+ Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 162
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.926

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Damals haben wir es uns verbieten, direkt an Feiertagen Eltern/Schwiegereltern an den Feiertagen direkt besuchen zu müssen.
    Wir wollten...dann auch mit Kids, die Tage alleine für uns.
    Besuche fanden dann neben den Feiertagen statt.
    Alle waren zufrieden damit, da es auch weniger Stress war.

    Ich bei meinen Kids sehe es ebenso.
    Wenn die eigenen Kinder ihr eigenes Leben haben, sollen sie selber entscheiden und nicht verdonnert werden, speziell an Feiertagen zu erscheinen.
    Ich liebe sie und sie mich gleichermaßen.

    Ich komme auch nicht ganz dahin...vorher mit Kinder home immer groß gefeiert, Stress dazu ohne Ende, Gemecker deswegen und dann endlich Feiertage relaxt.
    Aber dann es nicht gut finden, diesen Stress nicht mehr zu haben und sich deswegen nicht mehr geliebt fühlen?

    Man sollte auch als Eltern Eigenständigkeit und Wünsche der erwachsenen Kinder respektieren.
    Liebe zu den Eltern zeigen in Form von Besuchen, das kann das ganze Jahr stattfinden.

    Umgekehrt genauso.
    Ich muss nicht zu jeder Feier eingeladen werden , nur, weil ich ja der Vater bin.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.605

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Zitat Zitat von Scacci Beitrag anzeigen
    Ich bin echt eifersüchtig, mag das an mir nicht u hab ihm auch in nem Gespräch gesagt, dass ich so ungern die Rolle hab : Meldest du dich auch maal wieder .....
    Und - hat Dein Sohn verstanden, worum es Dir geht?


    Zitat Zitat von Scacci Beitrag anzeigen
    Wenn die Schwiegerfamilie nett ist, man sich da wohl fühlt, dort mehr Gleichaltrige mit dabei sind ....dann verschieben sich meiner Erfahrung nach die Bedürfnisse !
    (…)
    Ich bin auch gern mit dabei, wenn ich wie zufällig nachfrage, werde ich dazu eingeladen
    Und würdest Du nicht "wie zufällig" nachfragen, würdest Du auch
    nicht eingeladen werden zu den Schwiegereltern Deines Sohnes?

    Auf mich persönlich wirkt das etwas aufdringlich.
    Und als "Kind" wäre es mir unangenehm, wenn sich die eigene Mutter so
    dranhängt.



    Weihnachten :

    DerTag gehört noch! mir
    Sohn kommt mittag und bleibt zur Übernachtung

    Anfangs wollte er ab 22h Uhr zur Schwiegerfamilie, blieb dann netterweise
    Auch dieses Szenario kann ich schwer nachvollziehen.

    Was spricht denn dagegen, dass der längst erwachsene Sohn am Hl. Abend
    (ich nehme an, davon sprichst Du?) auch seine Schwiegereltern und immerhin
    seine Frau, die dort ist, sehen möchte??

    Andererseits verstehe ich auch den Sohn nicht:
    er bevorzugt es ernsthaft, alleine bei seiner Mutter zu sein anstatt bei seiner
    Ehefrau?


    1 Tag Treffen mit Familie seines Vaters und mir 13-16Uhr

    Dann Schwiegerfamilie mit Übernachtung dort

    2Tag Kurzes Frühstück mit seinem Vater , dann wieder Schwiegerfamilie bis spätabends

    Ostern : mittag Familie des Vaters u mir bis 16Uhr
    Ab da bis nächsten Tag bei Schwiegereltern
    Das klingt in erster Linie für den Sohn wirklich stressig.
    Und ich nehme mal an, er nimmt diesen Stress auf sich, weil jeder entsprechende
    Anwesenheits-Erwartungen an ihn hat?

    Da würde ich, an Deiner Stelle, ihn entlasten wollen … also nicht auch noch
    darauf zu bestehen, dass er zu mir kommt.

    Wenn der "Junge" eines Tages die Faxen dick hat, dann steigt er komplett aus.
    Was ich ihm keinesfalls verübeln könnte.



    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    "unsere" Weihnachtsfeier findet Anfang Dezember statt ...
    Ich finde es sehr nett, wie Ihr das handhabt.


    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Das "Zu spät zum Essen kommen" ist für mich ein anderes Thema - geht überhaupt nicht, aber das hilft dir nicht.
    Ganz genau.
    Das sind zwei separate Probleme.


  3. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.250

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Zitat Zitat von Scacci Beitrag anzeigen
    Es fällt mir schwer zu verstehen, wie Söhne, die ihre Mutter mögen! so damit umgehen

    Gibt es Streitigkeiten und es sind Pflichttermine, ist es klar!

    Aber wenn man sich auch übers Jahr sieht und ein eigentlich gutes Verhältnis hat

    Sie sind doch in der Lage, Dates mit Freunden zu machen...

    Und die Treffen mit meinen Kindern u deren Partnern sind lt deren Aussage und geschriebenen Whatsapps nach den Treffen wirklich entspannt und witzig, gesprächig etc....

    Ich bin echt eifersüchtig, mag das an mir nicht u hab ihm auch in nem Gespräch gesagt, dass ich so ungern die Rolle hab : Meldest du dich auch maal wieder .....

    Fand er einleuchtend, hätte keine Gründe, wär ihm nicht aufgefallen, dass es so ungleich ist

    Er kann doch rechnen
    Er kann doch rechnen........
    Ah, ich finde da sollten Eltern sich auch selbst beschäftigen können.
    Wir haben auch ein eigenes Leben. Und gerade an Feiertagen, wenn die Leute verwöhnt werden wollen, kann es in Stress ausarten. An Weihnachten an allen Tagen Besuch hier haben mach ich auch nicht mehr. Mindestens einen Erholungstag brauche ich.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.903

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Ich habe Jahre lang solche Rechnereien vollziehen müssen, inkl. solcher Albernheiten seitens meiner Mutter wie "Es geht aber nicht, dass ihr zu deinen Schwiegereltern zum Mittag fahrt und dann bei uns nur zum Kaffee seid. Mittagessen zählt mehr!"

    Irgendwann haben wir dann gesagt, egal ob Weihnachten, Ostern oder Muttertag, wir bleiben zu Hause.

    Wobei es bei uns umgedreht war, meine Mutter war so schwierig.

    Unsere eigenen Töchter fragen wir (an Weihnachten) mittlerweile, wer was vor hat - dann wird mit den Jüngeren zusammen zu Abend gegessen und "beschert", gegen 21 Uhr gehen sie entweder zu ihren Freunden oder diese kommen zu uns. Mit der Ältesten wird telefoniert, sie wohnt 8 Stunden entfernt.

    An den Feiertagen genießen mein Mann und ich die Ruhe und die Zeit. Die Mahlzeiten stimmten wir in den letzten Jahren ein bißchen auf die Töchter ab, sie arbeiten an den Feiertagen.


  5. Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    687

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Für mich liest sich das alles wahnsinnig krampfig.


  6. Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    687

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Die Feiertage werden von den Jungen hauptsächlich im Auto verbracht, um fallen Erwartungen gerecht zu werden.

  7. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.402

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Bevor wir Kinder hatten, hatten wir auch den Stress an Weihnachten überall sein zu müssen... Das hat meist dazu geführt, dass wir irgendwann total entnervt waren und uns in die Haare gekriegt haben ... Das mit dem pünktlich sein, ist nämlich auch so eine Sache ...

    Als wir selbst Kinder hatten und einige hundert Kilometer entfernt von den Eltern wohnten, haben wir beschlossen, über Weihnachten nicht weg zu fahren und Weihnachten nur mit unseren Kindern zu verbringen. Viele Jahre waren wir auch über Weihnachten zum Skifahren.

    Als unsere Kinder erwachsen waren, waren wir einige Jahre im Ausland. In der Zeit haben wir einmal Weihnachen mit allen Kindern bei uns verbracht, einmal am Wochenende um Nikolaus herum "unsere" Weihnachtsfeier gemacht und einmal Silvester mit allen gefeiert.

    Irgendwie hat sich die Tradition ergeben, dass wir unsere Weihnachtsfeier Anfang Dezember machen. An dem Wochenende auch eine Aktivität planen, schön essen, evtl. auch einmal alle zusammen essen gehen und an Weihnachten können sie machen wie sie es wollen... Ich möchte nicht, dass meine Kinder in diesen "Gewissenskonflikt" kommen und sich an den Feiertagen zerreissen müssen. Dass es diese speziellen Tage sein müssen, wird m.E. überbewertet. Ich finde es trotzdem schön, in der Weihnachtszeit mal ausgiebig zusammen zu sein, weil ich Atmosphäre, Dekoration und die Stimmung mag. Ansonsten kann es jedes beliebige Wochenende im Jahr sein.

    Ausserdem wollen wir zukünftig in einer Woche im Frühjahr (dieses Jahr findet das zum ersten Mal Ende Mai statt), evtl. wird die für jedes Jahr festgelegt, ein Ferienhaus irgendwo mieten, wo dann alle mit Kind und Kegel hinkommen können, so viele Tage wie sie möchten oder können, vielleicht auch noch Freunde mitbringen und wir verbringen dann zusammen eine schoene Zeit. Unseren Kindern gefällt das, es entzerrt sehr und entspannt die Feiertage...

    Natürlich muss darüber gesprochen werden. Das Thema mal anzusprechen, darum wirst du wohl nicht herumkommen. Oder du ergreifst die Initiative, lädst alle zu Nikolaus ein und lässt sie an Weihnachten machen, was sie wollen ...
    Geändert von coryanne (13.05.2019 um 09:40 Uhr) Grund: Ergaenzung

  8. Avatar von Starbuck
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    643

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Vorab: ich hab jetzt nicht alles gelesen 😉

    Hier mein Beitrag als Schwiegertochter/Ehefrau :
    in meinem Umfeld kenne ich nur Familien, in denen die Frau für das ganze Familienzeugs zuständig ist und die Männer sich fein raushalten.
    Scheint ein Männerding zu sein.
    Mein Mann ist das Paradebeispiel dafür.
    Evtl sind alle deine Söhne auch so drauf.

    Ich habe die Wahl zwischen
    -ich fange alles ab und organisiere nicht nur die Termine mit meiner Familie, sondern auch die seiner Familie (z.B. an Weihnachten).
    -ich mache klar, dass seine Familie sein Bier ist und kümmere mich nur um meine, sowohl was die Organisation von Terminen, als auch von Geschenken angeht.

    Ich habe mich für Letzteres entschieden.
    Die Konsequenz ist, dass seine Mutter oft „hinten runter“ fällt.

    Das tut mir zwar ein bisschen leid, aber ich sehe schlicht nicht ein, mir mehr aufzuladen als nötig.
    Das bin ich mir mit anstrengendem Vollzeitjob und diversen Verpflichtungen wert.

    Meine Schwiegermutter ist zwischenzeitlich auf den Trichter gekommen, für Ihre Familienevents eine WA-Gruppe zu eröffnen, in die alle Kinder und Enkel direkt eingebunden werden.
    Das finde ich aus ihrer Sicht clever.*

    Kannst du es so machen wie meine Schwiegermutter?
    Dann suchst du dir einen Termin raus (am besten so früh wie möglich, um an begehrten Feiertagen, um die „Erste“ zu sein) und beginnst die Planung.

    Übrigens noch eine Bemerkung dazu (ich will dir damit nicht unterstellen, dass es in deinem Fall so sein könnte):
    die Feiern meiner Schwiegermutter sind auch deshalb nicht sooo begehrt (nicht nur bei uns, auch bei den anderen Kindern/Enkeln), weil sie oft eingeschnappt reagiert, wenn man absagt oder nicht lange bleiben kann oder Ähnliches. Zumal sie null Rücksicht z.B. auf Essensvorlieben nimmt (nur als Beispiel: Veganer/Vegetarier in der Familie, eingeladen wird zum Griechen).
    Es hilft also, den Anderen entgegenzukommen.

    *mich persönlich nervt es, weil mein Mann geschickterweise kein WA hat und somit die ganze Chose doch wieder über mich läuft, aber das ist ja ein anderes Thema.
    Geändert von Starbuck (13.05.2019 um 11:19 Uhr)


  9. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    47

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Und - hat Dein Sohn verstanden, worum es Dir geht?
    Und würdest Du nicht "wie zufällig" nachfragen, würdest Du auch
    nicht eingeladen werden zu den Schwiegereltern Deines Sohnes?
    Auf mich persönlich wirkt das etwas aufdringlich.
    Und als "Kind" wäre es mir unangenehm, wenn sich die eigene Mutter so
    dranhängt.
    Was spricht denn dagegen, dass der längst erwachsene Sohn am Hl. Abend
    (ich nehme an, davon sprichst Du?) auch seine Schwiegereltern und immerhin
    seine Frau, die dort ist, sehen möchte??
    er bevorzugt es ernsthaft, alleine bei seiner Mutter zu sein anstatt bei seiner
    Ehefrau?
    Ja, er hat es verstanden, empfindet es aber nicht so

    Was ich dann nicht verstehe, schließlich ist er, sind sie soo oft bei den Schwiegereltern

    Ich hab uns das Aufrechnen dann erspart

    Heiligabend:

    Er wohnt mit Partnerin, sie frühstücken, packen dann Geschenke u fahren ab Nachmittag zu den jeweiligen Eltern

    Ab dem 1.Feiertag ist dann bis 2 . abends fast durchweg dort

    Mittlerweile bin ich dann auch einen Tag dabei

    Was aber an der Partnerin u deren Familie liegt

    Ich mag die Rolle der Aufrechnenden nicht, aber es trifft mich doch oft der Stachel der Eifersucht u ich übe mich im Loslassen


  10. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    47

    AW: Feiertage - Eltern der Frau und Familie drumherum ist wichtiger

    Ich hab schon einiges an Veränderungen mit ihnen gelebt :

    u.A den ersten Weihnachtstag und das dann übliche Essen etc vorverlegt

    Das wurde gern angenommen, aber letztlich ist es tatsächlich nicht die gleiche Atmosphäre

    Warum auch immer

    Ich möchte unbedingt an dieser Stelle erwähnen : ich habe durchaus ein eigenes Leben !

    Aber nette Kinder, mit denen ich gern zusammen bin und wenn dann alle da sind, ist es halt immer so nett
    Auch für die Kinder (so sagen sie)

    Ich wäre auch nicht ganz so getroffen, wenn sie lieber Zeit mit Freunden statt mit (Schwieger)Familie verbringen würden

    Und auch da : ich verstehe es ja noch obendrein

    Und übe auch da: Lade also Alle zusammen ein und hab sowohl Sohn, als auch nen netten Tag

+ Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •