+ Antworten
Seite 139 von 154 ErsteErste ... 3989129137138139140141149 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.381 bis 1.390 von 1534

  1. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Rotbuche Beitrag anzeigen
    Ich habe auch in diesem Punkt eine Reihe von Fragezeichen. Der Mann neigt zur Aggression, nimmt es mit dem Gesetz nicht so genau, hat in seinem Leben nicht viel auf die Reihe gekriegt, und die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen, ist schwach entwickelt. Er brüllt, er spöttelt.
    .
    Der Vater war auch 15.
    Aber alles Dinge die ein kleines Kind nicht interessieren, wenn es nie unmittelbar davon betroffen ist. Und das Brüllen kam erst deutlich später.

    Wie war denn dein Verhältnis zu deiner kleinen Tochter? Mit 15 ein Kind zur Welt zu bringen, ist ja doch schon rein körperlich eine ziemlich heftige Angelegenheit.
    Ich kann mir denken worauf du hinaus willst, wäre ja möglich dass ich meine Tochter eigentlich von Geburt an schon hasse, oder?
    Nein, zu 100% nicht. Klar war ich/wir über die Schwangerschaft entsetzt und die Erfahrung wie man als schwangere 15jährige in der damaligen Zeit behandelt wurde, war auch alles andere als schön. Aber dank der detaillierten Schilderungen meiner mich liebenden Mutter hatte ich mir die Geburt viel schrecklicher vorgestellt. Der 2kg-Zwerg kam ziemlich schnell und ziemlich problemlos. Und tatsächlich war diese Baby vom ersten Moment an, das hübscheste, liebste, tollste Baby das ich jemals gesehen hatte. Ich habe sie vom ersten Moment geliebt!
    Schwiegermutter hat mich und das Baby dann ziemlich schnell bei mir zuhause raus gelöst und dann habe ich mit Freund und Kind bei Schwiegers gewohnt. Das beste was Tochter und mir passieren konnte.
    Schwiegers haben uns zwar voll unterstützt, aber sie wollten eben auch das wir selbst Verantwortung für uns drei übernehmen. Also musste einer von uns die Schule abbrechen und arbeiten gehen. Da Schule eh Minenfeld für meinen Freund war, hat er abgebrochen und ich bin weiter vormittags in die Schule. Da hatte die Schwiegermama den Zwerg. Nachmittags dann ich und wenn mein Freund abends kam, wars seins. Nachts haben wir beide uns geteilt, allerdings war sie eh total lieb und pflegeleicht und wenn sie mal nicht schlafen konnte, konnte man sie immer anders beschäftigen. Das fällt mir jetzt grad auf: mit 15 war ich deutlich natürlicher an den Bedürfnissen des Babys orientiert als bei den anderen Zwei.

    Wie sah das genau aus, wenn sich der Vater mit der Tochter beshäftigte?
    Relativ normal, mit ihr gespielt, sie viel mitgenommen, er war völlig begeistert von ihr. Und ich so happy dass er sie genauso toll findet wie ich.


  2. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen

    Eine Pause da sie die Genugtuung bekommen hat ja..... dauerhafter Kontaktabbruch - nein
    So befürchte ich das auch

  3. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.866

    AW: Unsere perfekte Tochter

    T1 will die Liebe und Anerkennung Ihres Vaters. Aber weder zeigt sie das auf normale Weise, noch kann/will sie das so kommunizieren.

    Dein Mann ist da leider nicht viel besser und ob du die richtige zur Vermittlung bist? Ich denke nein, da du emotional zu tief drin steckst und bei vielen Dingen einfach betriebsblind bist.

    Das so zu akzeptieren ist sehr schmerzhaft aber notwendig.
    ---------

    Was du tun kannst. Lies mehr zwischen den Zeilen bei all deinen Töchtern.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Der Vater war auch 15.
    […]
    Schwiegermutter hat mich und das Baby dann ziemlich schnell bei mir zuhause raus gelöst und dann habe ich mit Freund und Kind bei Schwiegers gewohnt. Das beste was Tochter und mir passieren konnte.
    Das kann ich verstehen.
    Aber das Folgende entsetzt mich!
    Schwiegers haben uns zwar voll unterstützt, aber sie wollten eben auch das wir selbst Verantwortung für uns drei übernehmen. Also musste einer von uns die Schule abbrechen und arbeiten gehen. Da Schule eh Minenfeld für meinen Freund war, hat er abgebrochen und ich bin weiter vormittags in die Schule.
    Das empfandest Du als eine Gute Lösung und Unterstützung? Ich denke, das ist eine Überforderung von zwei Teenagern gewesen.
    Sorry, aber - damit haben sie Deinem Mann die Zukunft geklaut, finde ich.
    Oder konnte er etwa problemlos eine gute Ausbildung machen? Mit 15 hatte er maximal Hauptschulabschluß! Erklärt vielleicht seinen Weg in die Probleme die er hat - und warum er Dich so spöttisch behandelt.

    Wäre es so finanziell unmöglich gewesen, im Zweifel mit staatlicher Unterstützung, Euch beiden einen guten Schulabschluß mit den daraus sich ergebenden besseren Berufsmöglichkeiten zu verschaffen ?


  5. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Sorry, aber - damit haben sie Deinem Mann die Zukunft geklaut, finde ich.
    Oder konnte er etwa problemlos eine gute Ausbildung machen? Mit 15 hatte er maximal Hauptschulabschluß!
    Nein, finanzielle Gründe waren es keine, ich denke, eher so in die Richtung "den Ernst des Lebens" kennen lernen. Und der Schulraussschmiß stand, soweit ich mich erinnere, eh im Raum.
    Schwiegers hatten einen Betrieb, da hat er dann eben Lehre gemacht, hätte er aber so oder so gemacht. Aber ja, ohne den Hintergrund zu kennen, liest es sich nicht toll, das stimmt.


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.219

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Ich versteh leider auch nicht warum einer von beiden die Schule abbrechen musste.
    Wenn ihr beide 15 wart waren eure Eltern noch für euch verantwortlich. Selbst wenn er sich mit der Schule schwer getan hat.
    Du sagst ja seine Eltern wären so obercool gewesen. Aber ich finde es schlimm das sie nicht von ihm verlangt haben das er einen ordentlichen Schulabschluss macht und eine Ausbildung.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  7. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Nein, finanzielle Gründe waren es keine, ich denke, eher so in die Richtung "den Ernst des Lebens" kennen lernen.
    Dann hatten sie einen Knall. Pardon, ich bin fassungslos, wenn ich sowas lese.

    Und der Schulraussschmiß stand, soweit ich mich erinnere, eh im Raum.
    Sich damit auseinandersetzen, daß DAS nicht passiert, wäre „Ernst des Lebens“ gewesen.
    Die gewählte Variante war „durchgewurschtelt“.
    Schwiegers hatten einen Betrieb, da hat er dann eben Lehre gemacht, hätte er aber so oder so gemacht.
    Im Betrieb der Eltern?
    Normalerweise das Dümmste, was einem Auszubildenden passieren kann. Entweder ist der der Prinz und wird nicht entsprechend „streng“ behandelt, oder er wird geknutet. Papa als Ausbilder - ganz schlecht...
    Aber ja, ohne den Hintergrund zu kennen, liest es sich nicht toll, das stimmt.
    Nicht „nicht toll“. Sondern ein ganz massiver Teilgrund für Eure Probleme, denke ich.


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.219

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Tag, den Ernst des Lebens hat er dann wohl im Knast gelernt.
    Hätte aber ja nicht so weit kommen müssen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  9. Registriert seit
    20.02.2019
    Beiträge
    357

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen

    Im Betrieb der Eltern?
    Normalerweise das Dümmste, was einem Auszubildenden passieren kann. Entweder ist der der Prinz und wird nicht entsprechend „streng“ behandelt, oder er wird geknutet. Papa als Ausbilder - ganz schlecht...
    Ist aber hier auf dem Land mit Familienbetrieb nicht unüblich.


  10. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.219

    AW: Unsere perfekte Tochter

    Zitat Zitat von Brunchgehtimmer Beitrag anzeigen
    Ist aber hier auf dem Land mit Familienbetrieb nicht unüblich.
    Die Eltern haben den für Sie einfachsten Weg gewählt.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •