+ Antworten
Seite 3 von 154 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1534
  1. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen

    Es geht auch nicht um das kaputte Verhältnis von meinem Mann zu den beiden anderen Töchtern.
    Und doch, eben weil ich merke dass es meiner Tochter nicht so gut geht, wie sie tut. Genau deswegen habe ich mich angemeldet, weil ich Iddeen und Ratschläge brauche wie ich ihr aus dieser Ich-muss-perfekt-sein-Schiene raushelfen kann.
    Das hängt doch alles zusammen, findest du nicht?

  2. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.085

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Liebe TE! ich schreibe Dir mal aus der Sicht der "perfekten Tochter". Ich bin mittlerweile 42 und kann die Sache daher differenziert betrachten, aber ich war dieses angepasste Kind, dass die Eltern stolz machen wollte, nachdem meine Schwester eine wirklich komplette Katastrophe war (3,5 Jahre älter als ich und sie war wirklich schlimm!). Ich habe mit ca 7 Jahren beschlossen, dass ich das "gute" Kind sein will, das sich nicht mit den Eltern streiten muss. Meine Schwester hatte oft und viel Streit mit ihnen und das fand ich furchtbar. Primär ging es mir aber bei dieser Entscheidung um mich: ICH wollte nicht so streiten müssen. Das Bedürfnis, die Eltern stolz zu machen, war wohl eher sekundär. Und ich brachte sicher auch schon vieles von Geburt an mit: intelligent, introvertiert etc. Insgesamt passte diese Rolle für mich und tut es noch heute. Ich mache meinen Eltern auch keine Vorwürfe, ausser dass sie sich hin und wieder mehr um mich hätten kümmern sollen, anstatt immer nur um meine Schwester. Was ich für mich selber schade finde ist, dass diese Angepasstheit sich auch auf andere Beziehungen übertrug, und da brachte ich viele Jahre, um mich raus zu wurschteln. Andererseits habe ich die Fähgkeiten mitgenommen, die mir im Erwachsenenleben helfen. Ich gaube, letztlich sucht jedes Kind sich in der Familie seine Nische aus, mit all seinen Vor- und Nachteilen. Da musst Du Dir keine Vorwürfe machen. Was Dein Mann über die beiden Älteren sagt, ist allerdings sehr traurig

    hast Du denn mit deiner Jüngsten schon mal darüber gesprochen? So im Sinne von "Wir sind total stolz auf Dich, aber wegen uns musst Du nicht so perfekt sein."

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.558

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Es geht auch nicht um das kaputte Verhältnis von meinem Mann zu den beiden anderen Töchtern.
    Und doch, eben weil ich merke dass es meiner Tochter nicht so gut geht, wie sie tut. Genau deswegen habe ich mich angemeldet, weil ich Iddeen und Ratschläge brauche wie ich ihr aus dieser Ich-muss-perfekt-sein-Schiene raushelfen kann.
    Du siehst ja aber selbst, dass es da einen Zusammenhang gibt.
    Insofern ist eine Lösung sicher schwierig, wenn du nicht auch "mit deinem Mann streitest".

    Ist vorgesehen, dass Tochter 3 bald auszieht?

    Ich finde jetzt auch nicht sooo unnormal, dass ein Kind kaum Probleme macht - aber ein Studentenleben außerhalb des Elternhauses würde ihr vermutlich gut tun.


  4. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    650

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    ???
    Dein Mann nennt Eure beiden anderen Töchtern "Enttäuschung 1 und 2" und "durchgeknallt", Du hast das Gefühl, dass Tochter 3 "nur so perfekt ist um uns/Euch glücklich/zufrieden/whatever zu machen. Als müsste sie uns für ihre Schwestern entschädigen, es klingt so besch... aber genauso fühlt es sich für mich an.", also um Euch (oder vor allem ihm) zu gefallen bzw. von ihm nicht Enttäuschung 3 genannt zu werden, die beiden anderen Töchter meiden ihren Vater wo es nur geht.

    DAS bzw. ganz konkret das Verhalten Deines Mannes macht Dir keinen Kummer???
    Geändert von MannMann (20.02.2019 um 13:00 Uhr)


  5. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Brunch, ich glaube, ich kann verstehen, was dir Sorgen macht
    Danke

    Genauso ist es: irgendwann steht sie voll im Leben und merkt was sie (vielleicht) alles verpasst hat und dann? Ich würde mir für sie einfach wünschen dass sie mehr "lebt". Ich meine, ihr Leben wirkt so perfekt, ihr Studium gefällt ihr, sie hat massig Freunde, geht ihren Hobbys nach. und trotzdem wirkt sie so ernst.

  6. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.085

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Ergänzung; wenn Du das Gefühl hast, es geht ihr nicht gut, dann sprich mit ihr. Es darf nicht sein, dass sie nicht offen ist, nur um euch nicht zu enttäuschen. Da musst Du auf sie zugehen


  7. Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    144

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Sie wohnt noch bei uns, hat vor kurzem angefangen zu studieren,

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Oder warte ich tatsächlich nur darauf dass auch sie "durchknallt" wie, laut Aussage des Erzeugers, die anderen Beiden?
    Damit ich dich richtig verstehe, lebst du mit dem "Erzeuger" zusammen? Also wohnt deine brave angepasste Tochter bei euch beiden?

    Du fragst nach konkreten Tipps: Ich habe da nur einen ganz dringenden Rat:

    Deine Tochter braucht räumlichen Abstand, ganz dringend. Sie soll sich ein Wohnheim- oder WG-Zimmer suchen, um sich abzunabeln. Das ist jetzt soooo wichtig für sie! Nur so kann sie sich selbst finden.


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Das lastet wohl immenser Druck auf euch allen.
    Dein mann hat/hatte eine grosse Erwartungshaltung an die Töchter. 1 und 2 haben in seinen Augen versagt.
    Kannst du seinen Erwartungen stand halten ? Oder bist du auch eine Enttäuschung?
    Tochter 3 funktioniert super, aber scheint bedrückt. Sie muss sich freischwimmen. Ich wünsche ihr das sie das schafft.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  9. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.845

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Das kommt durchaus vor, leider. Tochter 1 redet allerdings auch nur vom I.d.t bzw. A...loch.

    Es geht auch nicht um das kaputte Verhältnis von meinem Mann zu den beiden anderen Töchtern.
    Und doch, eben weil ich merke dass es meiner Tochter nicht so gut geht, wie sie tut. Genau deswegen habe ich mich angemeldet, weil ich Iddeen und Ratschläge brauche wie ich ihr aus dieser Ich-muss-perfekt-sein-Schiene raushelfen kann.

    Doch, ich bin mir sicher das diese Situation durchaus eine wichtige Rolle spielt.

    Ändern kannst du daran leider wenig, da dein Mann nicht einsichtig ist.
    Du kannst nur die Augen weit offen halten und deiner Tochter das Gefühl geben, das sie geliebt wird - egal was kommt.

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Mein Mann/ihr Vater platzt förmlich vor Stolz, nachdem unsere anderen beiden Töchter für ihn nur noch Enttäuschung 1 und 2 heißen.
    Auweia, das du als Mutter nicht auf den Tisch haust, verstehe ich nicht. Außer das du irgendwo genauso fühlst...

  10. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Dann sag einem Mann, daß er unmögliches Benehmen an den Tag legt, und daß er unverschämt ist und sich den Töchter gegenüber ein anderes Verhalten zulegen soll, dann löst sich Situation auf.

    Nur weil die Töchter nicht das machen, was er will, deshalb sind sie keine Enttäuschung. Wenn ich dieses Machogehabe schon höre. Er soll vor seinen eigenen Tür kehren.

    Ich verstehe nicht, daß du dir das gefallen läßt und ihm keine klaren Worte ins Hirn pflanzt.

    [editiert]Tochter Nr. 3 möchte das nicht erleben, was sie bei ihren Schwestern durch ihren Vater erlebt hat, deshalb ist sie so perfekt. Fragt sich nur was passiert, wenn die Perfektion wegbricht und sie auf einmal ein anderer Mensch ist. Dann hat dein Mann einen Grund noch gehässiger zu werden.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)
    Geändert von Margali62 (20.02.2019 um 13:50 Uhr) Grund: Schimpfwort editiert

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •