+ Antworten
Seite 21 von 25 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 247

Thema: Eingemischt.


  1. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.406

    AW: Eingemischt.

    Auch dann könnte man sein SMS anständig formulieren.

    Es gehört auch zum Leben dazu, seine Meinung so formulieren zu können, dass man mit den Reaktionen darauf leben kann. Die anderen haben nämlich auch das Recht, ihre Meinung zu sagen.

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Eingemischt.

    Sicherlich kann man der Meinung sein, jederzeit seine Meinung sagen zu dürfen. Muss man sich halt nicht wundern, wenn die andere Seite dies anmassend und einmischend empfindet. Darum geht es hier doch.

    Wenn einen was nichts angeht, wäre es für den Familienfrieden besser gewesen, die SMS nicht zu senden. Was die TE ja auch bedauert. Und wofür sie sich entschuldigt hat. Deshalb verstehe ich dein Posting nicht, Scheherezade.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  3. Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    34

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    ...Was die TE ja auch bedauert. Und wofür sie sich entschuldigt hat....
    Beim nächsten Mal kannst du dich @TE zurücklehnen, du weißt, dass dein Sohn von dem Verhalten weiß und damit einverstanden ist und das Verhalten in der Beziehung in Ordnung ist.


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.698

    AW: Eingemischt.

    Ich denke auch, dass es hier nicht um die tatsächliche Wortwahl ging, sondern um die Einmischung an sich.

    Was mich ein bisschen verwundert, ist die Schärfe, mit der das zurück kam und die gefühlte Passivität des Sohnes.

    Mein Gefühl sagt mir, dass die TE da einen Nerv getroffen hat und da durchaus was dran sein könnte.

    An der Stelle wäre sehr interessant, ob er denn genauso offensiv mit anderen Frauen flirtet bzw. flirten darf. Wenn das was die beiden sagen stimmt, dann läuft das auf Gegenseitigkeit.
    Geändert von Wolfgang11 (19.09.2019 um 08:56 Uhr) Grund: Korrektur

  5. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.028

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass es hier nicht um die tatsächliche Wortwahl ging, sondern um die Einmischung an sich.

    Was mich ein bisschen verwundert, ist die Schärfe, mit der das zurück kam und die gefühlte Passivität des Sohnes.

    Mein Gefühl sagt mir, dass die TE da einen Nerv getroffen hat und da durchaus was dran sein könnte.
    Nachdem von der TE keine Erklärung mehr kam bisher kann man natürlich spekulieren.

    Ich spekuliere, dass die SMS nicht die erste Einmischung war und auch nicht die letzte.

    ST und Sohn sehen das so und ziehen sich daher zurück. Passiv fand ich den Sohn im aktuellen Beispiel eigentlich nicht.
    LG Ivi


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.698

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Nachdem von der TE keine Erklärung mehr kam bisher kann man natürlich spekulieren.

    Ich spekuliere, dass die SMS nicht die erste Einmischung war und auch nicht die letzte.

    ST und Sohn sehen das so und ziehen sich daher zurück. Passiv fand ich den Sohn im aktuellen Beispiel eigentlich nicht.
    Ich schon. Flirtet er genauso?

    Davon ist nichts bekannt.

    Und er steht wie eine Eins ganz brav hinter seiner Frau. Offenbar hat sie die Hosen an und er kuscht. Das würde mir als Elternteil auch sauer aufstoßen.

  7. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.028

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ich schon. Flirtet er genauso?

    Davon ist nichts bekannt.

    Und er steht wie eine Eins ganz brav hinter seiner Frau. Offenbar hat sie die Hosen an und er kuscht. Das würde mir als Elternteil auch sauer aufstoßen.
    Du meinst es handelt sich um einen Krieg zwischen Frau und Mutter? Tja, das ist SEIN Problem
    LG Ivi


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.698

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Du meinst es handelt sich um einen Krieg zwischen Frau und Mutter? Tja, das ist SEIN Problem
    Ich habe das Gefühl, die ST macht so ziemlich, was sie will und der Sohn lässt es mit sich machen.

    Die TE hat was gesagt und das bedeutet für die ST Gefahr, der sie entschlossen entgegentritt. Sie setzt bewusst auf Konfrontation und treibt damit einen Keil zwischen TE und Sohn. Ihren Interessen käme es nicht gelegen, wenn TE und Sohn sich zu gut verstehen.

    Das zumindest ist meine Einschätzung der Situation von aussen.


  9. Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    96

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl, die ST macht so ziemlich, was sie will und der Sohn lässt es mit sich machen.

    Die TE hat was gesagt und das bedeutet für die ST Gefahr, der sie entschlossen entgegentritt. Sie setzt bewusst auf Konfrontation und treibt damit einen Keil zwischen TE und Sohn. Ihren Interessen käme es nicht gelegen, wenn TE und Sohn sich zu gut verstehen.

    Das zumindest ist meine Einschätzung der Situation von aussen.
    Da hast du jetzt aber schon sehr, sehr tief in die Kristallkugel geschaut


  10. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    661

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Sicherlich kann man der Meinung sein, jederzeit seine Meinung sagen zu dürfen. Muss man sich halt nicht wundern, wenn die andere Seite dies anmassend und einmischend empfindet. Darum geht es hier doch.

    Wenn einen was nichts angeht, wäre es für den Familienfrieden besser gewesen, die SMS nicht zu senden. Was die TE ja auch bedauert. Und wofür sie sich entschuldigt hat. Deshalb verstehe ich dein Posting nicht, Scheherezade.
    Nein, darum geht es nicht, mir jedenfalls nicht.
    Es wäre doch einfach nur infantil ständig seine Meinung raus posaunen zu müssen.

    Aber, das Recht zu haben, ohne dass einem so negative Absichten unterstellt werden, das wäre mir schon wichtig.

    Hätte ich das Gefühl, egal was du sagst, wie du es sagst, es wird als Einmischung empfunden: würde ich mich einfach zurück ziehen.

    Das passiert ja auch ganz oft.
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

+ Antworten
Seite 21 von 25 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •