+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.230

    Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Ich beobachte gerade ein Phänomen bei einer sehr viel jüngeren Freundin (22), die und deren Familie ich schon einige Jahr kenne - früher aus einer gewissen Distanz, seit zwei Jahren besser.

    Die Eltern haben ihre Kinder (es gibt noch eine ältere Schwester) immer als ehrgeiziges Projekt gesehen und hatten immer eine sehr hohe Erwartungshaltung, deren Nichterfüllung mit Missachtung und Abwertung honoriert wurde.

    Ich kenne die Familie über einen gemeinsamen Sport - ich habe die Eltern immer gemieden und hatte früh unregelmäßigen Kontakt zu der jüngeren Tochter.

    Diese ist inzwischen zum Studium ausgezogen, wir sehen uns regelmäßig, und ich bekomme mit, dass sie immer noch extrem nach der Anerkennung insbesondere des Vaters strebt. Sie hat auch ein Studium in der gleichen Fachrichtung angefangen.


    Sie ist wegen Depressionen in Behandlung. Sie weiß, dass das Verhältnis zum Vater ein toxisches ist, sie weiß, dass sie seine Anerkennung aktuell nicht bekommen wird. Aber sie kommt aus der Spirale sie trotzdem zu wollen und immer wieder abgewiesen zu werden nicht raus.



    Warum?
    Mir ist abstrakt klar, dass unser Elternhaus und das Verhalten unserer Eltern uns sehr prägt. Und dass wir immer nach der Anerkennung der Familie streben.
    Aber warum kann ein junger Mensch sich davon nicht befreien?


    Sie ist gut in dem was sie studiert, sie hat diverse Hobbies in denen sie von allen anderen Anerkennung bekommt, sie ist in einer Beziehung, sie führt ihr eigenes Leben. Sie ist ein toller Mensch.



    Ich hielte es (auch aus eigener, wenn auch wesentlich milderer Erfahrung) für hilfreich, den Kontakt zu den Eltern auf das Notwendige zu beschränke, in den nächsten Jahren meine Ausbildung und meine persönliche Entwicklung voranzutreiben und dann meinen Eltern in ein paar Jahren "gefestigt" wieder gegenüber zu treten.




    Gibt es irgendetwas, was ihr diese Ablösung erleichtern könnte? Gibt es etwas von außen, was helfen kann?



    Ich weiß dass hier einige sind, mit einem schwierigen Verhältnis zu ihrer Herkunftsfamilie.
    Gab es etwas, was euch konkret geholfen hat?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.226

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Gibt es irgendetwas, was ihr diese Ablösung erleichtern könnte? Gibt es etwas von außen, was helfen kann?
    Seit Jahren versuchen wir dafür etwas zu finden. Bisher völlig vergeblich. Wenn jemand einen Rat hat, dann werde ich hier weiterlesen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  3. Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    5.090

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Liebe Promethea

    es spricht sehr für dich, dass du dir solche Gedanken um deine Freundin machst!

    Sie ist 22 Jahre alt und in Behandlung wegen ihrer Depressionen. Damit ist sie sehr früh dabei, das ungute Verhältnis zu den Eltern zu bearbeiten.

    Ich kenne solche Eltern aus eigener Erfahrung - insbesondere mein Vater war ähnlich - das prägt in einer Weise, wie man es von außen nicht nachvollziehen kann.

    Ich glaube daher auch nicht, dass etwas von außen helfen kann. Die Lösung kommt von innen, und die Gefühle müssen quasi nachvollziehen, was der Kopf schon weiß. Das ist enorm schwierig und kann lange dauern.

    Ich würde Phrasen wie 'aber du bist doch jetzt erwachsen und musst wissen' etc. aus meinem Wortschatz verbannen und soweit als möglich Verständnis und Zuneigung zeigen. Allerdings kann Anerkennung von außen nie die Wunden heilen, die ein liebloses Elternhaus in früher Kindheit geschlagen haben.

    liebe Grüße

    türkis

  4. Inaktiver User

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    Ich glaube daher auch nicht, dass etwas von außen helfen kann. Die Lösung kommt von innen, und die Gefühle müssen quasi nachvollziehen, was der Kopf schon weiß. Das ist enorm schwierig und kann lange dauern.



    türkis




    klasse Beitrag, danke!


  5. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.464

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Hallo Promethea,

    ganz allgemein gesagt und nicht ausschließlich auf deine Freundin bezogen, war die Anerkennung der Eltern in der Kindheit ja tatsächlich überlebenswichtig. Auch wenn sie es später nicht mehr ist, lässt sich das nicht einfach ausradieren. Etwas Überlebenswichtiges bleibt gespeichert.

  6. Inaktiver User

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Auch wenn sie es später nicht mehr ist, lässt sich das nicht einfach ausradieren. Etwas Überlebenswichtiges bleibt gespeichert.
    alte Muster aus der Kindheit, die mit ins Erwachsenenleben genommen werden, ohne zu erkennen, dass ich das jetzt eigentlich nicht mehr brauche...


  7. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.464

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    alte Muster aus der Kindheit, die mit ins Erwachsenenleben genommen werden, ohne zu erkennen, dass ich das jetzt eigentlich nicht mehr brauche...
    Bzw. man erkennt es zwar rational, aber die Emotionen wollen oder können es nicht erkennen.

  8. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.504

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Aber warum kann ein junger Mensch sich davon nicht befreien?


    Gibt es irgendetwas, was ihr diese Ablösung erleichtern könnte? Gibt es etwas von außen, was helfen kann?



    Ich weiß dass hier einige sind, mit einem schwierigen Verhältnis zu ihrer Herkunftsfamilie.
    Gab es etwas, was euch konkret geholfen hat?
    Ich kann hier nur für mich sprechen

    Das ist leider nicht so einfach. Es ist ein Prozess der Selbstfindung und der Akzeptanz.

    Am meisten habe ich mit der Akzeptanz der Situation zu kämpfen gehabt. Zu akzeptieren das ich eben keine Eltern hatte, die mich geliebt haben. Zu akzeptieren das meine Kindheit war wie sie war.

    Deine Freundin hat es um ein gutes Stück schwerer, da Ihre Eltern sie ja "lieben" wenn sie Leistung zeigt.
    Erinnert mich an den Esel dem die Karotte vor der Nase baumelt.

    Einige Menschen lenken das Bedürfnis um - werden z.B. workaholics und holen sich dort die Anerkennung.

    -----

    Gut das sie in Therapie ist und du kannst ihr als Freundin einfach nur beistehen
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  9. Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    215

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Hallo,
    1. Gut , daß sie in Therapie ist.
    2. Ich stimme zu, daß es vlt. sinnvoll wäre, den Kontakt abzubrechen/einzuschränken, und in einigen Jahren gefestigt wiederaufzunehmen.
    ---> Vlt ist es möglich, dazu die Unterstützung der Eltern zu bekommen: "Wenn Deine Therapeutin Dir rät, vorübergehend in Quarantäne zu gehen, dann solltest Du Dich daran halten".
    3. Mir hat geholfen, als ich erkannt habe, daß meine Eltern letztlich auch nur ganz normale beschränkte Menschen/ Erwachsene sind.
    ---> Vlt hilft es ihr, wenn man ihr aus der Kindheit/Adoleszenz ihrer Eltern erzählt. (Schulzeugnisse, Fotoalben?)
    ---> Vlt hilft es ihr, wenn sie konkrete Fehler erkennt , die ihre Eltern machen. Dinge, die objektiv falsch sind.
    --->Wenn sie etwas kann, was die Eltern nicht beurteilen können.
    ---> Wenn sie in etwas besser ist als ihre Eltern.
    Gruß,
    s12


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.337

    AW: Warum ist die Anerkennung der Eltern so wichtig?

    Die Tochter hat doch das Leistungsstreben der Eltern verinnerlicht und die Eltern sind ihr Kompass.

    Gerade Mittelschichtsfamilien in unserer Gesellschaft sind von diesem Leistungsstreben durchdrungen. Ich wüsste auch nicht wie sie ihre Kinder auch dazu anders anhalten können, außer sie auf eine gewisse Art anzutreiben und Bedingungen zu stellen.

    Den Eltern einen Vorwurf zu machen, weil sie ihren Kindern ein gutes Leben ermöglichen wollen... schwierig.

    Denn was sollen denn Eltern sonst tun, wenn sie sehen, dass unsere Gesellschaft Leistung will, so funktioniert und sie auch nicht wollen, dass ihre Kinder weniger sind als sie im Ansehen?

    Vielleicht sollte man der Tochter auch das mal erklären und das dieses Antreiben ja auch gerade aus Liebe zu ihr geschehen ist.

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •