+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 162
  1. Avatar von Lynx
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    306

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Ja, Ivonne, denke ich auch, dass das bösartig ist.
    Ich habe lange und hart daran gearbeitet, mich innerlich abzugrenzen. Dachte halt auch, dass ich das so weit ganz gut hin bekommen habe. Zumal ich oft wochenlang gar nicht mit der „Dame“ rede. dann fehlt mir nix.
    Nur, wenn sie mir was kaputt macht, was früher auch immer mal wieder „passiert“ ist und jedes Mal mit größerer Distanz von mir „beantwortet“ wurde, tut es weh. Und da ich es nicht habe kommen sehen, war ich so gar nicht vorbereitet...

  2. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.428

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Lynx,

    beantwortest du solche Aktionen nur mit weiterer Distanzierung? Oder gibts auch mal eine richtig knackige Ansage von dir?
    Was hast du ihr gesagt zu der Geschichte?

    Ich finde es ja ziemlich egal, ob du nun zum Gärtnern geboren bist oder gar nicht oder irgendwas dazwischen - DEIN Garten, kannste drin machen, was DU willst.
    Ich wäre auch pro Wohnklo, wenn die Situation sich so gar nicht lösen lässt. Freiheit ist ein unbezahlbares Gut.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde


  3. Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    114

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Denke, ein dicker fetter Zaun wäre ein guter Anfang. Blickdichte Holzwand, zwei Meter hoch, ohne Tür.

    Ruf am Montag die Handwerker an!


  4. Registriert seit
    22.03.2019
    Beiträge
    114

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Und dann zum bissigen Hund werden und dein Revier verteidigen!!!

  5. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.762

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Zitat Zitat von Lynx Beitrag anzeigen
    Das Haus ist noch nicht völlig abbezahlt, deshalb kann ich mir nicht leisten, mir einfach so eine andere Wohnung zu nehmen. Mein Zugang zum Garten geht über die Garage, einen direkten Zugang zum Garten gibt es von der Wohnung meiner Eltern aus. Hatte mir aber heute auch schon überlegt, irgendwie einen Zaun zu ziehen, um deutlich MEINEN Teil von Garten zu markieren. Meine Mutter hat übrigens mit dem Sauerampfer gar nichts gemacht, sie hat ihn weg geworfen...
    Du könntest einen Teil vom Garten markieren, das Gespräch mit deiner Mutter suchen und klar sagen: Ich pflanze hier was an, bitte lasst die Finger davon - bestenfalls wirkt das, schlimmstenfalls nicht und dann hast du eh die klarste Bestätigung, welchen Stellenwert du und deine Wünsche, Gefühle etc. haben.

    Im Ernstfall würd ich im Wohnklo logierend und hab ich auch schon gemacht Trotzdem meine Mutter ein großes leeres Haus mit Garten hatte und ich derart viel Geld gespart hätte - aber dann lieber blanko und selbstbestimmt.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  6. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.428

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Du könntest einen Teil vom Garten markieren, das Gespräch mit deiner Mutter suchen und klar sagen: Ich pflanze hier was an, bitte lasst die Finger davon - bestenfalls wirkt das, schlimmstenfalls nicht und dann hast du eh die klarste Bestätigung, welchen Stellenwert du und deine Wünsche, Gefühle etc. haben.
    Ich glaube, wenn es derart locker-flockig funktionieren würde, dann hätte Lynx es mit ihren über 50 Jahren vermutlich schon ganz gut selbst hingekriegt.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.473

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Um das wirklich auflösen zu können, bräuchten wir mehr Information und du vermutlich mehr Entschlusskraft, als du momentan hast.

    Wie als sind deine Eltern?
    In welchem gesundheitlichen Zustand sind sie?

    In welcher Form wurde das Wohnrecht eingetragen, worauf bezieht es sich konkret?
    Haben Sie nur Wohnrecht oder auch Nießbrauch?


    Ich würde mich rechtlich beraten lassen, was eventuell möglich ist, da kann es auf die Formulierung des Wohnrechtes ankommen.


    Und ich würde versuchen herauszufinden, ob das Haus - gegebenenfalls mit einem Umbau nicht doch verkäuflich ist - sicherlich unter Wert, aber vielleicht reicht es für die Resthypothek und der Käufer hat Geduld und vielleicht in zehn Jahren dann ein Haus, das er nutzen kann und das er deutlich unter Wert gekauft hat.

    Aber DU wärest die emotionale und finanzielle Belastung JETZT los.

    Ich nehme an, eine Chance, dass deine Geschwister dich irgendwie unterstützen besteht nicht?
    Hier wäre zB ein ein Darlehen zu denken, dass nach dem Tod der Eltern und dem Verkauf des Hauses abzulösen ist und das dir jetzt ermöglichen würde auszuziehen.


    Wie wird später mal die Pflege deiner Eltern geregelt und bezahlt?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  8. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.762

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Zitat Zitat von Mitternachtsblau Beitrag anzeigen
    Ich glaube, wenn es derart locker-flockig funktionieren würde, dann hätte Lynx es mit ihren über 50 Jahren vermutlich schon ganz gut selbst hingekriegt.
    Also, von locker-flockig geh ich schon mal nicht aus, da vermute ich, das ist leider viel schwerer, als es sich schreiben lässt ... Wissen wir hier wohl alle nur zu gut.
    Wenn Lynx bislang noch keine klaren Ansagen gemacht hat (ich weiß nicht, ob das der Fall ist - sie spricht von 'größerer Distanz', ich habe das so verstanden, dass sie sich dann zurückzieht?), wäre allerdings jetzt ein guter Zeitpunkt.
    Wenn _das_ eben nicht klappt, hat sie es sozusagen 'schwarz auf weiß', dass ihr Wort, ihr Wunsch, nichts gilt.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  9. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.428

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Wenn Lynx bislang noch keine klaren Ansagen gemacht hat (ich weiß nicht, ob das der Fall ist - sie spricht von 'größerer Distanz', ich habe das so verstanden, dass sie sich dann zurückzieht?), wäre allerdings jetzt ein guter Zeitpunkt.
    Ja, so habe ich das tatsächlich auch verstanden.
    Aber ich glaube trotzdem auch, dass der normale Weg zwischen normal tickenden Menschen "Hier:meins...da:deins - meins mag ich so, wie ich will, ich bin schon groß" vermutlich gar nicht taugt. Würde der taugen, wäre Lynx gar nicht erst hier gelandet.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  10. Avatar von Lynx
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    306

    AW: Über fünfzig und immer noch / immer wieder trifft mich meine Mutter bis in‘s Mark

    Ich habe mit klaren Ansagen und deutlichen Äußerungen meiner Wünsche und Bedürfnisse vor vielen Jahren angefangen. DIE Bestätigung, dass das nix zählt - auch bei meinen Geschwistern - habe ich schon länger. Meine Geschwister haben übrigens den Kontakt deshalb abgebrochen, WEIL ich „plötzlich“ deutlich gesagt habe, was geht und was nicht.
    In den letzten Jahren habe ich mich mehr zurück gezogen und war auch irgendwie stolz, dass ich nicht mehr dauernd in die Konfrontation „muss“.
    Seufz...
    Neues Kapitel...
    Ich muss noch nachdenken...

+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •