+ Antworten
Seite 13 von 58 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 579
  1. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.221

    AW: meine Schwiegertochter

    Ach, das geht mir jetzt teilweise in beide Richtungen zu weit: Ich glaube weder an die boese Schwiegersippe, die sich gegen die arme, ueberforderte Schwiegertochter zusammenrottet und sie mit ueberzogenen Erwartungen ueberhaeuft und gar noch vor den Kindern schlecht macht.
    Noch glaube ich an das vollkommen verstiegene Prinzesschen, die sich den Mann zum finanziellen Vorteil geschnappt hat und die Kinder nun mit List und Tuecke aus dem Haus treibt.

    Was ich durchaus sehe, sind unausgesprochene Erwartungen auf beiden Seiten, die vom jeweiligen Standpunkt aus durchaus verstaendlich und meiner Meinung nach auch vollkommen menschlich sind. Nur halt: unausgesprochen, was im Fall schlecht ist, bzw. war. Das kann man ja loesen.

    Die TE wirkt auf mich schon reflektiert und loesungsorientiert. Sie hat ja bereits willig eingeraeumt, dass die abwertenden Bezeichnungen der Schwiegertochter ihrer momentanen Wut geschuldet und nicht ganz fair waren. Das ist doch kein "Schwiegermonster", das die junge Frau auf Teufel komm raus abwerten will.

    Und ich sehe nach wie vor durchaus die Gefahr, dass die Kinder tatsaechlich "wegorganisiert" werden, wie Sternenfliegerin schreibt, und das finde ich auch dann nicht in Ordnung, wenn es "nur" die Kinder des Sohnes bzw. Ehemannes sind und die Ehefrau / Stiefmutter wahnsinnig wichtige Dinge zu tun hat. Sie ist durch die Heirat Mitglied einer Familie mit Kindern, punktum. Das kann auch Jugend, noch mangelnde Erfahrung noch wichtige Taetigkeit nicht "ausradieren", sie muss damit klarkommen.
    Was jedoch gut moeglich ist: Dass ihr das gar nicht in dem Masse bewusst ist, dass sie die Kinder gezielt wegorganisiert bzw. was das bei den Kindern anrichten mag. Es mag sich fuer sie durchaus so darstellen, dass es einfach weitergeht wie vorher, ehe sie ihren Mann kennenlernte.

    Daher nochmal: Als Oma und als Bezugsperson darf bzw. sollte die TE dem Sohn das schon stecken, wenn es wirklich ein "Wegorganisieren" der Kinder ist. Tatsaechlich auch nicht nur zur eigenen Abgrenzung, sondern im Interesse der Kinder. Und der Sohn wiederum muss das mit seiner Frau besprechen. Das ist deren Baustelle.

    So, und die Sprueche ueber die mangelnde Bildung und den doofen Beruf, die muss die TE sich schlicht nicht anhoeren. Hier um den genauen Wortlaut einer Erwiderung zu streiten halte ich auch fuer total muessig. (Und ganz ehrlich, es klingt schon nicht nach einer total netten "coolen" jungen Frau, die sowas loslaesst, aber das mal hintenan.) Das verbittet man sich halt in zivilem Tonfall. Da waere dann die Schwiegertochter selbst die direkte Adresse.

    Ich wuerde jetzt erstmal gerne noch was dazu hoeren, wie der Umgang zwischen Stiefmutter und Stiefkindern ist, wenn sie Zeit miteinander verbringen. Und ob die Kinder sich in irgendeiner Form ueber die Stiefmutter oder ueber ihr Zuhause allgemein aeussern.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung


  2. Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    41

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Äußern sich die Kinder zu der Situation?
    Ja, sie möchten mehr Zeit zu Hause verbringen.

  3. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.221

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von Lisa_Mue Beitrag anzeigen
    Ja, sie möchten mehr Zeit zu Hause verbringen.
    Sorry, ich weiss dass Du noch andere Dinge zu tun hast, als Dir die Naegel zu lackieren und in der Bri zu daddeln (wahrscheinlich sind die Kids gerade bei Dir). Aber jetzt gerade ist es ein bissl "Zaehne ziehen" bei Dir. Weiss der Papa denn von diesem Wunsch? Was sagt er dazu?
    Wenn er das nicht weiss, dann sag ihm das doch halt mal. Einfach so, ohne auf Baerbel-Marie (also Schwiegertochter) einzugehen. Erst wenn dann kaeme: "Naja, die Baerbel-Marie will das halt nicht", dann wuerde ich mich schon zu der Frage versteigen, wie erstens er sich als Vater und zweitens sie als Ehefrau sich das vorstellte, die Ehe und den gemeinsamen Haushalt, der nunmal auch das Zuhause der Kinder ist?
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung


  4. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    228

    AW: meine Schwiegertochter

    Also mögen sie die Frau ihres Vaters, da sie auch ohne ihn gerne Zeit mit ihr verbringen?

    Es ist doch etwas ungewöhnlich, dass die junge Frau so früh geheiratet hat, einen Witwer mit 2 kleinen Kindern. Wieso wurde denn diese Ehe so schnell geschlossen, wollte dein Sohn da Nägel mit Köpfen machen? Wünscht er sich weitere Kinder?


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.157

    AW: meine Schwiegertochter

    mir wird der sohn auch zu wenig thematisiert bei der te.
    die junge frau ist vermutlich völlig überfordert mit einem 4-personen-haushalt . . wäre ich vermutlich auch.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  6. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.196

    AW: meine Schwiegertochter

    Caramac, ich finde das zu simpel, das auf die Mutterrolle zu reduzieren. Wenn ich einen Mann heirate, der z. B. wenig Zeit hat wegen intensiver Hobbies, muss ich ja auch damit leben bzw. wusste, worauf ich mich einlasse. Dieser Mann hat eben die Kinder. Und da jetzt zu erwarten, dass er sie noch mehr wegorganisiert als vorher, finde ich schon heftig. Umgekehrt weiß der Mann natürlich auch, dass er eine Frau geheiratet hat, die jobmäßig sehr eingespannt ist. Da muss ihm natürlich auch klar sein, dass er ihr nicht plötzlich ganz viel Haushalt und Kinder aufdrücken kann. Aber so ein gewisses Entgegenkommen von beiden Seiten muss doch da sein. Vielleicht ist es das auch, ich lese es hier nur nicht so richtig raus.

    Es geht mir hier nicht um die Mutterrolle - aber ich finde, der Vater vernachlässigt gerade seine Vaterrolle, so wie es hier klingt. Ob er ganz dankbar ist, mit der Ausrede "meine Frau" mal wieder mehr Zeit für sich zu haben, oder ob er es blöd findet, aber seiner jungen Frau jetzt erstmal alles so schön wie möglich machen möchte - keine Ahnung. Aber für die Kinder klingt das alles nicht gut, finde ich. Nicht, weil die neue Frau nicht "Ersatzmutter" spielt, sondern weil es so klingt, als ob Papa sich jetzt auch noch richtig rar macht.


  7. Registriert seit
    07.02.2015
    Beiträge
    1.022

    AW: meine Schwiegertochter

    Ich stelle mal die steile These in den Raum, dass der Vater es sich mit seiner hilfsbereiten Familie sehr gemütlich gemacht hat und ihn die jetzige Situation nicht die Bohne stört. Mir fehlt seine Verantwortung an der Situation.


  8. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.196

    AW: meine Schwiegertochter

    Zitat Zitat von Caramac Beitrag anzeigen
    Ich stelle mal die steile These in den Raum, dass der Vater es sich mit seiner hilfsbereiten Familie sehr gemütlich gemacht hat und ihn die jetzige Situation nicht die Bohne stört. Mir fehlt seine Verantwortung an der Situation.
    Caramac, das ist durchaus möglich. Ich kenne eine ähnliche Konstellation, da ist der Vater zwar nicht verwitwet, aber stand wegen einer psychischen Erkrankung und völligen Rückzug der Mutter aus der Familie mit anschließender Trennung von jetzt auf gleich alleine mit zwei Kindern (5 und 1) da. Da kamen erst die Großeltern, und dann wurde eine alleinstehende Schwester des Mannes, die eigentlich ganz woanders wohnte, herbeigeholt zur Unterstützung (zunächst wie man dachte nur für ein halbes Jahr), die gerade arbeitslos geworden war und "nichts besseres zu tun hatte". Aus dem halben Jahr wurden inzwischen 8 Jahre, die Tante der Kinder ist so eine Mischung zwischen Ersatzmutter und Kindermädchen, wird mehr schlecht als recht bezahlt und hat keinerlei berufliche Perspektive mehr. Der Vater konnte einfach so weiter seiner Berufstätigkeit und teilweise auch seinen sportlichen Hobbies nachgehen, die Tante hat sich ja gekümmert. Das ist nochmal eine andere und für mein Gefühl heftigere Konstellation als hier, hier hat die TE ja Zeit und ihre Berufstätigkeit nicht eingeschränkt, aber trotzdem, diese Selbstverständlichkeit, mit der alleinerziehende Väter die Hilfe weiblicher Familienmitglieder in Anspruch nehmen und ihr Leben dann doch oft irgendwie "einfach weiterleben" (ist immer noch sehr anstrengend, keine Frage, aber das Leben vieler alleinerziehender Mütter ist anstrengender) und dann auch noch Applaus für ihre Leistung bekommen, treibt mich schon manchmal die Wand hoch.

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: meine Schwiegertochter

    Tigerente,
    trotzdem finde ich den Ausdruck "gemütlich machen" für einen alleinerziehenden Vater nicht angemessen.
    Er ist Vollzeit berufstätig und kümmert sich um die Kinder und macht den Haushalt.

    Da kann man der Meinung sein, dass da etwas verrutscht ist und der Mutter zuviel zugemutet wird - aber gemütlich ist doch etwas anderes.


  10. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    228

    AW: meine Schwiegertochter

    Doch, es ist in soweit gemütlich, als er die weibliche Zuwendung anscheinend als selbstverständlich empfunden hat, so wie es ihm von seiner Mutter offensichtlich auch vorgelebt wurde.
    Jetzt hat er einen anderen Typ Frau gewählt, also sollte er die Konsequenzen tragen.

+ Antworten
Seite 13 von 58 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •