Antworten
Seite 4 von 159 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1589
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    meine auch. ich hab schon Langweiligeres gelesen.

  2. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Ob wohl die ein oder andere ein wenig neidisch ist? Weil absynthe ein gewisses Schreib-/Erzähltalent nicht abzusprechen ist? Oder weil sie überhaupt etwas zu schreiben/erzählen hat? Man könnte fast zu dieser Auffassung gelangen.

  3. Inaktiver User

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Das Schreibtalent lässt stutzig werden.

  4. Inaktiver User

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Das Schreibtalent lässt stutzig werden.


    Wer sagt denn, dass ich nicht ebenso unterhaltsam schreiben kann? Allerdings fehlen mir dazu die bösen Schwiegereltern. Deshalb bin ich schon arg neidisch, ja. Schluchz.

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Wer oder was hindert dich, hier zu schreiben?

  6. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen


    Wer sagt denn, dass ich nicht ebenso unterhaltsam schreiben kann? Allerdings fehlen mir dazu die bösen Schwiegereltern. Deshalb bin ich schon arg neidisch, ja. Schluchz.
    TOP Idee, dann mach Deinen eigenen Thread auf! Bin gespannt, Du kannst Dein Thema ja frei wählen....
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Also ich kann ganz klar sagen, was ich mit meiner Frage an Absynthe gemeint habe, und zwar in konstruktivem Sinne.


    Ich habe es so verstanden, dass dein Mann, @Absynthe, aus einer vorsichtig gesagt, sehr schwierigen Familie stammt, in der Kontrolle eine große Rolle spielt, persönliche Grenzen und deren Verletzung aber nicht.


    Es ist, so verstehe ich, für deinen Mann sehr schwer, sich da abzugrenzen. Bald auszuziehen mag bereits ein Kraftakt sein.


    Du wiederum hast die schwierige und undankbare Position der in diese verflochtenen Strukturen eingeheirateten Frau, die mitansieht, wie ihrem Mann und auch der gemeinsamen kleinen Familie Schaden zugefügt wird und wie der Mann sich nicht wehren kann - so habe ich es verstanden.


    Wenn ich dich frage, ob du der "Faszination des Schreckens Raum geben" möchtest, dann meine ich das ganz ernst : wenn man als Außenseiter in ein schräges System kommt und dann sieht, w i e schräg es ist und was Menschen einander sagen und antun können, dann kann man davon geradezu in eine gebannte Starre geraten - "ist das wirklich möglich? Kann es noch schlimmer kommen?" (Meistens leider ja).


    Das richtet aber den Fokus auf dasjenige Stellglied, das nicht verändert werden will und kann, und bindet somit Kräfte, die anderswo benötigt werden.


    Nämlich auf der Baustelle "wie kann ich mit meinem Mann im Kontext seiner Familie leben?", vielleicht sogar "was will mein Mann eigentlich? " -je nachdem, wie dominant und schräg die Familie über viele Jahre gewesen ist, kann es ganz schwer sein, überhaupt selbst etwas zu wollen. Und dann auch verführerisch, einfach das zu wollen, was die Frau will - was für eine Beziehung sehr belastend sein kann.


    Daher meine Frage. Wenn sie zur Zeit nicht aktuell ist, kannst du sie ja einfach beiseite lassen.

  8. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Mary, ich schätze Deine Beiträge überaus - und deshalb möchte ich Dir für diesen einfach mal eine Blume hinstellen:

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Ich möchte aber bitte jetzt wissen wie es weitergeht.

  10. User Info Menu

    AW: Mein Mann, seine schrecklich nette Familie und die Fliese des Anstoßes

    Ich auch, der Strang macht Lust auf mehr

    Wenn ich das so lese, bin ich dankbar für meine "Schwiegereltern" (in "", da nicht verheiratet ). Abgesehen davon, dass ich sie wirklich sehr sehr mag, hatte ich kurzfristig auch Bedenken, als wir übergangsweise (letztendlich wurden es knapp 2 Jahre) in die Einliegerwohnung bei ihnen eingezogen sind.

    Ständig hat Schwiegermutter in die Einrichtung reingequatscht und mir am laufenden Band Tipps aufs Auge gedrückt. Den Vogel abgeschossen hatte sie, als sie ein ganzes Tageswerk zunichte machte. Ich hab die Bude durchgeputzt und stundenlang Möbel umhergeschoben und verschiedene Konstellationen ausprobiert, bis ich sie so hatte, wie ich das für gut befand. Als ich später am Tag nochmal vorbeischaute, um noch ein paar Kisten hinzubringen, hat mich beinah der Schlag getroffen. Es war alles wieder umgestellt, weil sie der Meinung war, so wäre es praktischer. Mir ist fast die Hutschnur geplatzt. Ich weiß, dass es wirklich gut gemeint war und sie sich nichts böses dabei gedacht hat, aber das war mir zuviel. Wutschnaubend hab ich alles wieder umgestellt, bin zu einer Freundin gefahren, hab mir nen Sekt geben lassen und mich dort am Küchentisch ausgeheult

    Solche oder so ähnliche Klopper hat sich danach noch 1-2 x gebracht, aber dann hat sie es wohl gemerkt, dass das zu weit geht. Das Zusammenwohnen gestaltete sich dann erstaunlicherweise sehr angenehm und unsere Privatsspähre wurde immer gewahrt.

    Ich habe den anderen Strang nicht gelesen, aber habe ich das richtig verstanden, dass ihr bald auszieht?

Antworten
Seite 4 von 159 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •