+ Antworten
Seite 20 von 25 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 247

Thema: Eingemischt.


  1. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.406

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Schnippisch...verletzend..., weiß ich nicht. Eher spitz und scheinheilig. Die Reaktion darf nicht verwundern.
    Ja, du hast recht.


  2. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    683

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Klar, und anderen Menschen, die sich nicht ungefragt und unhöflich in Dinge einmischen, die sie nichts angehen, ist ihre Familie unwichtig.

    Das hat nichts, aber auch gaar nichts miteinander zu tun.

    Wenn ich das schon lese, zur Rede stellen. Wofür? Dass sie sich ihrem Naturell entsprechend ganz normal verhalten hat? So, wie sie und auch ihr Mann es für völlig ok halten?
    Als ob die Frau irgendwas verbrochen oder falsch gemacht hätte.
    Die sagen nix.

    Gibt es genug.
    Ich glaube, die Befindlichkeiten haben sich gar nicht so geändert.
    Nur eben die Verhältnisse.

    Was wäre denn an einem Streit so schlimm?
    Sich so abzuwenden finde ich schlimmer.

    Es sei denn - es wäre die 103, Einmischung ....
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

  3. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.062

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Schnippisch...verletzend..., weiß ich nicht. Eher spitz und scheinheilig. Die Reaktion darf nicht verwundern.
    In der SMS wurde gefragt, ob ihr Sohn und die ST noch ein Paar sind.
    Wären die beiden kein Paar mehr, hätte die SM es längst mitbekommen.
    Von daher darf die Reaktion wirklich nicht verwundern.

    Ehrlicher wäre gewesen:
    Liebe ST, hör bitte auf zu flirten, weil ich es nicht ertrage.

    Wenn man schon meint sich einmischen zu müssen, dann doch nicht so hintenrum.

    Das musste ja schiefgehen.
    LG Ivi


  4. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.406

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Was wäre denn an einem Streit so schlimm?
    Sich so abzuwenden finde ich schlimmer
    Abwenden wovon? Streit wozu?

    Es ist nicht ein Kind, das misshandelt wird, oder der Regenwald der abbrennt, oder eine alte Frau, die gestürzt ist.

    Es ist die Ehe des Sohnes, und die geht die TE überhaupt nichts an. Da gibt es nichts "zuzuwenden" oder Streit zu führen. Die Ehe des eigenen Kindes ist kein Gemeingut, das es couragiert zu verteidigen gilt!

  5. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.605

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Du verkennst, dass die TE nicht ihren Sohn informiert hat (was ich auf jeden Fall getan hätte),
    ... und Dich dann vermutlich gewundert hättest, warum die gute Beziehung
    zur Schwiegertochter nicht so recht klappen will ...?


  6. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.930

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Nein.
    Ich als Sohn hätte sofort meiner Mutter klare Ansage gemacht.
    Egal, was vorgefallen ist.
    und ich fände es sehr seltsam, wenn mein Mann sich einfach einmischt!
    ICH könnte das mit meiner Schwiegermutter selbst klären.........auch, wenn das mein Mann erfahren würde.
    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Ich fasse zusammen, manche hätten sich eingemischt, manche nicht.
    Das haben wir jetzt verstanden.


    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    IDas hilft in diesem Fall aber nicht weiter. Denn hier kam die Einmischung nicht gut an. Da hilft es in meinen Augen nur, sich zu entschuldigen und zu warten, bis sich die Dinge wieder beruhigt haben.
    ähm- genau das hat sie gemacht!

    Wie lange schreibt die TE schon nicht mehr mit?

  7. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.062

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    und ich fände es sehr seltsam, wenn mein Mann sich einfach einmischt!
    ICH könnte das mit meiner Schwiegermutter selbst klären.........auch, wenn das mein Mann erfahren würde.


    In einer hinlänglich guten Beziehung kann man das klären untereinander. Hier steckt schon länger der Wurm drin.
    LG Ivi

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.605

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Wie lange schreibt die TE schon nicht mehr mit?
    Seit geschlagenen vier Tagen.

  9. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.053

    AW: Eingemischt.

    Kenzia, ich weiß, dass sie sich entschuldigt hat. Deshalb, abwarten.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache


  10. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    683

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    In der SMS wurde gefragt, ob ihr Sohn und die ST noch ein Paar sind.
    Wären die beiden kein Paar mehr, hätte die SM es längst mitbekommen.
    Von daher darf die Reaktion wirklich nicht verwundern.

    Ehrlicher wäre gewesen:
    Liebe ST, hör bitte auf zu flirten, weil ich es nicht ertrage.

    Wenn man schon meint sich einmischen zu müssen, dann doch nicht so hintenrum.

    Das musste ja schiefgehen.
    Das wäre in jedem Fall schief gegangen.
    Ich gehe mal in diesem Falle hier davon aus, dass der TE einfach das Benehmen ihrer TE nicht gefallen hat.
    Punktum.

    Jedem Menschen gefallen mal Dinge nicht die Andere dann eben nicht so schlimm finden oder so....
    Frage: hätte die TE denn überhaupt ne Chance gehabt sich so zu äußern dass man ihr das nicht als Einmischung oder als negativen Charakterzug gewertet hätte?

    Ich fürchte, wohl kaum.
    Das gehört aber eben auch zum Leben. Seine Meinung sagen zu dürfen.

    Und nicht aus Angst davor zu verstummen - oder dann vielleicht zu so blöden SMS zu greifen.
    Wer weiß, warum die TE die persönliche Auseinandersetzung gescheut hat?
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

+ Antworten
Seite 20 von 25 ErsteErste ... 101819202122 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •