+ Antworten
Seite 11 von 25 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 247

Thema: Eingemischt.


  1. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.707

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Mangelware Beitrag anzeigen
    Jemand anders würde es vielleicht genauso wie ich empfinden. Es tut doch nichts zur Sache, es geht doch um den beschriebenen Konflikt, es geht auch nicht darum meine Sichtweise zu rechtfertigen..Seh ich das falsch?
    Ganz genau.

    Man kann selbst ein "Guten Tag" so sagen, dass es wie eine Einladung zum Beischlaf klingt. Oder man kann gar nichts sagen , aber die Körpersprache, der Blick kann wie eine Aufforderung wirken. Flirten kann auch so sein.
    Ich vertraue deiner Einschätzung, weil so etwas ja nicht ständig passiert und du die Schwingungen mitbekommen hast. Etwas war anders.


  2. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.297

    AW: Eingemischt.

    Ich glaube was hier gemeint wird:

    Hättest Du sie dabei gesehen wie sie einen Kollegen küsst, wäre die SMS völlig gerechtfertigt, auch in dieser Bissigkeit.

    Hätte sie dem Kollegen dagegen lediglich einen schönen Abend gewünscht, wäre die Reaktion deines Sohnes völlig nachvollziehbar.


    Ziemlich sicher wird das, was tatsächlich geschehen ist, irgendwo zwischen diesen beiden Szenarien liegen.

    Nur eben: von dem was geschehen ist hängt ja maßgeblich ab, wie ungewöhnlich Deine Reaktion darauf war.

    War sie nur ein bisschen überzogen, überreagiert Dein Sohn.

    War Deine Reaktion völlig überzogen, ist die Reaktion Deines Sohnes nachvollziehbar.

  3. Avatar von Telpa
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    3.651

    AW: Eingemischt.

    Genau so.

    Die Feinheiten interpretiert in der Tat jeder anders bzw. bewertet sie am Ende auch jeder anders.

    Aber die Antworten der TE geben nicht mal ansatzweise her, was überhaupt im Groben geschehen ist. Wie soll da jemand bewerten können, ob die SMS fehl am Platze war oder die Reaktion des Sohnes oder oder oder...

  4. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.013

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Telpa Beitrag anzeigen
    Genau so.

    Die Feinheiten interpretiert in der Tat jeder anders bzw. bewertet sie am Ende auch jeder anders.

    Aber die Antworten der TE geben nicht mal ansatzweise her, was überhaupt im Groben geschehen ist. Wie soll da jemand bewerten können, ob die SMS fehl am Platze war oder die Reaktion des Sohnes oder oder oder...
    Es geht hier doch gar nicht um richtig oder falsch. Mangelware ärgerte sich, was sie genauso darf wie die ST "flirten".

    Mangelware ist traurig wegen der Reaktion auf ihre SMS. Hier steht doch nicht an, ein Verhalten zu bewerten. Hier geht es darum, ob Gefühle berechtigt sind. Ich finde, dass alles seine Richtigkeit hat. Dazu muss nicht beschrieben werden, wie genau der Flirt aussah oder was genau in der SMS stand.
    LG Ivi

  5. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.815

    AW: Eingemischt.

    Gefühle sind.
    Wie sie halt sind.

    Aber: nicht jedes Gefühl muss sofort in Form einer Handlung nach aussen getragen werden.
    Oft ist es besser, das Gefühl zur Kenntnis zu nehmen, sich die vielleicht aufgrund des Gefühls affektmässig aufdrängende Aktion zu verkneifen und rational zu überlegen, ob aus diesem Gefühl tatsächlich eine reale Aktion (kann auch eine verbale sein) erfolgen sollte / müsste / könnte, oder ob besser nicht, Und ob mein Gefühl (das da ist), vielleicht auf Grundannahmen fusst, die andere anders beurteilen würden. Falls ja, ist das Gefühl nicht weniger legitim. Jedoch ist das ein deutlicher Hinweis, dass man sich vorschnelle, affektgesteuerte Handlungen vorerst mal verkneifen sollte. Und auch ergründen sollte, warum einem die Situation so stark triggert.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  6. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.013

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Horus Beitrag anzeigen
    Gefühle sind.
    Wie sie halt sind.

    Aber: nicht jedes Gefühl muss sofort in Form einer Handlung nach aussen getragen werden.
    Oft ist es besser, das Gefühl zur Kenntnis zu nehmen, sich die vielleicht aufgrund des Gefühls affektmässig aufdrängende Aktion zu verkneifen und rational zu überlegen, ob aus diesem Gefühl tatsächlich eine reale Aktion (kann auch eine verbale sein) erfolgen sollte / müsste / könnte, oder ob besser nicht, Und ob mein Gefühl (das da ist), vielleicht auf Grundannahmen fusst, die andere anders beurteilen würden. Falls ja, ist das Gefühl nicht weniger legitim. Jedoch ist das ein deutlicher Hinweis, dass man sich vorschnelle, affektgesteuerte Handlungen vorerst mal verkneifen sollte. Und auch ergründen sollte, warum einem die Situation so stark triggert.
    Das seh ich auch so.
    In guten Beziehungen kann über Gefühle geredet werden. Das ST Fremdflirtthema ist ein sehr sensibles.
    LG Ivi


  7. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.707

    AW: Eingemischt.

    Es liegt doch auf der Hand, dass da etwas nicht koscher war:

    Da die TE bislang hatte doch kein Problem mit dem Verhalten ihrer ST.

    Nun muss etwas anders gewesen sein, irgendetwas hat da nicht gepasst, sonst wäre sie ja nicht so unangenehm berührt gewesen.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.536

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    In guten Beziehungen kann über Gefühle geredet werden.
    Welche Beziehung meinst Du denn hier?


    Das ST Fremdflirtthema ist ein sehr sensibles.
    @Mangelware schrieb doch im EP, dass die Schwiegertochter gerne flirtet.
    Was diese Tatsache als solche zu einem sensiblem Thema macht, kann ich
    so nicht nachvollziehen. Wenn jemand deswegen sensibilisiert sein sollte,
    dann könnte ich es seitens des Sohnes noch am ehesten verstehen.

  9. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.013

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Welche Beziehung meinst Du denn hier?


    ...
    @Mangelware schrieb doch im EP, dass die Schwiegertochter gerne flirtet.
    Was diese Tatsache als solche zu einem sensiblem Thema macht, kann ich
    so nicht nachvollziehen. Wenn jemand deswegen sensibilisiert sein sollte,
    dann könnte ich es seitens des Sohnes noch am ehesten verstehen.

    Ich meinte damit jedenfalls nicht die Beziehung Mangelware/ST.
    So ganz allgemein. Wenn eine Beziehung gut ist kann man aussprechen, wenn man sich bei einem bestimmten Verhalten unbehaglich fühlt. Das wohl zuerst, man bringt die Unbehaglichkeit als Ich-Botschaft an.

    Es ist, wenn von der SM angesprochen, ausgesprochen heikel. Ich bin da bei Horus. Lieber dreimal überlegen bevor man eine schnelle SMS losschickt oder impulsiv Kritik anbringt.

    Ich würde mir das für die Zukunft merken.

    Der Fall "Fremdflirten" scheint ja geklärt.

    Mir fielen da noch etliche Fettnäpfchen ein
    Geändert von Ivonne2017 (14.09.2019 um 21:57 Uhr)


  10. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    652

    AW: Eingemischt.

    Zitat Zitat von Mangelware Beitrag anzeigen
    Was soll ich denn deiner Meinung nach beschreiben? Aus meiner Sicht, war es ein Flirt..Selbst wenn ich es beschreibe,ist es nicht so wie wenn man dabei gewesen ist..Du würdest vielleicht sagen, es war keiner. Jemand anders würde es vielleicht genauso wie ich empfinden. Es tut doch nichts zur Sache, es geht doch um den beschriebenen Konflikt, es geht auch nicht darum meine Sichtweise zu rechtfertigen..Seh ich das falsch?
    Die Reaktionen der Schwiegertochter und deines Sohnes bestärken ja noch deine Sicht.

    Weißt du, es gibt wohl nix Schlimmeres als jemanden auf einen Fehler hin zu weisen.
    Manchmal geht es aber eben nicht anders.

    Kein Mann findet es gut wenn die Frau in der Firma rum macht....
    Und nun weiß er eben Bescheid.

    Die Beiden halten jetzt nach außen hin zusammen und du bist der Buhmann.
    Du konntest dich aber nicht raus halten.

    Stell dir mal vor - der Sohn hätte das alles über drei Ecken raus gefunden.
    Und dir dann den berechtigten Vorwurf gemacht: wieso hast du mir nix gesagt?

    Ich würde dir grundsätzlich zu mehr Distanz raten, am besten auch in der Firma.
    Manche Themen sind eben einfach brisant....
    Um ein tadelloses Mitglied
    einer Schafherde sein zu
    können, muß man vor allem
    ein Schaf sein.
    Albert Einstein

+ Antworten
Seite 11 von 25 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •