+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64
  1. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.064

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Wahrscheinlich hab ich das überlesen, aber ich frage mich wie alt diese Mutter ist?

    Mit geschätzt Anfang 70 ist man für einen Notrufknopf zu jung, meiner Meinung nach aber nicht zu alt um zu wissen, was man seinem einzigen Sohn antut!

    Nie im Leben würde ich meinem Sohn zumuten, 800 km zu mir zu fahren wegen nichts. IHM könnte unterwegs etwas zustoßen, abgesehen von der Zeit, die er auf der Straße vertut.

    Es gibt in Deutschland zumindest zig Freizeitangebote für Senioren. Auch speziell für psychisch Kranke Tagesaktivitäten wie gemeinsam handarbeiten oder kochen.

    Das muss man natürlich wollen.

    Liebe TE, was hat sich bei euch ergeben bisher?
    LG Ivi


  2. Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    38

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Wir waren einmal bei der Psychologin. Sie hat sich das alles angehört und meinem Mann einige Aufgaben für den nächsten persönlichen Besuch bei seiner Mutter gegeben. Wir haben Anfang November den nächsten Termin bei der Psychologin.
    Ende Oktober wird mein Mann zu seiner Mutter fahren und hat vor mit ihr zu reden.... Ich bin sehr gespannt denn für meinen Mann ist das extrem schwer.
    Meine Schwiegermutter arbeitet neben ihrer Rente ( sie ist 75) noch etwa 20% bei ihrer ehemaligen Arbeitgeberin.
    Das ist eine Hautärztin. Diese Ärztin hat vor einigen Wochen meinen Mann telefonisch kontaktiert und ihm erzählt das seit einiger Zeit meine Schwiegermutter sich täglich mehrmals telefonisch bei ihr meldet und ihr ihr leid klagt. Sie hat meinen Mann angerufen in der Hoffnung dass er mit seiner Mutter spricht.
    Sie meinte es wäre nicht mehr tragbar. Manchmal macht sie regelrecht Telefonterror bei der Ärztin.
    Die Schwiegermutter arbeitet seit mindestens zehn Jahren bei dieser Ärztin und die Ärztin traut sich nicht der Schwiegermutter zu sagen dass sie sich auf die Arbeit konzentrieren soll. Die Ärztin hat ihm auch erzählt dass die Schwiegermutter seit Jahren erzählt dass ihr Sohn kaum noch Kontakt mit ihr hat! Mein Mann ruft ihr jeden Sonntag an und besucht sie mindestens vier mal im Jahr. Früher war es ihm auch sehr wichtig dass Sie über Weihnachten bei uns war aber das hat sich sehr geändert.
    Ich selber habe keinen besonders guten Bezug zu meiner eigenen Familie deswegen wäre ich sehr froh gewesen über eine tolle Schwiegermutter.
    Es ist sehr schade und traurig dass dies alles so verläuft.
    Grüsse ♥️

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.609

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Zitat Zitat von Lulimita Beitrag anzeigen
    Wir waren einmal bei der Psychologin. Sie hat sich das alles angehört und meinem Mann einige Aufgaben für den nächsten persönlichen Besuch bei seiner Mutter gegeben.
    Hat dieser Besuch, der mit den Aufgaben verbunden war, denn
    schon stattgefunden?

    Wenn ja - hat es Deinem Mann geholfen?


    Manchmal macht sie regelrecht Telefonterror bei der Ärztin.
    ... die Ärztin traut sich nicht der Schwiegermutter zu sagen dass sie sich auf die Arbeit konzentrieren soll.
    Na ja, das wäre aber eindeutig Sache der Ärztin und Arbeitgeberin,
    sowohl die Schwiegermutter auf ihre Arbeitspflichten aufmerksam zu machen
    als auch sich den Telefonterror zu verbitten.

    Dass diese Ärztin sich nun an an Deinen Mann wendet finde ich unmöglich.
    Er ist nicht verantwortlich für das schräge Verhalten seiner Mutter.


    Die Ärztin hat ihm auch erzählt dass die Schwiegermutter seit Jahren erzählt dass ihr Sohn kaum noch Kontakt mit ihr hat!
    Und trotz dieser offensichtlichen Lügen fällt es Deinem Mann so schwer,
    sich von seiner Mutter abzugrenzen??

    Die Mutter hat in der Tat Probleme.
    Aber, offen gestanden, Dein Mann auch.

    Dieses Mutter/Schwiegermutter-Thema hat offenbar einen ziemlich belastenden
    Stellenwert in Eurer Beziehung. Daran könnt aber nur Ihr selbst etwas ändern.


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.357

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Sicher dass das "offensichtliche Lügen" sind?

    Wenn die Schwiegermutter sich den Sohn in der Nachbarschaft und einmal die Woche Kaffeeklatsch wünscht, dann sind 4 Besuche im Jahr und wöchentliche Anrufe aus ihrer Sicht vielleicht "kaum noch Kontakt".


    Woher hat die Hautärztin übrigens die Nummer des Sohnes?


  5. Registriert seit
    08.02.2016
    Beiträge
    38

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Das treffen mit seiner Mutter findet erst Ende Oktober statt.
    Ja es hat mich auch sehr erstaunt dass die Ärztin sich bei meinem Mann gemeldet hat. Ich habe keine Ahnung von wo sie die Telefonnummer hat...
    Ihr seht es ist wirklich ziemlich kompliziert und wenn ich hier alles erzählen würde was in den letzten Jahren passiert ist würde es vollkommen den Rahmen sprengen.
    Natürlich würde sie sich wünschen dass mein Mann regelmässig bei ihr wäre.
    Ich glaube ich habe euch erzählt dass es ihr am liebsten wäre wenn er wieder bei ihr wohnen würde...
    Dass dies nicht möglich ist weiß sie selber!
    Ich sehe wie mein Mann sich benimmt. Er ist sehr genervt von ihr und ich merke das er nicht mehr weiter weiß. Immer öfter ruft er ihr Sonntags nicht mehr an und ich merke dass er sich langsam von ihr trennt.

    Grüsse ♥️

  6. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.942

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Viermal im Jahr ist auch regelmäßig

    Dennoch ist dies alles für Euch schwierig. Das sehe ich schon.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin


  7. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.100

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Ein Glück, dass ihr beiden und besonders dein Mann, fachliche Unterstützung habt.
    Unter diesen Umständen ist das unbedingt notwendig und die Situation spitzt sich ja auch noch weiter zu.

    Diese Mutter sieht nur sich selbst, ihre Bedürfnisse und sonst nichts. Dafür zieht sie alle Register, koste es, was es wolle, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Die Verluste treffen v.a. deinen Mann, also ihren Sohn.
    Aber das nimmt sie nicht wahr und agiert immer intensiver, um ihre Wünsche zu realisieren.

    Egal, was dein Mann tut, es wird immer zu wenig sein. Naja, außer er zieht wieder bei ihr ein.
    Unrealistisch und deswegen ist es gut, professionelle Hilfe zu haben, denn diese emotionalen Verwicklungen, die Schuldklaviatur,... lassen sich kaum alleine bewältigen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.609

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Zitat Zitat von Lulimita Beitrag anzeigen
    Ja es hat mich auch sehr erstaunt dass die Ärztin sich bei meinem Mann gemeldet hat. Ich habe keine Ahnung von wo sie die Telefonnummer hat...
    Vorsicht, das ist reine Spekulation meinerseits:

    aber ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Ärztin quasi im Auftrag der
    Schwiegermutter Deinen Mann angerufen hat (und so auch zu der Telefonnummer
    gekommen ist).

    Sie (die Schwiegermutter) könnte ihre Arbeitgeberin darum gebeten haben, dem
    Sohn mal "ins Gewissen zu reden".


    Ihr seht es ist wirklich ziemlich kompliziert und wenn ich hier alles erzählen würde was in den letzten Jahren passiert ist würde es vollkommen den Rahmen sprengen.
    Das glaube ich Dir ja gerne.

    Aber andererseits finde ich es ganz und gar nicht in Ordnung von Deinem
    Mann, dass er Dich damit so intensiv involviert, dass Du Dich sogar an den
    Psychologen-Terminen beteiligst.

    Du selbst hast immerhin seit zwei Jahren gar keinen Kontakt zu dieser
    Frau.

    Ich verstehe schon, dass man den Partner bei Problemen unterstützen
    möchte. Aber in diesem Fall wird Deine Anteilnahme sehr überstrapaziert.
    Dein Mann scheint den emotionalen Stress, den diese ganze Sache auch
    für Dich bedeutet, zu unterschätzen.

    Meinem Empfinden nach ist es ganz alleine seine Aufgabe, sich abzugrenzen
    und die Mutter in ihre Schranken zu weisen. Und wenn er meint, das nur mit
    professioneller Hilfe zu schaffen, dann ist das eben so.

    Dein Mann scheint auf seine Weise ein Egoist zu sein, wenn er voraussetzt,
    dass Du dieses Problem im genannten Umfang mitträgst.

  9. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.777

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Die Mutter klammert sich an den Mann, der Mann involviert Lulimita, Lulimita involviert die bri ... Ich hab, glaub ich, schon mal geschrieben, dass es mich eigentlich beeindruckt, wie die Histrioniker/innen dieser Welt es schaffen, soviele Menschen auf Trab zu halten.

    Ihre Chefin ruft bei euch an - irre!

    Lass deinen Mann das ausschnapsen, sonst wirst du noch zu Mutti 2.0
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  10. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.064

    AW: Schwiegermutter und Depression

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Die Mutter klammert sich an den Mann, der Mann involviert Lulimita, Lulimita involviert die bri ... Ich hab, glaub ich, schon mal geschrieben, dass es mich eigentlich beeindruckt, wie die Histrioniker/innen dieser Welt es schaffen, soviele Menschen auf Trab zu halten.

    Ihre Chefin ruft bei euch an - irre!

    Lass deinen Mann das ausschnapsen, sonst wirst du noch zu Mutti 2.0
    Er wird seine Schuldkomplexe daheim ausleben und die Stimmung vermiesen.
    Insofern ist die TE durchaus involviert.

    Ich sehe ihn weniger als Egoist, als eher emotional unreif.
    Geändert von Ivonne2017 (09.10.2019 um 15:03 Uhr)

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •