+ Antworten
Seite 17 von 58 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 579

  1. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.082

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von luna8 Beitrag anzeigen
    Und nicht mal gemeinsam Abendessen? .
    Auch das ist ein Punkt, der für mich bisher dunkel ist.
    Wo haben die Kinder denn bisher zu Abend gegessen. Mit ihrem Vater oder bei der Großmutter?
    Und isst die Schwiegertochter gemeinsam mit ihrem Mann ohne die Kinder zu Abend? Oder ist der Vater zum Abendessen schlicht nicht anwesend und die Großmutter, die bereits darüber empört ist, dass ihr armer Sohn das Frühstück zubereiten muss, findet, dass nicht sie sondern die Schwiegertochter mit den Enkeln essen soll?

    Im Eingangsposting steht nämlich nur, dass die Kinder erst nach dem Abendessen kommen sollen, weil dann der Vater daheim ist. Für mich klingt das nicht danach, als ob ein Abendessen zu viert überhaupt eine Option wäre.


  2. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: meine Schwiegertochter

    UNd auch da: Es ist auch das Zuhause der Kinder. DIe waren sogar schon vor ihr da.


  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.628

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Also kann man genauso gut sagen, dass die TE der Schwiegertochter dankbar sein soll, dass die jetzt abends und Sonntags mit den fremden Kindern verbringt, obwohl die Großmutter viel näher verwandt ist.
    Da fehlen mir die Worte ....

  4. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.097

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Meine Guete, jetzt kommt aber viel uebertriebene Aggression hier aus dem Strang.
    Ja, aber aus beiden "Lagern".

    Wir wissen eine ganze Menge nicht. Wer was mit wem abgesprochen hat oder auch nicht. Wer mit wem zu Abend isst. Wie lange die Situation schon ist wie sie ist.

    Und was ich mich ebenfalls frage: warum die TE sich das Verhalten der ST ihr gegenüber so lange gefallen lässt, wenn es denn so unsäglich ist. Und was die Kinder von all dem halten, außer dass sie gern öfter zu Hause sein möchten.

    Aber vielleicht sitzt die TE auch total bebrettert ob der Schlagzahl dieses Strangs vorm Bildschirm und weiß gar nicht auf welche Frage sie zuerst eingehen soll. Das könnte ich wiederum verstehen.
    People are so crackers.
    John Lennon
    Geändert von Kambara (05.09.2019 um 20:27 Uhr)

  5. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.221

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Ja, aber aus beiden "Lagern".
    Das ist wohl wahr. Ich schrieb ja bereits dass ich an die "Princess of Darkness" als Schwiegertochter auch nicht glaube. Ich empfinde es auch nicht so, dass die TE sie so dargestellt haette, die frueheren Benzeichnungen, die sie inzwischen mindestens zweimal zurueckgenommen hat, ausgenommen. Als ich meinen Beitrag verfasste, ueberschlugen sich gerade die Vorwuerfe an die TE, deshalb ging ich verstaerkt auf solche ein. (Abgesehen davon dass ich es einfach unstimmig finde, sich mehrfach ueber bereits revidierte Abwertungen der TE aufzuregen, und ihr im selben Atemzug sonst was fuer Dinge zu unterstellen - also sie massiv abzuwerten.)

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht sitzt die TE auch total bebrettert ob der Schlagzahl dieses Strangs vorm Bildschirm und weiß gar nicht auf welche Frage sie zuerst eingehen soll. Das könnte ich wiederum verstehen.
    Das nehme ich auch an.

    Ich finde es schlicht unnoetig, eine Seite total niederzumachen, um Verstaendnis fuer die andere auszudruecken. Und ich bleibe dabei, dass die Situation der Kinder sich nicht so ganz total toll oder normal anhoert. Und habe in jedem einzelnen Beitrag bereits geschrieben, dass die Schwiegertochter das nicht sooo im Blick haben oder gar planen mag. Das macht es aber trotzdem nicht besser. Und die TE auch nicht zum Schwiegermonster. Es ist keine von beiden ein Monster. Jede hat legitime Gruende. Aber um das festzustellen, muss ich die Lage auch nicht schoenreden.

    Und klar ist der Sohn in Sachen Kinder der erste Ansprechpartner. Und selbstverstaendlich ist er der Erstverantwortliche zu schnallen, dass die Kinder vergleichsweise wenig Zeit im eigenen Zuhause verbringen und das offenbar suboptimal finden.
    Auch das nur nochmal zur Sicherheit. Und auch das entbindet die Stiefmutter meiner Meinung nach nicht davon, auch die Kinder im Blick zu haben. Das waere tatsaechlich mein (!) einziger Kritikpunkt an Lisa_Mue, dass mir das zu wenig vorkommt. (Aber vielleicht ist es ihr auch nur selbstverstaendlich.)

    Ich verstehe nicht so ganz, warum diese Positionen fuer manche hier einander auszuschliessen scheinen. (Nicht @Kambara)
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung


  6. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.027

    AW: meine Schwiegertochter

    Lisa,
    du könntest deine Enkelinnen auch ganz zu dir nehmen. Dann käme der Vater ab und zu zu Besuch und die beiden bei dir ein dementsprechendes Zuhause. Aber dann bitte auch mit allen Konsequenzen: Sorgerecht an dich, Kindergeld an dich und ein Betreuungsgeld.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

  7. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.097

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen

    Ich verstehe nicht so ganz, warum diese Positionen fuer manche hier einander auszuschliessen scheinen.
    Das liegt vielleicht an der Thematik als solcher. Schwiegermutter - Schwiegertochter - Kinder - Patchwork. Alles an sich schon dramenimmanent.

    Womöglich brauchen alle Beteiligten nur etwas Zeit um sich in die veränderte Situation (sprich: ab Hochzeit) einzuleben. Wenn mit etwas Wohlwollen aufeinander zugegangen wird und an den entsprechenden Stellen Grenzen gezogen werden, eventuell sogar Schnittmengen entdeckt werden, könnte es ja was werden.
    People are so crackers.
    John Lennon


  8. Registriert seit
    01.08.2019
    Beiträge
    474

    AW: meine Schwiegertochter

    Nehmt doch endlich mal den Fokus von der Schwiegertochter.

    Es ist eigentlich gut, dass die Kinder nichts mit ihr zu tun haben.
    Keinem Waisenkind ist zuzumuten, dass der verbliebene Elternteil eine neue Frau ins Haus holt und sie nicht mal eben eine Mutter finden können.

    Aber dass der Vater (!) mit ansieht, dass die Kinder aus seinem Umfeld gedrängt und permanent zur Oma wegorganisiert werden ist schofelig.

    Die Kinder verwaisen gerade zum zweiten mal.


    Dem Sohn gehören die Leviten gelesen. Die Schwiegertochter ist völlig egal.

  9. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.221

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Das liegt vielleicht an der Thematik als solcher. Schwiegermutter - Schwiegertochter - Kinder - Patchwork. Alles an sich schon dramenimmanent.

    Womöglich brauchen alle Beteiligten nur etwas Zeit um sich in die veränderte Situation (sprich: ab Hochzeit) einzuleben. Wenn mit etwas Wohlwollen aufeinander zugegangen wird und an den entsprechenden Stellen Grenzen gezogen werden, eventuell sogar Schnittmengen entdeckt werden, könnte es ja was werden.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung


  10. Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    681

    AW: meine Schwiegertochter

    Ich finde den Vorschlag von chryseis zumindest überdenkenswert.
    @TE, wäre das für dich eine Option?

+ Antworten
Seite 17 von 58 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •