+ Antworten
Seite 154 von 154 ErsteErste ... 54104144152153154
Ergebnis 1.531 bis 1.534 von 1534
  1. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.881

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Danke für die Rückmeldung !!

    Puhh, es liegt natürlich ein Jahrzehntelanger Brocken des Dynamik für euch alle.

    Ob es jemals zu lösen ist ? Ich denke nicht. Da ist zu viel passiert.

    Aber ihr könnt ein neues miteinander versuchen. Das heißt du als Mutter (ohne das der Vater eine Rolle spielt)

    Positiv finde ich, das Vater und T1 einen Urlaub ohne Katastrophen hatten. Vielleicht macht dir das auch etwas Mut für die Zukunft

    Dein Urlaub mit T2 und T3 war ja auch wieder sehr aufschlußreich.

    Wie geht es eigentlich T3? Bricht sie noch?
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  2. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    In meinem Bericht ist T3 etwas hinten über gefallen, ist mir auch aufgefallen... sie bleibt einfach unauffällig auffällig. Ja, leider bricht sie noch, nicht mehr so regelmäßig, aber sobald etwas ausser der Reihe ist, passiert es. Ganz übel war für sie die Woche wo ihr Vater und T1 im Urlaub waren, da war sie zeitweise richtig panisch und wollte dauernd mein Handy sehen, ob eine Nachricht da ist, dass etwas passiert ist. Ich schätze das sind irgendwo die "Nachwehen" von dem was sie davor miterleben musste. Im Urlaub hatte ich dann manchmal schon das Gefühl dass sie abschalten kann.

    Ich denke, ein neues Mutter- Töchter-Verhältnis entsteht schon so langsam, zumindest zu den zwei Jüngeren. Irgendwie und -wann wird es auch ein neues Vater-Töchter-Verhältnis geben (müssen). Ich hoffe dass mein Mann genug Grips hat, zu sehen dass ihm beide Töchter die Hand hinstrecken und dann aber auch genug Rückgrat ihre Fragen zu beantworten.

  3. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.772

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Aber eben das genaue Gegenteil von ihren Schwestern, wo ich mich einfach total entspannt fühle. Und das tut mir so leid für sie, wahrscheinlich merkt sie das ja auch.
    Ja, sicher sogar.
    Und soo ueberraschend ist es doch auch nicht, dass sich die beiden 'Aussenseiter' in der Familie zusammengetan haben - oder? (Noch dazu diejenigen, die von Anfang an eh ein Team waren)
    Jeder will wo dazugehoeren, vom Clan Verstossenwerden ist ein Todesurteil, noch von frueher, als die Saebelzahntiger herumschlichen und man sich alleine nicht verteidigen konnte. Jetzt halt 'nur' noch emotional (zumindest in einem funktionierenden Sozialstaat).

    Ja, du hast T2.

    Niemand hat T3. (Im Englischen sagt man auch: nobody has her back.
    Geht sie schon zur Therapie?)

    Der die meisten Sorgen gelten sollten ....
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  4. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Und soo ueberraschend ist es doch auch nicht, dass sich die beiden 'Aussenseiter' in der Familie zusammengetan haben - oder? (Noch dazu diejenigen, die von Anfang an eh ein Team waren)
    ....
    Naja, überraschend kam es für mich schon, vor allem da sie schon sehr lange kein "Team" mehr sind. Aber gut, jeder Mensch hat andere Bedürfnisse. Wie auch schon von einigen hier geschrieben: der Fokus muss weg von Beiden! Letztlich ist es das Problem meines Mannes, ob er Interesse an einem halbwegs guten Kontakt zu seinen Töchtern hat. Ich kann nur an meinem Verhältnis zu den Kindern arbeiten bzw eben auch akzeptieren, dass mit einem Kind das Vertrauen eben einfach nicht da ist.
    Das, was ich die letzten 20Jahre gemacht habe, sein oft unmögliches Verhalten immer wieder erklärt, relativiert... DAS werde ich mit Sicherheit nicht mehr machen.

    Geht sie schon zur Therapie?)
    Ja, geht sie. Allerdings sieht sie (noch) keinerlei Nutzen darin. Auch ihr jahrelanges Selbstbild wackelt gerade gewaltig und das muss erst mal ertragen werden.
    Meine meisten Sorgen gelten tatsächlich auch ihr, sie ist so extrem kontrolliert, dass es wahrscheinlich nur ganz minimale Anzeichen gäbe, dass es ihr zu viel wird. Wahrscheinlich ist es ihr inzwischen aber eh schon längst zu viel.

    T2 hat von dem ganzen Umbruch am meisten profitiert, sie blüht gerade richtig auf und wird langsam wieder die, die sie mal war. Für mich faszinierend und schön zu beobachten, teilweise auch wie schnell sie gerade wieder auf ihrem Schneckenhaus krabbelt : )

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •