+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 70

Thema: Schwiegersohn

  1. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Schwiegersohn

    Lehrer können befördert werden?

  2. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Schwiegersohn

    Seit 40 Jahren gibt es in der Bundesrepublik fast ausschließlich linke Politik- und Geschichtslehrer, da nimmt niemand mehr Anstoß....


  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.936

    AW: Schwiegersohn

    Seit 40 Jahren gibt es in der Bundesrepublik fast ausschließlich linke Politik- und Geschichtslehrer, da nimmt niemand mehr Anstoß....
    Diesen Eindruck habe ich allerdings auch. Bis man sie dann privat trifft

  4. Avatar von rebellin
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    2.692

    AW: Schwiegersohn

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Seit 40 Jahren gibt es in der Bundesrepublik fast ausschließlich linke Politik- und Geschichtslehrer, da nimmt niemand mehr Anstoß....
    Woher weißt Du das?
    Es gibt doch sicher keine Statistik dazu.
    Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
    Christian Fürchtegott Gellert (1715-69)

  5. Avatar von rebellin
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    2.692

    AW: Schwiegersohn

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Lehrer können befördert werden?
    Ich meine, da gibt es dann Oberstudienräte usw.
    Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
    Christian Fürchtegott Gellert (1715-69)

  6. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Schwiegersohn

    Zitat Zitat von rebellin Beitrag anzeigen
    Woher weißt Du das?
    Es gibt doch sicher keine Statistik dazu.
    Sicher nicht. ;)


  7. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.936

    AW: Schwiegersohn

    uns wir meinen herausgehört zu haben, daß unser Schwiegersohn bei den Kollegen schon angeeckt ist und auch länger als üblich auf seine Beförderung warten musste.
    ihr meint herausgehört zu haben...habt ihr das nun direkt gehört oder habt ihr etwas anderes gehört und versteht das nur so?

  8. Avatar von rebellin
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    2.692

    AW: Schwiegersohn

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Sicher nicht. ;)
    Also "gefühltes Wissen". Würde ich nach meinen Erfahrungen auch so einschätzen.
    Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
    Christian Fürchtegott Gellert (1715-69)

  9. Avatar von rebellin
    Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    2.692

    AW: Schwiegersohn

    Ich kann gut verstehen, dass Dich das sehr ärgert. Andererseits ist Deine Tochter erwachsen und kann ihr Leben gestalten wie sie es möchte ... und eben auch ihre Sicht der Dinge haben.

    Ich würde mit ihr im Gespräch bleiben und bei geeigneten Beispielen sachlich argumentieren. Ansonsten vielleicht eher das Thema umschiffen - es gibt auch viele andere wichtige Themen außerhalb der Politik. Eure Enkel zum Beispiel.
    ... und denen tut es dann ganz gut, wenn sie merken, dass es nicht nur eine "elterliche Wahrheit" gibt.


    Zitat Zitat von Omainlove Beitrag anzeigen
    ... wenn beide mit ihren politischen Indoktrinierungen anfangen.
    Da fände ich klare Worte, das würde ich nicht dulden.
    Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
    Christian Fürchtegott Gellert (1715-69)

  10. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.387

    AW: Schwiegersohn

    Zitat Zitat von Omainlove Beitrag anzeigen
    ... ist sie mit einem Mann verheiratet der zunehmend seine "braune Gesinnung" an den Tag legt.
    [...]
    Nun hat sich unsere Tochter ganz seiner Meinung angeschlossen.
    "Braune Gesinnung" ist gerade in diesen Zeiten ein sehr dehnbarer
    Begriff. Zwischen inhaltlich kritischen Äußerungen und Rechtsextremismus
    liegt eine ganze Bandbreite an Meinungen. Zudem ist es heutzutage ein
    Leichtes, wegen gewisser Ansichten vorschnell in die "braune Ecke" gestellt
    zu werden.

    Deshalb lässt es sich schwer einschätzen, ob Eure Einschätzung vielleicht
    lediglich Euren eigenen subjektiven Kriterien unterliegt.

    Konkrete Beispiele wären hilfreich.


    wir meinen herausgehört zu haben, daß unser Schwiegersohn bei den Kollegen schon angeeckt ist und auch länger als üblich auf seine Beförderung warten musste.
    Das klingt nach nichts Konkretem, sondern eher nach Deutung.


    es wird jedesmal ziemlich frustrierend wenn beide mit ihren politischen Indoktrinierungen anfangen.
    Nichts leichter, als derartige Belehrungsversuche zu unterbinden, indem
    man zu verstehen gibt, dass man über dieses Thema nicht sprechen möchte.

    Habt Ihr das denn schon überhaupt mal versucht?

    Ein brisantes politisches Thema auszuklammern setzt ja (hoffentlich) die
    Beziehung nicht aufs Spiel.

    Versteht Ihr Euch ansonsten gut mit dem Schwiegersohn?

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •