+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64
  1. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.507

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Liebe Luminance,

    ist dir der Begriff "emotionale Misshandlung " bekannt?!

    Damit solltest du dich auseinandersetzen. Normal ist das nicht, was du erlebt hast und es lässt sich nicht damit relativieren, dass du zum Beispiel nicht körperlich misshandelt worden bist.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  2. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    131

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Zitat Zitat von Luminance Beitrag anzeigen
    Ich würde mir gern mehr Kontakt zu meiner Mutter wünschen, da sie leider sonst sehr abgeschottet von der Außenwelt lebt. Der Kontakt funktioniert aber ausschließlich über meinen Vater, was für mich aktuell eine große emotionale Hürde ist.
    Ist das durch die Behinderung Deiner Mutter so? Könntest Du ihr ein Smartphone schenken, dann könntet Ihr über Messenger-Dienste direkt kommunizieren, Bildtelefonate o.ä., ohne dass Dein Vater involviert sein muss?

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.218

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Zitat Zitat von Luminance Beitrag anzeigen
    Ich würde mir gern mehr Kontakt zu meiner Mutter wünschen, da sie leider sonst sehr abgeschottet von der Außenwelt lebt. Der Kontakt funktioniert aber ausschließlich über meinen Vater, was für mich aktuell eine große emotionale Hürde ist.
    Wie meinst Du das - dass Deine Mutter abgeschottet von der Außenwelt
    lebt? Das klingt schon ein wenig seltsam. Auch das, was Du in Deinem
    Beitrag # 6 über sie schreibst.

    Wie muss man sich das vorstellen, dass Du Deine Mutter ausschließlich
    über Deinen Vater kontaktieren kannst? Hat sie kein Handy/Smartphone?


  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.350

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    lumi,

    irgendwann kippt das Verhältnis . . die Eltern werden gebrechlicher und verletzbarer.

    es war ein schleichender Prozess, ich bin früher oft im Streit bei meinem Eltern los nach einem Besuch.
    Vor einigen Jahren lag mein Vater im Krankenhaus und ich hatte Angst, dass er da nicht mehr rauskommt. seither fahre ich immer im guten und mit einem lächeln von ihnen weg. ich weiss nie, ob ich sie noch einmal wiedersehn werde.

    du bist so herrlich jung, da war mir auch alles andere wichtiger als meine Eltern. steh dazu!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.695

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Vielleicht eine Behinderung im Bereich der Sinnesorgane.


  6. Registriert seit
    23.09.2019
    Beiträge
    7

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Liebe Luminance,

    ist dir der Begriff "emotionale Misshandlung " bekannt?!

    Damit solltest du dich auseinandersetzen. Normal ist das nicht, was du erlebt hast und es lässt sich nicht damit relativieren, dass du zum Beispiel nicht körperlich misshandelt worden bist.
    Ja, ist er, aber mir fehlt ein bisschen der Ansatz wie ich mich damit auseinandersetzen soll. Mein Vater war auch schon lange in Therapie wegen Depressionen und seinen extremen Ängsten. Mein Eindruck ist, dass ich an den Auswüchsen seiner eigenen Krankheit gelitten habe und nicht, dass er mich und meine Mutter absichtlich fertig machen wollte. Man konnte ihn halt nur nie einschätzen. An einem Tag rastet er wegen einer Kürbissuppe aus an einem anderen Tag konnte ich der rotzigste Teenager sein und er hatte mich trotzdem lieb. Letzteres habe ich aber nicht oft ausgelebt, ich bin nach der Schule immer nach Hause geschlichen und die erste Frage war, ob Papa zu Hause ist. War die Antwort "Nein" ist mir jedes Mal ein Stein vom Herzen gefallen.

    Zitat Zitat von Josiena Beitrag anzeigen
    Ist das durch die Behinderung Deiner Mutter so? Könntest Du ihr ein Smartphone schenken, dann könntet Ihr über Messenger-Dienste direkt kommunizieren, Bildtelefonate o.ä., ohne dass Dein Vater involviert sein muss?
    Es mag unglaublich klingen, aber in der Hinsicht kann man meine Eltern eher mit Urgroßeltern vergleichen. Sie leben ohne Handys und Internet (mein Vater hat auch in der Hinsicht extrem Angst ausspioniert zu werden oder sonstwas). Meine Schwester und ich haben es schon mit den verschiedensten Handys/Tablets versucht, vom Großtastenhandy bis zum Smartphone ist alles ausgeschaltet in der Schublade gelandet. Bleibt also nur Festnetz, wo zu 99% mein Papa rangeht oder sie zu besuchen.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wie meinst Du das - dass Deine Mutter abgeschottet von der Außenwelt
    lebt? Das klingt schon ein wenig seltsam. Auch das, was Du in Deinem
    Beitrag # 6 über sie schreibst.

    Wie muss man sich das vorstellen, dass Du Deine Mutter ausschließlich
    über Deinen Vater kontaktieren kannst? Hat sie kein Handy/Smartphone?
    Es haben beide keine Handys (siehe oben). Okay, abgeschottet war vielleicht ein zu harter Begriff. Sie geht schon noch in die Stadt oder Bibliothek oder hält mal ein Schwätzchen mit den Nachbarn. Sie kann aber kein Auto fahren, ist Rentnerin und hat keinen festen Freundeskreis. Meine Eltern sind beide Einzelkinder und die Eltern meiner Mutter sind bereits tot, das heißt viel Familie bleibt nicht (mit den Schwiegereltern versteht sie sich auch nicht). Ich weiß, dass das alles sehr seltsam klingt, deswegen traue ich mich auch nur in einem anonymen Forum alles zu erzählen. Es sind einfach so viele verschiedene Faktoren, die uns von der "Bilderbuchfamilie" trennen.

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    lumi,

    irgendwann kippt das Verhältnis . . die Eltern werden gebrechlicher und verletzbarer.

    es war ein schleichender Prozess, ich bin früher oft im Streit bei meinem Eltern los nach einem Besuch.
    Vor einigen Jahren lag mein Vater im Krankenhaus und ich hatte Angst, dass er da nicht mehr rauskommt. seither fahre ich immer im guten und mit einem lächeln von ihnen weg. ich weiss nie, ob ich sie noch einmal wiedersehn werde.

    du bist so herrlich jung, da war mir auch alles andere wichtiger als meine Eltern. steh dazu!

    lg luci
    Mal schauen was die Zukunft so bringt. Leider sind meine Eltern jetzt schon etwas gebrechlich. Im Hinterkopf schwingt bei mir die Angst mit, dass vielleicht doch etwas passiert, bevor wir uns wieder versöhnen.

    Vielleicht ist es aber auch nur so eine Angst, die mir eingeimpft wurde. Ich kann mich an viele Situationen erinnern, wo mein Vater mit Selbstmord drohte. Auch weiß ich hier wieder nicht, wie ich das einordnen soll. Wollte er uns damit manipulieren oder war er wirklich so verzweifelt? Fragen über Fragen.

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.695

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Zitat Zitat von Luminance Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es aber auch nur so eine Angst, die mir eingeimpft wurde. Ich kann mich an viele Situationen erinnern, wo mein Vater mit Selbstmord drohte. Auch weiß ich hier wieder nicht, wie ich das einordnen soll. Wollte er uns damit manipulieren oder war er wirklich so verzweifelt?
    Das ist letztlich egal, es ist jedenfalls nichts, was man als Kind erleben sollte.


  8. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    896

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Warum möchtest Du ein gutes Verhältnis zu diesen seltsamen Leuten haben?


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.252

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Ein Kind sollte weder den seelischen Attacken eines Vaters ausgeliefert sein müssen, seinen unkontrollierten Affekten und Emotionen oder gar Suiziddrohungen.

    Ein Kind sollte auch keine infantile Mutter haben müssen, die sich statt zu schützen und zu verteidigen, selbst im Kinderzimmer verkriecht.

    Diese Kindheit ist geprägt durch seelische Misshandlung und permanenter falscher Rollenverteilung und das hinterlässt Spuren.
    Offenbar konntest du lange Zeit damit leben und das Geschehen im Hintergrund ruhen lassen, aber solche prägenden Jahre und diese leidvollen Misshandlungen, holen einen immer irgendwann ein.

    In Anbetracht des Ausmaßes, rate ich dir dringend, therapeutische Unterstützung zu suchen.
    Was du erlebt hast, erfordert das und weil die Wartezeiten oft lang sind, solltest du dich so rasch wie möglich darum kümmern.

    Ja, deine Eltern wollten dir sicher nicht absichtlich schaden - sie haben es aber getan!

    Das, was du mit dir rumträgst, ist kein kleiner Kratzer, wo ein Pflaster draufkommt und damit ist alles gut.
    Nein, deine Kindheit gleicht einer großen, schweren, massiven Verletzung und da hilft nur noch fachliche Hilfe.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  10. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    290

    AW: Verhältnis zu Eltern wieder verbessern

    Ich würde das auch mit einem Therapeuten besprechen.
    Mir selbst hat dies auch sehr geholfen und meine Jugend war auch teilweise hart, aber was Du durchmachen musstest, das ist nochmal ne ganz andere Liga.

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •