+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.858

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Du hast es also perfekt gemacht und dir deine- vermutlich- größte Baustelle, gleich ins Haus geholt

    Nun gut, dann gehts darum, damit zu arbeiten.
    Bist du noch in Therapie?? du lebst in einem wunderbaren Therapie-Feld- was könntest du JETZT super mit einem Therapeuten dazu arbeiten!

    Das Geschenk ist doch nur eine Requisite bei dem Stück, was ihr beide spielt
    Letztlich- unbedeutend.

    Trotzdem wäre interessant, was deine Mutter damit erreichen möchte und ob du das erfüllst?
    immerhin ist jede Reaktion- außer stumm hinnehmen und nichts machen- auch wieder "in Kontakt gehen".
    Schweigen und nicht reagieren dagegen vermutlich für deine Mutter die größte Aufgabe (für dich offenbar auch)

    Es lässt sich wirklich schwierig sagen, was "gut" wäre- weil man weder euer Verhältnis noch euch kennt- und welche Motivationen hinter eurem Verhalten liegen.

    Wie gesagt- die Konstellation und einen Therapeuten an der Hand- besser kann Therapie nicht möglich sein!

    alles Gute für dich
    kenzia


  2. Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    777

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    @Kenzia:
    Stimmt genau.
    Wenn die TE derzeit noch in Therapie ist,
    hat sie die besten Karten, dieses undankbare Spiel zu gewinnen.
    Einmal ... dann ist Ruhe.

    Um das Geschenk geht es gar nicht ...
    ... ich bin sicher, die TE weiß das.
    Im Herzen bin ich ein Kind der 70er.


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.743

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Du hast es also perfekt gemacht und dir deine- vermutlich- größte Baustelle, gleich ins Haus geholt

    DAS habe ich jetzt auch gedacht

    Da hast dein Hauptproblem immer Griff bereit und brauchst nicht mal raus zu gehen dafür. Wie praktisch

    Ich sehe es so:

    Du kannst deine Wohnung vermieten.
    Du kannst das auch sein lassen und dennoch woanders hinziehen.
    Geht alles.
    Kostet viel Geld und Umziehen ist anstrengend.

    Das was du jetzt hast, kostet Nerven und ist auch anstrengend.

    Den Kontakt abgebrochen hast du in keiner Weise. Du lebst ein ganz normales Erwachsenenleben. Da hängt man halt nicht dauernd an der Mami ihrem Rockzipfel ("auf sie zu gehen...")

    Ein stärkeres Signal, wie mit jemandem zusammen zu ziehen und in Betongold zu investieren, gibt es nicht.
    Das wirst du dir schon überlegt haben. Und falsch vorgestellt.

    Ich würde ausziehen. (übrigens auch, wenn ich deine Mutter wäre)
    Ich könnte so nicht leben, bei mir daheim...


  4. Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    18

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Tja eigene Wohnung suchen, werde ich nicht machen...
    würde ja in meinem unseren Fall bedeuten...Haus abstossen und damit auch ,meinem Mann den beiden Kindern und den 2 Fellnasen die Unterkunft zu nehmen....und das ist diese Person nicht wert...

    Tja so eine Reha ( ich habs früher immer belächelt ) öffnet einem erstmal die Augen, warum man so tickt, wie man tickt...schwierig ist halt dann manchmal die Umsetzung im Alltag bzw. jetzt in meiner Situation, da die räumliche Nähe eben noch da ist....emotional hab ich für mich den Cut insoweit gemacht, das ich sage : sie ist deine biologische Mutter, mehr aber nicht...klingt hart, aber zum Selbstschutz leider nicht anders mgl. :-((

    Ich hab erkannt, was mir nicht guttut und wie ich manche Situation ganz einfach besser hinkriege, ohne mich unterbuttern zu lassen...einfach war es nicht...die altbekannten Sprüche : Wie kannst du nur, das ist deine Mutter usw. sind da nicht eben hilfreich, aber wenn mich jetzt jemand danach fragt, geb ich bereitwillig Aukunft und schäm mich nicht mehr...ich hab mir genug den A...aufgerissen und nur Undank dafür geerntet...mir muß es in erster Linie erstmal gut gehen....meine Mutter ( so sehr man sich´s vllt. wünscht ) wird nie um Entschuldigung bitten, eigenes Fehlverhalten eingestehen - also muß ich für MICH eine Lösung finden

    Mich ärgern halt aber mitunter immer noch so Situationen wie heute : ich lehne was ab und werde trotzdem bedrängt...Geburtstagsblumenstrauß wurde wieder vor die Wohnungstür gelegt, mal schauen wie lang es dauert, bis er wieder bei mit liegt


  5. Registriert seit
    14.08.2006
    Beiträge
    4.617

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Trido, wie kann Dir denn Deine Schwester die Hölle heiß machen, wenn Ihr gar keinen Kontakt habt? Oder wohnt sie da auch und Ihr ignoriert Euch so gut es geht?

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.304

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Zitat Zitat von trido44 Beitrag anzeigen
    Abbruch seit vorigem Jahr : Grund --->>> ich bin schon lange mit chronischen Schmerzen geplagt und hatte voriges Jahr eine Reha ( psychosomatisch )....da ist mir einiges klarer geworden und ich hab einen Cut gemacht...wenn Sie mich anspricht oder Kontakt sucht, versuch ich immer ohne Diskussionen ( die mir nicht gut tun ) aus der Sache rauszugehen ...
    Dem fett Markierten entnehme ich, dass Du den Kontaktabbruch zu
    Deiner Mutter ihr gegenüber gar nicht thematisiert hast. Sonst würde sie
    wohl kaum wiederholt den Kontakt zu Dir suchen oder Dich ansprechen.

    Ich vermute, Deine Mutter (wie alt ist sie?) ist hochgradig irritiert. Sie
    kann schließlich nicht erahnen, dass Deine psychsomatische Reha den
    Anstoß für Dich gegeben hat, Dich völlig von ihr zu distanzieren.

    Das Geschenk sehe ich in diesem Zusammenhang als Zeichen der
    Hilflosigkeit ihrerseits ... sie wird gar nicht wissen, was eigentlich los ist.

    Ich sehe hier die dringende Notwendigkeit, mit Deiner Mutter zu sprechen
    resp. ihr gegenüber den Wunsch nach keinerlei Kontakt mehr zu kommunizieren.
    Alles andere scheint mir ziemlich unfair. Sie hat ein Recht darauf, zu wissen,
    woran sie ist.

    Wenn es Dein Haus ist und sie ist Deine Mieterin (wonach es ja klingt), dann
    sei so konsequent und kündige ihr Mietverhältnis zu nächstmöglichen Termin.


  7. Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    777

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Wie schon gesagt, ein undankbares Spiel.
    Im Herzen bin ich ein Kind der 70er.


  8. Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    18

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Danke Dir...ja ich bin noch in Therapie und hab für mich schon einige Fortschritte gemacht...
    Ich habe mit dem Schweigen und nicht reagieren gar kein Problem, setzt voraus die Gegenseite läßt mich in Frieden

    Was sie damit bezwecken will...keine Ahnung....wahrscheinlich wieder Kontakt suchen, oder sie fühlt sich aus welchem Grund auch immer Geschenke zu machen....aber nicht meine Baustelle....erfüllen will ich eigentlich gar nix mehr, am wenigsten Erwartungen die mir da übergestülpt werden ( ich habe dankbar zu sein ect. )...wie heißt es so schön : einen Sch...muß ich


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.743

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Zitat Zitat von trido44 Beitrag anzeigen
    Tja eigene Wohnung suchen, werde ich nicht machen...
    würde ja in meinem unseren Fall bedeuten...Haus abstossen und damit auch ,meinem Mann den beiden Kindern und den 2 Fellnasen die Unterkunft zu nehmen....und das ist diese Person nicht wert...

    Du hast ein eigenes Rudel
    Das macht es einfacher. Denen würdest du nicht "das Heim nehmen" sondern, mit Ihnen umziehen.
    Könnte mir vorstellen, da sind ein paar dabei, die wären vielleicht nicht unfroh über andere Lebensumstände.
    Denn das mit deiner Mama wird nicht nur dein Privatvergnügen sein....

    Du willst nicht.
    Du willst: dass die Mama sich ändert. Und dich so liebt wie du bist.

    Da kann dir die Therapie auf jeden Fall helfen.


  10. Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    18

    AW: Geschenk abgelehnt - trotzdem bekommen - was nun ?

    Oh doch, den Kontaktabbruch hab ich schon mehrfach thematisiert...anfangs lautstärker, dann differenzierter...aber man stößt da auf keinerlei Verständnis oder Begreifen wollen
    Irritiert glaube ich nicht, es paßt einfach nicht in das eigene Lebensbild...Tochter funktioniert 45 Jahre, zuckt zusammen und kommt immer wieder angekrochen und auf einmal nicht mehr...liegt aber garantiert nicht an mir ( also meine Mutter jetzt )

    Es gibt auch nur die eigenen kleinen Problemchen, keine Nachfrage nach meinem Befinden usw. - zieht sich leider wie ein Faden bei mir durch - hatte noch nie ein inniges Verhältnis zu ihr / entsprechend auch nicht die emotionale Bindung, wie sie vllt. normal wäre...man hätte das mit dem Einzug bei uns verhindern müssen, aber wahrscheinlich war da immer noch die irrige Hoffnung, das Nähe ect. entsteht

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •