+ Antworten
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 563

  1. Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    167

    verwirrt Kontaktabbruch

    Hallo liebe Community,

    wer von Euch hat auch den Kontaktabbruch zu den Kindern erlebt ? Wie lebt Ihr damit? Was war der Auslöser? Ich bin nun seit fast zwei Jahren ohne Kontakt zu meiner Tochter - auch zwei Versuche meinerseits zur Aussprache sind von ihr ignoriert worden.
    Ich wäre zu allem bereit, dass es sich wieder einrenkt...... der Kontakt zu meiner anderen Tochter wird mittlerweile auch immer schwieriger.
    Sie steht halt sozusagen zwischen den Stühlen - es ist sehr belastend.
    Sie berichtet mir von der Schwester und sicherlich ihr von mir........ das ist irgendwie auch gar nicht so gut.
    Da es auch nicht immer gute Dinge sind, die ich erfahre und sicherlich auch umgekehrt.
    Ich sehe gerade so gar kein Licht am Ende eines imaginären Tunnels.
    Liebe Grüße von Anna

  2. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.864

    AW: Kontaktabbruch

    Hallo Anna, wie alt sond denn deine Töchter?

    Ich gabe Erfahrungen damit, wenn auch aus einem anderen Grund.
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.


  3. Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    167

    AW: Kontaktabbruch

    Hallo Animosa, sie sind bereits gut erwachsen - ich möchte hier nicht so wirkliche Infos geben - sorry. Sie haben beide bereits Kinder - auch schon etwas größere - mein En"g"elkinder.

  4. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.864

    AW: Kontaktabbruch

    Ich würde dir Details auch nur per PN schreiben. Das werde ich sicherlich auch noch machen, aber eher am Wochenende, da habe ich mehr Zeit.
    Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn.

  5. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    6.864

    AW: Kontaktabbruch

    Liebe Anna, mir fällt es unheimlich schwer, über diese familiäre Probleme offen zu reden. Ich bin sonst gar nicht so. Kann eigentlich über alles reden. Aber das ist doch das Allerpersönlichste und Intimste für mich. Und auch das Schmerzlichste.

    Deswegen schreibe ich dir am Sonnabend mal etwas dazu. Per PN wie gesagt.

    Geht dir das auch so, dass dir dieses Thema so schwer über die Lippen geht?


  6. Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    167

    AW: Kontaktabbruch

    Ja Animosa, es ist schwer darüber zu sprechen - leichter hier darüber zu schreiben.
    Familie ist irgendwie so was wie ein Heiligtum - es wie ein Sakrileg, wenn das nicht funktioniert.
    Bislang habe ich in meinem Bekanntenkreis und sogar in meinem Freundeskreis immer so drumherum geredet. Bei Fragen zu den Weihnachtstagen, Geburtstagen usw. ist das schon wirklich schwierig. Tagsüber kann ich das noch "wegdrücken" - aber wenn ich im Bett liege, dann tuckert es in mir. Es tut weh und scheint mir so aussichtslos und auf der anderen Seite kann ich einfach nicht glauben, dass das jetzt so bleiben könnte. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Meinen Enkelkindern schicke ich zu Weihnachten und den Geburtstagen immer Karten oder schreibe Ihnen übers Handy....... und sie schreiben mir auch zum Geburtstag. Aber da glaube ich eher, dass es auf Anweisung geschieht - und das lässt mich dann wieder hoffen. Denn wenn meiner Tochter gar nichts mehr daran läge, dann würde sie die Kinder nicht auffordern mir zu schreiben.... ach .... ich kann auch nur vermuten. Ich freue mich auf Deine PN. Liebe Grüße von Anna


  7. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.513

    AW: Kontaktabbruch

    Warum hat Deine Tochter denn den Kontakt zu Dir eingestellt? Das macht man ja nicht einfach so, weil es einem danach ist. Sie wird Dir wohl ein paar Gründe gesagt haben.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.935

    AW: Kontaktabbruch

    Zitat Zitat von 55pluslerin Beitrag anzeigen
    Ich bin nun seit fast zwei Jahren ohne Kontakt zu meiner Tochter - auch zwei Versuche meinerseits zur Aussprache sind von ihr ignoriert worden.
    Was ist denn im Vorfeld vorgefallen?
    Hat sich Euer Zerwürfnis nicht vielleicht schleichend aufgebaut?

    Es mag wohl Kontaktabbrüche aus heiterem Himmel geben, aber
    so ganz grundlos sind sie idR nicht.


    Zitat Zitat von 55pluslerin Beitrag anzeigen
    Bislang habe ich in meinem Bekanntenkreis und sogar in meinem Freundeskreis immer so drumherum geredet. Bei Fragen zu den Weihnachtstagen, Geburtstagen usw. ist das schon wirklich schwierig.
    Ist es denn wichtig, was andere Menschen darüber denken??

    Und so anstrengend, dieses Fassade aufrecht halten wollen :(.


  9. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    12.897

    AW: Kontaktabbruch

    So ein Kontaktabbruch von Seiten der Tochter geschieht nie unvermittelt oder ungeplant, sondern hat eine Vorgeschichte. Über welche Punkte habt ihr gestritten?
    Warum wolltest du eine Aussprache?

    Normalerweise brechen Kinder den Kontakt ab, wenn die Eltern sich zu sehr in die Lebensgestaltung einmischen und mitbestimmen wollen, wie gewohnt, gearbeitet und gelebt wird.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)


  10. Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    167

    AW: Kontaktabbruch

    Hallo Chryseis, Du hast schon recht .... so was fällt nicht vom Himmel. Ich sehe heute auch, dass wir es verpasst haben, Dinge anzusprechen. Bloß keine Disharmonie! Das war ein großer Fehler. Euch hier die tatsächlichen Gründe zu nennen, führt zu weit und wäre zu direkt. Sicher habe auch ich meinen Anteil an dieser Trennung. Enttäuschung auf beiden Seiten. Das ganze hat sich an einem damals aktuellen Thema entzündet und hat große Vorwürfe aus der Vergangenheit nach sich gezogen. Alles still geschwiegene Unzufriedenheiten und Verletzungen auf beiden Seiten. Das Alles hat sich "Bahn gebrochen"! Ich würde gerne mit ihr darüber sprechen.... meine Tochter leider nicht. Ich habe mich schon entschuldigt für die auslösende Verletzung (da ging es um meine sterbende Mutter) . Meine Tochter hat mich immer als beste Freundin , Beraterin und beste Mama der Welt bezeichnet..... Wir hatten einen ganz tollen Kontakt. Über die Krankheit meiner Mutter ist das alles in ein anderes Licht gerückt...... ich möchte hier nicht in die Tiefe gehen. Aber auch ich habe natürlich Anteil an Allem was nun ist. Ich hätte nur nie gedacht, dass das Ergebnis nun so aussieht! Ich hätte meine ganze Familie gerne wieder zurück. Eigentlich geht es mir auch bei meinem Post mehr darum, zu hören, wie andere damit leben können. Ob es nach Jahren besser wird. Ob man sich damit arrangieren kann. Und .... ja, was andere denken ist mir nicht egal. Ich möchte keine Fragen hören und keine Mutmaßungen über mich ergehen lassen. Es tut eh schon weh genug..... L. G. Anna

+ Antworten
Seite 1 von 57 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •