+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

  1. Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    11

    Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Hallo!

    Ich hatte mein leben lang ein super Verhältnis mit meiner Mama. Ich war auch immer ein totales Mama-Kind und konnte als Kind nicht mal woanders schlafen, weil ich so schreckliche Sehnsucht hatte...
    Sie war alleinerziehend mit mir, mein Bruder hat nach der Scheidung bei meinem Vater gelebt und meine Schwester ist immer hin und hergezogen. Ich muss dazu sagen, dass ich ein Nachzügler bin und meine Geschwister 13 und 11 Jahre älter sind als ich.

    2011 wurde sie arbeitslos mit 58 Jahren, ich war 18 und zog von zu Hause aus, bzw im Haus eine Etage höher. Ich habe so ein schlechtes Gewissen deshalb, weil ich denke ich bin mit Schuld an ihrer jetzigen Situation

    Sie fand keinen job mehr, vielleicht aufgrund ihres Alters und nur Hauptschulabschluss sowie einer Ausbildung in einem Beruf, den es nicht mehr gibt. Sie hat immer gearbeitet, überall und nirgends um uns durchzubringen. Wir hatten nie viel Geld und trotzdem hat sie alles getan, damit ich ein glückliches Kind war.
    Bis 2011 war sie im Außendienst, hat sich jeden Tag schick gemacht, rock und Stiefel getragen, war regelmäßig beim Friseur.. und dann ging es bergab.
    Zuerst hat sie jeden Tag diese ganzen (in meinen Augen schlimmen Sendungen) a la Richter Hold, Familien im Brennpunkt, zwei bei Kallwass usw geschaut. Jeden Tag und ich sagte ihr, dass es nicht Sinn ihres Lebens sein kann.
    Dann begann sie im Internet zu forschen und es wurde immer schlimmer. Jetzt hängt sie an Verschwörungstheorien fest, will die Welt verändern (von der Couch aus?!) Erzählt mir täglich mehrmals, wie schlecht die Welt ist, dass die Politik gelogen wäre, dass Gift im essen ist, der Staat uns umbringen will... Es ist wirklich schlimm. Ich kann nicht mal mehr mit ihr reden, weil egal was ich sage, ich hab Unrecht, ich darf nicht zum Arzt weil die Schulmedizin gelogen wäre usw. Nasa Aufnahmen sind gelogen..
    Sie steht morgens auf und setzt sich vor den Laptop. Hätten wir nicht den Hund, würde sie bis nachts ungewaschen im Schlafanzug vorm pc sitzen..

    Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Hab das Internet schon abgestellt, sie ist vollkommen ausgeflippt! Sie ruft mindestens 5 mal am Tag beim Anbieter an, rastet komplett aus..

    Sie ist nicht mehr normal.
    Und das schlimmste ist, ich fühle mich als hätte ich sie verloren, meine Mama.. Ich erkenne diese Frau nicht wieder. Sie geht nicht raus, nur das Nötigste, dafür zieht sie sich auch an. Hat all ihre Freunde verloren, sie hat niemanden mehr..

    Was kann ich tun?! Ich denke sie braucht eine Aufgabe, ich war schon beim Altenheim um die Ecke, sie könnte den Bewohnern vorlesen, spazieren gehen, sich kümmern.. Aber sie geht nicht hin.

    Vielleicht eine Therapie aber sie sieht nicht mal ein, dass sie Hilfe braucht.

    Ich sagte ihr, ich vermisse sie und sie meinte nur, ich kann nicht zurück und werde nicht mehr so wie du mich kanntest, alles was ich jetzt weiß über die Welt, weiß ich jetzt.


    Ich will sie einfach zurück..

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.880

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Liebe Polaroid!

    Das alles geht nun schon seit 2011 so??
    Hört sich wirklich nicht schön an, und ich kann Deine Verzweiflung
    gut verstehen.

    Wenn sie aber keine Hilfe möchte, dann sind Dir Grenzen gesetzt
    und es gibt wenig, das Du tun kannst.

    Dass Du Deiner Mutter allerdings den Internetzugang abstellst,
    geht gar nicht.

    Wie sehen das denn Deine beiden älteren Geschwister?

    Ist Deine Mutter jetzt offiziell im Ruhestand?


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.972

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Oh je. Ich kann mir vorstellen, dass das ein furchtbares Gefühl ist.
    Aber du bist auf keinen Fall schuld daran!
    Und ich wette, das würde deine Mutter genauso sehen.

    Es ist nicht selten, dass jemand aus der Kurve fliegt, weil ihm sein bisheriges Leben wegbricht.

    Ich denke auch, dass deine Mutter Hilfe braucht.
    Gibst es jemanden in eurem Umfeld, der an sie heran kommt?

    Du kannst dich natürlich immer an den psychosozialen Dienst deiner Stadt wenden. Aber das wäre für mich die letzte Möglichkeit.


  4. Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    11

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    @Schafwolle ja ich weiß, das mit dem Internet war nicht nett aber ich dachte, sie nimmt dann wieder aktiv am Leben teil.. Ich muss vielleicht zu meiner Verteidigung sagen, dass es schon mal ausfiel (ohne dass ich etwas manipuliert habe) und ich dachte, dass es etwas besser wurde mit ihr.

    Nein sie ist arbeitslos. Deshalb hat sie leider auch so viel Zeit.. und nutzt sie nicht. Mein Bruder wohnt weiter weg, hat den Kontakt aber soweit eingeschränkt wie möglich. Meine Schwester sagt nichts dazu, sie hatte aber auch ohnehin nie ein so gutes Verhältnis zu ihr. Sie interessiert es auch reichlich wenig, habe ich das Gefühl.

    @sasapi Leider kommt niemand an sie ran.. Ich kann noch mal versuchen, meinen Vater zu fragen, ob er noch mal mit ihr redet. Aber er will eigentlich gar nicht mehr groß mit ihr sprechen, weil sie ihn auch nur nervt und belehren will mit ihrem Kram.

    Der psychosoziale Dienst würde sie mitnehmen oder? Das kann ich ihr doch nicht antun..
    Ich wünschte ich könnte sie überreden eine (Gesprächs -) Therapie zu machen.
    Vielleicht ist sie auch einfach depressiv und verkriecht sich im Netz.. Ich weiß es doch auch nicht.

    Ich hab überlegt ob ich ihr einen Brief schreibe aber ich hab wahnsinnig Angst davor, dass sie wieder sagt, dass es nichts bringt oder zu spät sei oder gar nicht einsehen will, dass sie Hilfe braucht.


  5. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.346

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Gibts einen Hausarzt? Oder Heilpraktiker, wenn Schulmedizin no go ist?

    @Verschwörungstheorien:
    Weites Feld....

    "Gift im Essen", und "alles immer Schlimmer" - denke ich auch bis weilen

    Mal knallhart gefragt: hört sie Stimmen? Sagt, sie sie "Würde von außen gesteuert" etc.
    DAS wäre ein psychotisches Geschehen.

    Durch das Internet und die eigenen Lebenssituation und die Tagesschau an der Welt zu verzweifeln ist noch kein path. Zustand...
    Das muss nicht mal Depression sein. Weil, seien wir mal ehrlich, wenn man mal ernsthaft über die Polkappen, das Insektensterben, Donald Trump und - Tusk nachdenkt, dann hat man Anlass zu Panik und Wut.

    Was kannst du tun?
    Nichts.

    Das ist die gute und schlechte Nachricht zu gleich.

    Wie ist denn DEIN Leben so?

  6. Inaktiver User

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Deine Mutter hat jahrzehntelang nur funktioniert, berufstätig, alleinerziehend. Wahrscheinlich hat sie dadurch nicht die Möglichkeit und die Zeit gehabt, sich um sich selbst zu kümmern, Freundschaften und Hobbys zu pflegen. Als der Job wegbrach, war wohl auch die Struktur ihres Alltags auf den Kopf gestellt. Könnte mir vorstellen, dass sie in ein Riesenloch gefallen ist.

    Die Beschäftigung mit Wut, Verschwörungstheorien, das endlose Surfen um Internet, damit versucht sie irgendwie die Leere und die Gefühle der Sinnlosigkeit zu kompensieren.

    Ich kann dich und dein Verhalten gut verstehen. Hör ihr zu, weise darauf hin, dass du jedoch zu ihren Gedanken eine andere Meinung hast. Sag ihr, wie du dich fühlst mit ihrem Verhalten. Biete deine Hilfe an, sie zu einem Arzt oder Therapeuten zu begleiten.

    Als Tochter könnte es dir aber gut passieren, dass sie auf dich nicht hört. Eure Beziehung ist dafür möglicherweise zu eng. Es hilft da nur ruhig und sehr, sehr konsequent zu bleiben. Selbst, wenn sie sich nicht helfen lassen will. Dann hilft dir auch nur Loslassen.


  7. Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    11

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Hallo R_Rokeby, ja das waren nur Beispiele, es reicht viel weiter. Dass das essen nicht immer gut ist, ist mir auch irgendwo klar. Aber es ist so viel, die Erde ist eine Scheibe, dann ist sie doch rund und der Kern besteht aus Wasser, sodass es keine Mangelzustände an Wasser geben könne, die Wählerstimmen sind manipuliert,es gibt kein Bargeld mehr, man sollte Geld sparen weil die Banken zusammenbrechen werden, heute gäbe es Krankheiten die es früher nicht gab, weil die Regierung uns umbringen möchte, die wollen die Deutschen nicht mehr in Deutschland, deshalb kämen die Migranten, hinter dem Nordpol ist noch ein weiteres Land, was der Regierung gehört und dort werden Menschen wie sie versteckt, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt, eigentlich hat eine Familie aus Amerika die Weltherrschaft...
    Eigentlich ist das nicht mal das Schlimmste. Das Schlimmste ist, dass sie einfach nicht mehr sie selbst ist. Sie hat mir immer geholfen, immer zugehört und wusste immer Antwort. Wir haben zusammen gekocht, gern gesehen, was unternommen.. das ist alles nicht mehr möglich. Egal was ich sage, zum Beispiel hab ich mich neulich beschwert, dass ich keinen Freund habe und sie sagte nur, es ist eh besser wenn du keine Kinder in diese Welt setzt, die geht eh bald unter.
    Früher hätte sie mir zugesprochen..

    Ich denke sie hört keine Stimmen, zumindest hat sie nichts erwähnt und ich nichts mitbekommen. Vielleicht ist es nicht pathologisch aber normal definitiv auch nicht..


    Mein Leben ist eigentlich in Ordnung, Ich hab zwar auch das ein oder andere kleine Päckchen zu tragen aber wer hat das nicht. Ich mache mir Sorgen um meine Mama, habe aber einen festen Job, eine eigene Wohnung (im Haus wo meine Mutter auch wohnt) und leider noch keinen Partner, aber das findet sich alles. Also ich bin nicht unglücklich, nur darüber dass ich meine Mutter irgendwie nicht mehr habe und ich mir Gedanken mache ob sie mal eine gute Oma in ihrem Zustand werden kann. Ich hätte lieber einen tollen Familienzusammenhalt aber man kann nicht alles haben.

    Ich würde ihr gerne helfen.


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.346

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Zitat Zitat von Polaroid Beitrag anzeigen

    Aber es ist so viel, die Erde ist eine Scheibe, dann ist sie doch rund

    ist sie Katholisch?

    die Wählerstimmen sind manipuliert,

    sind sie! Das ist Realität und leider keine Wahnvorstellung

    es gibt kein Bargeld mehr,

    zumindest gibt es Strömungen, das herbeizuführen. Sehe ich auch sehr kritisch


    eigentlich hat eine Familie aus Amerika die Weltherrschaft...

    Meint sie die Kardashians oder die Trumps?

    Sie hat mir immer geholfen, immer zugehört und wusste immer Antwort. Wir haben zusammen gekocht, gern gesehen, was unternommen.. das ist alles nicht mehr möglich. Egal was ich sage, zum Beispiel hab ich mich neulich beschwert, dass ich keinen Freund habe und sie sagte nur, es ist eh besser wenn du keine Kinder in diese Welt setzt, die geht eh bald unter.
    Früher hätte sie mir zugesprochen..
    @Polaroid, ich will dir nicht weh tun und dich auch nicht verarschen
    Ich wollte dir nur verdeutlichen, dass "an der Welt erkranken", an der Welt liegen kann

    Deine Mama hat viel mitgemacht. Ihre Abwehrreserven sind vielleicht erschöpft und kann jetzt nicht nur jeder dahergelaufene Virus, sondern auch jede Verschwörungstheorie Schaden Anrichten. Wenn wir fit und froh sind, dann können wir all diese Dinge leicht(er) ertragen und verdrängen. Je angeschlagener wir sind, desto mehr gibt und die Welt den Rest.

    Du bist kein Kind mehr. Was du im letzten Absatz schreibst, was dir so fehlt, das ist die "Mami" - du bist jetzt selber erwachsen. Es tut immer sehr weh und erfordert viel Zeit und Mut, wenn man merkt, dass die Mami nicht mehr so kümmern kann.

    Ich denke, ihr fehlt eine Aufgabe. Ein Sinn. Ein Grund. Dafür hat sie einen Internetanschluss und der bringt viele Infos.
    Die wie Infos wirken, die aber eigentlich nur so eine Horror Picture Show sind.
    Ich kann mir auch vorstellen, dass der Glaube an das Schlechte auf der Welt ihr ihre Einsamkeit und Angst ein bisschen leichter erträglich macht. Weil.... ein Land hinter dem Nordpol, oder so wäre schon nicht schlecht, oder?
    Menschen flüchten sich immer in U- oder Dystopien, wenn es eng wird. Und wenn "alle" schlecht sind und "alles" sch., dann verdünnt das das eigene Elend etwas.

    Was tun?

    Pack sie mal und fahr mit ihr raus. Mal ein Tag Licht, Luft, und gutes Essen. Entfernung zum I-Anschluss mind. 50 km.
    Warmes Wasser ist auch gut für die Nerven und die Bandscheiben. Spendier euch eine Übernachtung und sag ihr, dass du mal wieder eine Mama brauchst. Oder mal shoppen?

    Ich denke halt so in die Richtung, mal Tapetenwechsel und echtes Leben
    Geändert von R_Rokeby (10.02.2019 um 16:27 Uhr)


  9. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.112

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Also auf mich wirkt das recht bedrohlich.

    Ich finde, man sollte sich beraten lassen (vielleicht vom Krisendienst?), was zu tun ist.


  10. Registriert seit
    27.01.2019
    Beiträge
    11

    AW: Brauche dringend Hilfe, meine Mutter ist verrückt?!

    Liebe Rokeby,

    Ich verstehe schon wie du meinst. Es mag sein dass manches stimmt, ich möchte mich aber auch nicht weiter damit befassen, weil ich einfach andere Dinge im Kopf habe die mein Leben betreffen. Ich möchte Spaß haben, mein Leben genießen und viel von der Welt sehen. Das tut sie ja nicht, sie schläft bis mittags, das erste was sie macht ist, den Pc hochzufahren, sitzt von da an bis nachts vor dem Ding und tut nichts.
    Wenn ich mit dem Hund gehe, zieht sie sich nicht mal an..
    "Gehst du einkaufen? Kannst du mir was mitbringen?" Und so weiter. Sie hat keinen Partner, keine Freunde mehr. Nicht einen! Weil sie ihre Ansichten nicht teilen.
    Würde sie noch am Leben teil nehmen, könnte sie ihre Meinung von mir aus haben. Aber da liegt das Problem, sie muss alle anderen belehren, ihnen "die Augen öffnen". - Ich "verschließe meine Augen auch vor der Wahrheit" nach ihrer Meinung. Und das macht mir schon Angst.. vor allem ändert sich nichts an der Welt von ihrer Couch aus. Dazu muss man auch rausgehen. Oder?
    Sie war so fröhlich, hatte viele Freundinnen, ist mit 55 noch mit Freunden in die Disco (!) Gegangen ein-zwei mal im halben Jahr..

    Sehe ich das zu kritisch?

    Und klar will ich meine Mutter, ich bin zwar schon 25 aber eine Mutter hat man doch bis zum Ende.. und warum sollte sie jetzt nicht trotzdem für mich da sein? Ich hätte mir nur eine Person gewünscht, die da ist, sie soll mich ja nicht bemuttern.

    @putulu ja, daran dachte ich auch aber bin mir nicht sicher um was oder ob es sich um was handelt. Sie gefährdet ja in dem Sinne niemanden... Ich bin mir nicht sicher.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •