteiligten
    Vor allem - was für ein Aufriss hier!!!!

    Die Welt wird sich schon weiter drehen wenn dieses Weihnachten mal so gestaltet werden würde.
    Mit den Konsequenzen leben eben dann alle.

    Daraus große Charakterstudien zu voll ziehen halte ich für total übertrieben.
    Beate hat vielleicht hier ne mütterliche Grenze gezogen.

    Und wird sie womöglich noch weiter ziehen - im nächsten Jahr?
    Wer weiß.

    Ist eben ihre Sache.
    Der Mensch ist nichts
    anderes, als wozu
    er sich macht
    Jean Paul Sartre

  10. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.657

    AW: Weihnachten mit der neuen Partnerin des Sohnes

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    .
    Nun gut, mit dieser "Lösung" ist immerhin allen Seiten gedient und zumindest nach außen hin keiner vor den Kopf gestoßen.
    Du hast sicher den Ironiebutton vergessen.


    Diese Art und Weise, sein "Kind" (ü 30 !!!) zwangsweise an sich zu binden, finde ich sehr bedenklich.

    Als neue Partnerin würde ich mir das genau angucken und ihn dann an einem Punkt zwangsläufig fragen müssen, für welche Frau er sich dann entscheidet..für Mami oder für mich.

    "Meine Mutter möchte"..mit ü 30... Da bimmeln bei mir alle Alarmglocken.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •