+ Antworten
Seite 25 von 39 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 382
  1. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.598

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Eine ältere weibliche zugewandte Person aus der "Herde" tut jedem Kind gut.
    Ich hatte zwei davon.

    Die zweite Person war meine Tante.

    Die andere Oma war zwar da, wurde gezwungenermaßen regelmäßig besucht (weil sich das so gehörte ) als ich noch Kind war aber ich hätte gut auf diese Oma verzichten können.

    Sie hatte weder emotional noch sonst etwas übrig für mich.

    Daher meine Frage, inwiefern die Oma, um die es hier geht, ihre Rolle als wohlwollende zugewandte Oma ausfüllt.
    LG Ivi


  2. Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    1.978

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Ich rede ja gerade nicht von erdulden, sondern von Kontra geben. Schade, dass das nicht ankommt. Wie anders will man das denn lernen.
    Kontra geben muesste meiner Meinung nach die Mutter. Und da sie das nicht tut/tun kann/tun will (und die Kinder auch nicht dazu ermutigt), waere meine zweite Wahl eben, die Kinder dem wenigstens nicht auszusetzen.
    Wer zuletzt lacht, denkt am langsamsten.


  3. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.686

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Wie gesagt, das würde ich dem Kind überlassen.

    Meine Kinder hingen trotz allem irgendwie an der Oma und sind gern dort gewesen - was mich erstaunt hat, aber da hab ich mich dann rausgehalten.

    Wenn mein Kind aber mir gegenüber nicht formulieren könnte, dass es da nicht mehr hinwill, das fänd ich arg. Dafür könnte aber wiederum die Oma nix.


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.243

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, das würde ich dem Kind überlassen.

    Meine Kinder hingen trotz allem irgendwie an der Oma und sind gern dort gewesen - was mich erstaunt hat, aber da hab ich mich dann rausgehalten.

    Wenn mein Kind aber mir gegenüber nicht formulieren könnte, dass es da nicht mehr hinwill, das fänd ich arg. Dafür könnte aber wiederum die Oma nix.
    Die Kinder der TE sind aber NICHT gern mit der Oma zusammen.

    Wenn sie da ist, ziehen sie sich meist nach kurzer Zeit zurück und beim letzten Besuch war die TE alleine bei ihrer Mutter, weil die Kinder lieber beim Vater zu Hause bleiben wollten.
    Sie wurden also gefragt und durften selbst entscheiden.


  5. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.401

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Schade, dass du keine anderen Optionen siehst, wie so viele. .
    Es geht nicht um Optionen, die ICH sehe sondern um die Frage, ob ein Kind Optionen sehen kann!

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Mir war wichtig, dass meine Kinder lernen, ich muss so jemand gar keine Macht über mich geben und ihm daher auch nicht aus dem Weg gehen, weil ich mich ihm nicht gewachsen fühle. Ich kann dem entgegnen und Grenzen setzen. Und darf das auch.
    Und WIE haben das deine Kinder gelernt?

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Das haben sie mit meiner Unterstützung gelernt, weil ich das auch gelernt habe und vor allem aus meinen Kindheitserfahrungen heraus auch lernen wollte.
    AHA!!
    Und genau DAS kann Tigerente ihren Kindern eben nicht geben.
    Hier liegt der Schlüssel, von dem ich die ganze Zeit rede.

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Die Oma zu dämonisieren und den Kontakt einzustellen ist sicher der bequemere Weg, einen Lerneffekt seh ich dabei aber nicht
    ,
    1. wenn ich gegen jemanden nicht ankomme, dann ist das nicht per se ein Dämon
    2. wenn sich jemand zurück zieht, ist das nicht der "bequemere Weg" sondern kann der einzige Weg sein, der "unbeschadet" gegangen werden kann.
    3. ein Lerneffekt ist es ebenso, wenn ich dort ausweiche, wo ich mich sinnlos verletzen lasse. Ich umgehe auch Brennessel und zwar aus einem sehr guten Lerneffekt.

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    außer eben: ich bin dem nicht gewachsen und hab keine Chance gegen so jemanden. Und geb dem somit auch noch Recht, weil ich seine Meinung unwidersprochen gelten lasse.
    Trööt- und nochmal- genau DARUM geht es doch!


    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Ich bin überzeugt, ein Kontaktabbruch ist für ein Kind in der Situation weitaus gravierender. .
    Warum sollte es das sein, wenn der Mensch mich verletzt und mich herabsetzt? Ich kann bei den Beschreibungen nicht erkennen, dass der Enkel ein großes Vermissen erleben würde.

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Wenn das Kind von sich aus nicht mehr hinmöchte würde es das ja der Mutter gegenüber äußern - und wenn nicht, dann fänd ich das sehr bedenklich.
    Wir können sowas von hier nicht beurteilen- ob ein Kind was sagt oder nicht.
    Kinder schweigen aber auch um der Mutter einen Gefallen zu tun.
    Bei Tigerente gibt es ja einen sehr intensiven Bezug zu der eigenen Mutter (wie auch immer motiviert)- das bekommt ein Kind doch mit!
    Immerhin äußern hier die Kinder und Tigerente lässt ihnen diese Freiheit jetzt- DAS ist ein Sieg!


  6. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.775

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Habe leider heute ganz wenig Zeit, deshalb nur kurz: ich finde es sehr spannend, wie sehr doch jeder aus seiner eigenen Erfahrung hier Dinge projiziert aus den Informationen, die von mir so kommen.

    Erstmal eine Sache: Ihr könnt hier reden, so viel Ihr wollt, ein Kontaktabbruch ist keine Option. Da müsste meine Mutter ganz andere Dinge getan haben, als sie getan hat und tut, dass ich der Meinung wäre, eine solch drastische Maßnahme wäre nötig. Punkt. Das werde ich auch nicht weiter diskutieren.

    Wenn manche dann meinen, das spricht für ein "zu enges und verstricktes Verhältnis zu meiner Mutter" - bitte. Vermutlich meinen eher 90 % oder mehr der Bevölkerung, dass es normal ist, dass man nicht den Kontakt abbricht, wenn nichts wirklich Gravierendes passiert ist. Und nein, ich halte die Vorfälle nicht für gravierend genug.

    Auch die Kontaktfrequenz (inzwischen 4-6 Besuche pro Jahr, ca. einmal pro Woche telefonieren) ist deutlich geringer als das, was ich von den Menschen, die ein normales, gutes Verhältnis zu ihren Eltern haben, in meinem Umfeld kenne (bei der Entfernung). Jedenfalls in der Konstellation, verwitwete alleinlebenden Mitt-70erin und Einzelkind.

    Wenn meine Kinder keinen Kontakt aus eigenem Antrieb mehr haben wollen, dann ist das so. Sie sind ja auch nicht diejenigen, die im Zweifelsfall angerufen werden, wenn es einen Unfall gibt, wenn die Oma zum Pflegefall werden sollte oder ähnliches.

    Der letzte Besuch war das letzte Mal, dass ich sie "gezwungen" habe, mitzufahren, da es die Option "zu Hause bleiben" wegen Dienstreise des Papas nicht gab (es war in den Herbstferien), Ausnahmen werden weiterhin Familienfeiern sein, da müssen sie mit, aber da kommt der Papa auch mit. Beim vorletzten Besuch gab es die Möglichkeit zu Hause zu bleiben, das haben sie getan.


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.319

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Punkt. Das werde ich auch nicht weiter diskutieren.
    Genau so.

    Solltest du mal mit deiner Mutter reden.


  8. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.401

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Zitat Zitat von Tigerente Beitrag anzeigen
    Wenn manche dann meinen, das spricht für ein "zu enges und verstricktes Verhältnis zu meiner Mutter" - bitte. Vermutlich meinen eher 90 % oder mehr der Bevölkerung, dass es normal ist, dass man nicht den Kontakt abbricht, wenn nichts wirklich Gravierendes passiert ist. Und nein, ich halte die Vorfälle nicht für gravierend genug.
    Fürs Protokoll- ich habe nie von Kontaktabbruch gesprochen.
    Ich sehe auch nicht, dass das für dich nötig wäre- du kommst du mit deiner Mutter klar!

    Die Rückzugsmöglichkeit für deine Kinder finde ich sehr gut- hab ich geschrieben und eine ideale Lösung, wenn du selbst in Situationen kommst, in denen du schlecht Stellung beziehen kannst.
    Das genau Letzteres nicht gut funktioniert- hast du selbst beschrieben und das führe ich schon auf eine "besondere Verbindung" zurück. Wie genau die motiviert ist, kann hier keiner sagen- dass hier aber durchweg Fragezeichen kamen, als du mehr Entschuldigungen für deine Mutter als deinen Sohn hattest- könnte zumindest auffallen.

    Kann natürlich auch sein, dass es nach deiner Darstellung schräger wirkt als es tatsächlich ist- das kannst nur du selbst beurteilen- wir hier lesen nur.


  9. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.686

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Also für mich klingt das recht vernünftig.

    Ich würd vielleicht noch üben, dass man die Mutter ruhig und nicht unfreundlich, aber doch bestimmt einbremst, wie gesagt, bei dem Gartenbeispiel (was willst du da, da ist doch dreckig) hätt ich eben gesagt, ja und? Ist doch wunderbar. Ich wasch doch die Wäsche und nicht du. Oder eben, wir gehen gerne in den Garten. (Mit gedanklichem Basta). Damit stärkst du deine Kinder, das find ich schon wichtig.

    Aber wie du sicher rausgelesen hast halte ich auch nichts von Kontaktabbruch in so Umständen wie du sie beschreibst.

    Für uns war das immer Anlass darüber zu reden, wie wohl die Oma aufgewachsen ist, was früher üblich war, was sich verändert hat in den Vorstellungen von Erziehung, etc pp, das geht auch mit kleineren Kindern schon.

    Und eben vermitteln, dass die Oma ihre Art hat zu denken und zu reden, und wir eine andere. Und dass nur weil die Oma was so sagt und sieht es eben keinesfalls absolut so ist, sondern eben nur in ihren Augen.

    Und wenn die Kinder nicht oft mitkommen, weil sie das nicht wollen, wird die Oma das vielleicht mal ansprechen und man kann versuchen ihr zu erklären warum und wieso. Das ist nun wiederum auch der Oma durchaus zuzumuten.


  10. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.401

    AW: Oma - Enkel - Diplomatie

    Jepp genau so......
    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Solltest du mal mit deiner Mutter reden.

+ Antworten
Seite 25 von 39 ErsteErste ... 15232425262735 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •