+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Ratlos


  1. Registriert seit
    28.09.2019
    Beiträge
    8

    Ratlos

    Hallo Community,

    ich habe eine Familienangelegenheit...

    Habe lange nachgedacht, von welcher Seite ich sie aufrollen soll, denn im Prinzip ist es natürlich relativ vielschichtig.

    Es ist so, dass meine Familie recht schwierig ist. Eltern geschieden, viele Streitigkeiten, Kampf um die Gunst der Kinder (mein Bruder und ich), immer wieder Kontaktabbrüche seitens der Elternteile.

    Faktisch war ich immer auf mich gestellt, denn meine Eltern waren beide nicht sehr zuverlässig.
    Der Einzige, auf den ich mich (emotional) immer verlassen konnte und umgekehrt, war mein Bruder.
    Wir haben uns viel ausgetauscht über die defizitäre Kommunikationsstruktur in unserer Familie und uns alles anvertraut.

    Mir fiel in letzter Zeit auf, dass es bei ihm zunehmend ums Geld ging. Dass "Andere" mehr bekommen (z.B. von Eltern oder auch Großeltern), dass andere Eltern "nicht alles für sich ausgeben", usw.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich persönlich lieber für mich selbst sorge. Dann bin ich ja auch niemanden etwas schuldig. Ich habe ihm daher öfter mal gesagt, wir könnten doch stolz auf das sein, was wir uns selbst aufgebaut haben usw. Uns geht es beiden gut, wir haben gute Jobs und leben im "Eigenheim".

    So, jetzt aber zum Punkt: Letzte Woche gab es eine Diskussion zwischen uns. Ich war mit seiner Meinung nicht einverstanden, wollte aber nicht streiten. Deswegen bat ich darum, dass ich erst einmal darüber nachdenken dürfe. Er machte aber immer weiter, und begann dann mit Sticheleien und Vorwürfen in meine Richtung. Ich wollte mich darauf nicht einlassen, habe ihn noch mal gebeten, doch jetzt aufzuhören.
    Dann schrieb er bereits wirres Zeug von wegen wie reich ich doch wäre ("wer seine Haushälfte gleich bar bezahlt") und was ich doch verdienen würde. Das klang so richtig gehässig!
    Zur Info: Ich habe weder meine Haushälfte "bar bezahlt", schön wär's, noch hat er überhaupt eine Idee davon, was ich verdiene oder nicht. Und WENN - dann hätte ich es ja VERDIENT und nicht gestohlen... Ich bin überhaupt nicht die Person, die auf Statussymbole oder etwas in der Art Wert legt.
    Sein plötzlich aufbrausender Neid hat mich echt getroffen und war für mich auch unverständlich, weil ich ja eben weder mit irgendwas angebe noch mir irgendwas erschlichen habe.

    Jedenfalls bin ich nicht darauf eingegangen, und dann kam es noch schlimmer: Er hat nach einiger Zeit eine Whatsapp geschrieben, in der er mich mit einer ganz üblen Sache konfrontierte, die ich ihm mal anvertraut hatte. Und er machte sich nun darüber lustig. Ich möchte das hier nicht schreiben, aber es war dermaßen unter der Gürtellinie, dass ich beim Lesen buchstäblich keine Luft mehr bekam und dann so getroffen war, dass ich seitdem am ganzen Körper Pusteln habe.

    Ich stehe immer noch unter Schock. Ich bin kein nachtragender Mensch und habe bestimmt auch schon Sachen gesagt, die jemanden verletzt haben. Aber das, was er geschrieben hat, zeigt 1) was er wirklich über mich denkt und 2) dass sein Verständnis bzgl. dieser Sache nie echt war.
    Es war nicht im Affekt geschrieben, sondern wohl überlegt, das hat man gemerkt.
    Mir wird jedes Mal übel, wenn ich an die Sache denke, und er ist der letzte Mensch, den ich momentan sehen möchte.

    Das Problem ist nun: Er ist sehr stark mit der Familie (unseren Eltern und Großeltern) verbandelt.
    Ich KANN definitiv nach dieser Sache (erst mal) nicht mehr zur Familie gehen, wenn er auch dort ist. Er ist aber immer dort. Und sprechen möchte ich auch mit niemandem, das würde so klingen, als ob ich ihn schlecht machen will.

    Selbst wenn er sich dafür entschuldigen würde, würde das an der Tatsache nichts ändern, wie er über mich denkt. Und mit so jemandem kann ich nicht mehr an einem Tisch sitzen.

    Was würdet Ihr tun?

  2. Avatar von cocoberry
    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    123

    AW: Ratlos

    Ich verstehe die Angelegenheit nicht ganz!
    Du schreibst von problemhafter Familie, viel Streit, Kontaktabbrüchen und dann ist den Bruder ständig dort?
    Wie passt denn das zusammen?
    Ich vermute, dein Bruder hat ein sehr großes finanzielles Problem, vielleicht sogar Existenz bedrohend. Möglich, dass er das selbst verschuldet hat und deswegen nicht mit einer Bitte um Geld gerade heraus kommt. Durch die Blume hast du es aber nicht so recht verstehen wollen, was ihn ärgert und derart gegen dich aufbringt, dass er nun richtig gemein wird. Menschen in Zwangslage schlagen ja oft wie wild um sich.
    Wenn du es schaffst, wahre Distanz und melde dich eine Zeit lang nicht. Entweder er bockt weiter oder er rafft sich doch auf, gesteht dir die Wahrheit und du kannst anders damit umgehen!

  3. Avatar von Salamandra
    Registriert seit
    23.07.2018
    Beiträge
    38

    AW: Ratlos

    Unter aller Sau was und wie dein Bruder dir Neid und Gehässigkeit entgegen gebracht hat. Da hat er klarein Band zwischen euch zerriessen. Du willst ihn nicht mehr sehen? Dann leg mal eine echte Beziehungspause ein. Dann kannst du weiter sehen.
    Alles Liebe ,
    Salamandra
    ... more then two


  4. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.131

    AW: Ratlos

    Liebe whippet,

    du hast gerade einen immensen Vertrauensbruch durchlebt und musst diesen erst einmal verarbeiten......das klingt echt furchtbar

    Dein Bruder- dein einziger Verbündeter seit der Kindheit, in der du dich so oft allein gelassen gefühlt hast- hat dein Vertrauen sehr missbraucht.
    Ich kann deine Reaktion nachvollziehen und sogar, dass du das körperlich dermaßen intensiv erlebst- wir sind eine Einheit aus Körper und Geist!

    Du schreibst, dein Bruder hätte die Worte gut überlegt- genau das glaube ich nicht.
    Mir scheint, irgendwas hat ihn total hilflos fühlen lassen und das hat sich dann in ihm immer weiter aufgebaut, bis er nur noch zu diesem Rundumschlag in der Lage war.
    So ein Verhalten zeigt vor allem eines: das jemand kein anderes Argument mehr hat und nur noch mit solchen Mitteln agieren kann.

    Es gibt offenbar ein ziemliches Ungleichgewicht zwischen dir und deinem Bruder- eines, welches dir bisher nicht klar ist!
    Auch schreibst du so, als ob du relativ zentriert in dir bist- möglicherweise fühlt sich dein Bruder "kleiner" neben dir und das war jetzt eine lang angestaute Reaktion auf - ganz sicher- vieles!

    Es ist sehr traurig, dass du ein so anderes Bild von deinem Bruder hattest und nun den- scheinbar- letzten Vertrauten in dieser Familie verloren.
    Und ich glaube daran, dass man Verhalten vergeben kann- hier allerdings sehe ich einen Riss, der bis in dein tiefes Lebensfundament geht.

    Bleibe für dich und trauere jetzt erst einmal um all das, was du verloren hast.......
    Wenn du eine Freundin hast- weine dich aus und bekomme erst einmal Abstand und Luft zwischen dich und deinen Bruder samt Aktion.

    Eine neue Zeit ist angebrochen und ich könnte mir vorstellen, dass dein Bruder durchaus weiß, was er da getan hat.......obwohl ich ebenso glaube, dass es einen Anteil in ihm gibt, der das niemals wollte.
    Und es wird weitergehen, denn die Erde ist rund und dein Bruder wird in deinem Leben weiterhin eine Rolle spielen- wie sich dieses neue Verhältnis aber entwickeln wird, ist noch ganz offen.

    Bei diesem Angriff, was meinst du, was dein Bruder damit wollte?
    Er wollte angreifen und wann greifen wir an? wenn wir uns selbst angegriffen fühlen und Abstand hinein bringen.
    Wir wollen siegen und Raum einnehmen.......der andere soll den eigenen Raum akzeptieren.

    Nun denn- kannst du das guten Gewissens tun- Abstand ermöglichen- das geben, was er will.
    Bleibe bei dir, schau nach dir- pflege dich und lass es DIR richtig gut gehen!

    Bei deinen ZEilen, tut es mir sehr leid, was du erleben musstest!
    alles Gute für dich
    kenzia


  5. Registriert seit
    28.09.2019
    Beiträge
    8

    AW: Ratlos

    Zitat Zitat von cocoberry Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Angelegenheit nicht ganz!
    Du schreibst von problemhafter Familie, viel Streit, Kontaktabbrüchen und dann ist den Bruder ständig dort?
    Wie passt denn das zusammen?
    Ich vermute, dein Bruder hat ein sehr großes finanzielles Problem, vielleicht sogar Existenz bedrohend. Möglich, dass er das selbst verschuldet hat und deswegen nicht mit einer Bitte um Geld gerade heraus kommt. Durch die Blume hast du es aber nicht so recht verstehen wollen, was ihn ärgert und derart gegen dich aufbringt, dass er nun richtig gemein wird. Menschen in Zwangslage schlagen ja oft wie wild um sich.
    Wenn du es schaffst, wahre Distanz und melde dich eine Zeit lang nicht. Entweder er bockt weiter oder er rafft sich doch auf, gesteht dir die Wahrheit und du kannst anders damit umgehen!
    Hallo cocoberry,

    Hübscher Name ;-)

    Also dass es nicht ganz verständlich ist, glaube ich. Es ist natürlich, wie ich eingangs geschrieben habe, insgesamt komplex.
    Kontaktabbrüche gibt es immer wieder, meist von unserer Mutter aus (gerade auch wieder seit einem Jahr).
    Mein Bruder ist mit der Familie väterlicherseits (momentan) "eng".

    Ja, er hat finanzielle Schwierigkeiten, die hat er eigentlich immer, weil er über seine Verhältnisse lebt. Er könnte von seinem Job super leben und es würde an nichts fehlen, aber er will leider immer "das Beste", und das kostet eben mehr, als er hat.
    Das ist aber seine Sache, da habe ich mich nie eingemischt, das steht mir nicht zu.

    Ich glaube, er vergleicht sich schon immer sehr mit mir. Ich habe eine viel höhere Ausbildung, das wurmt ihn wahrscheinlich. Aber ich lasse das nicht "raushängen". Und ich komme halt mit meinem Geld klar, weil ich nur das anschaffe, was geht.

    Ich finde halt, dass auch eine finanzielle Zwangslage nicht rechtfertigt, sich so zu verhalten.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.418

    AW: Ratlos

    Also mal ganz abgesehen davon, dass das was Dein Bruder Dir da wohl an den Kopf geworfen hat natürlich nicht gerechtfertigt ist:

    Wenn er behauptet, Du hättest "Deine Haushälfte bar bezahlt" und das ist Quatsch, wieso widersprichst Du ihm nicht?

    Es kann ja wirklich sein, dass er ganz falsche Vorstellungen von Deinen Finanzen hat, wäre es so schwer gewesen, ihm diesbezüglich den Kopf gerade zu rücken?



    Wenn er nun meint, Du hast so viel wie Bill Gates (überspitzt) und gibst ihm nichts ab, obwohl Du weißt, dass er sehr knappsen muss, macht das verständlich dass er wütend wird - und in dem Glauben, dass Du sehr wohlhabend bist, hast Du ihn ja anscheinend gelassen?


    Passiert auch schnell, wenn jemand eine bessere Ausbildung hat - es gibt wirklich noch Leute, die meinen, jeder "Studierte" wäre schwerreich.

  7. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.755

    AW: Ratlos

    Er ist einfach neidisch auf dich und jetzt er hat er so richtig ausgepackt.

    Hast du vorher nie irgendwelche Anwandlungen in der Form bei ihm erlebt? Ich kann mir kaum vorstellen, daß sich ein Mensch so lange so verstellen kann.

    Das trifft einen, zumal du ein Vertrauensverhältnis hatte. Jetzt weißt du wo du bei ihm dran bist.

    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Ich hab keine Zeit das Gute in den Garstigen zu suchen!





  8. Registriert seit
    28.09.2019
    Beiträge
    8

    AW: Ratlos

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Liebe whippet,

    du hast gerade einen immensen Vertrauensbruch durchlebt und musst diesen erst einmal verarbeiten......das klingt echt furchtbar
    Liebe kenzia,

    danke für Deine lieben Worte!

    Ich denke, Du hast mit allem Recht.

    Ich werde mich jetzt erst einmal zurück ziehen. Letztendlich ist durch die ganze Angelegenheit sehr viel aufgewirbelt worden, und ich merke, dass hinter meinem Rücken geredet wird. Aber ich habe auch momentan keine Kraft, mich dagegen zu wehren.


  9. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    4.640

    AW: Ratlos

    Das ist echt hart!

    Ich finde, das ist die richtige Entscheidung: erst mal wieder zu Dir kommen und Kraft tanken.

    Wenn Du den Eindruck hast, Du bist wieder ganz da, dann überleg Dir, wie Du künftig mit Familienfeiern etc. umgehst. Denn das wäre nicht recht, wenn Du den Kontakt - sofern er Dir wichtig ist, natürlich - mit Deinen Großeltern und Eltern verlierst, weil Du Deinem Bruder aus dem Weg gehen willst. Ich könnte mir vorstellen, dass sich Deine Perspektive auf diese Frage noch ändert, wenn Du wieder beisammen bist.

    Was diese Sache angeht, die Du ihm anvertraut hast: Das ist Verrat von seiner Seite, da gibt es nichts zu beschönigen.

    Dir alles Gute!

  10. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    10.897

    AW: Ratlos

    Whippet,

    dein Bruder ist ein Neidhammel und ein fieser Sack ! Dein Vertrauen derart zu missbrauchen ist einfach nur daneben. Die Familie ist aber leider kein Hort, in dem alle sich doll liebhaben und jeder nur das Wohl der anderen im Blick hat. Das ist ein Mythos.

    Ich kann mich den anderen anschließen: komm erstmal zur Ruhe. Dann schränke den persönlichen(!) Kontakt zum Bruder komplett ein. Bei Familienfeiern, zu denen er auch kommt, kannst du ja Abstand halten und dich mit anderen Personen beschäftigen.

    Rechtfertige dich nicht für deine finanzielle Situation, wie du dein Haus finanziert hast oder was er sonst noch aufs Tapet bringt, das würde an seinem Verhalten nämlich nichts ändern, im Gegenteil !

    Es gibt solche emotionalen Vampire, die andere nur aussagen und runtermachen, nur um vor sich selbst und anderen besser dazustehen. Die "Schuld" für ein schlechtes Verhältnis geben sie gnadenlos den anderen. Dagegen wehren kannst du dich letztendlich nicht, da hilft nur konsequente Distanz.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (29.09.2019 um 15:38 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •